checkAd

Adva Optical. Fakten, Daten, Hintergründe für unsere Pusher und Basher (Seite 1943)

eröffnet am 07.08.02 17:30:59 von
neuester Beitrag 07.05.21 09:27:33 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.03.21 19:32:56
Beitrag Nr. 19.421 ()
Vielleicht kann ADVA hier etwas abgreifen. 1.9mrd USD Abwrackfonds.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-erklaeren-…
ADVA Optical Networking | 9,470 €
Avatar
22.03.21 09:44:29
Beitrag Nr. 19.422 ()
Morgen ist Capital Markets Day.
Die Agenda findet man unter
https://www.adva.com/en/about-us/investors/capital-markets-d…



Wann gab es zuletzt einen CMD bei ADVA?
Interessant werden die mittelfristigen Wachstumsaussichten mit neuen Produkten und die Finanzziele.
ADVA Optical Networking | 9,060 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.03.21 17:47:22
Beitrag Nr. 19.423 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.548.957 von washiwashi am 22.03.21 09:44:29
CMD
Der CMD scheint die Investoren nicht sonderlich beeindruckt zu haben...:confused:
ADVA Optical Networking | 9,220 €
Avatar
23.03.21 20:57:22
Beitrag Nr. 19.424 ()
Siehe Seite 44/45der CMD Präsentation auf der IR Seite. Man erwartet für 2023 eine EBIT Marge von 10% und bis dahin ein mittleres einstelliges bis hoch einstelliges Umsatzwachstum p.a. Somit ist ein EBIT von knapp EUR 70m möglich. Da sie aber einen großen Fokus auf Wachstum legen, würde ich mich nicht wundern, wenn der Umsatz stärker steigen könnte. Wenn sie in 2023 tatsächlich an die 70m EBIT machen, dann steht die Aktie bestimmt nicht mehr bei 9,30. Ich sehe die Aktie bei einem vergleichbaren Umfeld eher bei 20 Euro in 2 Jahren.

Ich denke das Unternehmen wird mit den Zahlen in den nächsten Quartalen zunehmendes Vertrauen in diese Erwartung schaffen. Das Re-Rating geht immer Step by step und ist ein Prozess über 12 bis 24 Monate. Diese Transformation des Geschäftsmodells, wie dargestellt, ist vom Markt sicherlich noch nicht verstanden und nachvollzogen.
ADVA Optical Networking | 9,240 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.03.21 09:27:54
Beitrag Nr. 19.425 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.573.686 von washiwashi am 23.03.21 20:57:22Washi, ich war den ganzen Tag unterwegs und habe bisher nix, aber auch gar nix vom CMD gesehen. Aber wenn nach einer 8% EBIT-Margenguidance für 1Q21 die Erwartung für 2023 bei gerade einmal 10% liegt, dann muss ich ganz ehrlich sagen, dass mich das nicht so wuppt. Einstelliges Umsatzwachstum verbunden mit gerade einmal 2 Prozentpunkten Margenausweitung innerhalb von zwei Jahren ist eher unten anzusiedeln was meine Erwartung für den CMD betraf. Wenn ich mir den Kurs so anschaue, dann bin ich wohl nicht alleine mit meiner Einschätzung.

Das Re-Rating mag trotzdem kommen (angefangen mit dem Komplettausstieg von Teleios), aber der CMD war sicherlich kein Trigger dafür. Schade.
ADVA Optical Networking | 9,120 €
Avatar
24.03.21 10:43:45
Beitrag Nr. 19.426 ()
Wie schon seit einiger Zeit hat man auch jetzt nicht das Gefühl, dass hier kurzfristig was in den Himmel schnellt. Im Grunde ist das ein weiterer Baustein für die These, dass man sich von einer "Zockeraktie" hin zu einem wachtumsstarken und profitablen Unternehmen entwickelt. Viele dieser "Zocker" werden wohl zunehmend ADVA den Rücken kehren (wie wohl auch Teleios), anderer langfristige Investoren werden wohl übernehmen. Zukünftige geplante Entwicklungen sind sicher mit Vorsicht zu genießen, aber der Gedanke von washi, dass mit einer Ebit-Verdoppelung wir in zwei bis drei Jahren in die Region von 20€ kommen ist nicht allzu gewagt. Ich halte weiter....
ADVA Optical Networking | 9,170 €
Avatar
24.03.21 10:45:57
Beitrag Nr. 19.427 ()
Die Sache ist doch etwas diffenzierter zu betrachten. Angenommen, der USD Wechselkurs in q1 2021 wäre auf dem Nivau vom letzten Jahr, die Marge wäre dann eher bei 5 bis 7 Prozent für q1. Das rückt die 10 pct Marge, die unabhängig von Wechselkursrelationen ausgegeben wurden in ein anderes Licht. Das Unternehmen hat in den letzten 3 Quartalen 2x positiv überrascht und das Management hat sich m.E. von der Luftpumpenkommunikation der Vergangenheit verabschiedet. Ich denke die Mid term Guidance lässt noch Raum nach oben. Die Richtung stimmt und die Ergebnisse werden den Kurs und die Bewertung diktieren und nicht irgendwelche Luftschlösser, die man auf Powerpoint malt.
70m Ebit in 2023 führt zu einem Ev/ebit von unter 7x und ca 90c EPS. Sie sprechen von finanziell3n Optionen. On top kommen also noch Aquisitionen oder ein share buy back?
Man wird sehen.
ADVA Optical Networking | 9,170 €
Avatar
24.03.21 10:54:53
Beitrag Nr. 19.428 ()
Sorry mein obiger Beitrag war eine Antwort auf DLGs berechtigten Einwand. Am Ende meine ich natürlich "strategische" Optionen.
ADVA Optical Networking | 9,170 €
Avatar
24.03.21 21:14:10
Beitrag Nr. 19.429 ()
@Washi, danke für Deine Rückmeldung. Ich bin ganz bei Dir, dass man lieber realistisch guiden sollte bevor neue Luftschlösser in Powerpoint zu Enttäuschungen in der Zukunft führen. Aber: die Commerzbank erwartet knapp 60 Mio Euro EBIT in 2023, die ADVA Guidance ist davon nicht weit entfernt – somit hat also der CMD zu keiner positiven Überraschung geführt.

Was ich in der Tat nicht ganz verstehe: normalerweise liefert ADVA eine 1Q Marge von vllt 0-3% und für 4Q von 5-8% - in anderen Worten: in 4Q liegt die Marge normalerweise 5ppts höher als im ersten Quartal.

So, nun guided ADVA 7-9% für das erste Quartal was eigentlich historisch gesehen mind. 10-12% für das vierte bedeuten sollte und im Schnitt vllt 10% im Gesamtjahr. Was macht ADVA? Die guiden nur 6-9% für das Gesamtjahr und selbst für 2023 ist das Ziel „nur“ 10%. Also was verpasse ich hier?

1) Ist 1Q21 nur ein einmaliger Ausrutscher nach oben und wenn ja warum?
2) Liegt das an der corona-bedingten Umsatzverschiebung?
3) Gibt es aus irgendwelchen Gründen nicht mehr die historische Saisonalität?
4) Ist ADVA einfach nur super-konservativ für das Gesamtjahr? Falls dem so ist, dann sehen die 2023er Ziele aber merkwürdig aus.
5) Hängt die Marge an dem (absolut) hohen EUR/USD Level oder an dem Delta EUR/USD ggü Vorjahr?
6) Wenn der erhöhte Umsatzanteil von Software, Sync & sonstigem zu einer höheren Marge führt und man trotzdem nur rund 2ppts mehr Marge in 2-3 Jahren schafft, heißt das, dass man im „traditionellen“ Geschäft trotz 50-100 Mio mehr Umsatz keinen Margenanstieg erwartet?

Hast Du eine Erklärung dafür (im speziellen: die 1Q21 Margen-Guidance)?

Wenn man zumindest „Target: >10%“ geschrieben hätte, dann hätte es ein wenig mehr Fantasie gegeben :-)
ADVA Optical Networking | 9,150 €
Avatar
25.03.21 13:38:33
Beitrag Nr. 19.430 ()
Wir wissen, dass ein schwacher USD umrechnungsbedingt die Marge erhöht, die Umsätze aber reduziert. Am Ende verdient ADVA absolut weitgehend den gleiche Betrag. Für q1 2021 zeichnete sich ab, dass der USD sehr schwach im Jahresvergleich ist und gleichzeitig der Sales mix sich stark verbessert hat. Daher diese exorbitante Margen Guidance für q1.
Nun hat man aber im Detail höchstens 3 Monate Visibilität. Was macht man? Das Management geht mit der Jahresguidance nicht so agressiv vor, denn an zu agressive Targets glaubt keiner und sind auch nicht nötig. Ich rechne mit einerm Anheben der Jahresguidance mit den Quartalszahlen. Zumindest wird das untere Ende angehoben und vielleicht passiert das sogar 2x dieses Jahr, es sei denn der USD erstarkt.. dann steigt halt die Umsatzguidance oder beides. Das muss nicht im Gegwnsatz zu den 2023er Zielen stehen, denn: Im Geschäftsbericht 2020 steht eine Mid term Guidance einer "hoch einstelligen Ebit Marge" im Ausblick. Einen Monat später guidet ADVA im CMD 10% EBIT Marge in 2023.. vielleicht werden es aber auch 11 oder 12%? Zumindest hat die Zuversicht des Managements in die zukünftige Profitabilität zugenommen und das ist entscheidend. Es spricht nichts dagegen, dass sie in q4 2021 wieder eine zweistellige Marge erzielen.
ADVA Optical Networking | 9,060 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Adva Optical. Fakten, Daten, Hintergründe für unsere Pusher und Basher