DAX-0,63 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+0,31 %

Sie rennt los , MK ist lächerlich , heute 100 % ... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

:)?Schichau wird der Renner
fragt euch mal warum jemand überhaupt bereit war 18 Euro:eek::eek::) für Schichau zu bezahlen
, ich hab es euch doch gleich gesagt,gestern ging sie kurz unter den Euro um dann 50% zu steigen, Berlin 1,48 bei nicht gerade kleinem Umsatz, heute wird die 2 geknackt und das ist erst der Anfang wenn hier was kommt bezüglich der geplatzten Übernahme weswegen sie von 18 Euro auf 1 Euro stürzte

es bietet keiner freiwillig 18 Euro wenn nicht Substanz dahinter wäre,
aber klar doch,
was glaubst du warum jemand eine Offerte über 18 Euro abgibt, weil er nichts besseres zu tun hat ?;)
TransGlobal Reederei GmbH
Veddeler Damm 14c 20457 Hamburg
T: 040-64536712 F: 040-64536713
HRB 82 949, AG Hamburg Mail an uns
Geschäftsführer: Michael Kreidenberg

Hier wird nach Genehmigung des BaFin das Angebot zur Übernahme der Schichau Seebeckwerft AG i.A. durch die TransGlobal Reederei GmbH gem. § 35 WpüG veröffentlicht.
DGAP-WpÜG: Pflichtangebot;
Bieter: TransGlobal Reederei GmbH; Zielgesell.: Schichau Seebeckwerft i.A.

WpÜG-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Bieter verantwortlich.

Bieter: TransGlobal Reederei GmbH Veddeler Damm 14c 20457 Hamburg Deutschland 040-645367-12 040-645367-13

Zielgesellschaft: Schichau Seebeckwerft AG i.A. c/o van Betteray, Rheinort 1 40213 Düsseldorf Deutschland ISIN DE0007173502 WKN: 717350 Börsenkürzel: SUW

Angaben zur Höhe von Stimmrechtsanteilen: 56,75 % (272.419 von 480.000)

Die Veröffentlichung der Abgebotsunterlagen erfolgt unter: http://www.transglobal-reederei.de

Angaben des Bieters: Die TransGlobal Reederei GmbH hat am 19. Dezember 2004 Stück 272.419 auf den Inhaber lautende Stammaktien der Schichau Seebeckwerft AG i.A. zu einem Kaufpreis von EUR 17,75 je Aktie gekauft. Die 272.419 Aktien entsprechen 56,75 % des in insgesamt 480.000 Aktien eingeteilten Grundkapitals der Zielgesellschaft. Die erworbenen Aktien sind der TransGlobal Reederei GmbH nach § 30 Abs. 1, Satz 1, Nr. 5 WpÜG zuzurechnen. Damit hat die TransGlobal Reederei GmbH die Kontrolle im Sinne der §§ 35 Abs. 1 Satz 1 und 29 Abs. 2 WpÜG über die Schichau Seebeckwerft AG i.A. erlangt. Verkäufer waren mehrere private und institutionelle Investoren. Die TransGlobal Reederei GmbH wird in einem Pflichtangebot den übrigen Aktionären der Schichau Seebeekwerft AG i.A. anbieten, ihre Aktien zu einem Preis von je EUR 17,75 zu ervverben. Die Angebotsunterlage wird nach Gestattung der Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für Finanzdiensleistungsaufsicht im Internet unter http://www.transglobal-reederei.de veröffentlicht werden.

Die TransGlobal Reederei GmbH wird nach Ablauf der Angebotsfrist daran arbeiten, die Gesellschaft durch einen Zwangsvergleich mit ihren Gläubigern zu entschulden und sie als börsennotiertes Unternehmen weiterführen.

Das strategische Ziel dieser Übernahme für das Jahr 2005 besteht darin, die produzierende Nachfolgegesellschaft der Schichau Seebeckwerft AG i.A. ebenfalls mehrheitlich zu erwerben und in den sanierten Börsenmantel zu re- integrieren. Die TransGlobal Reederei GmbH ist der festen Überzeugung, dass die Akzeptanz für einen börsennotierten Schiffbaukonzern in Deutsehland sehr hoch sein wird.

Langfristig erlaubt diese Strategie die Aufnahme beträchtlicher Eigenmittel über den Kapitalmarkt und die Bildung nationaler wie auch internationaler Allianzen. Nur auf diese Weise kann die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Werften unabhängig von Beihilfen erreicht werden.

Ende der Mitteilung (c)DGAP 20.12.2004

Notiert: Schichau Seebeckwerft AG i.A.: Geregelter Markt in Berlin-Bremen und Hamburg
".es bietet keiner freiwillig 18 Euro wenn nicht Substanz dahinter wäre,..."


Das gebot wurde zurückgezogen, also verbreite hier keine falschen tatsachen. Desweiteren lastenn auf dem Mantel, soweit mir bekannt, einige Schulden, weshalb er für Spekulationen jeglicher Art uninteressant sein dürfte
natürlich wurde es zurückgezogen, aber glaubst du sie haben sich den Laden nicht trotzdem vorher angeschaut , und wenn sie 18 geboten haben , dann heisst das sicher nicht , dass schichau jetzt nur 1 Euro wert ist, dieses Gap ist wohl ein wenig zu hoch, denn wie gesagt ist die MK grad mal noch ne halbe Mille :)
So marvessa - jetzt hab´ich die Faxen dick! :mad:

Beim nächsten Push-Thread, den Du zu Schichau eröffnest werde ich mich - und das bitte ich ernst zu nehmen - bei den MOD´s für eine Sperrung Deinerseits einsetzen.

Das ist absolut unseriös (höflich ausgedrückt), was Du hier treibst.

Hoffe Du hast mich verstanden!

Aldy
@marvessa: wieviele Threads wollt ihr (unter den Threaderöffnern finden sich ja genügend übliche Verdächtige) denn noch aufmachen?? :rolleyes::rolleyes:

Kopfschütelnd Heinerle2
Jep marvessa ist leider ein kleiner Pusher... der versucht Leichen zu Pushen.

Schaut euch die Fakten an und ihr werdet eindeutig sehen, dass die Firma keiner Perspektive hat.

Gruss Dirk
Also ich denke mir, das es nicht unbedingt schlecht sein kann, sich ein paar stücke wegzulegen.


Zitat von makrocapital v. 17.01.05:
Wer im Verbund 402.555 von 480.000 Aktien erworben und zudem Mittel für einen jetzt anzugehenden Zwangsvergleich vorzuhalten hat, wird verständlicherweise gegenwärtig " andere Sorgen" haben...Zudem ist die Beteiligungsquote von gut 84% eine solche, die Ihnen alle Autorität in aktienrechtlicher Hinsicht zugesteht.:lick:

Unterstellt man mal, das diese Aktien noch im Besitz der Gruppe um Makrocapital sind, und die wirklich gezwungen sind "Gas zu geben" um die Aktienpakete zu retten, dann kann jederzeit ein neues Übernahmeangebot kommen.

Die MK von 620.000 € ist sicher auch nicht hoch, für einen Mantel, an dem eine einzelne Interessengruppe 84% besitzt, deren Job es ist mit Unternehmen zu handeln.

Hab mir auf jeden fall ein paar stücke zugelegt, wobei ich kann damit leben kann, wenn in den nächsten Wochen nicht viel passiert. ;);)
was soll das denn fürn push sein??? wenn man mit so ein paar shares den Kurs hochjagen kann, dann .....( da läuft doch nix )- vor allem kauft keiner shares für 18 , wenn er die auch viel billiger haben kann- denke mal wenn, hat da einer schon alles zusammen, ansonsten wohl eher ein Börsenphänomen..

Unsere Jungs hier in Bremerhaven haben zwar Aufträge und sind (erstmal) ausgelastet, aber alles über ein Euro halte ich für Hirngespinste

gruss gsx
Hier ist ein posting offenbar nur gut, wenn sinnlos kaufen oder verkaufen gerufen wird!:cry:

Mein posting sollte auf keinen fall ein push sein, denn bei den dubiosen Vorgeschichten rund um die Leute und Unternehmen mit denen Makrocapital in Verbindung gebracht wird, gibt es auch keinen Grund zu pushen.

Ich gehe nur davon aus, dass Makro sich ganz schnell irgendetwas einfallen lassen muß, um den Schaden zu minimieren. Wie gsx schon ganz richtig festgestellt hat, kann man den Kurs mit wenigen Stücken hochjagen. Woran das liegt, darüber sollte jeder selber nachdenken.(oder auch nicht):D

Entweder werden die letzten paar Aktien in den nächsten Wochen eingesammelt während gleichzeitig der Zwangsvergleich vorangetrieben wird, oder der Verbund schmeißt auf Teufel komm raus alles wieder auf den Markt.

UND DARAUF ZOCKE ICH :cool::yawn:
Also so unschlüssig und vorsätzlich kriminell scheint das Vorhaben mit der Übernahme der SSW AG und der anschließenden Reintegration der SSW Schichau Seebeck Shipyard GmbH gar nicht zu sein, wenn man mal auf die, in der bisherigen Unternehmensgeschichte aufgetretenen Personen im Hintergrund achtet.:rolleyes:

Ich frage mich nur was da Makrocapital zu suchen hat :laugh:


1988
Aufsichtsratsvorsitzender Josef Klar teilte mit, daß die Bremer Vulkan Verbund AG 83% des Grundkapitals der SSW hält .:eek:kommt verdächtig nah an die angegebenen 84% der Makrocapital und Co heran :cool:

Im September 1996
trennte sich SSW vom Vulkan. An die Stelle der alten Schichau Seebeckwerft im Konkurs trat nun die "SSW Fähr- und Spezialschiffbau GmbH". Mit einem Kapital von 100.000DM war Konkursverwalter Wolfgang van Betteray alleiniger Gesellschafter

Dezember 1998:
das Ehepaar Ingrid und Karl Ehlerding , Mehrheitsaktionäre der WCM Beteiligungs-und Grundbesitzgesellschaft sowie Großaktionär bei der Frosta investieren bei SSW Fähr-und Spezialschiffbau .

Dann 2002:
Die alte SSW Fähr- und Spezialschiffbau GmbH ist pleite, genau wie ihre Vorgängerin Schichau Seebeckwerft AG- sie werden abgewickelt. Die SSW Schichau Seebeck Shipyard GmbH dagegen soll an frühere Erfolge anknüpfen.
Einziger Gesellschafter der neuen GmbH ist noch der Insolvenzverwalter Jan Wilhelm. "Aussichtsreiche Verhandlungen mit weiteren Gesellschaftern laufen zurzeit".Auch mit dem Investor Karl Ehlerding habe er gesprochen; der in Bremerhaven geborene Börsenspekulant hatte SSW beim Neubeginn nach der ersten Pleite unterstützt, steckt jetzt jedoch mit seiner Beteiligungsgesellschaft WCM selbst in Schwierigkeiten.

zu dem Alleingesellschafter der derzeitigen SSW Schichau Seebeck Shipyard:

Schmid mit neuem Insolvenzverwalter

Banken machen Druck

10.4.2003 - Ex-Mobilcom-Chef Gerhard Schmid, der laut eigenem Bekunden vor der Pleite steht, bekommt einen neuen Insolvenzverwalter.

Wie das Amtsgericht Flensburg beschlossen hat, wird die Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters Otto Gellert aufgehoben. Zum neuen vorläufigen Insolvenzverwalter ist der Hamburger Rechtsanwalt Jan Wilhelm bestellt worden . Vor allem die Banken waren mit der bisherigen Lösung nicht zufrieden und hatten auf einen Wechsel gedrängt, hieß es.

Insolvenzverwalter wacht über Falks Privatvermögen
Gegen Alexander Falk ist das Insolvenzeröffnungsverfahren eingeleitet worden, wie Gerichtssprecherin Sabine Westphalen berichtet. Der Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jan Wilhelm , wird nun innerhalb der nächsten Wochen die Masse des Privatvermögens bestimmen.

P.S. Sämtliche Angaben ohne Gewähr - hab das aus diversen verschiedenen Webseiten - soll auch nur zur Info dienen für diejenigen die eh schon drin sind und sich Hoffnung auf die Realisierung der Angestrebten Pläne machen.
Ach da hat sich einer 7000 stk zu 1,01 gekauft :eek:und taxt jetzt die ganze zeit wie blöd hin und her :cry::cry:. dann wird ne 200.000 stk kauforder zu 0,011 reingesetzt obwohl schon zwei solcher seltsamorders drinnstehen usw.:cry::cry:

Du siehst ich hab heut viiieeel Zeit - ist aber die große Ausnahme :D
Anfang Feb. und Anfang März gingen immerhin die Papiere für über 2 Ois über den Tisch, und zwar doch schon n paar mehr Stücke, nicht nur 100 oder so...
wie war das nochmal?
nein es gehen sicherlich keine Papiere bei unter 1 Euro über den Tisch.... Agh was ...

Und was haben wir da...
gestern standen 19.000 bei 1.01 im ASK. :eek:

da scheint immer noch ein verkäufer im markt.

denke daher es geht tatsächlich weiter runter.
jeder andere zockerpenny hat zur zeit eine höhere marktkapitalisierung wie schichau, daß problem hier ist nur der hebel ist wesentlich geringer. als mantel ist sie aber nun wirklich günstig.
die meisten gehen aber nach dem optischen kurs, und ein mantel oberhalb einem Euro, ist wie ein tippelbruder der jaguar fährt.
17,75€ war eine Übertreibung und die 0,80€ sind es auch! Irgendwo in der Mitte :D:D:D ist der faire Kurs der Aktie.

Ich tippe mal, ich wiederhole TIPPE, das Papier ist 3-4€ wert. Wird sich aber in den nächsten Wochen oder Monaten auch rausstellen.
nehm gern noch ein paar, hab ein Abstauberlimit drin, müsst aber noch ein wenig runter :)
@marvessa

Ich auch:D:D:D

Obwohl eine kleine Postion hab ich schon aufgebaut:cool::cool::cool: gehört einfach in jedes Depot:laugh:
Was ist das für ein feines Orderbuch:laugh:

Kauf Orders
Stücke Limit
8.500 0,77
2.000 0,76
1.000 0,75
500 0,67
1.000 0,56
Verkauf Orders
Limit Stücke
0,75 7.000
1,08 467
1,09 1.000
1,12 1.000
1,14 1.450
und Sekunden nach meinem Posting

0,77€ 7k Umsatz

Anscheinend gibts noch paar Verkäufer in the market (aber auch Käufer:D:D:D)

Wer ist stärker?
Grosse Umsätze - tiefe Kurse

Hängt das vielleicht damit zusammen:

Mindestpreise gemäß Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz
SCHICHAU SEEBECKW.AG I.A.
Stand vom: 15.04.2005

07.04.2005 1.69

Da will anscheinend einer den Mindestpreis mit abgesprochenen Trades nach unten drücken:D:D
Und auch der Mindestpreis wird immer günstiger:laugh:

ISIN: DE0007173502
WKN: 717350
Bezeichnung: SCHICHAU SEEBECKW.AG I.A.
Stand vom: 07.05.2005

Stichtag Mindestpreis in € Gültig
29.04.2005 1.40 Ja
28.04.2005 1.42 Ja


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.