DAX+0,39 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,02 %

KKR könnte sich für 2,4 Mrd. Dollar an Samsung Life beteiligen - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR), die weltweit größte Private Equity-Gesellschaft, könnte für eine 2,43 Mrd. Dollar teure Beteiligung an der Samsung Life Insurance Co. Ltd. bieten, eine Tochter des südkoreanischen Mischkonzerns Samsung Group.

Laut einem Sprecher der Seoul Guarantee Insurance Co. Ltd., die 20 Prozent der genannten Beteiligung hält, hat KKR am 29. April eine Absichtserklärung zum Erwerb von Anteilen am größten Versicherungskonzern Südkoreas eingereicht. Bisher hat KKR nicht in Asien investiert.

Die Aktie der Samsung Electronics Co. Ltd. schloss heute an der KSE bei 489.500 Won (+0,31 Prozent).

Wertpapiere des Artikels:
SAMSUNG EL.0,5GDRS


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),09:08 17.05.2005

Samsung vor Top-Rating durch Moody`s

27.05.2005 - 09:38

Die südkoreanische Samsung Electronics Co. kann einer Erklärung der Ratingagentur Moody`s zufolge mit einer Anhebung ihres Schuldenratings rechnen. Damit würde der hochprofitable Elektronikkonzern mit einer höheren Einstufung als der südkoreanische Staat bedacht. Eine Entscheidung werde vermutlich in den kommenden drei Monaten gefällt, so Moody`s

© BörseGo - http://www.boerse-go.de

-------------

Samsung startet Deutschland-Offensive
Nach Rückzug von Siemens aus dem Handy-Geschäft
Köln, 08.06.05-11:18 – Während Siemens den Ausstieg aus dem Handy-Geschäft verkündet, will der koreanische Handy-Gigant Samsung in Deutschland sowohl bei Handys als auch im Unterhaltungselektronikbereich stark expandieren. Wie das Wirtschaftsmagazin ‘Capital’ (Ausgabe 13/2005, EVT 9. Juni) berichtet, plant Samsung hierzulande den Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro im Jahr 2004 auf fast vier Milliarden Euro in 2008 zu erhöhen. Dazu soll einerseits das erst bei vier Prozent Marktanteil liegende Geschäft mit Unterhaltungselektronik beispielsweise mit LCD-Fernsehern sowie mit MP-3-Spielern ausgeweitet werden.

Anderersseits will Samsung laut ‘Capital’ auch bei Handys und im Mobilfunk weiter zulegen. So entwickelt das Unternehmen mit der Telekom-Tochter T-Systems ein Angebot, um Fernsehbilder über das jetzige Radio-Netz DAB (Digital Audio Broadcasting) auch aufs Handy zu übertragen. Außerdem plant
Samsung, Laptops serienmäßig mit einem Mobilfunk-Modem auszurüsten, damit der Internetzugang von fast überall möglich ist.

http://www.portel.de/news/view_redsys_artikel.asp?id=6761


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.