checkAd

    Energiekontor - Perspektiven?

    eröffnet am 15.08.02 16:57:26 von
    neuester Beitrag 10.06.24 16:43:46 von
    Beiträge: 17.219
    ID: 620.753
    Aufrufe heute: 9
    Gesamt: 1.405.031
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 1722

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 16:43:46
      Beitrag Nr. 17.219 ()
      Die Marktwerte für Mai sind gerade reingekommen.
      Der Marktwert Solar ging im Mai noch weiter runter auf 3,161 Cent/kWh.
      Der Marktwert Wind stieg im Mai sogar an auf 5,608 Cent/kWh.
      Beides in Vergleich zu April 2024.
      https://www.netztransparenz.de/de-de/Erneuerbare-Energien-un…
      Die aktuellen Werte (Juni) sehe ich aktuell für Solar deutlich über den 3,161 Cent/kWh, aber der Juni ist noch frisch.

      LG Fundamental_a
      Energiekontor | 68,50 €
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 15:11:10
      Beitrag Nr. 17.218 ()
      Folgende Frage habe ich auf der Abo Wind HV am 30.04. dem Vorstand gestellt:
      "Leider gibt es in der politischen Landschaft in Europa einen Rechtsruck. Dies dürfte bei der kommenden Europawahl sichtbar werden. Sehen Sie hier Probleme, dass eventuell die Anstrengungen der Klimaschutzmaßnahmen oder auch der Austausch fossiler Rohstoffe durch Stromanwendungen wieder zurückgedreht werden?"

      Der Vorstand sah die Befürchtungen, die ich mit der Frage formuliert habe nicht.
      Stand 30.04.2024.
      Meine Einschätzung dazu:
      Ich sehe schon viele Firmen in Deutschland, die den Klimaschutz berücksichtigen und ihr Geschäftsmodell hiernach ausrichten.
      Den meisten dürfte eine Rolle rückwärts nicht unbedingt gefallen.
      Siehe hierzu auch der Versuch der CDU/CSU gegen das Verbrenner Verbot Stimmung zu machen. Vielen Firmen aus der Automobilbranche ist das eigentlich gar nicht recht. Vielleicht ein paar Jahre schieben, aber komplett zurücknehmen, nicht.
      Auch die immer wieder gerne zurückgeholte Atomenergie, ist meiner Meinung nach Augenwischerei. Hier halte ich die CDU/CSU für absolut unglaubwürdig.
      Schaut man sich Flamanville 3 und Hinkley Point C an, so muss man doch eher an der Atomenergie verzweifeln.
      Ich sehe nicht, wie man in Deutschland relativ zeitnah neue AKW´s bauen kann. Selbst SMR´s dürften in Deutschland nicht funktionieren.
      Gas und Öl? Weiter von den Autokraten abhängig machen? Das ist doch nur was für ölgeschmierte Politiker.
      Dies kann zwar im Einzelfall funktionieren, aber in der Gesamtheit wohl eher nicht.
      Wenn ich sehe wie unser hiesiger Versorger sein Geschäftsmodell (Wasser, Gas, Strom) komplett auf erneuerbare umstellt mit Elektrolyseur, Gasspeicher und Stromspeicher. Der wird sich bedanken, wenn plötzlich wieder alles auf 1970 gestellt werden soll.
      summa summarum, ich bin von dem Rechtsdruck in Deutschland und anderen europäischen Ländern nicht begeistert, glaube aber, dass es vorerst nicht zu größeren Einschränkungen für die Projektierer kommen wird. Wer Angst vor der AFD in Sachsen bzgl. dem Windenergieausbau hat, sollte sich den Windenergieausbau in Sachsen unter der CDU Regierung anschauen. Schlimmer geht es nicht.
      Abo Wind im speziellen, aber auch Energiekontor sind in verschiedenen Ländern aktiv. Deutschland ist nicht ihr einziges Geschäft.
      Wie heißt es so schön: es wird nie so heiß gegessen, wie es gekocht wird.
      Ich möchte hiermit aber nicht den Rechtsdruck kleinreden. Schlimm genug, was da gewählt wurde.
      LG Fundamental_a
      Energiekontor | 68,30 €
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 13:59:25
      Beitrag Nr. 17.217 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.918.120 von Energiewende2019 am 10.06.24 09:48:32? In Deutschland haben CDU/CSU, SPD und Grüne 55 der 96 Mandate bekommen.

      https://www.tagesschau.de/europawahl/hochrechnung-europawahl…

      Es gibt 720 EU Parlamentssitze. Davon entfallen nach der Hochrechung 184 auf die EVP, 139 auf die Sozialdemokraten und 80 auf die Liberalen. Das wären bereits über 400 Sitze und damit eine komfortable Mehrheit für "die bürgerliche Mitte der Gesellschaft". Ggf. geht die Führung der EVP noch auf andere gewählte Gruppen aus anderen Ländern zu, weil sich die genannten 3 Gruppen aus nationalen Gründen gegebenenfalls doch noch anders zusammensetzen. Also ich kann da keine andere Richtung erkennen. Im Gegenteil! Denn der Klimawandel schreitet in den einzelnen Staaten ja voran und gerade im in einigen Ländern erstarkten rechten Lager gibt es wohl u.a mit dem französichen RN Gruppen, die noch stärkere Investitionen der EU (bzw. Schulden) fordern, damit die Wirtschaft ihres Landes profitiert.

      Und an den Fakten kommt man ja nicht vorbei! Man kann Atomkraft mit Uran aus dem Ausland fordern. Aber dann kostet der Strom eben auch allein in der Erzeugung ca. 15 Cent/kWh - und den Atommüll muss man dann noch für Milliarden Euro lagern und irgendwo im Land jemanden vor die Haustür kippen. Ob das sozial und im Sinne des Wahlvolkes ist, wenn Strom aus Photovoltaik und Windkraft nur ca. 5 Cent / kWh kostet und obendrein viel mehr Arbeitsplätze durch heimische Energie schafft als Uran aus dem Ausland zu kaufen?
      Energiekontor | 68,90 €
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 10:06:25
      Beitrag Nr. 17.216 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.917.568 von Avat-vila am 10.06.24 08:04:54Du hattest gefragt - das war die Antwort. In Deutschland demontiert sich die Skandalpartei AfD selbst - in Frankreich agiert der RN anders und deshalb Neuwahlen dort.

      Aber wie geschrieben: Der Klimawandel kommt immer stärker. Und kann zu noch mehr Fluchtbewegungen selbst aus europäischen Regionen mit z. B. Wassermangel in Regionen mit Wasser führen. Ich habe Bekannte in Europa denen gerade jetzt schon das Leitungswasser abgestellt wurde - aber der Sommer beginnt erst. Vllt. 3 Monate nicht Duschen können bei tagsüber mehr als 40 Grad und nachts kaum Abkühlung - nicht schön. Italien, Zypern, Bulgarien, Rumänien, Balkan, Südfrankreich, Spanien ...

      An den Fakten kommt niemand vorbei und deshalb wird der "New Green Deal" der EU auch weiter gehen. Gehen müssen. Egal wer gerade regiert.
      Energiekontor | 68,50 €
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 09:48:32
      Beitrag Nr. 17.215 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.917.328 von Avat-vila am 10.06.24 07:01:40
      Zitat von Avat-vila: weil? was ändert sich denn jetzt konkret durch das Wahlergebnis?


      Welche Dynamik das entwickelt kann ich nicht vorhersagen, aber das Ergebnis zeigt wie wenig Bewusstsein - auch bei jungen Wählern - für die Vorteile von klimaschonender Energiegewinnung vorliegt.

      Ausserdem kann mit solcher Politik schnell mal verboten werden neue Windkraft oder Solarkraftwerke zu bauen. Stichwort Verschandelung der Natur.

      CDU, AfD, etc. gelten gelinde gesagt nicht als Unterstützer von Erneuerbaren Energien, oder habe ich da etwas nicht mitbekommen?

      Da wird dann schnell mal die Verbots-Keule herausgeholt. Fördergelder für Klima u. Forschungsprojekte gestrichen..., Gebiete aus den Planungen von Firmen wie z.B. Energiekontor werden zu Windkraftsfreiem Zonen erklärt? Unrealistisch?

      Wenn die erneuerbaren bis ~2030 nicht ausreichend etabliert sind, braucht man die eh nicht mehr, weil die Erderwärmung schon zu weit fortgeschritten ist und dann kann man es auch sein lassen und den Planeten weiter bis zum Schluss mit u.A. Atomkraft ruinieren?

      E-Autos (bin kein Fan davon) werden mit solchen Parteien auch eher nicht boomen.
      Energiekontor | 68,50 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1460EUR +4,29 %
      Unaufhaltbare Neubewertung – neues High?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 08:04:54
      Beitrag Nr. 17.214 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.917.508 von rabajatis am 10.06.24 07:50:03und was haben Neuwahlen in Frankreich mit dem Aktienkurs von Energiekontor zu tun?

      da sind die 50 Grad schon relevanter, wenn es wieder Probleme mit dem Kühlwasser geben könnte und zig Atomkraftwerke stillgelegt werden müssen
      Energiekontor | 69,30 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 07:50:03
      Beitrag Nr. 17.213 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.917.328 von Avat-vila am 10.06.24 07:01:40Neuwahlen in Frankreich z.B..

      Unter dem Strich geht der Klimawandel weiter - ein Zurück zu den guten alten Zeiten gibt es nicht. Auch wenn rechte Parteien das vorlügen. In ca. 14 Tagen soll es in Teilen Europas (gefühlt) fast 50 Grad heiß werden. Wasserknappheit breitet sich auch in Europa aus. Man kann davor nur flüchten in Länder mit ausreichend Wasser - wie der Großteil Deutschlands. Der Luxus von Leitungswasser zum Duschen etc. wird völlig unterschätzt in unserer verwöhnten Luxus Gesellschaft.
      Energiekontor | 69,25 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 10.06.24 07:01:40
      Beitrag Nr. 17.212 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.917.055 von Energiewende2019 am 09.06.24 22:59:14weil? was ändert sich denn jetzt konkret durch das Wahlergebnis?
      Energiekontor | 69,25 €
      5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 09.06.24 22:59:14
      Beitrag Nr. 17.211 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.903.846 von US21 am 06.06.24 19:33:03
      Zitat von US21: Jetzt bleibt die Frage ob morgen die 70 wieder geschafft wird oder es erstmal eine längere Abwärtsbewegung gibt.


      Das Wahlergebnis wird dann wohl für die nächsten Jahre eher bremsen als beflügeln, wenn man das dann auch noch als Indikator für die Wahlen auf nationaler Ebene betrachtet... :confused:😟😐🙄
      Energiekontor | 69,20 €
      6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 07.06.24 12:01:45
      Beitrag Nr. 17.210 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.905.154 von fundamental_a am 06.06.24 22:57:48Bei der Ausübung von Aktienoptionen und der sofortigen außerbörslichen Weitergabe der Aktien, erfolgt die Weitergabe üblicherweise zu einem Discount an eine Investmentbank, die dem Aktionär das (Weiter)Platzierungsrisiko abnimmt. Die Bank will hier nur eine Marge verdienen zwischen dem "Großhandelspreis" zu dem sie die Aktien dem Einzelaktionär abnimmt, und dem "Einzelhandelspreis", zu dem sie die Aktien zeitnah weiterverkauft. Sie ist also normalerweise nicht selbst an einem "Buy and hold" interessiert. Die Bank wird, denke ich, wie bei anderen Platzierungen ihre Abnehmer haben, aber insgesamt drückt eine solche Aktion idR schon ein wenig auf den Kurs - zumindest vorübergehend.

      Zitat von fundamental_a: Schließlich haben wir einen neuen Aktionär/Aktionäre bekommen, die Energiekontor hoffentlich genauso sehen, wie wir sie sehen.
      LG Fundamental_a
      Energiekontor | 69,40 €
      • 1
      • 1722
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -0,66
      -0,18
      -1,72
      -0,02
      -4,95
      -1,23
      -4,70
      -1,06
      -8,29
      -2,04
      Energiekontor - Perspektiven?