DAX-0,21 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,85 %

Ganz Europa jubelt: Endlich verschwindet der unsinnige Stabilitätspakt! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

:eek:Das bedeutet im Klartext die Verabschiedung von einer rigiden Geldpolitik! Das bedeutet aber auch das Einläuten einer Inflation und steigende Zinsen!
Sollte es so kommen, wird die Börse wohl einen Hüpfer nach oben machen...vorerst mal.
und die defizite werden weiter steigen, da es keine sanktionen mehr gibt...statt währungsreform superinflation zur entschuldung???

invest2002
Das ist die beste Nachrcht für den Dollar, die man sich denken konnte.;)
Wenn man näher nachdenkt und um den US$ etwas näher Bescheid weiß, ist das genau die richtige Antwort auf die verantwortungslose Geldmengenausweitung der FED.

Auch auf die Gefahr hin, eine Hyperinflation anzuwerfen.

Oder sehe ich das falsch?
Worauf sich der Artikel bezieht ist nicht bekannt.
Vieleicht bezieht er sich auf "Spenden" was ja Ländern die Aufgrund von Spenden für die Tsunami Opfer die Schuldengrenze überschreiten gedacht sein könnte?

Weiss jemand darüber genau Bescheid?
Ich denke, mit dem Ergebnis der Verhandlungen können wir zufrieden sein.
Ein Dank an Finanzminister Dr. Hans Eichel - very well done, Minister!
So und nun können endlich die ganzen Sozial- und
Rentenreformen zurückgenommen werden, da Geld nun
keinen Mangel mehr darstellt (sofern genug Papier
da ist). Ausserdem kann endlich die Wirtschaft mit
nahezu unbegrenzten öffentlichen Aufträgen versorgt
werden, da Geld keine Rolle spielt. Gegenfinanziert
wird alles über die Ausgabe von neuen Bonds, am besten
100jährige Jumboanleihen. Und sollte eben mal die
Inflation aus dem Ruder laufen, so können dann problemlos
die Kredite schnell bezahlt (auch Privatkredite!!)
werden und alles mag von vorn beginnen.

Also ich sehe keinerlei negative Folgen einer kontrollierten Hyperinflation,
wenn man sich r i c h t i g darauf vorbereitet.
Sollte das war sein, so werden wir eine Armutswelle in Deutschland erleben wie seit dem Krieg nicht mehr...

die Leute haben jetzt schon kaum Geld um einigermaßen zu leben (ich rede von den 70% die unter 2200 Euro im Monat zu verfügung haben...) -

Nun ja, wenn man sich anschaut, daß man für Pinienkerne 100g 5,50 Euro zahlt und in ein Schwimmbad baden gehen kann für 3,20 (sind ja nur 6 Mark für 2 Stunden) ... welches "staatlich" unterstützt wird...

EIN PROSIT, EIN PROSIT :cry::rolleyes: AUF DEN SOZIALEN UND MENSCHLICHEN ABSTIEG

(ich trade mich natürlich reich, sorry für die anderen :mad: )

gruß go up

PS: Nicht so ernst nehmen, denke es wird alles gut und bald geht es wieder Bergauf (fragt sich nur ob im Sarg oder unter der Erde ;) )
EU - unser Untergang
---------------------

Konzerne dürfen Verluste aus dem Ausland verrechnen

Eine weitere Hiobsbotschaft für Finanzminister Hans Eichel: Laut dem Europäischen Gerichtshof haben Konzerne künftig die Möglichkeit, Verluste von Töchtern im EU-Ausland mit den Gewinnen in der Heimat zu verrechnen. Für Eichel bedeutet das einmal mehr sinkende Steuereinnahmen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,350073,00.html
-------------------
Wir habens ja
Jetzt wirds interessant:

Müntefering wirft das erste mal die Frage und Gedanken auf:

Kapital will immer nur Gewinn machen, wozu ?

Gute Frage.... - Habe die Sendung gesehen wo der 80 jährige Professor die ganze Welt aufgerufen hat, den Unternehmen überall EINFACH HÖHERE STEUERN AUFZUDRÜCKEN UND die Spirale nach unten entgegenzuwirken...

gute Sache finde ich :D -

Ich hab da immer das Bild vor Augen, wie neben der modernsten Hi.Tech- anlage gerade ein Penner der DEIN VATER SEIN KÖNNTE an Grippe verreckt :rolleyes:, -

da der Konzern die Gelder bekommen hat für das städtische Krankenhaus was 2007 abgerissen wurde wg. Finanznot...

go up


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.