DAX+0,99 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,18 %

Geht jetzt die Rakete ab?nach dem großen Rutsch? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bombardier bekommt ständig Aufträge aber der Kurs geht zu
wenig nach oben.Weis jemand genaueres? Kaufen oder?
@ Siergelb,

Charttechnisch ist Bombardier ein Kauf ab ca 1,50 Euro.
Hier kiegt ein klarer Bruch der 10 und 38 Tageslinie vor.
Dies wären in Toronto(Heimatbörse) etwa ein Kurs von ca 2,4 Kanadischen Dollar.

Geht der Kurs höher als 2,4 Kanada Dollar so gehts steil nach oben.Bleibt er längere Zeit unterhalb kanns weiter stürmisch nach unten gehen.

Fundamentale Daten spielen hier für die Anleger hier kaum eine Rolle.
Wir sind dem Spiel der Charttechniker voll ausgeliefert!!

Also nochmal: Trendbruch ca. ab 1,5 Euro oder 2,4 Kanadischen Dollar.

Grüsse von ODPPA
Meines Erachtens hat sich eine kleine Schulter-Kopf-Schulter Formation gebildet.

Und was erkennen Sie?
Hallo danke für deine Nachricht
Weißt du eigentlich wie viel Arbeitspersonal Bombardier
noch hat? Die haben ja abgebaut.
Ich bin hoch drin 9000 Stck.kann Bombardier kaputtgehen?
Ich bin für jeden Tipp dankbar. Man hört ja kaum noch was.

mit freundlichen Grüßen Stiergelb
@Stiergelb,

Wollens mal nicht hoffen das Bombardier pleite geht.

Grundsätzlich ist aber alles denkbar .....


Grüsse : ODPPA
Danke für deine Nachricht.
Auf 1 Euro wird sie wohl kaum fallen wenn man vor einem
halben jahr ca.4 Euro zahlen mußte.
Heute gings auch schon etwas nach oben auch die Umsätze
wurden größer könnte vor Ausbruch stehen.
Wie du auch schon von Oppta gelesen hast kann es auch
mal steil nach oben gehen.

Viele Grüße Stiergelb
@Stiergelb,

In Toronto fand gestern abend der Chartechnische Ausbruch über die 10 und 38 Tageslienie statt!

Jetzt könnte wirklich ein sehr steiler Anstieg erfolgen.

Bei allen Charttechnisch orientierten Tradern werden jetzt
bei Bombardier ganz klare Kaufsignale generiert.

Denke es wird noch eine sehr spannende Börsenwoche werden...

Grüsse : ODPPA
Hallo ODPPA

Ich glaube du hast einen guten Riecher.Und mit deinen 2,4 C-Dollar da sind wir ja gerade.

Jetzt abwarten vielleicht fliegen wir mit.danke

Gruß Stiergelb
Hallo
was meinst du mit Kopf- schulter-Partie.

Aber hast ja gesehen wie es sich ändern kann.

Ich würde kaufen bevor es los geht und nicht erst aufspringen

wenns läuft.Bin im Dezember auch aufgesprungen bei Rosnefteg

und habe bei Höchstkurs eigekauft und damit auch

4000 Euro eingebüßt.

Gruß Stiergelb
@STIERGELB,

Schau nicht auf irgendwelche Kopf-Schulter Formationen,
orientiere Dich lieber an der 10 und 38-Tageslinie
im 3 Monatschart.

Wenn diese wieder signifikant nach unten durchbrochen wird(auf Schlusskursbasis)kann man sich wieder Sorgen machen.

Solange dies nicht passiert-zuschauen und geniesse.

Grüsse : ODPPA
Bin gerade aufgesprungen hoffe der Kurs geht endlich malnach norden. Glück auf
@WALTERMEIER,

Willkommen an Bord der MS. BOMBARDIER.

Grüsse : ODPPA
juten tach
wieviel potenzial aus charttechnischer sicht ist denn drin nach durchbrechen der relevanten widerstände ..oder einfacher :) wo sind die nächsten widerstände?
bin auch seit heute drin; charttechnisch müsste ja was gehen

Toronto macht gleich auf ---> mal schauen was sich dann noch nach oben tut

Fredix
@ oddpa
Besten Dank.
Bin zumindest auf lange Sicht bezüglich Bombardier zuversichtlich. EIn klarer Kauf.
@ Lutter,

Aus charttechnischer Sicht kann man bei einer Aktie die von 26 Euro bis auf 1,11 Euro im Tief gefallen war
sogut wie nichts sagen.

Aussagekräftig sind wie schon gesagt die 10-38 und später
nach evt. Durchbrüchen die 100 und 200 Tageslinien.
Aber am wichtigsten sind die 10 und 38 Tageslinien.

Ein klarer Kauf- aus chartechnischer Sicht war
Bombardier vor einigen Wochen bei Kursen um
1,11 bis 1,3 genauso wie heute.
Aber kaum einen hats interessiert......

In Toronto liegt die 100 Tageslinie bei ca.2,6 Kanadischen Dollar.Wenn diese Marke fallen würde wäre zunächst
Chartechnisch Platz bis 3,xx Kanadischen Dollar.

So long,es bleibt spannend.......

Grüsse an alle von ODPPA
Ich bin kein direkt überzeigter Charttechniker. Fundamental kommen jedoch in der Tat ständig Aufträge rein u der Chart ging nach Süden. Rein intuitiv halte ich die Fa dem Kurs entsprechend für unterbewertet. Bombardier ist lnicht so schlecht und wird sich auf längere Sicht wieder erholen. Weiß einer was ob die auch schon an Brennstoffzellen arbeiten???
Hallo Odppa
Wo schaust du dir die 10 Tageslinie an?Bei den meisten
Kursanbietern gibts es nur die 38,100,200, Tages-Linie.
Würdest du bei unterschreiten der 38 Linie verkaufen?
Es ist aber die Gefahr man verkauft und gleich gehts nach
oben und man ist nicht mehr dabei.

Auch jetzt Gewinne mitnehmen ist zu gefährlich oder was
meinst du.

Gruß Stiergelb
@Stiergelb,

Zu Frage 1 :

Die 10 Tageslienie schaust du dir bei comdirekt an.
Erst die Aktie,dann den Chart,dann den 3 Monatschart,dann
doppelklicken auf dem Chart(vergrössern).

Dann kannst du unten selber in drei Einstellungen deine
Tageslinien selber wählen !!!!
Zu Frage 2:
Gewinnemitnehmen ist immer eine heisse Sache.

Warte einfach bis die 10- Tageslinie auf Schlusskursbasis nach unten durchbrochen wird.
Vorher heissts Nerven bewahren.....

Grüsse von ODPPA
Bis jetzt hält sich der Kurs stabil hoffe es geht weiter nach oben. Meiner Meinung ist Bomb. besser als die meisten denken.
Bombardier: U-bahn Guangzhou bekommt Drehgestelle für 48 Millionen Euro

Berlin - Bombardier Transportation ist von dem chinesisch-japanischen Konsortium Sifang Locomotive and Rolling StockCo., Ltd.- Itochu Corporation beauftragt worden, 200 Drehgestelle und 400 Drehgestell-Bausätze nach China zu liefern. Die Order hat einen Wert von etwa 48 Millionen Euro (rund 63 Millionen US-Dollar). Mit den 200 Drehgestellen von Bombardier werden Züge der U-Bahnlinien 4 und 5 in Guangzhou, China, ausgerüstet. Die Lieferung soll im Dezember 2005 beginnen und Ende 2010 abgeschlossen sein.

Die 200 kompletten Drehgestelle werden im Bombardier Kompetenzzentrum für Drehgestelle in Siegen produziert. Die 400 Drehgestell-Bausätze werden in China gefertigt. Einzelkomponenten werden aus dem polnischen Bombardier Werk in Wroclaw zugeliefert.

"Unser dauerhafter Erfolg auch im Drittgeschäft zeigt nicht nur unsere Kompetenz bei der System- und Komponenten-Entwicklung", so Robert Wassmer, President Bogies, Bombardier Transportation, "sondern stärkt auch die Führungsposition von Bombardier im Bereich dieser Kern-Technologie für Schienenfahrzeuge."

Gegenwärtig ist Bombardier an drei Joint Venture Unternehmen in China beteiligt. Die Bombardier Sifang Power (Qingdao) Transportation Ltd. baut Reisezugwagen im Auftrag des Chinesischen Eisenbahnministeriums. Das Joint Venture Changchun Bombardier Railway Vehicles Co. Ltd. (CBRC) produziert U-Bahnen und das Unternehmen Bombardier - CPC Propulsion Systems Co. Ltd. (BCP) ist auf Produktion, Marketing und Wartung von Antriebskomponenten für Schienenfahrzeuge ausgerichtet.

Einschließlich seiner Joint Venture Unternehmen beschäftigt Bombardier Transportation gegenwärtig rund 1.400 Mitarbeiter in China. Neben den Aktivitäten im Bereich Schienenverkehr ist Bombardier in China Marktführer bei Regionalflugzeugen (37 Flugzeuge in sieben Fluggesellschaften). Außerdem ist Bombardier der größte Lieferant von Geschäftsflugzeugen für den chinesischen Markt. Der Grundstein für die erfolgreichen Geschäftsbeziehungen von Bombardier in China wurde vor mehr als 50 Jahren gelegt.

(Quelle: Bombardier)


31.01.2005 11:22
© boerse.de
Baselbieter Bombardier-Task-Force aufgelöst
Bei der bevorstehenden Schliessung des Werks Pratteln des Bahntechnik-Konzerns Bombardier gehen die meisten der rund 520 Arbeitsplätze verloren. Daran kann auch die zur Rettung von Jobs eingesetzte Task Force nichts mehr ändern.
Die vom Kanton Baselland eingesetzte Task Force hatte schon im Juli 2004 der Regierung einen Bericht übergeben, der wenig Hoffnung machte. Jetzt wurde das Gremium aufgelöst. Die Volkswirtschafts- und Sanitätsdirektion (VSD) Baselland zieht in ihrem Schlussbericht gemäss einer Mitteilung eine «ernüchternde Bilanz».

Von 520 Stellen, die von der im März 2004 angekündigten Werkschliessung per Ende 2005 betroffen sind, können laut VSD nur rund 70 gerettet werden: Ein befristeter Unterhaltsvertrag mit der BLT für den Tramunterhalt sichert 35 Arbeitsplätze. 38 Stellen werden zudem innerhalb von Bombardier von Pratteln nach Zürich verschoben.

Weitere Projektansätze für betriebliche Nachfolgelösungen hätten sich als nicht umsetzbar erwiesen, hält die VSD fest. Konkrete Projekte für eine alternative Nutzung des Areals gibt es ebenfalls nicht. Nun sollen günstige Voraussetzungen für die Neuansiedlung interessanter Arbeitsplätze auf dem Industrieareal geschaffen werden, fordert die Task Force.

Kritik übt die VSD in ihrer Mitteilung an den «massgeblichen Akteuren» der Rollmaterialbranche und des öffentlichen Verkehrs. Diese hätten sich zu wenig interessiert und kooperationsbereit gezeigt, um eine neue Betriebsstätte auf dem Areal mit den nötigen Aufträgen zu bestücken.

Zur Diskussion stand etwa eine regionale Unterhaltswerkstätte oder ein Kompetenzzentrum für rollmaterialnahe Tätigkeiten auf dem Schweizer Markt. Für solche Projekte wäre das Areal in Pratteln aus Sicht der Task Force von der Lage, der Infraustruktur und der Qualifikation des Personals her durchaus geeignet
Hm gehts noch weiter stagnierts oder gehts wieder Richtung süden??? Überlege ob ich nicht doch wieder rausgeh u meine ca. 14% mitnehm was meint ihr???
Hallo allerseits,
ich meine, es ist völlig egal ob es jetzt nochmal 10% nach unten oder oben geht. In drei Jahren werden wir uns an diese Kurse erinnern und uns ärgern, daß wir nicht dabeigeblieben sind. Also: Ich werde auf jeden Fall die Nerven behalten, eine Schlaftablette nehmen und in drei, vier Jahren nochmal reinschauen.

Servus

crash
@ CRASHTESTDUMMY,

Werde mit Dir zusammen 3-4 Jahre mich schlafen legen
und dann hoffentlich glücklich wieder aufwachen.....


Sei vorsichtig mit deiner Taktik !!!!!

Grüsse : ODPPA
Die Taktik kann natürlich ins Auge gehen, da hast Du Recht. Ich habe es oft genug erlebt, daß ich zu früh (oft genug mit Verlust) ausgestiegen bin, weil mir die Nerven und die Geduld gefehlt haben um mich hinterher schwarz zu ärgern. Diesmal bin ich stur, und wenn es 20% runter geht!

Gruß

dummy
@ CRASHTESTDUMMY,

Dann lass unseren Ausstiegskurs ca ca 1,28 Euro sein....

Hoffe dagegen,dass die Aktie vorher eher auf 1,98 läuft.
Wäre Nervenschonender...

Aber mal im Ernst - Unterschreiten von 1,28 Euro wäre auf Tagesschlussbasis Tiefstand und ein mehr als eindeutiges LANGFRISTIGES Alarm-und Verkaufssignal.

Kurzfristig würde Ich bei Kursen um 1,41 (unterschreiten
der 38 Tageslienie in DEUTSCHLAND) das weite Suchen.

Ich gebe Dir aber Recht Nerven behalten ist nun erste Bürger(Aktionärspflicht).Habe Mich auch schon oft geärgert wenn Ich zu früh raus bin- anschliessen gabs dann 20-50 % Kursanstiege.Ich denke Börse funktioniert so,das man manchmal(fastimmer) sich nicht nicht vom Aktuellen Tagesgeschehen verrückt machen lassen darf.


Grüsse : ODPPA
Nun eigendlich bin ich von Bombardier schon überzeugt es scheint so als wäre der Markt an Bahntechnik Schneefahrzeugen und Chets gerade gesättigt. Bin der Meinung das das auch wieder anders wird.Jedoch kommen ständig Meldungen das Arbeitskräfte gestrichen u Werke geschlossen werden. Anderrerseits wird auch dauernd über neue Auftragseingänge berichtet.Na ja ist halt ein Antizyklisches Investment.Jetzt bleib ich mal drin.
Hallo Du hast recht es wird überall Pesonal abgebaut,
aber die restlichen Arbeiter müssen wie so oft die Arbeit
der gekündigten übernehmen .Weniger Personal mitgleichem
Gewinn und das zahlt sich bestimmt mal aus.Ich bleibe auch
dabei.

Gruß Stiergelb
Hallo Du hast recht es wird überall Pesonal abgebaut,
aber die restlichen Arbeiter müssen wie so oft die Arbeit
der gekündigten übernehmen .Weniger Personal mitgleichem
Gewinn und das zahlt sich bestimmt mal aus.Ich bleibe auch
dabei.

Gruß Stiergelb
@ STIERGELB,@ All,

Ausbruch gestern in Toronto erfolgt.
Nächstes höheres Ziel stellt die 200 Tageslienie dar.

Diese liegt bei ca 3,30 Kanadischen Dollar.
Hört sich weit entfernt an.
Aber wenns passiert gehts an der Börse bekanntlich sehr schnell.

Vom jetzigen Schlusskurs Toronto(2,72) sinds noch
ca 22 %.

Wir werden sehen.....

Grüsse : ODPPA
@odppa, alle,

laßt uns Ende des Jahres nochmal über den Kurs reden. Ich denke, daß Bombardier noch durch eine harte Zeit gehen wird, aber die Aufträge kommen rein und das Unternehmen hat gemerkt, daß es etwas tun muß. Also: Nerven behalten, auch wenn es mal 10-20% rauf und wieder runter geht. Ich denke nicht, daß Bombardier irgendwann pleite ist (aber man weiß ja nie). So, ich lege mich jetzt schlafen für ein paar Monate.
Gute Nacht!
Danke für Dein Mail
Momentan läufts ja gut,aber die nächste Chartkurve geht
sicherlich nach unten.Was meinst Du ? Stopp-Loss eingeben?
oder hält er sich?

Gruß Stiergelb
Antwort auf Beitrag Nr.: 15.715.443 von odppa am 04.02.05 13:47:25@ODPPA
Naja, bisher war es doch gut, dabeizubleiben....;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.276.369 von crashtestdummie am 21.04.06 18:32:18Hallo,

na, das kannst Du laut sagen...... und der Tanz beginnt gerade erst.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.