Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,85 % EUR/USD+0,03 % Gold+1,86 % Öl (Brent)0,00 %

Meinungen zu Kaffee - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Zitat von sir_krisowaritschko:
Zitat von sir_krisowaritschko: bist im geld schlumpi?



Na prima... die ersten 500% sind im sack. :)


Bin auch raus...
fällt und fällt wer hätte das gedacht!?

kommen wohl die 102 cent schneller als erwartet.
Was sagt denn eigentlich Tsiacom, zu diesem langen Rutsch nach unten ???
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.710.041 von schlumpi2 am 28.10.13 19:32:34Tsiacom verschlägt es die Sprache. :eek:

Alle Soft commodities haben sich gut gehalten, nur Arabica ging kontinuierlich nach unten. :cry:
Kaffee hoch und mein KO auf Tiefstand. Wie gibt es denn sowas? Wurde heute gerollt?
kann mal einer plausibel erläutern warum der ice future und der rbs indikator seit gestern fast 3 cent von einander abweichen???
Zitat von sir_krisowaritschko: kann mal einer plausibel erläutern warum der ice future und der rbs indikator seit gestern fast 3 cent von einander abweichen???


Ehrlich gesagt, bin ich mit meinem Latein auch am Ende. Ich weiß nicht, welcher Kontrakt die Basis für meinen Schein AA7NJB ist. Wie ich das hasse!
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.771.542 von sir_krisowaritschko am 06.11.13 10:59:27DANKE!

Wieder was gelernt!

;)
Ob der Taifun, der gerade auf Vietnam zurast, heute die Preise nach oben bewegen wird ?
Ich denke wohl nicht, aber der Abwärtstrend könnte bald ein Ende haben.....

Hier ein Bericht von Gestern
http://www.godmode-trader.de/nachricht/preisverfall-die-zwei…


Servus Freunde,

ich habe mir zu Kaffee folgendes Zerti ausgesucht:
http://www.onvista.de/zertifikate/snapshot.html?ID_INSTRUMEN…
allerdings bin ich an der Zerti Front noch ziemlich neu...!!!

Würde bei aufhellenden Kaffeepreisen über einen Eisntieg nachdenken...

Was denkt ihr davon??

DANKE
P
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.897.024 von Papillon666 am 22.11.13 15:22:49Bei dem 4xlong unbedingt die monatlichen Rollverluste durch den Kontraktwechsel beachten. Das heisst, selbst bei absolut gleich bleiben dem Kaffeepreis verliert das Zerti ueber die Zeit an Wert.
Hier ein Artikel von Vorgestern

http://orf.at/stories/2207526/2207527/

Nur geringe Verbilligungen im Handel

Der Preis für Rohkaffee befindet sich im Keller. Arabica-Bohnen haben sich heuer um fast 30 Prozent verbilligt. Derzeit wird ein Pfund Arabica-Kaffee um rund 1,1 US-Dollar gehandelt, zum Höchststand im Mai/Juni 2011 waren es über drei US-Dollar pro Pfund. Obwohl der Kaffeepreis auf dem niedrigsten Stand seit über vier Jahren ist, ändert sich für die Konsumenten vorerst wenig.

„Bei uns ist aktuell keine Preisänderung geplant“, sagte die Sprecherin von Tchibo/Eduscho in Österreich, Manuela Schneider, auf APA-Anfrage. Man habe im Juni eine Preissenkung von 50 Cent pro Packung im Kapselsortiment vorgenommen. In Deutschland reduzierte der Kaffeeröster im Oktober den Preis für das Halb-Kilo-Packerl um bis zu 50 Cent.

Der Handelskonzern Spar hat die Preise seiner Kaffee-Eigenmarken in den vergangenen Monaten um zwischen fünf und 13 Prozent gesenkt. Konkurrent REWE führt im Preiseinstiegssegment (z. B. „Clever“) keine Kaffee-Eigenmarken. Für den Kaffee der Biolinie „Ja! Natürlich" gelte grundsätzlich eine andere Preisstruktur, hieß es zur APA.“
Starbucks in den USA teurer

Die Kaffeehauskette Starbucks ging im Juni sogar den umgekehrten Weg und erhöhte die Preise in ihren US-amerikanischen Lokalen. Die Begründung des Unternehmens: Rohkaffee mache nur einen Teil der Kosten aus, die man zu tragen habe. „Die Geschäftskosten steigen, ob für Gehälter, Milch oder Energie, deshalb müssen auch die Preise leicht ansteigen“, zitierte Bloomberg kürzlich eine Starbucks-Sprecherin.

In Österreich nahm die amerikanische Kette die letzte Preisänderung Anfang November vor. Die Preise der meisten Getränke seien dabei unverändert geblieben, einige wurden erhöht und andere gesenkt, so das Unternehmen auf APA-Anfrage.
Deutlich mehr produziert

Nach Einschätzung von Experten drücken vor allem Überkapazitäten die Preise derzeit in den Keller. Noch größer als bei den vor allem in Lateinamerika produzierten Arabica-Bohnen fiel der Preis beim - überwiegend in Afrika und Asien angebauten - Robusta-Kaffee.

Alle exportierenden Länder produzierten in der Erntesaison 2012/2013 über 145 Millionen Sack Kaffee (je rund 60 Kilogramm), wie die International Coffee Organization (ICO) in ihrem jüngsten Marktbericht mitteilte. Das war ein Anstieg von fast zehn Prozent gegenüber der Ernte zuvor. Vor allem Länder wie Brasilien, Kolumbien und Indonesien fuhren in den vergangenen Jahren sehr gute Ernten ein.
Mittelamerika kämpft mit Ausfällen

Sie kompensieren auch die Verluste, die aufgrund von Pilzbefall in Teilen Mittelamerikas, auftreten. In der Region wütet die schwerste Kaffeerost-Epidemie seit 1976. Der Pilz hat nach Angaben der ICO bisher über die Hälfte aller Pflanzen befallen. Die eklatanten Ernteausfälle bringen viele Bauern an den Rand der Existenz. In Honduras könnte der Ernteausfall zu einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um zwei Prozent führen.
Kosten übersteigen Einnahmen

Während die Bauern immer weniger am Kaffee verdienen, steigen die Kosten. In Mittelamerika zahlen die Bauern beim Kaffeeanbau bereits drauf. „Um einen Zentner Kaffee zu produzieren, muss ein Bauer durchschnittlich 150 Dollar investieren. Auf dem Weltmarkt kann er ihn derzeit aber nur für 113 Dollar verkaufen“, sagte der Präsident des guatemaltekischen Kaffeeverbandes (Anacafe), Nils Leporowski, kürzlich der Zeitung „Prensa Libre“.

Die Landwirte pochen auf staatliche Interventionen, denn viele kommen wegen ausbleibender Einnahmen mit ihren Krediten in die Bredouille. In Kolumbien gingen die Kaffeebauern im März und August auf die Straße und forderten mehr staatliche Unterstützung, um die fallenden Preise, die Verluste durch die Peso-Aufwertung und die Verteuerung von Düngemitteln und Pestiziden zu kompensieren.

Eine Konsolidierung der Preise ist bisher nicht absehbar. "Niemand weiß, wie lange der Preisverfall noch andauert, sagte der Vorsitzende der kolumbianischen Vereinigung der Kaffeeexporteure (Asoexport), Carlos Ignacio Rojas, der Zeitung „La Tarde“. „Es gibt aber Prognosen, nach denen Angebot und Nachfrage bald wieder ins Gleichgewicht geraten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.898.450 von TSIACOM am 22.11.13 17:37:28Danke dir TSIACOM,

gibt es eine Alternative zu diesem
Schein?
Oder mit was würdet ihr bei Kaffee einsteigen?

DANKE für eure Antworten...!
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.907.838 von Papillon666 am 24.11.13 19:12:57Ich glaube, Du fährst am besten mit einem konservativen k.o.-Schein. Also irgend etwas mit Knockout bei vielleicht 85 US-Cent für das Pfund. Wenn der Kaffee noch soweit purzeln sollte, ist sowieso alles zu spät.
Vor ein paar Tagen war ein Artikel im Handelsblatt.

.... Nach Schätzung der US-amerikanischen Regierung wird das weltweite Kaffee-Angebot in 2014 schon die vierte Saison in Folge den Konsum übersteigen. Der Preis für Arabica-Bohnen in New York wird bis zum März um zehn Prozent auf 95 Cent je Pfund fallen, so eine Umfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg unter 13 Volkswirten.


http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/rohst…
Zitat von junkstro: Hier ein Artikel von Vorgestern

http://orf.at/stories/2207526/2207527/

Nur geringe Verbilligungen im Handel

Während die Bauern immer weniger am Kaffee verdienen, steigen die Kosten. In Mittelamerika zahlen die Bauern beim Kaffeeanbau bereits drauf. „Um einen Zentner Kaffee zu produzieren, muss ein Bauer durchschnittlich 150 Dollar investieren. Auf dem Weltmarkt kann er ihn derzeit aber nur für 113 Dollar verkaufen“, sagte der Präsident des guatemaltekischen Kaffeeverbandes (Anacafe), Nils Leporowski, kürzlich der Zeitung „Prensa Libre“.


Also zahlen die Kaffebauern im Schnitt aktuell $ 37 drauf. Wenn dann laut dieser Bloomberg-Umfrage (s.Beitrag 1021) der Kaffeepreis auf 95 cent purzeln sollte, dann wären es schon ca. 55 $, die die Kaffeebauern drauflegen. Wie lange soll das gut gehen? Ohne Kaffee kann ich nicht leben;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.911.400 von GelbeSeiten am 25.11.13 12:12:28Kaffee wird nicht mehr lange unten Bleiben,ich schätze Bald Kurse von 1.20 bis 1.55 $ nur meine Meinung.Ich habe Freitag auch wieder zugeschlagen.;)
Kaffee - Gründet Brasilien einen Kaffee-Pakt?

Auf der einen Seite stehen die Röstereien, die wenig Kaffee kaufen, weil sie schon genug auf Lager haben, auf der anderen Seite stehen die Kaffeebauern mit einer Rekordernte im Rücken: Das ist die Zutat für einen Bärenmarkt, der den Preis für Arabica-Kaffee seit Mai 2011 um 63% fallen ließ. Der November könnte jedoch der erste Handelsmonat seit 14 Monaten mit einem deutlichen Kursgewinn sein.

Seit Monatsbeginn stieg der Preis für arabischen Kaffee an der Warenterminbörse ICE Futures U.S. um rund 6% auf zuletzt 111,65 US-Cents pro Pound (=453 Gramm). Der Auslöser dafür könnte die brasilianische Regierung sein, die den Kaffeebauern am vergangenen Freitag über bereits geltende Mindestabnahmepreise hinaus weitere Maßnahmen ankündigte, um ihnen wegen den gefallenen Preisen unter die Arme zu greifen.

Seit mehreren Monaten ersuchten Kaffeeverbände und Landwirte die Regierung um weitere Unterstützung. In diesem Monat erreichten die Kaffeepreise den niedrigsten Stand seit sieben Jahren, eine Entwicklung, die bereits bei einigen Beobachtern die Angst vor einer neuen Kaffeekrise auslöste.

Im August verabschiedete die brasilianische Regierung bereits Maßnahmen, um den Kaffeebauern des Landes zu helfen, darunter auch spezielle Optionskontrakte, die eine Lieferung ihrer Ernte im April 2014 und eine Zahlung der Ernte zum gesetzlichen Mindestpreis ermöglichten. Da in Brasilien viele Kaffeebauern Kleinbetriebe sind, hatten viele jedoch nicht die finanziellen Mittel, um diese Optionen zu handeln, sagt Francisco Ourique, Verantwortlicher bei einer Kooperative, in der sich 2500 Kaffeebauern in Brasilien organisiert haben.

Vor kurzem haben mehrere Kaffeeverbände der Regierung einen Plan für die Schaffung eines "Kaffee-Paktes" präsentiert, der das Ziel hat, die Weltmarktpreise zu stabilisieren und die Verschuldung der Kaffeebauern zu senken. Den Kaffeebauern soll es ermöglicht werden, ihre Schulden durch die Lieferung von Kaffee zu tilgen. Außerdem solle die Regierung strategische Kaffeereserven anlegen, um den Weltmarktpreis damit zu stabilisieren.

Die brasilianische Regierung wird eine Pressekonferenz heute um 17 Uhr MEZ abhalten, um Details zu den neuen Maßnahmen anzukündigen.

Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass, wie aus diesen Ausführungen deutlich wird, die Entwicklung der Kaffeepreise von einer Vielzahl wirtschaftlicher, klimatischer und landwirtschaftlicher aber auch politischer Faktoren abhängt, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. Auch bilden vergangene Wertentwicklungen keinen zuverlässigen Indikator für die Zukunft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.956.010 von Tigerbei5 am 01.12.13 13:31:58Danke!

:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.975.914 von Fuenfvorzwoelf am 04.12.13 11:51:21So wie sie angefangen haben von der Bodenbildung zu reden fällt der Dreck wieder.:eek::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.987.662 von Tigerbei5 am 05.12.13 16:48:51Anscheinend ist der Kaffee Packt gescheitert,sonst hätten wir andere Kurse,man hört aber nichts mehr in der Richtung.:(
Märzkontrakt 106.xx US Cents. Da werden die Spekulanten geschoren, nach dem Einbruch die letzten Tage.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.998.634 von Nonrandommarket am 06.12.13 19:07:48Nun es hat sich gezeigt,das man mit SL Arbeiten muß,wenn aber die 106 + Halten kann sie schnell wieder Richtung 112 Laufen,sie hat jetzt die Gabs zugemacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.999.338 von schlumpi2 am 06.12.13 20:51:04Begründung sagen,sonst ist es unglaubwürdig.:eek:;) Wenn dann Denke ich eher das die 103 noch mal getestet werden,wenn die 106 nicht halten sollte,101 Glaube ich noch nicht,es Bildet sich jetzt ein Boden aus wo getestet wird.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.002.562 von Fuenfvorzwoelf am 07.12.13 16:17:22Ich würde mir ja wünschen, dass Du richtig liegst. Nur leider hatte bisher immer unser schlumpi2 recht. Wäre mal ganz angenehm, wenn schlumpi diesmal völlig daneben greift. :)
Zitat von TSIACOM: Ich würde mir ja wünschen, dass Du richtig liegst. Nur leider hatte bisher immer unser schlumpi2 recht. Wäre mal ganz angenehm, wenn schlumpi diesmal völlig daneben greift. :)


Auch die größten Profis greifen mal daneben, v.a. dann, wenn sie meinen, die Trefferquote geht so weiter.

Schauen wir mal. Von mir aus kann es nochmal billiger werden. Mein K.O. ist weit genug unten, dass ich noch mal nachfassen kann.
Zitat von schlumpi2: Und ab jetzt geht es die nächsten Tage wieder runter.


Tja, da ging es dann erstmal wieder rauf! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.003.198 von Fuenfvorzwoelf am 07.12.13 19:57:59:laugh:...na sagen wir mal seitwärts, rauf wäre etwas übertrieben
Mal abgesehen davon, das sich Kaffee in einem Bilderbuchabwärtstrend befindet und es auch keine Anzeichen für eine Bodenbildung oder Gegenbewegung gibt, sind das hier hauptsächlichen Gründe um von einem weiter fallenden Preis auszugehen.

1. Viele Kaffeeröster haben gerade die Preise gesenkt, das würden die wohl kaum tun wenn sie demnächst mit steigenden Preisen rechnen würden. Da die den Kaffeemarkt besser kennen als wir, vermute ich mal das sie längerfristig von einem tiefen oder tieferen Preis ausgehen.

2. Aufgrund der Rekordpreise in der Vergangenheit wird die Zahl der Kaffeebauern wohl zugenommen haben, dies führt natürlich dazu das mehr angebaut bzw. geerntet wird. Dadurch sind die Lager immer voll und der Preis singt bzw. bleibt niedrig. Erst wenn viele Kaffeebauern das Handtuch geworfen haben, wird es wieder zu einer Verknappung kommen und in deren Folge der Preis wieder steigen. Aber das kann dauern!


Gute Nacht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.003.742 von schlumpi2 am 07.12.13 22:48:21Du vergisst, dass der Markt Entwicklungen vorweg nimmt. Bis deine Ereignisse eingetroffen sind, ist Kaffee auf Höchstständen. Nur meine Meinung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.004.784 von Fuenfvorzwoelf am 08.12.13 11:33:43Naja, so hat eben jeder seine Meinung!
Welchen Schein hast du denn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.004.784 von Fuenfvorzwoelf am 08.12.13 11:33:43Nun richtig ist,das jetzt wo Kaffee billiger geworden ist, wird die Nachfrage steigen,und es dauerte lange bis sie die Preise senkten,wenn Kaffee steigen sollte gehen sie auch schnell mit den Preis nach oben.Sie können auch nur auf das Reagieren wo ist und nicht was sein wird.Ich bin der Meinung das Kaffee steigen wird weil die Bauern unter ihre Erzeugerpreise so bei 1,20 $ den Kaffee hergeben müssen mit 1.06 $ oder so ,und das wird nicht lange gut gehen.Und dazu vor kurzen war der Preis auf ein 7 Jahres Tiefsstand.Der Kaffeepreis muß jetzt erst einen Boden suchen,der zwischen 102 bis 106 sein könnte,sollten die 106 halten wird der schnell auf so 112 bis 118 steigen können.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.006.200 von Tigerbei5 am 08.12.13 18:01:58Nun wir werden die nächsten Tage sehen wohin die Reise gehen wird.Ob sie jetzt schnell auf 109 Kommt,oder auf 104 runter fällt.:eek:
ich würde fast vermuten, dass es jetzt ne schippe tiefer geht.
aufwärtstrend erstmal futsch.

kaffee ist nach wie vor nicht der seltenste rohstoff auf dem markt.
demnach eigentlich short szenario.
Zitat von schlumpi2: Naja, so hat eben jeder seine Meinung!
Welchen Schein hast du denn?


Moin Schlumpi,

AA7NJB

Hoffe, konservativ genug, dass noch ein oder zwei Nachkäufe drin sind.

lg Matze
Leute, es kann schon unter 100 cents gehen, die Frage ist aber wie viel und wie lange ...
ja mensch, aber ich will günstiger rein :D

vom grunde her müsste es wie schon mal vom vorredner erwähnt längere zeit unter dem break even rumdümpeln bis der markt sich von alleine rationalisiert, sprich die produktion schrumpft und das gut teurer wird.

die lager sind derzeit voll. angebot gibts ohne ende. warum soll ich als veredler etwas teuer kaufen, wenn ich weiß, dass es tausende bauern gibt die ihr zeugs nicht los werden. und falls doch dann zu preisen von denen sie nicht leben können.
turbokapitalismus funktioniert leider nicht so, das ich sage, "ach kom du bist knorke, kriegst 3o cent mehr fürs pfund! davon kannste dann leben und deinen kindern die schule bezahlen"!
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.007.444 von sir_krisowaritschko am 08.12.13 23:15:51Da hast du leider möglicherweise recht!

:rolleyes:
Hi,

hier mal ein Bild von mir.
Interessant ist m.M.n. die
rot gestrichelte Linie. bereits mehrmals
daran abgeprallt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.014.276 von Papillon666 am 09.12.13 20:05:19Nun Heute war sie mal gut im Gewinn.:eek::D
Zitat von schlumpi2: Nächstes Ziel liegt bei 101,00.


Und wann kommt das?

:D
Zitat von Fuenfvorzwoelf:
Zitat von schlumpi2: Nächstes Ziel liegt bei 101,00.


Und wann kommt das?

:D


....schneller als Dir lieb ist ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.024.210 von schlumpi2 am 10.12.13 23:36:00Okay, dann nehm ich dich mal beim Wort!

;)
Zitat von Fuenfvorzwoelf: Okay, dann nehm ich dich mal beim Wort!

;)


Antwort auf Beitrag Nr.: 46.025.519 von Fuenfvorzwoelf am 11.12.13 09:51:58schlumpi ist der Crash-Prophet vor dem Herrn. Er hatte mir schon seit letztem Winter fallende Kaffeepreise prophezeit und damit leider immer recht gehabt. Nun hoffe ich, dass er irgendwann mal einen Richtungswechsel sieht.

Alternativ müßte jeder Chinese pro Tag einen halben Hektoliter Kaffee trinken, dann wäre der Kurs schnell wieder bei 200...
Zitat von TSIACOM: schlumpi ist der Crash-Prophet vor dem Herrn. Er hatte mir schon seit letztem Winter fallende Kaffeepreise prophezeit und damit leider immer recht gehabt. Nun hoffe ich, dass er irgendwann mal einen Richtungswechsel sieht.

Alternativ müßte jeder Chinese pro Tag einen halben Hektoliter Kaffee trinken, dann wäre der Kurs schnell wieder bei 200...


Letzten Winter hätte ich dir das auch prophezeit. ;)

Ich kenne keinen, der immer Recht hat. Irgendwann fallen alle auf die Nase.

Sonst müsste man ja Kaffee short gehen. Das ist mir viel zu riskant.
Wenn Short, dann ist da nicht mehr viel zu holen, da würde ich mir Übertreibungen auf der Longseite hernehmen. Kaffee nicht mehr.

lg Matze
Zu eurer Motivation, habe mir gerade einen Schein mit Knockout bei 1,137 geholt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.036.016 von schlumpi2 am 12.12.13 12:47:18Ich schätze mal, da hast Du jetzt eben Dein Weihnachtsgeld versenkt. Na ja, vielleicht greift noch ein Stop-Loss, dann reicht es noch für einen Becher Kaffee bei Starbucks. ;)
Wie kommst denn darauf? Sind doch noch drei cent differenz zum knock out.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.036.302 von schlumpi2 am 12.12.13 13:14:47Im Moment ist der 1. Cent schon weg... :p
Zitat von schlumpi2: Zu eurer Motivation, habe mir gerade einen Schein mit Knockout bei 1,137 geholt.


Hoffentlich nicht auf Kredit?

:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Jetzt wird es knapp für den Schein. Der Kaffee steht momentan bei 112,80.
Ja, es wird Zeit der Kurs fällt. Aber für Schadenfreude ist es noch zu früh.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.043.248 von schlumpi2 am 13.12.13 11:47:52Schadenfreude hat niemand hier, aber man sollte einen Preisniedergang auch nicht unbedingt bis auf das letzte ausreizen. Man kann nach dem Rückgang der letzten Jahre schon mal mit einer heftigeren Gegenbewegung rechnen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.043.568 von TSIACOM am 13.12.13 12:21:38Scheind als jetzt eine Trendwende kommt.:eek:;) zu schade das bei mir viele ausgestoppt wurden.:eek::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.046.352 von Tigerbei5 am 13.12.13 17:09:46Ich denke auch, dass es das war, die Sau (oder besser Bär :-)) wurde bis zum letzten durch Dorf getrieben.
Die 1,1320 mit massiven Volumen genommen, am Tageshoch geschlossen....
könnte Massive Shorteindeckungen geben in der nächsten Woche.
Jetzt schmeckt der Kaffee auch wieder :-)
War kein guter Tag für mich. Aber für eine Trendwende muss der Trend erst einmal gebrochen werden, und das wird sich nächste Woche zeigen. Auch wenn das passiert, läuft es lange Zeit seitwärts.
tja, und wieder geirrt :D

naja zumindest wars nur fiktiv und kohle ist noch in der täsch :)
Zitat von schlumpi2: War kein guter Tag für mich. Aber für eine Trendwende muss der Trend erst einmal gebrochen werden, und das wird sich nächste Woche zeigen. Auch wenn das passiert, läuft es lange Zeit seitwärts.


Des einen Leid, des andere Freud!

;)

Ich verstehe nicht, warum man in der Endphase einer Baisse noch immer auf die Baisse setzen muss.

Dass Kaffee vor einer Trendwende steht, ist für mich eine ausgemachte Sache.

Oft genug habe ich mich aber schon geirrt, deswegen weiß ich, dass Hochmut falsch am Platz ist. Denn der Fall kommt öfter als gewollt (auch i.Si.v. "schneller als Dir lieb ist").

Trotzdem hoffe ich mal wieder, dass ich richtig liege und die armen Kaffeebauern wieder mehr für ihr Zeugs bekommen.

Bei Soft Commodities setze ich immer auf long, wenn die Kurse ausgebombt sind, dann gibt es auch weniger subjektive ethische Probleme. Den Schuh müssen sich dann andere anziehen.
Mit der Erkennen einer Trendwende wäre ich auch noch vorsichtig. Aber ein konservativer Long-Schein könnte in einer Ecke des Depots schon mal liegen. Und dann viele Monate nicht hingucken.

Schlumpi, die Kohle holst Du mit dem nächsten Trade wieder rein! ;)
Zitat von TSIACOM: Mit der Erkennen einer Trendwende wäre ich auch noch vorsichtig. Aber ein konservativer Long-Schein könnte in einer Ecke des Depots schon mal liegen. Und dann viele Monate nicht hingucken.

Schlumpi, die Kohle holst Du mit dem nächsten Trade wieder rein! ;)


Wenn es eindeutige Signale gäbe, wäre Geldverdienen ein Kinderspiel. Klar, eindeutig ist hier noch nix.

;)
Servus,

wird immer interessanter.
die letzten Male als wir über SMA 50
oder 90 waren sind wir an der roten Linie abgeprallt.
Wie weit gehts diesmal?


Schnöes Rest WE
P
Wahscheinlich gehts entweder rauf oder wieder runter!

Schönen Dritten Apfent! :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.053.784 von Fuenfvorzwoelf am 15.12.13 19:39:40Nun die Aussage wäre zu wenig wenn man was machen will,Kaufen oder Verkaufen,ich denke nach den Starken Anstiegen die Tage wird sie etwas zurück fallen,aber der Aufwärstrend sollte aber bestätigt bleiben.Solange die oberhalb der 111 Bleibt.:eek:
Interessant, wenn man mit Kursprognosen völlig daneben liegt, schweigt man. Wenn man Recht hat, kann man gar nicht genug posten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.059.494 von Fuenfvorzwoelf am 16.12.13 18:40:26Nun ja man kann Glück haben,oder auch nicht,Heute war aber schon ziemlich ende mit dem Ansteigen,wie gesagt die Tage müssen die 111 halten.;)
Zitat von sir_krisowaritschko: wen meinst du denn?


Mich selber natürlich! ;)
Zitat von Tigerbei5: Nun ja man kann Glück haben,oder auch nicht,Heute war aber schon ziemlich ende mit dem Ansteigen,wie gesagt die Tage müssen die 111 halten.;)


Unterschreibe. :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.061.088 von Fuenfvorzwoelf am 16.12.13 22:35:46An der Börse wie im Leben gibt es nie eine Garantie,:eek::rolleyes:
Zitat von Tigerbei5: An der Börse wie im Leben gibt es nie eine Garantie,:eek::rolleyes:


Eine Garantie gibt es im Leben: Dass es endlich ist. ;)
Zitat von schlumpi2:
Zitat von Fuenfvorzwoelf: ...

Und wann kommt das?

:D


....schneller als Dir lieb ist ;)


Ich warte immer noch auf die 101.

Wollte eigentlich nochmal meinen Call nachordern, hätte mich da mal nicht verunsichern lassen sollen.

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.080.350 von Fuenfvorzwoelf am 19.12.13 10:18:33Du hast keine Geduld, der Preis befindet sich an der oberen Linie des Trendkanals. Da ist er schon die letzten Tage und wenn er nicht heute oder morgen nach oben durchbricht(was meiner Meinung nach nicht passieren wird), dann rauscht er wie eine Lawine wieder runter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.083.100 von schlumpi2 am 19.12.13 15:04:49Ach, wenn jemand Geduld hat, dann ich.

Wenn du meinst, wir sehen die 101 nochmal, damit kann ich gut leben.

Der Gewinn liegt im Einkauf.

:):):)
ich lehn mich mal aus dem Fenster und vermute heute mindestens 1% Minus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.089.014 von schlumpi2 am 20.12.13 11:18:28Schlumpi, denke bitte daran, eine Glückssträhne hält nicht ewig.

Die Zeit wo Jacobs Krönung, Dallmayr & Co für 3,49 € in den Supermärkten stehen, war bisher nie von langer Dauer.
Zitat von schlumpi2: ich lehn mich mal aus dem Fenster und vermute heute mindestens 1% Minus.


Du wirst dich hoffentlich nicht zum Kontraindikator entwickeln, oder doch?

Ich bin auch bekannt für unbeirrtes Halten an Glaubensvorstellungen, hat mir an der Börse insgesamt nicht gut getan. Dennoch hoffe ich auf etwas bessere Performance durch antizyklisches Verhalten.

lg matze
Im Laufe des Jahres 2014 sollte es wieder nach oben gehen.
Dann wird mein Schein Cz33dj abgehen wie Schmitz Katze.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.095.067 von Fuenfvorzwoelf am 21.12.13 09:47:11Ich richte mich nur nach Trendkanäle und nach Kerzenformationen innerhalb dieser, sowie den Rahmenbedingungen. Auf Gegenbewegungen zu hoffen ist Glücksspiel und kann sehr teuer werden. Nun hält sich Kaffee doch sehr stabil und scheint den Trendkanal zu verlassen, eure Chancen das der Abwärtstrend beendet sein könnte stehen gut. Sollte es so sein, wird es sich in den nächsten Handeltagen mit einer größeren Tagesbewegung bestätigen. Sollte das passieren verabschiede ich mich von meiner Short-Meinung.;)
Zitat von schlumpi2: Ich richte mich nur nach Trendkanäle und nach Kerzenformationen innerhalb dieser, sowie den Rahmenbedingungen. Auf Gegenbewegungen zu hoffen ist Glücksspiel und kann sehr teuer werden. Nun hält sich Kaffee doch sehr stabil und scheint den Trendkanal zu verlassen, eure Chancen das der Abwärtstrend beendet sein könnte stehen gut. Sollte es so sein, wird es sich in den nächsten Handeltagen mit einer größeren Tagesbewegung bestätigen. Sollte das passieren verabschiede ich mich von meiner Short-Meinung.;)


Was meinst du mit Rahmenbedingungen? Etwa fundementals? Die besagen, dass Kaffee viel zu billig ist.

Insofern ist die Frage, was mehr Glücksspiel ist. Auf short zu wetten oder antizyklisch konservativ auf long.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.100.625 von Fuenfvorzwoelf am 22.12.13 20:51:35Nun ich schätze die Trendwende hat geklappt,in den USA ist Morgen Handel,bei uns aber erst Freitag,deswegen kann man erst Freitag Kaufen oder Verkaufen.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.112.467 von Tigerbei5 am 25.12.13 22:15:56Kaffee wird Heute in den USA nicht gehandelt,wieso nicht.:eek::confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.089.426 von TSIACOM am 20.12.13 12:24:10Die Zeit wo Jacobs Krönung, Dallmayr & Co für 3,49 € in den Supermärkten stehen, war bisher nie von langer Dauer.

Das sehe ich ganz genau so. Gestern konnte ich im Netto Dallmayr sogar zum
Angebotspreis von 3,33€ / Pfund kaufen. Ich glaube, dass ist auch der "SellOff" ;-) in den Geschäften. Auf zu höheren Kaffeepreisen in 2014. Wie ist euer Tipp für 2014? 20-25% Preisanstieg in den nächsten Monaten sollte möglich sein, evt. sogar mehr.
Hier noch eine Zusammenfassung der letzten COT Daten umd einige Charts

Managed Money funds got out of 4,055 short contracts in the December 24, 2013 Commitment
of Traders Report. The Managed Money funds got out of about 10,000 shorts contract in the December
17 COT Report. Did they add shorts to sell down the market on December 31, 2013? Or did they
liquidate more of their shorts, like they did in the previous two weeks?

Managed Money is long 24.7%, and short 31.4% of the coffee contracts. Index Traders are long 31.9%,
and short .9% of the coffee contracts. Combined the Big Money Funds are long 56.6%, and short 32.3%,
which puts them Net Long 24.3%

Posted is a monthly chart of coffee. Battle between the bulls and bears is at a stalemate for the latest month.

The triangle would indicate a completion of the 5 year down cycle. Bulls are not even able to push prices to the 1/8 retracement level
of the long downtrend,so a lot of bears are confident they can still push prices in New York even lower. To do so they have to push prices even lower than robusta coffee prices. Robusta coffee shows more signs of a bull market with nearby contracts priced higher than distant contracts.
They also have had drastic reductions in stocks at London, which probably means London's price is priced lower than most
cash Robusta in the producing countries.

Theoretisch könnte jetzt wieder ein kleiner Abverkauf kommen bevor es weiter rauf geht?
Meinungen?
Der Kaffeepreis hat am GD 50 gedreht und am Tageshoch und Wochenhoch geschlossen, größere Rücksetzer kommen wohl nicht mehr....
außerdem zuvor die langfristige Trendlinie nachhaltig gebrochen, 2 x höhere Tiefs, nun gehts uuuppppp
Date: 1/6/2014, 10:17 am
BFW 01/06 09:22 *GLOBAL COFFEE SHORTAGE SEEN AT ABOUT 5M BAGS IN 2014-15
BFW 01/06 09:22 *BRAZIL CROP TO TIP COFFEE MARKET INTO DEFICIT IN 14-15: VOLCAFE
BFW 01/06 09:22 *VOLCAFE FORECASTS BRAZIL'S 2014-15 COFFEE CROP AT 51M BAGS
Brazil’s Crop to Tip Coffee Market Into Shortage, Volcafe Says
2014-01-06 11:26:33.875 GMT

By Isis Almeida
Jan. 6 (Bloomberg) -- The global coffee market will face a
shortage for the first time in three years in 2014-15 as the
crop in Brazil, the world’s largest producer, will fall short of
its potential, according to Volcafe Ltd.
Bean supplies will probably be about 5 million bags lower
than consumption in the 2014-15 season, the coffee unit of
commodities trader ED&F Man Holdings Ltd. said in a report e-
mailed today. In November, the trader estimated a global surplus
of 5.3 million bags. A bag of coffee weighs 132 pounds.
Growers in Brazil will gather 51 million bags in the
2014-15 crop, said Winterthur, Switzerland-based Volcafe. That’s
below production potential of 60 million bags and compares with
57.2 million bags in 2013-14 and 56.8 million bags a year
earlier, data from the trader showed.
“With a 51 million-bag Brazil crop figure, our 2014-15
statistical balance becomes a deficit of around 5 million bags,
coming after two years of statistical surplus in 2012-13 and
2013-14,” Volcafe said in the report.
Arabica coffee futures traded in New York fell 23 percent
last year, a third annual decline and the longest slump since
1993 as global bean production outpaced demand. In November,
Volcafe forecast excess supplies of 6 million bags for 2013-14
and 7.4 million bags for the previous year. In 2011-12, the
trader estimated a shortage of 200,000 bags.
Brazil’s arabica production will come in at 35 million bags
in 2014-15 and robusta output at 16 million bags, according to
Volcafe. That compares with 40.7 million bags and 16.5 million
bags respectively in 2013-14, data from the trader released in
November showed. The arabica crop will be smaller due to hard
pruning and tree exhaustion, Volcafe said.

Crop Stress

“We have observed a higher-than-expected rate of flower
abortion,” Volcafe said. “This disappointing fixation of
flowers, in particular in the south of Minas, is due to high
productive stress from two large crops in a row, despite
textbook weather.” Flowers turn into cherries containing beans.
Hard pruning or skeletonizing of coffee trees will also cut
Brazil’s arabica output, Volcafe said. This pruning technique
“completely eradicates costs” for producers during the next
low-yielding crop and provides a bumper harvest in two years’
time, the trader said. Brazil’s arabica trees will enter the
higher-yielding half of a two-year cycle in 2014-15 and a lower-
yielding part will follow a year later.
“This year we observed rates of ‘esqueletamento’ of up to
17 percent in the main arabica areas, much higher than normal,”
Volcafe said, using the Portuguese word for skeletonizing.
“This hard pruning activity is still ongoing, as we observed
preparations for more of this cost-saving technique.”
Arabica coffee is grown mainly in Latin America and favored
for specialty drinks such as those made by Starbucks Corp. The
robusta variety is grown mainly in Asia and parts of Africa and
is used to make instant coffee and espresso. While the 2014-15
season starts in Brazil in July, it begins in October in most
other producing countries.
Was ist das für ein Abwärtstrend der da im Chart eingezeichnet ist? Kann ihn irgendwie nicht nachzeichen ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.180.161 von speedy0885 am 08.01.14 10:48:46Der hier:
ist von mir:confused:

Hi dein cz33dj ist in großen Stückzahlen nicht zu bekommen nichtmal 1000st.
?warum ist es wie bei Aktien auf Stückzahl augegeben der preis wird doch auf den Kaffeepreis berechnet und nicht auf die nachfrage am Zertfikat danke für ne Antwort.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.210.159 von JADEN am 11.01.14 14:39:43Komisch mir haben sie problemlos welche verkauft........? Ist aber schon ein paar Tage her....
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.211.179 von junkstro am 11.01.14 19:14:33Habe die im Direkthandel bei COBa gekauft, sind ja 2 Mio begeben worden? Wieviele wolltest du den kaufen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.211.195 von junkstro am 11.01.14 19:17:17Also inFF wurden ein paar gehandelt ,denke aber das meiste geht über Direkthandel mit dem Emi

http://www.zertifikate.boerse-frankfurt.de/de/faktor-zertifi…
Man kann auch den gehebelten ETF, 4RT2, via Xetra handeln, dan kann man auch einige Taler mehr platzieren, für den intraday Handel allerdings nicht geeignet
Gute Trades!
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.211.263 von junkstro am 11.01.14 19:27:32Danke,ich hab die 717St.statt 1000St.bekommen,was mir aufgefallen ist als der Preis unten war habe ich keine bekommen,wenn der Preis gestiegen ist dann schon?Der Direkthandel hat gar nicht funktioniert.
allerdings hab ich letzte Woche in Stuttgart 3000st zu 0,48 bekommen.
lg
Stimmt. Man muß schon höher einsteigen. Zur Zeit so um 0,70 bis 0,75
dann bekommt man auch welche.
Habe auch festgestellt das man tiefer nichts bekommt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.252.043 von junkstro am 17.01.14 22:24:47Hi,
laut meinem Chart laufen wir in ein Dreeieck.
habe gestern meine erste Position VT9S2A gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.253.637 von Papillon666 am 18.01.14 13:19:00vmlynblnbl
Zitat von schlumpi2: vmlynblnbl


:confused:

:laugh::laugh::laugh:

Klingt, als ob dich jemand genkebelt hat! :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.254.993 von Fuenfvorzwoelf am 18.01.14 21:18:54nkhlkmöl,ö
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.255.123 von schlumpi2 am 18.01.14 22:06:49tech. probleme
Zitat von schlumpi2: tech. probleme


längere beiträge werden nicht angenommen, weis jemand warum
:laugh:Running out of money?....

Oder die neuen Softwarespezialisten von Obamacare?

Jedenfalls es nervt......:cool:
Zitat von schlumpi2:
Zitat von schlumpi2: tech. probleme


längere beiträge werden nicht angenommen, weis jemand warum


Zitat von schlumpi2:
Zitat von schlumpi2: tech. probleme


längere beiträge werden nicht angenommen, weis jemand warum


Das hat mit der Länge der Beiträge nix zu tun.

Bei mir klappt es nach jedem zweiten Mal. D.h. schreiben, dann kopieren, einmal abschicken - Fehlschlag - dann ein zweites Mal abschicken - es funktioniert. Angeblich wird WO gerade von irgendwelchen Hackern beschossen, hoffe, die bekommen das wieder hin.

Was macht der Kaffee? Prognosen?

Sehen wir den Dollar wieder oder nicht?

lg Matze
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.255.827 von Fuenfvorzwoelf am 19.01.14 10:39:43Ich weiß, ihr wollt es nicht hören. Aber der Pfeil zeigt wieder nach unten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.271.165 von schlumpi2 am 21.01.14 18:27:01Schlumpi, Du nicht schon wieder... :cry:
Huhu!
Nun denke ich auch das es ein Trendwechsel geben wird. Bin nicht mit Teilbeträgen investiert, sondern mit allem was ich an Rohstoffen für mein Depot habe.
Wenn die 122 gebrochen werden, dann werde ich auch noch aufstocken.
Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.288.777 von Firefield am 23.01.14 15:59:24Na ein bischen Gold , Silber , Soja, Cattle sollte schon auch dabei sein......;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.288.803 von junkstro am 23.01.14 16:01:23Bei Gold und Silber bin ich mir nicht sicher.
Ja Soja ist auch gut.. Und bald Zucker, aber da werde ich noch warten.
erst Kaffee :yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.288.909 von Firefield am 23.01.14 16:09:16Zucker wird erst die 14 Testen wollen so in 3 bis 6 Monaten,Kaffee könnte die 112 noch mal sehen,Silber und Gold da bin ich mir noch sehr Unsicher wie es da Aussehen mag,bei Silber muß die 20.65 $ geschlagen werden damit sie auf 23.5 $ kommen kann,vorher ist kein Trend erkennbar.:eek::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.336.737 von Papillon666 am 29.01.14 18:47:26Es sieht gut aus das sie jetzt so langsam auf Richtung 132 kommt,Heute könnte sie so 123 bis 124 schaffen mit glück,dann wäre der Ausbruch Perfekt.;)
So ein Käffchen ist ja wirklich etwas leckeres....
nach dem wichtige Marken genommen wurden und der Weg frei ist,
welche Rohstoffe hat Ihr noch auf der WL?
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.354.373 von N.Y. am 31.01.14 17:04:40Mais könnte langsam drehen,Weizen und Zucker brauchen noch paar Wochen,dann könnte man was Kaufen.Der Rest wäre noch zu Unsicher.Wobei Zucker dann die besten Chancen hat,sie muß aber erst so bei 14 rum einen Boden finden.Oder doch Heute schon,kam vor wenigen Minuten zustande.:eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.354.527 von Tigerbei5 am 31.01.14 17:14:36Ja Zucker dreht,jetzt schon +4.6 % Gewinn,ich habe so für 900 € Zucker Calls gekauft,wenn ihr was macht nur Eigenes Risiko.;) 15.68 schon.:eek::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.355.565 von Papillon666 am 31.01.14 19:55:06Nun warten wir das ab,aller Anfang ist klein.:eek::laugh:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.356.153 von Tigerbei5 am 31.01.14 21:22:41Nun auch wer kauft, wenn was recht sicher ist, hat schon viel verpennt,immer daran denken,wo ich sagte bei 106 das Kaffee jetzt kommen kann, haben viele auf 120 gewartet.Selber Entscheiden Gewinnen und verlieren liegt in eurer Hand.Hat Man ein Trennt erkennt den dann schon fast verpennt.:eek::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.356.189 von Tigerbei5 am 31.01.14 21:27:08Der Preis kommt auch wieder etwas zurück.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.357.949 von blumstar am 01.02.14 11:50:06Nun ja das Denke ich auch immer so 3 Schritte hoch ,dann 2 Schritte zurück,mal sehen ob sie noch 1 Tag hoch läuft.;) sie könnte bis 132 laufen,wenn sie aber zurück fällt schätze ich könnten die 122 halten.;)
Ich bin mit einer kleinen Position bei Wheat eingestiegen und erwarte bei Uran eine hübsche Rally in den nächsten Monaten.
Gute Trades!
5. Versuch, scheiss Technik bei WO
Ich habe meine 3 Taler vom Tisch genommen, wahrscheinlich etwas zu früh, aber bei der hübschen Performance....reicht mir..
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.364.477 von N.Y. am 03.02.14 11:58:56Zieht ziemlich an, Shorteindeckungen? :cool:
Zitat von N.Y.: Ich habe meine 3 Taler vom Tisch genommen, wahrscheinlich etwas zu früh, aber bei der hübschen Performance....reicht mir..


Zieht ziemlich an, Shorteindeckungen? :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.366.035 von Fuenfvorzwoelf am 03.02.14 15:10:53so sieht Panik aus:), also doch zu früh raus...
naja irgendwas ist ja immer :-))
Am Gewinne mitnehmen ist noch keiner verarmt.
Denke aber da werden einige Shortys gegrillt...
Das schreit ja nach Gewinnmitnahmen. Kann mir nicht vorstellen das auf diesem Niveau heut geschlossen wird.
Hi,

.....sollte das mir der Chrttechnik wirklich funktionieren.....???

:confused:

Antwort auf Beitrag Nr.: 46.368.895 von Papillon666 am 03.02.14 19:39:47Hier noch etwas aus einem anderen Kaffee Forum:

http://www.iandmsmith.com/index.php?q=con,29,%20Coffee_Marke…


Marktberichte

P
Zitat von schlumpi2: Das schreit ja nach Gewinnmitnahmen. Kann mir nicht vorstellen das auf diesem Niveau heut geschlossen wird.


Pass auf! Du entwickelst Dich noch zum Kontraindikator! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.369.177 von Fuenfvorzwoelf am 03.02.14 20:05:49Wenn schlumpi immer richtig liegen sollte, würde es ja nicht mit rechten Dingen zugehen. ;)
Zitat von TSIACOM: Wenn schlumpi immer richtig liegen sollte, würde es ja nicht mit rechten Dingen zugehen. ;)


Mir egal, Hauptsache das Gesöff geht rauf! :cool:
Der Abwärtstrend scheint gebrochen zu sein. Aber der Preis wird meiner Meinung nach jetzt nicht durchstarten, jetzt kommt eine Seitwärtsbewegung mit wahrscheinlich regelmäßigen grossen Ausschlägen in beide Richtungen. Jetzt ist die schönste Zeit der Banken mit ihren Hebelprodukten gekommen. Für mich zu unberechenbar, ich bin raus.

Schlumpi
hier ist mal eine Einordnung der gestrigen Bewegung:

"Am Kaffeemarkt geht es derzeit turbulent zu. Anders ist der Anstieg der Arabica-Preise um fast 20% innerhalb von fünf Handelstagen - darunter gestern mit fast 9% so viel wie zuletzt vor mehr als neun Jahren - nicht zu bezeichnen. Mit 136 US-Cents je Pfund ist Arabica wieder so teuer wie zuvor im Mai 2013. Der rasante Anstieg dürfte vor allem eine Folge von Short-Eindeckungen sein. Das Handesvolumen erreichte gestern das dritthöchste Niveau seit Beginn der Aufzeichungen vor knapp 20 Jahren. Die anhaltend zu heiße und trockene Witterung in vielen wichtigen Anbaugebieten Brasiliens bringt das bisherige Szenario einer extrem reichlichen Verfügbarkeit ins Wanken.

Die bislang optimistischen Prognosen einer Kaffeeernte von möglicherweise über 60 Mio. Sack sind kaum zu halten, wenn nicht schnell eine Wetteränderung eintritt. Noch vor wenigen Wochen wären solche Meldungen unter Verweis auf jahrelange Überschüsse und einen schwachen Brasilianischen Real in ihrer Wirkung auf die Preise wohl weitgehend verpufft. Nun ist eine Entwarnung aber auch für die nächsten Wochen nicht in Sicht und die Zeit vor dem Beginn der eigentlichen Trockenzeit ab April wird knapp. So werden inzwischen auch mögliche negative Folgen für 2015 diskutiert, wenn sich die Kaffeebäume nicht angemessen entwickeln können.

Klar ist: Die Stimmung am Kaffeemarkt hat gedreht und viele Marktteilnehmer, die in Erwartung einer hohen Ernte auf sinkende Preise gesetzt hatten, schließen ihre Positionen. Die nächsten CFTC-Daten dürften dies nachzeichnen."

http://www.goldseiten.de/artikel/195911--Staerkster-Anstieg-…
Kein Call ist grad per DSL rausgeflogen.

Hätte ich nicht gedacht, dass Kaffee so performt so schnell.

LG und gute Trades

Matze
Ich denke, dass alle die in Not waren jetzt eingedeckt haben....
Nach diesen Paniktagen geht es oft auch genauso schnell wieder in die Gegenrichtung, bin gerade short gegangen, schaun wir mal.
Wheat habe ich gerade geschlossen.

Gute Trades!
Super Gewinn gemacht :-) Habe vor einem Monat zu 33€ einige hundert Indexzertifikate gekauft und bin heute zu 40€ wieder raus.
Warte jetzt erstmal die Gegenbewegung ab, bevor ich wieder einsteige.
Aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass der Kaffeepreis in den nächsten 2 Jahren auch wieder zu alten Höhen klettern kann. Eine Missernte und der Preis geht wieder Richtung 200-300 USc
Jetzt short zu gehen... wo alle "Profis" ihre Positionen glatt stellen...
Den Mutigen gehört die Welt... viel Glück N.Y.
hhmm, etwas früh...
yoppu:mit engen Stops kann man einiges probieren..
Gute Trades!
ich könnte heulen:

war vor ca. 2 bis 3 wochen bei ca. 118 massiv long gegangen - dann am Korrekturtief bei 114 mit ca. -3 TSD ausgestoppt -

kaum warn die long-Zertis weg explodiert der Kurs.
und da ich das mit der Meldung aus Brasilien nicht mitbekommen hatte ging ich dann bei 135 short -um wenigstens mal ne technische Reaktion mitzunehmen die dann aber ausblieb und bin jetzt bei 145 durch paar Nachkäufe schon wieder ca. 4 TSD im Minus --aaaaahhhh - und jetzt ist guter Rat teuer - sieht ja fast aus als obs über 150 will in einem Rutsch - oh man - was meint Ihr? heute noch raus? meine schmerzgrenze ist eigentlich längst überschritten :(
hm... so hätte ich das jetzt auch nicht erwartet. naja egal!
nix verloren und nix gewonnen. hatte die letzten wochen andere dinge im kopf :)

@ t.c.: kopf hoch. man kann nicht immer gewinnen. die korrektur wird kommen nur wann ist eben die frage.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.385.936 von TradingChancen am 05.02.14 18:39:43Ich will ja nicht den Oberlehrer spielen, aber das was Dir passiert ist, geht jeden Tag Tausenden so. Die CFD und Future-Broker haben hinter vorgehaltener Hand eine so genannte 90/90/90 Regel. 90 % der Kunden, verlieren 90 % ihres Geldes in 90 Tagen.
Ohnen Risk-und Moneymanagement hast du keine Chance. Riskiere niemals mehr als 1 % deinen Kapitals pro Trade,danach wird die Positionsgröße berechnet, lege den Stop schon fest bevor!!! du in den Markt gehst!
Ich würde den Stop oberhalb des gestrigen Tageshoch legen, also bei 1.44 aussteigen.
Good luck!