DAX+0,07 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,21 % Öl (Brent)-0,26 %

DHL zockt den privaten Packetkunden ab! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bonn, 08. Dezember 2005
Ab 1. Januar: Neue Preise bei DHL und neuer Service für Privatkunden

Nach fast zweijähriger Preisstabilität erste Anpassungen bei Päckchen und Paketen

Zum 1.Januar 2005 passt DHL seine Paket- und Päckchenpreise erstmalig nach knapp zwei Jahren Preiskonstanz aufgrund allgemeiner Kostensteigerungen an. Gleichzeitig steht den DHL-Privatkunden ein neuer, kostenloser Service zur Verfügung: Sie können ab Anfang Januar den Sendungsstatus ihrer Pakete über das Internet verfolgen. Dies war bislang fast ausschließlich gewerblichen Kunden vorbehalten.

Päckchen und Pakete werden wegen allgemeiner Kostensteigerungen um durchschnittlich 4 bis 5 Prozent teurer. Durch Rationalisierungsanstrengungen allein konnten Mehraufwendungen in der Produktion, im Personalbereich und bei den gestiegenen Treibstoffpreisen nicht mehr kompensiert werden.

Ab dem 1. Januar kostet das Päckchen 4,30 Euro (plus 4,9 Prozent) und das Standardpaket bis zu 5 Kilogramm 7 Euro (plus 4,5 Prozent). Unberührt von der aktuellen Entwicklung bleibt das ePaket von DHL: Diese Sendungen mit einem Gewicht von bis zu 31,5 Kilogramm können bequem über das Internet beauftragt werden - für einen Festpreis von 10 Euro incl. der Abholung beim Kunden.


"..aufgrund allgemeiner Kostensteigerungen" habe ich mich heute dazu entschlossen, ein geplantes 5KG-Paket nicht zu versenden :D Sorry, 7 Euro waren "früher" :rolleyes: einmal fast DM 14 ! Sicher, dafür kann ich jetzt meine Sendung über das Internet verfolgen. Danke liebe DHL! Aber, möchte ich das überhaupt? Post, Bahn, Strom, Gas....Deutschland ist zum Selbstbedienungsladen verkommen. Aber mit gestiegenen Triebstoffpreisen, läßt sich ja im Moment so ziemlich alles rechtfertigen :mad:
Herrje, es heißt Paket.
Warum schreiben im Internet eigentlich immer alle Packet?

Mal im Ernst, mir get das auch auf die Nerven. Ein Paket kostete früher mal 5,90 EUR.
In den letzten 2 Jahren wird immer schneller an der Perisschraube gedreht.
Die privaten Paketdienste stehen der Sache aber nicht nach. ImGegenteil.
GLS zum Beispiel hatzum Jahreswechsel 2003/2004 den
XS Paketpreis von 3,7x irgendwwas auf 3,95 angehoben. Wegen der Maut... die kam ja auch dann, ein Jahr später.
Aber ein Jahr haben wir mal kräftig kassiert. Wäre ja nicht weiter schlimm, aber 2 Monate vor dem letzten Jahreswechsel erhöhenm wir den Preis mal schnell auf 4.00 EUR. Das kotzt mich wirklich an. Und GLS hat wirklich die seriösesten Fahrer, weiss su? Was isse? Hä?
Der DPD ist nicht besser. Haben auch zweimal erhöht in kürzester Zeit.
Was glauben die alle eigentlich? Das wir alle doof sind?
Naja einige sind ja doof hier in diesem Land. ;)
Es gibt aber auch eine gute Nachricht:
Die zusätzliche Kohle wird in Rechtschreibkurse gesteckt, damit die Kunden wenigstens Paket richtig schreiben.
Kam gestern im Radio:
Jemand hat Bekannte in Thailand, (die auch von der Flut betroffen sind) und wollte denen etwas Lebensmittel schicken. Hat also Lebensmittel im Wert von ca 20€ zusammengepackt, etwa 12 Kg, und wollte das runterschicken .
Hat angeblich 90 !!!Euro gekostet !!!!:confused::mad:
#4, ich habe die Lösung für meine Rechtschreibprobleme,
ich muß nur den großen schweren Locher rechts auf den Schreibtisch stellen.
Dann können die Funkwellen der Tastatur ungehindert die 40 cm Distanz bis zur Funkstation der Tastatur zurücklegen.
Das ist ja nun echt lächerlich :mad:
Mach ich das nicht, schreibe ich wider statt wieder,
Salt statt Salat, Doppelbuchstaben werden nur einzel wiedergegeben, stat anstatt statt :mad::mad:
Nu aber mal Butter bei die Fische.
Ich möchte innerhalb Deitschlands 7 Pakete á 20 kg verschicken. Bei welchem Anbieter fahre ich am besten?
Oder sollte man die 7 Pakete in ein gosses Paket verschicken und dann via Spedition auf den Weg geben? :rolleyes:
#8, bring Sie verpackt zu mir, ich versende Dir die Dinger für 7,00 EUR pro Stück. Ich habe da so einen Vertrag :D

Ansonsten schau mal unter

Wenn die Teile ganz klein sind, macht GLS das für 4,00 EUR pro Stück.
Welche Maße haben denn die Pakete?
Die Pakete sind groooooß :D

7,- € :eek:
DHL will € 13 :mad:

Vielleicht sollte ich sie erst zu dir schicken und du versendest sie weiter. :D

Mit deinem Link (auch wenn er nicht funzt, weil es eine Threadverlinkung ist :D) beschäftige ich mich heute abend. :)

Danke
Die Preise sind in der Tat eine Frechheit !

Ich versende in der Regel über GLS. Die sind zwar auch teurer geworden, aber liegen immer noch deutlich unter den Tarifen der DP/ DHL. Quasi ein paket zum Päckchenpreis....
Guckt mal, was es EXPRESS kostet ... nochmal das doppelte ... :mad:
Wie groß,

und ich weiß nicht ob ich das überhaupt kann.
Ich kann ja nicht mal verlinken :cry:

www.posttip.de

So sollte es funktionieren.
Übrigens ab 120x60x60 wird es bei DHL richtig teuer.
Dann zahlt man Sperrgutzuschlag. Diesen horrenden Zuschlag haben wir übrigens dem Otto-Versand zu verdanken.
Früher, so vor 5 oder 6 Jahren zahlte man 10, dm Sperrgutzuschlag. Das war konkurrenzlos günstig. Deswegen hat Otto auch alle sperrigen Güter mit der Post verschickt, nicht mit Hermes. Und das will schon was heißen. So kam es dann, das LKW der Post stellenweise nur mit Otto Paketen unterwegs waren. Um das einzudämmen, wurde der Sperrgutzuschlag erhöht. Inzwischen haben wir
20,00 EUR Zuschlag. Danke DHL.
Ich kann flexibel verpacken, so dass ich die Grösse mitbeeinflussen kann. Im schlimmsten Fall versende ich etwas kleinere Pakete mit 18 kg Gewicht.

Was kostet denn wohl hermes. :rolleyes:
Ich werde heute abend mal ´ne Runde surfen müssen.
#16

Ich habe noch ein wenig recherchiert und heute ein 7KG-Paket bei "Hermes" aufgegeben. Hat 5,90€ gekostet (bei DHL wären es 10,50€). "Hermes" berechnet nicht nach Gewicht, sondern nach (Paket-)Größe:D Geliefert wird bis an die Haustür. www.hermespaketshop.de
Versandunternehmen halten Ihre Kunden wirklich für blöd.
Oder glauben, alle leiden an Alzheimer.

DPD hat zum November hin meine Paketpreise um 17 Cent pro Paket angehoben.
Damit sollte doch eigentlich auch die zu erwartende Autobahnmaut abgedeckt sein. Ungeachtet der tatsache das bereits zum Jahresende 2003 die Paketpreise aufgrund der Autobahnmau(die dann nicht kam) angehoben wurde.

Insofern kann ich den heutigen Beileger seitens DPD nicht nachvollziehen.

Nochaml pauschal 10 cent Erhöhung zuzüglich MwSt. aufgrund der Autobahnmaut.

Wegen dieser Drecksmaut 3 Erhöhungen? Sauber...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.