DAX-0,15 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,03 %

ElringKlingerAG - eine gute Anlage? (Seite 372)


ISIN: DE0007856023 | WKN: 785602 | Symbol: ZIL2
8,020
13:05:29
Tradegate
+0,63 %
+0,050 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sehen wir es heute mal pragmatisch.
Dieser Dipp nach unten, ist ja immer zu 50% Wahrscheinlich.
Also mal schauen.....

Fährt Elring ohne mich ab, kommt bestimmt was anderes schönes.

Aber wieder mal schön.

Wie groß die Panikmache mit"Wenn Italien Regierung trudelt"
Und nun ?
Die Börsen steigen :-)

Aber warum lese ich niemals so eine Nachricht:
"Die Börsen steigen wegen den Unsicherheiten Italiens" ?????
ElringKlinger | 4,745 €
22.08.2019
ElringKlinger setzt bei IAA-Auftritt auf Elektromobilität


ElringKlinger wird auf der IAA u.a. einen Niedertemperatur-Brennstoffzellenstack auf Basis metallischer Bipolarplatten mit einer hohen Leistungsdichte präsentieren. Aber auch für die Batterietechnologie kündigt der Zulieferer Neuheiten an.

Im Zentrum des Messeauftritts steht jedoch der „NM12“-Brennstoffzellenstack für den Einsatz in Autos und Nutzfahrzeugen, der bis zu 135 kW leisten soll. „Mit den erreichten Werten, wie zum Beispiel der Leistungsdichte, schneiden wir im Vergleich deutlich besser ab als Stacks von Wettbewerbsunternehmen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Stefan Wolf laut der Mitteilung. „Dies ist ein Meilenstein für ElringKlinger und die gesamte Brennstoffzellentechnologie.“ Ein ähnliches System hatte ElringKlinger bereits im vergangenen Jahr auf der Nutzfahrzeug-IAA gezeigt. Auf der IAA 2017 hatte ElringKlinger ebenfalls einen PEM-Brenstoffzellenstack mit metallischen Bipolarplatten gezeigt – damals aber noch mit einer Leistung von 63 kW.

Die metallischen Bipolarplatten sind ein zentraler Teil des Brennstoffzellenstapels (Stack). Sie verteilen die Gase und leiten den bei ihrer Reaktion entstehenden Strom ab. Werden diese Komponenten kleiner und effizienter, kann der gesamte Stack im Fahrzeug deutlich wirtschaftlicher werden. Nach eigenen Angaben kombiniert der Zulieferer in seinem Brennstoffzellensystem neben dem Stack auch die Wasserstoff- und Luftversorgung sowie Kühlung, Leistungselektronik und Steuereinheit in einem „ selbstgesteuerten, geschützten und standardisiert-aufgebauten Paket“.

Zudem zeigt der Automobilzulieferer anhand eines Fahrzeug-Demonstrators seine Gesamtsystemkompetenz, bestehend aus Brennstoffzelle, Batterie und einer kompletten elektrischen Antriebseinheit. Die Antriebseinheiten (electric drive unit, kurz EDU) produziert ElringKlinger gemeinsam mit dem Zulieferer Hofer Powertrain.

Für Batterie-elektrische Autos zeigt der Zulieferer auf der IAA einen neuen Unterbodenschutz. Das Bauteil aus einem thermoplastischen Sandwichmaterial auf Glasfaserbasis „ein hervorragendes Lastaufprallverhalten sowie eine effiziente Abschirmung und Isolierung für die Batteriesysteme von Elektrofahrzeugen“ bieten.

Quelle: Info per E-Mail, automobil-industrie.vogel.de
ElringKlinger | 4,875 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.322.437 von Amphibie am 22.08.19 21:47:36Klingt gut - ich kenne aber immer noch keine einzige Kooperation mit einem Automobilhersteller diesbzgl. Da scheint schon einiges verteilt zu sein:
Audi und Ballard
Toyota baut seine Stack selbst
Hunday ebenso
Nissan und Ceres Power
PowerCell und Bosch
etc.
ElringKlinger | 4,875 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.322.578 von cash_is_king am 22.08.19 22:08:29Ob man sich in diesem Bereich gegen die großen der Branche durchsetzen kann bleibt abzuwarten.
Generell dürfte der Boden im Automobil Sektor noch längst nicht erreicht sein.
Erstmal abwarten!
ElringKlinger | 4,810 €
Soweit ich bisher sehe, ist das mit der Brennstoffzelle noch weit her....
Warum also setzt Elring darauf ?
Das kann sowas von gewaltig in die Hose gehen.

Wer sich gerade die Entwicklung Elektro anschaut, die gerade langsam erste richtige Triebe bekommt, sieht da fast nix von Brennstoffzellen....

Und man muss eben auch einen Markt haben, um etwas zu verkaufen, Elring ist doch kein Startup, sondern ein Zulieferer, warum gehen sie also diesen Weg ???

Was Akkus an sich betrifft, ob jetzt rein Elektrisch oder Brennstoffzelle.
Lithium Abbau und der Wasserverbrauch ( Grundwasserspiegel Senkung vollkommen egal, beim Lithium Abbau ) bin da echt mal gespannt....in Gegenden wo oft eh kein Wasser oben ist

Fazit:
Gibt es denn wirklich nix, was man machen kann, ohne das Klima weiter zu zerstören ???

Wenn jetzt schon Lithium hin und her, was passiert wenn es denn mal richtig los geht ???

In 10 Jahren Wissen wir mehr.
Denn die ersten Stromer gehen nun wirklich los...

>Fahre ich aber zum Supermarkt meines Vertrauens ?
1 Steckdose.......1 Steckdose...alter Schwede...1 Steckdose....
Zur Tankstelle meines Vertrauens.....0 Steckdöschen....

Und man stelle sich mal diese Schnelladesystem vor.
1/2h dran.

Wieviel Anschlüsse braucht da wohl eine Tankstelle auf der AB ???
Und was für dicke Prengel an Kabeln, um das abzudecken an Leistung.

Jede Tankstelle muss ihr eigenes Netz haben´, eigene Trafos etc.
Davon sind wir noch Meilenweit entfernt. Und das dauert ....
Kenne wir alle, wenn die Straßen aufrei0en und wie lange nur 100m Baustellen dauern.
Huer geht es um abertausende Kilometer........

Irgendwie fühle ich mich immer noch verarscht.
Denn immerhin komme ich aus der Branche.
ElringKlinger | 4,765 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.328.572 von Dreiseitensteak am 23.08.19 16:13:02
Zitat von Dreiseitensteak: >Fahre ich aber zum Supermarkt meines Vertrauens ?
1 Steckdose.......1 Steckdose...alter Schwede...1 Steckdose....
Zur Tankstelle meines Vertrauens.....0 Steckdöschen....

Und man stelle sich mal diese Schnelladesystem vor.
1/2h dran.

Wieviel Anschlüsse braucht da wohl eine Tankstelle auf der AB ???
Und was für dicke Prengel an Kabeln, um das abzudecken an Leistung.


Mal abgesehen von EK.
Wir (die Bevölkerung der Erde) werden nicht mehr so weitermachen können/dürfen/sollen wie die letzten 100 Jahre, in denen wir Ressourcen tonnenweise durch Schornsteine/Auspuffe/Triebwerke etc. geblasen haben.
Und: wir werden uns die Mentalität, daß man gefälligst im SUV bitteschön doch mal kurz zum Bäcker und natürlich da muß dann jeder sofort Platz machen, denn das wäre doch noch schöner, wenn nicht freie Fahrt und überhaupt, was geht das denn die andern an und das ist doch wohl MEINE Sache und MEIN Boot und mein SUV und das wäre doch noch schöner, wenn da die Politik dreinredet das ist ja wohl eine Sauerei und überhaupt, das hat schon mein Großvater so gemacht und das war schon immer so und überhaupt dieser ganze Klimaklimbim alles Fake News, die wollen uns Vorschriften machen das ist ja wohl das Frechste überhaupt was fällt denen ein das ist wohl DIK-TA-TUR!

Wir werden uns angewöhnen müssen, mit Ressourcen schonend umzugehen, mehr Wasser sparen, Strom sparen, und über kurz oder lang die ein oder andere Unannehmlichkeit in Kauf nehmen müssen, ganz einfach, weil es nicht mehr für alle auf dem Erdball reicht. Wir werden uns die Alles-sofort- und - zwar -Dalli-Mentalität nicht mehr leisten können. Und dazu wird uA gehören, daß man nicht mit dem Auto vorfährt, 2 min auftankt und weiterrast. Entweder lernen wir es auf die sanfte Tour (Geduld) oder beim großen Rumms. Da möchte ich allerdings nicht mehr dabei sein.
ElringKlinger | 4,885 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Eure Durchlaucht Greta? Angenehm!
ElringKlinger | 4,708 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.329.838 von eure_durchlaucht am 23.08.19 18:16:58Gebe ich Dir im großen und ganzen absolut Recht.
Das Problem ist aber so Riesengroß geworden.
Siehe den Amazonas und den Präsi " Warum mischt ihr euch hier ein, das ist unser Dingen"...
oder Trump....oder China oder oder.....

Aber es geht doch weiter so.
Dicke Elektro Karren mit weit über 200Ps ( tujns nicht auch weniger ? "
Fazit: Kleinere Autos = mehr Platz auf den Stra0en.
Wieviele sitzen denn bitteschön immer auf dem >Rücksitz ???

Diese SUVs etc. alles toll, Ingeneurskunst, aber wieder geht bei Elektro der Weg.
Größer breiter und dicke Hosentasche.

Die Kleinwagenserien, die müssen von den Herstellern ja schon fast jetzt auf Elektro umgemodelt werden, wegen den zu erwarteten Strafen C0².

Die MEnschheit lernt einfach nicht, warum ???
So ganz verstehe ich das einfach nicht.

Ein KLeinwagen mit 200PS....warum reichen da nicht Elektromotoren mit 75 PS.....
weniger Verbrauch, mehr Reichweite...
Was ein Wahnsinn, 200PS in einer kleinen Huttze und dann abgeregelt in der GEschwindigkeit, wie doof ist das denn alles

Klar gibt auch Kleinwagen mit weniger PS ,sukzessive müssen wir sowieso bald nur noch in kw und kwh rechnen.


Ich bin mal gespannt, wie sich das alles entwickelt.

Nach uns sollen nooch viele Generationen folgen.
Aber momentan verraucht diese Generation ganz schön viel.

Alleine schon die Latte to gos....
Nicht mal Nägel mit Köpfen. Zack ein Verbot oder Pfand drauf.
Überall wird rumgeeiert.
ElringKlinger | 4,780 €
das ganze Bal­ly­hoo um die Elektromobilität hat auch seine Schattenseiten, in Schweden sind unter 90000 Stromer zugelassen und es gibt schon erhebliche Probleme mit der Bereitstellung der notwendigen Energie.Sollten im Mutti Land die E Ziele (bis 2020 1Mio, bis 2030 10Mio) Wirklichkeit werden, dann könnten in dem Land die Lichter ausgehen.
Daher ist es von EK nicht verkehrt, die "Brennstoffzelle" als Alternative zu entwickeln und anzupreisen.

https://www.manager-magazin.de/politik/artikel/elektroauto-s…
ElringKlinger | 4,780 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.331.749 von aschuster am 23.08.19 22:31:32
Zitat von aschuster: Eure Durchlaucht Greta? Angenehm!


Man muß nichts von Greta halten, um einfache wissenschaftliche Zusammenhänge zu erkennen.
Auch ein kongolesischer Goldschürfer kapiert, daß er nicht ewig in der Goldmine schuften wird, weil halt irgendwann alle ist. Auch ein peruanischer Minenarbeiter kapiert irgendwann, daß der Bergbau seine Nahrungsgrundlagen zerstört, weil Schwermetalle ins Grundwasser sickern. Das sind Analphabeten, wir kommen an Information für lau und trotzdem reden manche daher, als ob sie weniger Schmalz im Hirn haben als ein Breitmaulfrosch.

Zitat von Dreiseitensteak: Gebe ich Dir im großen und ganzen absolut Recht.
Das Problem ist aber so Riesengroß geworden.
Siehe den Amazonas und den Präsi " Warum mischt ihr euch hier ein, das ist unser Dingen"...
oder Trump....oder China oder oder.....


Man kann nun klagen oder den Kopf unter die Decke stecken, aber man kann auch dran arbeiten, etwas politisch zu erreichen. Auch der US-Schwachkopf wird ja nicht ewig regieren. Was ich ausnahmsweise positiv am US-System finde. Bei uns regieren die ja bis zur Senilität.

Zitat von Dreiseitensteak: Ein KLeinwagen mit 200PS....warum reichen da nicht Elektromotoren mit 75 PS.....
weniger Verbrauch, mehr Reichweite...
Was ein Wahnsinn, 200PS in einer kleinen Huttze und dann abgeregelt in der Geschwindigkeit, wie doof ist das denn alles


Vor 120 Jahren fuhr ein Töff Töff mit 3 PS herum und alles hat geschimpft. Zu laut, zu gefährlich und überhaupt, so ein Blödsinn, wo wir doch Pferde haben.
Noch nie war eine Erfindung von Anfang an ausgereift. Es braucht jahrelange Erfahrung und Weiterentwicklung, bis man mal was Praktikables in der Hand hat.
So sehe ich das auch mit den alternativen Antrieben. Natürlich ist das alles nicht das Gelbe vom Ei, aber wer weiß denn, wie die Entwicklung weitergeht. Ich denke, das Dümmste ist, einfach zu sagen "Nee ich fahr mein Benziner und was die Leute in 100 Jahren machen, ist mir egal, da bin ich unter der Erde". Man kriegt halt nicht alles auf dem Silbertablett. Es dauert. Mal sehen, wo wir in 10 Jahren sind.

Aber das ist alles off topic und es darf weiter über EK gemeckert werden.
ElringKlinger | 4,780 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben