Biodata wird DER AUFSTEIGER des Jahres !!!!!!!!!!!!!!!!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Alles spricht dafür, dass Biodata in diesem Jahr der TOP AUFSTEIGER wird :laugh:

Jetzt hat noch jeder die Möglichkeit auf den bald anfahrenden Zug günstig einzusteigen - ihr werdet noch weinen über die vergebene Chance günstig in diesen BALD SEHR HOCH GEHANDELTEN WERT nicht eingestigen zu sein :cry:

Ich bin schon drin und werde bald ein Fass aufmachen und eins oder auch zwei darauf trinken :p

:):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):):)

BIODATA WKN 542270 KAUFEN KAUFEN KAUFEN :lick::lick::lick:
Sprechen wir in 2 - 3 Monaten nochmal drüber und Du wirst eingestehen müssen - WIEDER MAL DEN EINSTIEG VERPASST :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Der Kurs wird wohl kaum unter 0.10 gehen - ihr werdet sehen. 0,10 kann schon sein als kleiner LUFTHOLER vielleicht - aber dann wieder 0,12 - 0,15 und wenn erst mal einige gemerkt haben, dass der Kurs einfach nicht mehr runter mag, dann ist´s zu spät für die 0,10 - 0,15 Kurse. Ich nehm an, dass 0,40 - 0,50 noch vor dem Sommer zu sehen sind - so meine ICH halt - aber jeder darf seine eigene Meinung dazu haben:cool:
Ich denke jeder von uns ist doch eine kleine Wühlmaus - Oder? Jeder ist doch glücklich, wenn er günstig gekauft hat! :)
Jetzt gehts erstmal etwas seitwärts.
Aber spätestens ende des monats stehen wir bei 0,40 Euro. ;)
Hi Skurczek,

genau das denk ich auch. Siehe meine #5 ;)

Lieben Gruß an alle Biodata-Fans :)

Und ne erfolgreiche Woche :cool:
Sag niemals nie :)

Wer hätte das bei Sero gedacht?

Ich will ja nicht nachweinen, aber ich habe vorletzte Woche so nen Gedanken gehabt - Sero könnt ich auch kaufen - jezt könnte ich mir in den ... beissen :mad:

Ich bin und bleibe auf jeden Fall bei Biodata investiert, weil ich denke, dass das hier auch passieren kann ;)
Die Pessimisten warnen, wie immer. Ist auch kein Wunder, im Lande der ängstlichen Schwarzmahler. Es gibt aber in diesem Geschäft kein Formular mit dem man einen Kursanstieg beantragen kann. Basta!

Der Mantel muß einiges Wert sein, und ich setze darauf (siehe Elba!!).:)

Iwan
Ich denk auch, dass es bald los geht. Schaut Euch mal den 3-Jahres-Chart an, dann seht ihr, dass ich nicht so falsch liege mit meiner Prognose (Boden bei 0,10) und bald gen Norden (Siehe #5).

:lick::lick::lick::lick::lick:
Biodata ist kein Wert für eine langfristige Chartanalyse. Die kuzfristige Entwicklung ist aber sehr interessant.
Millionen von Anteilen wurden vor einigen Tagen zu fast Jahreshöchstkursen gekauft, und geringe Verkäufe drücken nun den Kurs!

Warum? Verkaufen hier die Ängstlichen, die vielleicht 2 Cent Gewinn gemacht haben? Bei solch geringen Umsätzen vermutlich ja.

Warum hat aber das Gros der Anleger gekauft? Sicherlich nicht um kurzfristig Minimalgewinne zu Realisieren.

Ich bin wachsam.

iwan01
Hi Iwan01,

auch ich bin wachsam - werde auf alle Fälle keine 2-3 Cent Gewinn realisieren!

Denn ich weiss, Biodata ist ein heisses Pflaster, doch "no risk - no fun".

Ich bleibe investiert und werde das ganze auch gut beobachten.

Schöne Ostern an alle :lick:
Hi niki69,

es ist klar, daß Biodata ein riskantes Invest ist. Wie jeder andere Pennastock auch.

Auffällig ist aber, daß neuerdings recht gerne in Pennystocks investiert wird, und daß Biodata in der Kursentwicklung leicht ins Hintertreffen geraten ist.

Warum? Es gibt keine rationalen Gründe dafür.

Liegt es vielleicht daran, daß ein Herr Harry S.Dent, der als ein Orakel in diesem Geschäft gilt, eine Explosion der Aktienindizes in den nächsten Jahren voraus gesagt hat?

Wenn er Recht behalten sollte, dann werden einige der heutigen Pennystocks überproportional an dieser Explosion teilnehmen (Explosion X 1000% = ????).

Biodata könnte einer dieser Titel werden, schon alleine des Namens wegen.

Gruß /iwan01
Leider nur ganz wenig.

Doch ich frag mich: Wer kauft da nur gestern für 1 Euro, für 3 Euro, für 6 Euro und für 4 Euro. Und heute für 5 Euro, für 3 Euro und für 2 Euro :confused:

Das soll mir mal einer erklären?????? Die Gebühren dafür sind doch jeweils das zig-fache :confused:
Im Moment kauft - ABER VERKAUFT AUCH - keiner.

Warten wir mal ab, bis zum nächsten Start.

:cool::cool::cool::cool::cool:
Geht´s jetzt langsam los?

Der 5-Tages-Chart sieht recht positiv aus.

Warten wir´s mal ab, vielleicht denken wir bald positiv an diese Tage zurück.

Bis dann :cool:
Hi,
hat den jemand Infos, Zahlen über Biodata. Was machen die eigentlich ? Was ist mit der Firma ? Gibt es rationale Gründe, weshalb der Kurs anziehen könnte ?

Grüße an alle hier !
[posting]17.152.715 von THEJACK am 06.07.05 15:05:07[/posting]Gibt es rationale Gründe, weshalb der Kurs anziehen könnte ?

NEIN.
Irgend jemand will nicht, dass die Kurse steigen.

Man muss nur mal die täglichen Umsätze anschauen. Z.B. 15000 werden gekauft - der Kurs steigt.
Dann werden 10 oder so verkauft, nur um den Kurs zu drücken.

Und das ganze Spielchen geht schon etlich Tage so - was wohl dahinter steckt? Will jemand dann immer günstig einkaufen, wenn nach der Drückerei wieder einige nasse Füsse bekommen und schwupps, schon kann er wieder welche kaufen und der Preis steigt danach wieder. Dann kauft er wieder so 10 Stück und der Preis fällt wie gewünscht wieder usw.:confused:

NUR MEIN GANZ PRIVATER UND PERSÖNLICHER GEDANKE - ohne irgendwelche Hintergrundinformationen!:cool:

Was haltet ihr davon ?????????????ß
Heute morgen gab´s wieder schöne Käufe. Ihr werdet sehen, dass gleich wieder mit 1, 10 oder auch 50 Stück der Preis gedrückt wird :mad:

Doch ich bleib bei meiner Meinung, dass bald die Drücker keine Chance mehr haben und der Kurs steigen wird - MEINE GANZ PERSÖNLICHE MEINUNG :cool:
Kaum geschrieben - schon getan :mad:

Mit ganzen 6 Euro den Kurs wieder gedrückt - immer das gleiche Spiel - ich weiss nicht, wer und warum das gemacht wird:confused:

Auf - macht mich mal schlau und sagt mir, wer einen Grund haben könnte dies zu tun.
Na klar - heute sind keine kleinen 1-10 Euro-Order am Markt, die den Kurs drücken.

Somit bekommt keiner nasse Füsse und bleibt drin - und schon steigt der Kurs.

Wir sollten nur mal 2-3 Tage über 10 Cent stehen - dann wird´s los gehen (alles nur meine Meinung!).:cool::D:cool:
Naja, 44000 Euro Umsatz in nem halben Tag ist doch schon ordentlich.

Wenn man bedenkt, dass in der Vergangenheit nur so 5000 Euro Umsatz pro Tag war.

Aber traurig stimmt mich, dass um 11.38 Uhr schon wieder 100 Aktien zu insgesamt 10 Euro verkauft wurde und so der Kurs schon wieder gedrückt wurde und ne kleine Verkaufswelle begann - mal schauen, ob wir heute über 0,10 Euro schliessen.:cool:
Na das wär doch mal was, wenn der Kurs um 958 % steigen würde - dann wäre der Durchbruch geschaft :cool:

Spass beiseite: Ich habe leider keinen Kurs von Hamburg - kann leider nicht mitsprechen:confused:

Aber ich hoffe, dass der Aufwärtstrend der letzten 2 Wochen stand hält und der Kurs wieder hoch geht und mal über 10 schliesst und das über ein paar Tage.
:cool::laugh::cool::kiss:

Ich hoffe, dass Biodata bald im Rampenlicht steht und der Kurs schnell steigt.

hi,
stimmt, über 0,10 wäre ganz gut
das gibt dann einen 2. Schub
johannesh
:laugh: Na arg viel wird leider nicht gesammelt :laugh:

So wie Anfang der Woche soll´s wieder abgehen, da war Power drin :cool:
hi,
hier wird aber schön hochgetaxt.
Einen erfolgreichen Börsentag
wünscht

johannesh
Hi,

ich seh das leider anders.

Wünsche aber ebenso nen erfolgreichen Börsentag.
Es sollte doch möglich sein das wir über 0,10 Cent schliessen

oder ????????????????:D
Anscheinend will der Markt mal prüfen, ob hier doch was geht. Wär doch toll :laugh:

Und ICH meine immer noch, das dieser Name doch toll klingt und als Mantel ziemlich günstig ist. ;)
Auf der N-TV Videotextseite 232 schreibt Frick von einer "9 Cent Rakete" - kann man anrufen unter 0190/878727.

Ist das ein Zufall, dass Biodata noch heute morgen bei 9 Cent stand und auch auf der Videotextseite 232 ist?
Und ist es ebenso ein Zufall, dass vor ein paar Tagen/Wochen grössere Stücke gehandelt wurden und heute der Kurs nach oben los geht?????

Von mir aus darf dieser Bericht gerne Biodata betreffen.

:);):look::cool::laugh:
Hi,
wer spielt hier mit MINItaschengeld??
Lohnenswert sicherlich nicht!
Aber mit Hintergedanken, vielleicht.

Freundliche Boersentage wuenscht johannesh
Heut geht´s mal wieder aufwärts.
Durchbrechen wir die 11 Cent bald wieder?
Ebenso schönen Tag :-)

niki69
Hi,
warum werden hier die gehandelten Stücke
von heute morgen gelöscht?
Hat jemand eine Erklräung?

Gruss johannesh
??? Hi johannesh, leider hab ich da auch keine Erklärung. Ich hab aber auch gar nichts erkennen können, dass ausser den 43 Stück (wieder mal so eine kleine Stückzahl, die ich nicht verstehe) noch welche gehandelt wurden.

Wo kann ich das ersehen?

Gruss niki69
BIODATA,
ESCOM,
und wie sie alle heisen, das macht keinen unterschied!:mad:

Tan Siegmann gehört in seinem eigenen burgverlis angekettet und wie im mittelalter versorgt.
Warum sind die deutschen Gerichte nur so lasch?
In Amerika hätte Tan Siegmann sein blaues Wunder erlebt!
Ein solches Gerichtsurteil hätte der auch verdient.

http://www.welt.de/data/2005/09/21/778514.html
Schlechte Führung
Amerikanische Gerichte greifen gegen kriminelle Manager immer härter durch. Nun müssen die Tyco-Manager Dennis Kozlowski und Mark Swartz für 25 Jahre hinter Gitter
B I O D A T A

superchart
1. die 0,08 steht seit 5,5 Monaten, welcher andere Mantelzockerwert kann das bieten
2. wir laufen in ein mehrjähriges dreieck rein - explosiv
3. in den letzten wochen wurde immer wieder leise eingesammelt...

4 DIE SENSATION
geht mal auf www.biodata.com
da sieht man wem biodata jetzt gehört
eine top-firma mit guten produkten und gut gepflegter website also kein fake....

das bietet potential ohne ende
[posting]18.193.783 von umkehrformation am 08.10.05 17:32:26[/posting]Krasse Falschmeldung, entweder du kannst nicht lesen, oder du verbreitest bewusst falsches. Die Safe-com hat einen Bereich von Biodata übernommen, das heisst sie hat etwas aus dem Mantel genommen, sie hat überhaupt nichts mit Biodata zu tun.
Wenn es Safe.com gut geht, wirkt sich das in keinster Weise auf Biodata aus.
SCHON VERGESSEN????????


NAaaaaaaaaCHRUF-
TAGEBUCH EINER PERLE AM NEUEN MARKT

Die Auflistung nimmt für sich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Datumsangaben müssen nicht immer exakt überstimmen aber der Zeitpunkt um diese Daten sind zutreffend.

* * * Fakten und Meldungen stammen alle sinngemäß aus Veröffentlichungen im Internet. * * *

Mit einem Paukenschlag stieg am 22.02.2000 die innovative Spezialistin für IT-Sicherheit am Börsenhimmel auf. Noch am Ausgabetag stieg der Wert des Titels, bei einem Umsatz von gerademal 80182 Stück, vom Ausgabekurs 48 EURO um das 5-fache auf 240 Euro an.

Anmerkung: Ein interessanter Artikel hierzu ist http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,119471,00.htm

01.03.2000 bereits 4 Akquisitionen. Seit dem Börsengang am 22.02.2000

24.05.2000 Die „Perle am neuen Markt“, präsentiert sich mit ihrer neuen Unternehmensfiliale, in den Benelux-Staaten.

Juli/Aug. 2000 Biodata hält Einzug am NEMAX50.

24.08.2000 - Der Großauftrag - Mit ihrem neuen Konzept BISS konnte die erfolgreiche Unternehmensstrategie so richtig unter Beweis gestellt werden. Biodata erhielt einen Großauftrag mit bis zu 6000 Firewalls der dem Aktionär das Herz höher schlagen ließ. Jährlich zusätzliche Umsätze von 20 Mio. Euro wurden in Aussicht gestellt.

01.09.2000 Mit der Übernahme der Nürnberger Gateware Engineering GmbH „sicherten“ sich die IT-Sicherheitsspezialisten zweifellos eine neue Umsatzsteigerung.

01.09.2000 - Zur weiteren Absicherung ihrer Pfründe stieg nun die private Siekmann-Gruppe, Aktionäre der außergewöhnlich erfolgreichen IT-Security-Startup Biodata AG, bei dem ersten und bekanntesten Hersteller und Anbieter umweltverträglicher Dämmstoffe in Deutschland ein. Mit ihrem Einstieg hat die private Siekmann-Gruppe einen namhaften Beitrag an der Kapitalerhöhung der ISOFLOC von 3,8 Mio. auf 5,7 Mio. Euro beigetragen.

23.10.2000 Akquisition des Softwarespezialisten Glück & Kanja. Der äußerst erfolgreichen Biodata ist der Einkauf einer erneuten Umsatzsteigerung gelungen. Bezahlt wurde mit rund 80.000 Aktien aus dem genehmigten Kapital.

10.11.2000 Ein weiterer Höhepunkt der Akquisitionsorgie, die Übernahme des Hightech-Unternehmen Ensentro (München). Eine weitere Umsatzsteigerung wurde eingekauft

03.04.2001[/b] findet der Aktiensplitt statt – Das Aktienvolumen erhöht sich auf 4,2 Mio. Aktien. Eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Das Grundkapital soll dabei von knapp 5,58 auf 16,73 Mio. Euro aus Mitteln der Kapitalrücklagen aufgestockt werden.

29.05.2001 Ein weiterer Höhepunkt der Übernahmestrategie von Biodata, die Übernahme des Kasseler Softwarehaus Cobion.

12.06.2001 beschafft sich Biodata zusätzliche 35 Millionen Euro Liquiditätsmittel aus einer “privat platzierten Inhaberschuldverschreibung“ - Die Verzinsung beträgt stolze fünf Prozent im ersten Jahr, sechs Prozent im zweiten und 13 Prozent danach. Die Gesamtlaufzeit liegt bei fünf Jahren.

10.10.2001 stellen die neuen Vorstandsmitglieder Harald Glück und Christian Kanja die Weichen für ein Biodata-Sanierungskonzept.

Weiter im Schnelldurchlauf:

25.10.2001 Schadensersatzansprüche gegen die ehemaligen Vorstandsmitglieder Tan Siekmann und (Biodata-Finanzvorstand und in Personalunion Aufsichtsrat der ISOFLOC in der seit 27.11.2000 die private Siekmann Gruppe eingestiegen ist ) Stefan Schrams über vorläufig 4,415 Millionen US-Dollar.

30.10.2001 der vom Biodata-Vorstand beauftragte Wirtschaftsprüfer stellt die drohende Insolvenz fest.

20.11.2001 Biodata stellt Insolvenzantrag beim Amtsgericht Korbach.

13.12.2001 Das operative Geschäft wird auf eine 100-prozentige Tochtergesellschaft übertragen – Die Muttergesellschaft soll durch Insolvenzplan und den Einstieg eines Investors entschuldet werden.

14.12.2001 Biodata soll künftig als Holding fungieren und für die börsennotierte Hülle mit einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft und zwei Minderheitsbeteiligungen werde ein Investor gesucht – so der vorläufige Insolvenzverwalter Fritz Westerwelle..

06.02.2002 ISOFLOC AG stellt Insolvenzantrag (im September 2000 ist die private Siekmann-Aktionärsgruppe in das Unternehmen eingestigen!)


* * * * * * * .

Paradebeispiel einer leeren „börsennotierten Aktienhülle“ ist die von ESCOM der ehemalige bundesweit arbeitende Hardware und Softwarehändler. EIN REINER ZOCKERWERT, bei dem die Phantasie gehandelt wird – ein künftiger Investor lässt die Hülle wieder aufleben – in einem solchen Fall würden die Kosten des Börsengangs entfallen.
Nach meiner Meinung entsteht eine neue Leiche an der Börse.

.

xx.xx.xxxx Übernahme der Enigma Technology,
01.09.2000 Übernahme der Nürnberger Gateware Engineering GmbH
23.10.2000 Akquisition des Softwarespezialisten Glück & Kanja
10.11.2000 Übernahme des Hightech-Unternehmen Ensentro (München)
29.05.2001 Übernahme des Kasseler Softwarehaus Cobion
Der Beweis wie HOCHRISKANT Spekulation mit Aktienhüllen ist!

http://www.heise.de/newsticker/meldung/51354
heise 22.09.2004 15:56
Biodata ist wieder insolvent
Der Neustart für Biodata ist offenbar gescheitert. Wie die Oberhessische Presse berichtet, ist der geplante Verkauf der Softwareschmiede an die amerikanisch-australische Firma Promptus geplatzt. Die vereinbarte Zahlung sei einfach nicht eingetroffen.

http://www.golem.de/0409/33735.html
Wirtschaft / 22.09.2004 / 17:35
Biodata wieder insolvent
Investor zahlte angeblich erste Rate nicht

Das Amtsgericht Marburg hat das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Biodata Systems GmbH aus Frankenberg eröffnet. Damit scheint der Neuanfang von Biodata gescheitert, die einstige Biodata Information Technology AG hatte Ende 2001 Insolvenz beantragt.

* * *

Ach ja!

Ein Film über den Biodatagründer Tan Siekmann gibts auch schon!
und
die staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen ihn sind auch noch nicht abgeschlossen!
aber
Porsche fährt der noch immer.

http://www.taz.de/pt/2005/02/05/a0275.nf/text
Immer noch Porsche
Weltmarktführer für einen Tag:
Klaus Stern hat einen Film über den früheren "Biodata"-Chef Tan Siekmann gedreht
#66 von Paris03
meinst du mit "Rebound" einen Kursaufschwung???:rolleyes:

bei einem Kursanstieg kannst du höchstens von einem Rebound-Phänomen sprechen!
Vorausgesetzt es gibt genug einfältige Aktienkäufer (die nicht wissen, dass sie in ein bankrottes Unternehmen ihr Geld investiert haben) die sich abzocken lassen.
[posting]18.425.560 von WWolfgang am 25.10.05 00:50:11[/posting]Zocker kaufen alles:D
#69 von Paris03

Ich habe noch 200 Biodata auf meinem Aktienfriedhof!:D
Mache mir eine guten preis und du kannst sie haben.:lick:

Ich denke mal so an die 10 Mäuse/pro kilo schrott.:look:
Dafür garantiere ich dir einen rebound wie in alten biodatazeiten. Ist doch ein angebot!:cool:
An dem Bilderbuchchart kannst du sehen welch` ungeheure chance ich dir angeboten habe.
:rolleyes:
[posting]18.430.782 von WWolfgang am 25.10.05 13:08:06[/posting]... und schon sind die 30k bei 0.08 weg:eek::eek::eek::eek:


Positionieren jetzt:D
@Paris03

eben nicht weg!:cry:
Biodata war eine meiner ersten investitionen an der börse.
Die bleiben als ewige warnung im depot.
Die verluste sind längst ausgeglichen und von daher kein problem mehr.

Wenn ein unternehmen nach gutem wissen und gewissen wirtschaftet und geführt wird, wenn ein solches unternehmen insolvent wird, ist auch das wirtschaftliche risiko der anteilseigner gerechtfertigt.
Wenn aber anteilseigner vorsätzlich und zielstrebig in einem solchen maß geschädigt werden, kann die strafe nicht hoch genug sein.
Auch die umkehr der beweislast, wie die in amerika der fall ist, sollte hier zu tragen kommen.

* * *

Der, bis heute noch nicht verurteilte "Drathzieher" des aktionärsbetrugs sollte im burgverlies seiner, mit dem anvertrauten geld der anteilseignern sanierten burg angekettet werden und in der hölle schmoren. Porschefahren - das müßte für so EINEN ewiger wunschtraum werden. Selbst den blick in die sonne müße als einmaliges ereignis pro jahr gegeben sein.

Für solche ganoven wären die mittelalterliche strafaktionen genau die richtige maßnahme.
[posting]18.443.360 von WWolfgang am 26.10.05 00:30:24[/posting]An der Boerse wird die Zukunft gehandelt und die sieht bei 8 cent sehr gut aus:eek::eek::eek:

100% Chance:cool:
@ Paris03

das stimmt!
wenn aber die Zukunft durch den Insider und Hauptaktionär zum Schaden der Investoren manipuliert wird, dann ist das ein Verbrechen.

Eine Risikoabschätzung ist nicht mehr möglich.

Bei dem nun bestehenden Zockerwert BIODATA ist bekannt auf was man sich einläßt. Und hier gilt auch "Jeder ist selbstverantwortich für sein Handen":
Börsengurus empfehlen oft genau die Aktien, die sie selbst zu einem günstigen Kurs loswerden wollen! (André Kostolany)
[posting]18.647.572 von nkelchen am 08.11.05 00:20:36[/posting]Warum und wann?
gestern nacht gabs einen film über biodata und den helden
der firma. tan siekmann und sein kumpel.
film hiess "weltmarktführer" und zeigte, wie mitarbeiter und
aktionäre des buben auf kosten seines wohles verarscht wurden.
natürlich mächtig erleichtert durch alle umstände des marktes
in 1999-2001. sehr interessant und bitter für ehemalige
käufer zu 200 oder so.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,2391432,00.html
Hab ich zufällig auch gesehen. Der hat wohl schon vorher geahnt, dass er irgendwann mit dieser Horrorstory sein letztes Geld verdienen wird. :laugh::laugh::laugh::laugh:

Bei der Sendezeit ist aber wohl nicht viel mehr als ein Gutschein für ne Tasse Kaffee abgefallen. :laugh::laugh::laugh:
#78-81

Hab ich auch gesehen. Der Lacher des Monats.

Eine Klitsche geht an den "Neuen Markt" und erreicht eine Marktbewertung von über 2 Milliarden Euro.

:laugh:

Die Highlights waren die gebeutelten Aktionäre und das Personal, dass 7 Monate kein Gehalt bekam, während der Firmengründer und Vorstandsvorsitzende dieses "Weltmarktführers" sich gleichzeitig ein neues Flugzeug und einen Porsche GT (Kaufpreis 420.000 Euro) kauft.

Weiterer Knaller, die Lobhuddelei des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch.

:laugh:

Mein Gesamteindruck:

Ein bubenhafter Computerfreak, der auszog um mit seinem Kumpel am grossen Rad zu drehen.
Ich habe es gesehen bei ZDF und die Betrüger die, dass zu verantworten haben laufen immer noch frei herum. Nach meiner Meinung hat der Gründer der ...... AG mindestens 200 Millionen Euro irgendwo im Ausland auf einen verstecken Auslands Konto deponiert. Aber so ist das Leben. Mitleid habe ich aber trotzdem kein stück. Die Menschen waren und sind Blind geworden vor Geldgier.


Heute Top, Morgen Flop
[posting]18.669.752 von exzessiv am 08.11.05 12:01:58[/posting]:rolleyes:

Hoffentlich wird da noch ermittelt.
nk
Ich habe die Dokumentation auch gesehen und fand sie sehr gut. Kann ich jedem nur empfehlen.

Die Geschichte des Tan Siekmann ist schon wirklich krass. Noch im Jahr 2004 hat er mit seinem Kollegen vor versammelter Runde gestanden und sein Kollege hat von dem riesigen Malaysia-Auftrag geredet, mit dem sie den Angestellten und Aktionären immer weiter Hoffnung gemacht haben, die eins um das andere Mal enttäuscht wurden.

Aber auch die Banken und sogenannten Börsenexperten haben an der ganzen Blase der damaligen Zeit mitgewirkt und sehr gut verdient.
Sie brachten haufenweise Unternehmen an die Börse, von denen viele kaum Umsätze (von Gewinnen ganz zu schweigen) hatten. Viele sogenannte Börsenexperten sahen bei jedem kleinen neuen Unternehmen eine neue Nokia oder Microsoft.

Ich kann die Dokumentation jedem nur empfehlen. Sie führt einem die Goldgräberstimmung der damaligen Jahre nochmals vor Augen und wie die Blase dann platzte.
Nach diesem Film sollten sie doch ueber 10 cent gehen:eek:

Nostalgie kostet ihren Preis;)
Steigt da in seinen e...... Porsche ein und tut so als sei nichts passiert!:laugh::laugh::laugh:
#89

Viele von dessen ehemaligen Mitarbeitern sind vermutlich inzwischen Hartz 4-Empfänger und mussten deshalb Eigentumswohnung und Versicherungen verkaufen, während der Chef der Pleitefirma noch immer eigene Flugzeuge und Luxussportwagen besitzt.

Da fällt einem echt nix mehr ein...

:mad:
Habe mal in mein Depot geschaut und siehe da 55 000 Biodata sind mein:D

Mittelkurs: 0.078:);)

Da kann man nicht meckern.

Vielleicht gehen sie ja wieder ueber die 100 Euro:laugh:
Habe mal in mein Depot geschaut und siehe da 55 000 Biodata sind mein:D

Mittelkurs: 0.078:);)

Da kann man nicht meckern.

Vielleicht gehen sie ja wieder ueber die 100 Euro:laugh:
:rolleyes:

Remember it

Die Biodata Information Technology sieht sich im laufenden Geschäftsjahr auf dem Weg zu weiterem starken Wachstum. Die Orderbücher seien bereits jetzt voll mit Aufträgen mit einem Gesamtvolumen von 48 Mio.€. Die Jahresumsatzprognose in Höhe von 62 Mio.€ sieht der Spezialist für IT-Sicherheit damit bestätigt. Allein das gerade abgelaufene erste Quartal bringt nach vorläufigen Zahlen eine Umsatzsteigerung von 200% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Vor allem in den USA macht Biodata mit Produkten wie z.B. Firewall- oder E-Mail-Verschlüsselungs-Software gute Geschäfte. Die Kunden kommen hier insbesondere aus dem Bereich der Banken und Versicherungen. Der Ausbau der Vertriebsmannschaft in Übersee soll die Kundenbasis weiter stärken. Biodata ist außerdem mit Niederlassungen in weiteren 13 Ländern vertreten.

Die Biodata-Aktie wurde heute im Verhältnis 1:3 gesplittet. Demzufolge drittelt sich der bisherige Wert der Papiere. Im schwachen Marktumfeld schrumpft der Kurs jedoch sogar um weitere 20% auf 15€. Das ist unter Berücksichtigung des Splitts ein historischer Tiefstand. Belastend wirkt sich, ähnlich wie bei Caatoosee , der Weggang des ehemaligen Star-Fondsverwalters Kurt Ochner beim Investmenthaus Julius Bär aus. Außerdem will man auf dem Parkett Anzeichen dafür erkennen, dass Hedge Fonds versuchen, den Aktienwert durch Leerverkäufe systematisch auf ein noch niedrigeres Einstiegsniveau zu drücken.

;)

Die Zelle kann nicht eng genug sein...
nk
Solange es Pariser gibt,sterben solche Leute nicht aus :laugh::laugh:

Aber vielleicht kommt der Malaysiadeal ja doch noch :eek::eek:
[posting]18.673.839 von specialoffer am 08.11.05 16:27:21[/posting]lebe seit heute im "Ausnahmezustand":laugh:;)
[posting]18.673.839 von specialoffer am 08.11.05 16:27:21[/posting]:laugh::laugh:

Aber vielleicht kommt der Malaysiadeal ja doch noch

Ich verzichte dann auch 6 Monate auf meinen Lohn...
;)
nk
[posting]18.673.998 von nkelchen am 08.11.05 16:34:25[/posting]:D

In dem Zusammenhang:

Geil war auch das Telefonat, das Tan`s Busenfreund nach
Asien führte:

" We will find a solution..."

Und dann schallendes Gelächter aus dem Hörer!!
Irgendwie ohne Worte, das ganze Dilemma von Biodata
beschrieben.
Klasse
nk
wenn man Siekmann pro 1000 Aktien einmal richtig in Fresse geben kann, dann geht der Kurs bestimmt wieder auf 10 €

Einige von den armen Schweinen von Gestern würden sich das bestimmt nochmal so richtig was kosten lassen. :laugh::laugh::laugh:
#97

Und dann auch noch so bescheuert sein und sich dabei filmen zu lassen.

Nee, nee Leute, so viel Dummheit gehört echt betraft.

:laugh:
#93

"... Star-Fondsverwalters Kurt Ochner beim Investmenthaus Julius Bär ..."

Ohne Worte. ;)
[posting]18.675.206 von Blue Max am 08.11.05 17:38:40[/posting]Bin gerade erst durch ein Posting von @Zaharoff im AQUA-Thread erinnert woirden an Biodata, hatte die im Frtühjahr schon mal auf dem Spicktzetel, dannw ieder aus dem Blick verloren.

Sieht im Moment ja richtig preisweit aus.:laugh:
:rolleyes:

Bericht: Biodata-Gründer wegen Insiderhandel verklagt 07.01.2005, 11:10
zur Übersicht
Einem Bericht der Waldeckischen Landeszeitung zufolge müssen sich der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Biodata AG, Tan Siekmann, sowie zwei weitere Vorstandsmitglieder bald vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Kassel wirft den Personen unter anderem Insidergeschäfte vor.

Nach Angaben der Zeitung könnte die Verhandlung noch Mitte 2005 stattfinden. Im Falle einer Verurteilung könnten maximale Freiheitsstrafen von zwei bis fünf Jahren zusammenkommen.

Unter anderem werden den Angeklagten Verletzung der Buchführungspflicht, Insolvenzstraftaten und verbotene Insidergeschäfte vorgeworfen, sagte der zuständige Staatsanwalt der Waldeckischen Landeszeitung.
Links zu diesem Artikel:

Biodata (.com)
[posting]18.679.848 von nkelchen am 08.11.05 21:51:05[/posting]link funktioniert bei mir nicht
[posting]18.680.091 von nkelchen am 08.11.05 22:05:23[/posting]Im Hauptberuf Augenarzt/ärztin?:cool:

Jetzt besser...:laugh:
Ich habe mir gerade mal die Postings von 2000 hier auf WO angeschaut.
Da liest man Sachen wie:
Zitat:
Datum: 11. Okt. 2000

Quelle: Commerzbank Research

Commerzbank rät Biodata mit Kursziel von 395 Euro zu kaufen


Die Analysten der Commerzbank raten dem Anleger die Aktien von Biodata zu kaufen. Das Unternehmen konzentriert sich auf Sicherheitssoftware für den IT-Bereich und ist mit seinen Vertriebspartnern in über 50 Ländern präsent. Für die Zukunft werden von den Analysten der Commerzbank noch verschiedene neue Produkte erwartet.



Der gesamte Markt für derartige Sicherheitssoftware und Verschlüsselungscodes hat ein Steigerungspotenzial von bis zu 90 Prozent in den kommenden drei Jahren. Vor diesem Hintergrund stuften die Experten die Biodata-Aktie bei ihrer Ersteinschätzung mit "kaufen" ein und sehen ein Kursziel von 395 Euro für den Wert, welches auf Sicht von 12 Monaten erreichbar sein dürfte.

Zitat Ende

andere schrieben:

Ich heute auch, zum Schnäppchenpreis von 247. Qualität zu Aldipreisen.


einfach krass, wenn man sich die Postings von damals durchliest.
[posting]18.680.725 von MEleven am 08.11.05 23:01:00[/posting];)

habe ich Gestern auch gemacht.
Wahnsinn, was da geschrieben wurde.
nk
[posting]18.680.725 von MEleven am 08.11.05 23:01:00[/posting]Tempora mutantur. Und wir uns mit ihnen.:laugh:

Wär doch schön, 395€:laugh:
[posting]18.680.725 von MEleven am 08.11.05 23:01:00[/posting]395 Euro musss es ja gerade nicht sein, doch 20 cent sind schon noch drin:D
Ich fand den Film auch sehr interessant, obgleich für meinen Geschmack zu wenig auf die Aktie sowie (wohl aus gutem Grund) auf die Vermögensverhältnisse des Tan Siekmann eingegangen wurde (klar wurde ein wenig mit Porsche und Flugzeug provoziert, aber daraus lässt sich nicht erkennen, wieviel aus den virtuellen Milliarden übrig geblieben ist). Auch wie schon in anderen Postings erwähnt, hätte das Börsenumfeld insgesamt noch eingehender in Verbindung mit Biodata beleuchtet werden können und einige Sachen hinterher, die schon etwas langweilig wurden, herausgenommen werden.
Allerdings hätte ich nciht so viel Mitleid mit den Mitarbeitern, denn einige werden sich zu der Boom-Zeit auch ein ordentliches Stück mit der Aktie vom Kuchen weggenommen haben und ansonsten wurde ja niemals über die Höhe der Gehälter gesprochen, die mit Sicherheit nicht niedrig gewesen waren. Dazu gesellt sich ein Arbeitsklima, was eher einem Erlebnispark gleicht. Also dieses Schwarz-Weiß-Schema "Arme Mitarbeiter - Gehälter im Verzug" etc. kommt zwar in der Allgemeinheit gut an, aber man sollte auch mal die Vorzüge herausstellen (denn auch die gibt es, will aber niemand wahrhaben).

Süss war, als die Mutter meinte, sie wolle doch, dass er "versorgt sei" und er nicht bei Siemens o.ä. anfangen könnte zu arbeiten. Natürlich ist dies wohl angeborener Mutterinstinkt, aber was in der Familie unter "versorgt" verstanden wird, das muss wohl im achtstelligen Bereich liegen, vielleicht sollten da mal die Relationen zurechtgerückt werden.

Für die geprellten Anleger, die aufgrund der Falschinformationen gekauft haben, habe ich durchaus Verständnis, nicht aber, falls der Grund doch ein anderer war ... . Aber der einzige, der im Nachhinein verdient hat, war wie immer der Rechtsanwalt und der Insolvenzverwalter, das sollte zu denken geben.

Insgesamt ist es aber vergnüglich, wieder was über die Wirren dieser verrückten Jahre zu hören und diese Kaufempfehlungen wie z.B. von der Coba bei 395€ gibt es in der Relation ja auch heute jeden Tag, allerdings sind es im Moment die kleineren Newsletter, die maslos meist mit Minenaktien oder Biotechs übertreiben und versuchen, den einen oder anderen zu erwischen... .

Gruß, Imagen :look:
235 000 im bid bei 0.075:eek::eek::eek::eek:

Positionieren, naechste Woche geht es hier ab:eek::eek::eek:
IRRE
der ABSOLUTE Wahnsinn
geld:Brief 10:1
286000:30000
und das auf aktuellem kursniveau...
eine so gute absicherung nach unten gab es noch nie...
da bahnt sich eine welle an, oh mann
[posting]18.832.522 von umkehrformation am 16.11.05 00:23:53[/posting]ja, hier kommt was grosses und gutes:cool:
hier kommt was grosses und gutes :laugh::laugh::laugh:

stimmt - man muss den chart nur um 180 Grd. drehen. (auf den kopf stellen):rolleyes:;):rolleyes:;)
Na Ihr Basher...
seid Ihr auch bei den 300000 im bid dabei?
aber so billig bekommt ihr biodata nicht mehr
da müßt iht schon 0083 hinlegen...

Biodata krabbelt weiter hoch
an alle zweifler: schaut auf das bid !!!
da wollen noch so viele rein...
[posting]18.851.685 von umkehrformation am 17.11.05 13:04:44[/posting]Ja, unter 0.08 gibts nichts mehr:D
Vor einiger Zeit kauften sie wild ueber 100:eek::eek:Euro diese Aktie (damaliges Kursziek einer Bank:350:)Euro) und heute will sie bei knapp 9cent:eek::eek: keiner:(

Verstehe das wer will:mad:

Strong buy unter 10 cent mit Kursziel 50 cent:eek::eek::eek::eek::eek::eek::):cool:
biodata ist doch nur noch ein leerer mantel, wieso kaufen? oder gibts eine fusion?
wir muessen mal bald das Gap bis 140 Euro schliessen:eek::eek:

noch kann man guenstig unter 10 cent !!!!!!!!!:eek: rein:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.080.629 von Paris03 am 05.04.06 09:59:28Klasse Bericht. Ich kann nur empfehlen die alten Posting zu lesen und daraus zu lernen.

Paris, ich denke die kommt noch zurück, bevor das GAP geschlossen wird. :eek:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.