Deutsche Euroshop AG (Seite 105)

eröffnet am 29.11.02 20:32:12 von
neuester Beitrag 14.01.21 16:50:28 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
16.08.19 10:50:49
Beitrag Nr. 1.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.265.577 von AsiaConnect am 15.08.19 14:29:31Der chart von dt. Euroshop ist ähnlich wie der von den grossen Ami Einkaufszentren wie Macerich,Simon oder Taubman... fast zeitgleich begann der immer noch anhaltendende Downtrend. Macerich hat jetzt über 9 % Dividende und die Bude ist weitaus grösser wie Dt. Euroshop Das sagt mir dass das ganze Geschäftsmodell in Frage gestellt wird. Was bringt eine hohe Dividende wenn der Abschlag der Dividende nicht mehr aufgeholt wird. Das ist bei dt. europshop seit 2 Jahren der Fall. So verlockend das ist. Dann nehm Ich lieber ne Ami Bude,da hab ich 4 mal im Jahr Auszahlung.



Seh ich genauso.

In den USA bekommt ich die gleiche Qualtiät /Fundamentaldaten immer noch klar günstiger. Statt mit um die 7 Prozent eben dann mit über 10 Prozent (Macerich, Taubmann, Tanger,..) oder spekulativer über 30 Prozent! (Washington Prime Group). Und wenn ich in die Werte streue (habe alle ausser Taubman im Depot) bekomme ich fast monatlich ein sattes Einkommen auf meinen Einsatz. (Das Währungsrisiko natürlich im Hinterkopf).
Eine Deutsche Euroshop würde für mich erst ab ca. 20-21 Euro kaufenswert. Oder zumindest der Chart müsste drehen. Aber der Chart sieht eben so aus wie die der großen REITs..
Fundamentale reine DES Gründe für den Kursrückgang gibt es also nicht für den Kursrückgang meiner Ansicht nach.

Was man vielleicht auch erwähnen sollte: der Trend in den USA geht bei vielen Firmen gerade klar zur Diversifizierung ihrer Mieter: Weg von der großen Abhängigkeit von Einkaufsläden und hin zu Dienstleistung und "Stadtquartieren", mit Sportstudios, Erlebnis, Gastronomie, Aufbewahrung /Storage, Büro, Hotel etc etc - Das Thema Online-Konkurrenz wird dadurch immer kleiner. Und dem Grundstückswert an sich ist der Online-Handel auch egal.
Soche Einkaufscenter können oft sehr wandlungsfähig sein.
Deutsche Euroshop | 22,48 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 11:11:38
Beitrag Nr. 1.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.791 von wallstreetmarc am 16.08.19 10:50:49was vll auch interessant ist: die Shortquote bei Einkaufscenter (Outlet) Aktien /REITs ist extrem hoch. Das zeigt mir, das vor allem auch von der Seite zur Zeit der enorme Verkaufsdruck auf diese Werte kommt.
Ausserdem kann man irgendwann eine sehr hohe Shortsqueeze erwarten, wenn die Fundamentaldaten nicht in dem Maß abschmieren, wie vom Markt erwartet:


Hier mal 2 Beispiele:
Bei Tanger Factory Outlet müssen sich die Shorties unglaubliche gut 21 Handelstage eindecken, um die Aktien zurückzukaufen;
Bei Wahsington satte knapp 18 Tage Handelsumsatz! :eek:


http://shortsqueeze.com/shortinterest/stock/SKT.htm
http://shortsqueeze.com/?symbol=WPG&submit=Short+Quote
Deutsche Euroshop | 22,40 €
Avatar
16.08.19 12:06:10
Beitrag Nr. 1.043 ()
Aktuell bekomme ich bei der DES für mein Geld viel mehr Gegenwert, da die Börse die aktuelle Substanz nicht zu Verkehrswerten bewertet....

Würde heute einer seine vermietete ETW zu weit unter 100% des Verkehrswerts verkaufen? Wäre irre.....

Man würde bei solchen Gelegenheiten eher an einen Zukauf denken.

Immer wenn der Mr.Market künftige Horrorsezenarieren in Aktien reinhämmert, sollte man nachkaufen....

Shoppingcenteraktien aktuell so ein Fall, weltweit.......habe einige davon.

Wer aber die aktuellen Fakten würdigt:

Kaum nennenswerte Leerstände bei 1 A Lage Objekten.....immer wieder kommen neue Konzepte und Marken als Kunden dazu....andere fallen weg......war schon immer so....

Eine DES hat ja beinahe Vollvermietung......Hallo?! Im x. Jahr des geplärrten Untergangs alles Lebens an Offline...... ;-)

Die Center bekommen neue Mieterstrukturen...weniger Textil, mehr Food und Deinstleistungen....

Mir doch egal, wenn ich fette Mietrenditen habe, ob nun das Sportcenter zahlt, der Modeartikler......

So dämlich wird die Menschheit weltweit nicht sein, sich zum digitalen Höhlenbewohner rückwärts zu entwickeln......sehr gute Lagen mit erstklassigen Konzepten werden auch 2025 Geld verdienen....

Ich werde meinen Bestand an DES weiter aufstocken...Ziel Verdoppelung bis zur nächsten HV......aber andere fette Chancen warten auch und drängeln....kauf mich, kauf mich :-)

Und "leben" will ja ein Sachwerteanleger auch....dies weitaus besser als unsere "Guthabenszinssklaven".......in diesen wohl bis zum Ende des € andauernden Minuszinswahnsinn (nach Inflation noch krasser....)
Deutsche Euroshop | 22,32 €
2 Antworten
Avatar
16.08.19 12:27:50
Beitrag Nr. 1.044 ()
11:19 Uhr

WARBURG RESEARCH belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Buy'

11:01 Uhr

BAADER BANK belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Buy'

10:53 Uhr

DZ BANK belässt DEUTSCHE EUROSHOP AG auf 'Kaufen'

09:52 Uhr

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Deutsche Euroshop auf 'Hold' - Ziel 30 Euro



:D
Deutsche Euroshop | 22,24 €
Avatar
16.08.19 18:16:23
Beitrag Nr. 1.045 ()
Hallo,

wie errechnet Ihr den Abschlag auf den Verkehrswert? Oben hieß es, die Center werden mit 70% des Verkehrswertes angeboten.

Ist meine nachfolgende Rechnung falsch (per 30.06.2019)?

Wert der Immobilien bzw. -anteile der DES insgesamt: 4,423 Mrd. EUR

MK bei Aktienkurs 23,00 EUR: ca. 1,421 Mrd. EUR
Nettofinanzverschuldung: ca. 1,430 Mrd. EUR
EV: 2,851 Mrd. EUR, entspricht incl. Nettofinanzverschuldung ca. 64,5% vom Verkehrswert, was einen Abschlag auf den Verkehrswert von ca. 35,5% bedeutet

VG
Deutsche Euroshop | 22,64 €
Avatar
16.08.19 20:18:12
Beitrag Nr. 1.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.273.782 von Der Tscheche am 16.08.19 10:50:15Es wird wärmer oder kälter, das hängt vom Wetter ab.... ;)
Deutsche Euroshop | 22,76 €
Avatar
17.08.19 07:33:52
Beitrag Nr. 1.047 ()
Der stationäre Einzelhandel scheint dennoch noch eine Rolle zu spielen? Ein unerwarteter Martktteilnehmer...
https://www.seattletimes.com/business/amazon/amazon-opens-4-…
Deutsche Euroshop | 22,54 €
2 Antworten
Avatar
18.08.19 11:23:26
Beitrag Nr. 1.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.274.649 von Kampfkater1969 am 16.08.19 12:06:10Shoppingcenteraktien aktuell so ein Fall, weltweit.......habe einige davon.


Meiner Ansicht nach eine Übertreibung nach unten.
In dem Maße, wie die Aktienkurse in den letzten Jahren massiv gefallen sind, gehen die Fundamentals einfach nicht mit.
Und von 2010 bis 2015 gab es doch auch schon "Onlinekonkurrenz". Da haben sich die Einnkaufscenter Aktien mehr als verdoppelt. Von 2015 bis heute hat sich jetzt nicht so viel verändert.. Ausser die Psychologie, die miserabel geworden ist durch Probleme von alten Dinos wie Macys, JC Penny etc in den USA. Aber diese Probleme und ein kommen und gehen gab es schon immer (Beispiel Woolworth etc etc).

Amazon hat Whole Food Markets gekauft. Amazon macht Läden auf..
Aldi expandiert erfolgreich in die USA; ersetzt andere Läden..
https://www.businessinsider.de/wir-waren-geschockt-so-ungewo…
Die Besucherzahlen nehmen in vielen Centern zu.. der Gewinn bleibt bei vielen Centern gut..
Apple eröffnet weiterhin neue Läden
https://www.statista.com/graphic/1/273480/number-of-apple-st…
all das wird unterschlagen.

Und wenn ich bei Media Markt ein Produkt anschaue; es per Handy dort kaufe und es dann in einer Filiale abhole. Was war das dann für ein Kauf? Online oder stätionär?!

Schwarz und weiss malen ist hier nicht..
Nur der Markt bewertet hier gerade alles mies und malt schwarz bei den Aktien hier.

Das Gute: man wird mit zum Teil ca. 10 Prozent und mehr für die Wartezeit entshädigt bis die Stimmung wieder dreht.
Deutsche Euroshop | 22,54 €
1 Antwort
Avatar
18.08.19 16:23:18
Beitrag Nr. 1.049 ()
Verkehrte Konsumwelt:



__Deutsche Konsum REIT AG +287% (seit Börsengang)

__Deutsche EuroShop AG -43%

__Defama Deutsche Fachmarkt AG +43% (seit Börsengang)

Kommentar: Hinterher ist man immer schlauer. Das hätte ich gar nicht dümmer hinbekommen können. Die DES sieht aus wie ein an der Schwindsucht leidender Kranke. Das ist viel schlimmer als die draghische stille, schleichende Eignung. Und ich dachte immer, die sinkenden Zinsen kommen der DES zugute. Pustekuchen? Die berappen ja bis Ende 2021 noch über 4% p.a. auf ihre Alt-Schulden. Wahnsinn. Unser toller Finanzminister „Bubi“ Scholz bekommt jährlich noch 0,70% geschenkt, wenn er (trotz "Schuldenbremse") auf 10 Jahre Laufzeit weitere Schulden macht. Aber offensichtlich nur über seine Leiche oder den SPD-Parteivorsitz.

Übrigens, am 4. September überprüft die Deutsche Börse ihre Indizes. Im MDAX gehört wahrscheinlich die Deutsche Euroshop zu den Abstiegskandidaten. Was das für die weitere Kursentwicklung bedeutet: wer weiß das schon? Ich vermute aber einmal, nichts Gutes. Als letztes Mittel gegen den Kursverfall könnte die DES ja noch den „Joker“ Aktienrückkaufprogramm ziehen (Beschluss gültig bis 27.10.2023 und bis zu 10%). Wahrscheinlich macht die DES aber erst dann Gebrauch hiervon, wenn der Kurs noch eine Etage tiefer steht oder es zu spät ist und nichts mehr bewirkt (vgl. BB) Hauptsache es passiert etwas und ich komme noch mit einem blauen Auge davon. Kampfkater würde wohl sagen: BUY and HOLD…Aktien gewinnen immer. Aber keine Regel ohne Ausnahme!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 22,54 €
Avatar
18.08.19 17:49:59
Beitrag Nr. 1.050 ()
@Kiemeler

ausgehend von einem EV der DES von aktuell ca. 2,85 Mrd. EUR wird ein Quadratmeter Mietfläche mit ca. 2.665 EUR (2,85 Mrd. EUR ./. 1.070.000 qm) bewertet; die Mieteinnahmen dürften im Durchschnitt bei ca. 17,50 EUR/qm und Monat liegen. Der Bewertungsmultiple liegt also bei ca. 13 (Bruttorendite ca. 7,9% p.a.), was an sich bei heutigen Verhältnissen sehr preiswert ist.

Die Frage dürfte sein: Sind die Mieten im Durchschnitt in dieser Höhe zukünftig zu halten?
Die Antwort des Marktes lautete bislang offenkundig: nein; deswegen steht die Aktie bei ca. 23,00 EUR/Stck..
Damit dürften Rückgänge der durchschnittlichen Mieten (sei es durch Leerstand und/oder durch reduzierte Kaltmiete) um ca. 20% eingepreist sein.

... das Thema Zinsen ist letztlich nur ein Teil der Betrachtung.
Einen Aktienrückkauf erwarte ich nicht; jedenfalls nicht in nennenswertem Umfang. Dafür ist schlichtweg zu wenig Geld da.

VG
Deutsche Euroshop | 22,54 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutsche Euroshop AG