DAX+2,14 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+2,04 %

AAREAL-Bank, GROTESK-PERVERSE Unterbewertung !! (Seite 550)


ISIN: DE0005408116 | WKN: 540811
23,730
18.06.19
Xetra
-1,12 %
-0,270 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

"Ein "negativer Goodwill" bedeutet, dass der Käufer "ein Schnäppchen" gemacht hat"

Nein.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.670.679 von TME90 am 27.05.19 13:26:16
Zitat von TME90: "Ein "negativer Goodwill" bedeutet, dass der Käufer "ein Schnäppchen" gemacht hat"

Nein.

Dann erklär es Du uns doch bitte!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.671.288 von McCheck am 27.05.19 14:58:24Hab jetzt gesehen, dass Du es bzgl. Bilanz schon erklärt hast.

Jedenfalls ist meine "Eindeutschung" für Jackone, der es falsch verstanden hatte, korrekt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.671.312 von McCheck am 27.05.19 15:03:07
Zitat von McCheck: Hab jetzt gesehen, dass Du es bzgl. Bilanz schon erklärt hast.

Jedenfalls ist meine "Eindeutschung" für Jackone, der es falsch verstanden hatte, korrekt.


Ups, war durcheinander. Habt natürlich recht.
Die IT "Tochter" von Aareal, die Aareon entwickelt sich immer prächtiger......wer es noch nicht weiß, sie ist der führende ERP-IT-ler in Europa im Bereich institutionelle Wohnungswirtschaft und nun dran, diesen Bereich völlig zu digitalisieren und in alle immobiliennahen Bereiche zu expandieren.

Die hierfür nötigen Investitionen zahlt man aus den heute schon fetten Gewinnen locker.....

Prozentual zweistellige Wachstumsraten, Jahr für Jahr, kommen......deren Überschüsse werden immer wichtiger für das Gesamtergebnis der Aareal.

Der Vorstand sprach in seiner Rede auf der letzten HV von einer Verdoppelung des Gewinns der Aareon bis 2025.......aus meiner Sicht locker zu schaffen......
Aareon wird die Führungsposition für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft weiter ausbauen können......und wäre sogar weltweit skalierbar.......

Die schon heute vorhandenen "stillen Reserven" der Aareon, beachtlich......aus meiner Sicht schon heute um die 750 Mio € wert.......und bis 2025 erst........

Weitere Highlights ja die cleveren Zukäufe......eine DHB mit fettem negativen "Bad Will"...genial.....die Integration läuft blendend.
Oder der Kauf der "plusForta GmbH" erstklassige Abrundung des Segments Dienstleistungen und Consulting

Und zuletzt, die TRIM-Ergebnisse haben mich überzeugt, bei SREP/NPL Stock auch alles bestens.

Es gibt in diesen Zeiten "des alternativlosen realen negativen Zinswahnsinns" noch Finanzwerte, in die ich sehr gerne investiere und auch zukaufe.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Schön übel, wie hier der Kurs in den Boden gestampft wird.
Diese Börsenhyänen, die LV.

Gut für die, die billig einsteigen wollen,
nervtöted demoralisierend für die, die schon
investiert sind.

Ich halte diese LV für ganz fiese amoralische Gestalten..
Leerverkaufg gehört verboten,
macht die Börse unberechenbar, hält 90 % der
Deutschen letztlich ab, Aktionäre halten zu wollen.

Kaum jemand würde ein Haus besitzen wollen, wo die Preise
dermaßen willkürlich in den Boden gestampft werden könnten.

Aber bei Aktien ist es erlaubt, da ist man diesen
angloamerikanischen Geiern oder Hyänen weit entgegen gekommen.
Ich habe es irgendwie geahnt.
Bin kurz vor der Dividende mit kleinem
Gewinn raus,

Gute Entscheidung,
Was nützt mir eine Dividende, auf die ich insgesamt 27 % Abgaben an Staat und Kirche habe, wenn anschließend der Kurs tief, viel tiefer als mit normal errechnetem Dividendenabschlag, fällt.
Da reibt sich doch nur der gierige Staat die Hände.
Der Staat gewinnt bei Aktien immer,
quasi als immanenter Aktionär.
Und der zahlt auf seine Einnahmen nicht mal Steuern
an die AG. Immer nur kassieren.
Furchtbar.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.790.648 von Ines43 am 12.06.19 17:23:22
Der Aktiendaddler, Deutschands ärmste Sau?
Zitat von Ines43: Der Staat gewinnt bei Aktien immer,
quasi als immanenter Aktionär.
Und der zahlt auf seine Einnahmen nicht mal Steuern
an die AG. Immer nur kassieren.
Furchtbar.

Wer ist der Staat? Wir!
Wir alle verlangen vom "gierigen Staat" Leistungen, wollen sie aber nicht bezahlen.
Das ist auch "furchtbar".
Zum Trost wirst du als reicher Akteinbesitzer für deine "Sofaarbeit" weniger hart besteuert,
als der Malocher auf dem Bau mit seinen Überstunden. Furchtbar?

Und dabei hast du noch die Chance, Aareal vor der Divi zu verkaufen, nach der Divi wieder billig einzukaufen
- und das alles mit Steinhoff-Verlusten steuersparend zu verrechnen.

Der Arbeiter, der in seiner Freizeit ehrenamtliche Leistung erbringt kann das nicht.
Vor dem solltest du dich über solche Beiträge schämen!

Nachdenkliche Grüße
Randfontein
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.791.197 von Randfontein am 12.06.19 18:09:33Randfontein,

mit meinem Schamgefühl ist es nicht so weit her.
Vielleicht liegt es an den Genen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben