Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,38 % EUR/USD-0,34 % Gold+0,25 % Öl (Brent)+1,41 %

Wie kann ich RISIKOARM auf fallende Maerkte spekulieren? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich rechne langfristig (über die naechsten 3-5 Jahre) mit fallenden Maerkten (DAX, Eurostoxx 50 etc.). Gibt es Zertifikate, die meinetwegen auch nur eine Teilperformance garantieren, dafür aber risikoaermer als normale Partizipationsscheine sind? Ich habe bisher nur zwei Stück gefunden:

ABN022 und ABN025
ganz easy mann: mit quadriga-zertis, die partizipiren an trends, alos auch an fallenden märkten ! :lick:
Eine Möglichkeit sind auch Put-Optionsscheine, weil bei fallenden Kursen auch oft die Volatilität steigt.

Speziell bieten sich CB3519 und SAL6A5 an, mit Laufzeiten von 3 und 4 Jahren.
Das sind die risikoärmsten OS mit diesen Laufzeiten.

Aufgrund des trotzdem noch hohen Risikos solltest du weniger Geld setzen als du bei den ABN-Zertifikaten setzen würdest.

Wenn du eine garantierte Teilperformance haben willst, kannst du 95% auf Tagesgeld und 5% auf OS setzen.

Performancegarantie hat ihren Preis!
ABN022 und ABN025 passen nicht zu deinem Zeithorizont.
Die Laufzeit ist nicht mal ein Jahr.
# 4 Hallo estudent.

Kein schlechter Tip.
Der von Dir genannte Dax-PutCB3519 sieht interessant aus. Basis 5000, o,01 und LFZ bis 16.12.09, Vola - 19.3%, omega -2.6, Preis: 6.47/48, geringer Spread
Hab mir mal im OS-Rechner bei Onvista die "theoretische Performance" bei Dax-Kursen 4500 bis 2500 bis Ende 09 (Laufzeit) ausrechnen lassen--interessant. Der Zeitraum ist auch gut gewählt. Ende 09 wird Frau Merkel mit ihrem wirtschaftspolitischem Latein vermutlich genau so am Ende sein, wie ihre beiden Vorgänger. Könnte schon passen,auch vom Timing.Ist gerade Wahlkampf vorbei und die sinnlosen Versprechungen müssen wieder eingesammelt werden wg. Schadensbegrenzung.:D Da könnte der Dax schon in die Grütze gehen. Mit dem Kauf sollte man aber noch warten. Erst muß die Merkel-Hausse abklingen, vielleicht in 3-6 Monaten.

Gruß Looe

Gruß Looe

Gruß Looe
Hallo Looe,

danke für das Lob, aber das sollte eigentlich kein Tip sein, sondern ich wollte nur eine Möglichkeit aufzeigen, wie man langfristig auf fallende Kurse spekulieren kann.

Du musst auch sehen, dass über den langen Zeitraum ständig die Dividenden addiert werden, was Kursverluste im Dax reduzieren wird.
Meiner Meinung nach ist die Gewinnsituation der Unternehmen wichtiger als politische Ereignisse.

Ich persönlich gehe von einer Seitwärtsbewegung in dem Zeitraum aus, daher werde ich mich aus jetziger Sicht nicht engagieren.
# 8 Hallo estudent

Die Sache mit den Dividenden stimmt, wirkt sich bei den puts ungünstig aus. Generell ist es ja wohl auch so, daß puts schlechter gepreist sind als calls, habe ich neulich in einer aktuellen Studie gelesen. Auch ich gehe von Seitwärtsmärkten aus, von einigen Spezialsituationen mal abgesehen. Trotzdem werde ich diesen Put beobachten und auf meine WL setzen.

Gruß Looe
Das ist sicherlich nicht verkehrt.
Du kannst ja posten, sobald du Einstiegschancen siehst.

In einem kürzlich erschienenem Beitrag habe ich gelesen, dass Call nur momentan günstiger sind als Puts, nicht generell.
Was spricht denn gegen ein Knock-Out-Turbo mit einem Strike, der weit genug weg ist. Für den Dax käme so ein Schein in Frage:

ABN0PC

BASIS 6457

Hebel: 3,2

Du kannst auch noch höher gehen mit der Knock-out-Schwelle. Und wenn Du einen Schein nicht findest, einfach bei ABN AMRO anrufen. Die helfen Dir weiter und legen notfalls auch schnell einen entsprechenden Schein auf.

Gruß
Julia

PS: solltest Du allerdings damit rechnen, dass der Dax die 7000 sieht bevor er abtaucht, würde ich noch etwas warten mit dem Short.. ;)
[posting]18.550.229 von Mr.BA am 03.11.05 00:57:57[/posting]Du musst selbst wissen, wie hoch das Risiko sein soll
und welche Produkte Du Dir aussuchst. Das ist ja auch
von Deinem Anlageziel und dem gesamten Portfolio abhängig.

Bei onvista.de oder arriva.de
kannst Du Dir zu jedem Basiswert
das passende Produkt aussuchen.

Abraten würde ich von rollenden und anderen
komplizierten Zertifikaten weil dort die Emittenten
zu stark von den Preisanpassungen profitieren.

Ein ehrlicher Knock-Out mit einem vernünftigen Basiswert
und Laufzeit Open End ist für langfristig orientierte
Investoren das Optimium (Optionsscheine sind zu stark von Volatilitäten abhängig und verlieren kontinuierlich an (Zeit-) Wert). Vorraussetzung ist natürlich, dass die Anlageidee stimmt! ;)

Gruß
Julia
Hier ein SHORT Zerti mit über 52% Abstand zum jetzigen Dax-Stand.

Hebel immer noch 1,8%

WKN / ISIN: ABN3LM / NL0000420867 Emittent: > ABN Amro Produktname: MINI SHORT ZERTIFIKAT Zertifikate-Typ: HEBELPRODUKT Fälligkeit: open end Typ: Short Strike: 7.722,0000 Pkt. Knock-Out: 7.600,0000 Pkt. Knock-Out erreicht: Nein Bezugsverhältnis: 0,010 Cash/Effektiv: Cash Emissionspreis: 39,23 Börsenplätze: FRA STU

Kennzahlen (Berechnung vom 03.11.05 um 14:29:28 Uhr)
berechnet mit Kursen Geld: 27,44 und Brief: 27,46 Hebel (Briefkurs): 1,813 Aufgeld (Briefkurs): 0,02% Abstand zum Knock-out: in EUR 2.622,810 in % 52,70% Spread: (03.11.05, 14:29:18) Absolut: 0,020 Homogenisiert: 2,000 Relativ in % des Briefkurses: 0,07%


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.