DAX+0,08 % EUR/USD-0,20 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,16 %

Deutsche Euroshop AG (Seite 113)


ISIN: DE0007480204 | WKN: 748020 | Symbol: DEQ
24,840
09:05:26
Wien
-0,16 %
-0,040 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.187.312 von Der Tscheche am 18.12.19 12:02:44
Jetzt ein Put
Dann kann man dir nur empfehlen, jetzt sofort zu den noch günstigen Kursen in einen Put auf DES zu investieren, das muss doch klappen.

Ein Frohes Fest für alle und ordentlich Shoppen gehen, dann klappt es auch mit dem Put.
Deutsche Euroshop | 25,28 €
Ich wollte mir bei der letzten Konsolidierung im Abwärtstrend einen Put kaufen, dafür aber Kurse von wenigstens 28,xx€ abwarten. Leider schaffte es die Aktie aber nur bis zu 27,xx...

Das nächste Mal - nach einem Hochlaufen - vielleicht. Schon wieder ironiefrei (muss man ja in diesem Thread neuerdings immer dazuschreiben).
Deutsche Euroshop | 25,32 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.188.308 von Der Tscheche am 18.12.19 13:49:45
Nur kurze Erholung, keine Trendwende in Sicht
Genau so will ich auch agieren, in den nächsten kleinen "Hochlauf" hinein shorten, was das Zeug hält. Mittel - bis langfristig muss das Teil einfach runter gehen. Es ist ja nahezu eine Zumutung, bei diesem Zinsumfeld eine Rendite von über 6% zu generieren und das auch noch mit weiteren angekündigten Dividendenerhöhungen. Auch die anstehenden Umschuldungen sparen bares Geld ein, das kann ja heiter werden. Nun springt nach neuesten Zahlen zum Geschäftsklimaindex auch noch die Konjunktur an und die Online - Händler orientieren sich, wie sie im stationären Handel für Ihre Kunden einen Mehrwert schaffen können. Ja wo kommen wir denn hin, wenn sich das durchsetzt, da könnte man ja glatt mit einem Investment in die Dt. Euroshop seine Altersvorsorge aufbessern, soweit darf es einfach nicht kommen. Und auch der Buchwert in Höhe von fast dem doppelten des Kurswerts, eine absolute Frechheit. Man kann es nur wiederholen, Finger weg und in die Erholung hinein short gehen, so einfach ist Börse !
Deutsche Euroshop | 25,36 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.190.849 von Offlineshopper am 18.12.19 18:25:18Ich denke auch, man sollte das Geld sicher bei Minuszinsen auf der Bank lassen. Oder sich selbst eine private Immobilie zum doppelten Buchwert kaufen. Muss ich nochmal drüber nachdenken während ich vor den überfüllten Shoppingcentern einen Parkplatz suche.
Deutsche Euroshop | 25,88 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.190.849 von Offlineshopper am 18.12.19 18:25:18bei diesem Zinsumfeld eine Rendite von über 6% zu generieren und das auch noch mit weiteren angekündigten Dividendenerhöhungen

Leute, nicht nur die Euroshop im Blick haben!
In den USA spielt die Musik der Einkaufscenter-REITs!
Der Negativ-Trend und die "retail apocalypse" mit der verbundenen Verkaufspanik kommt von da..
da kann sich so ein kleiner Wert wie die Euroshop nie und nimmer dagegen stemmen.

Ich kaufe gerade in diesem Monat, dem Monat der "tax sales", der mal wieder zu echten Schnäppchenkursen führt, Top-Lagen-Einkaufscenter REITs wie Taubman Centers und Macerich.
Im Schnitt relativ sichere ca. 10 Prozent Dividendenrendite!

..mit besserer Dividendenrendite als DES
besseren Lagen und Qualtiät der Einkaufscenter als DES
hohem Abschlag zum NAV; vll ähnlich zu DES
Kontrapunkt: meist höheren Verschuldungsraten

Am besten einfach gut streuen:
Taubman Centers
Macerich
Tanger Factory Outlet
DES
Pennsylvenia REIT
Washington Prime
Simon Properties und
Brookfield Property Partners

..und man kann wohl über viele Jahre im Schnitt 8-10 Prozent pa einsacken durch die Schnäppchenkurse aktuell!
Deutsche Euroshop | 25,66 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.193.237 von wallstreetmarc am 19.12.19 00:10:12der mal wieder zu echten Schnäppchenkursen führt, Top-Lagen-Einkaufscenter REITs wie Taubman Centers

Dividendenhistorie und Fundamentaldaten ähnlich wie bei DES. Aber eben noch viel weiter im Kurs gefallen:

Bsp Taubman:

Deutsche Euroshop | 25,66 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.193.249 von wallstreetmarc am 19.12.19 00:13:27Auf die Amis würde ich mehr setzen, da geht bereits viel den Bach runter:

https://wolfstreet.com/2019/12/11/brick-mortar-meltdown-manh…

Die Entwicklung der Mieteinnahmen spricht Bände. Es drohen Riesenpleiten der überschuldeten Vermieter und Betreiber. Zwangsvollstreckungen sind bereits im Gange.

Aber die Amis wissen ja wie man mit dem Problem umgeht. Wie üblich mit: "noch mehr" und "noch größer":

https://www.zeit.de/2019/52/konsum-erlebnismall-einkaufszent…

Kommentar: Einige US Gewerbeimmobilien-Unternehmen haben tatsächlich noch Mondkurse, insbesondere solche, die global vor allem in den Sektoren Bürogebäude und Kliniken tätig sind. Bei den Mall-Spezialisten sieht das jedoch gar nicht mehr so gut aus. Aber in den Chart ist noch viel Luft nach unten!

Gruß
Kiemeler
Deutsche Euroshop | 25,66 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.195.916 von Kiemeler am 19.12.19 11:25:25Aber in den Chart ist noch viel Luft nach unten!

irgendwann ist mir der Chart einfach egal, wenn die Dividendenrenditen der REITs so hoch werden und der AFFO (meist Auschlaggebend für die Höhe der Dividende) relativ stabil bleibt. Dann kaufe ich.

So wie 2009 bei Gagfah z.B.. irgendwann wird es so irrational, dass man mit den Dividenden nach relativ kurzer Zeit von wenigen Jahren.. den Kaufkurs wieder rein hat und dann keinen Verlust mehr machen kann!

ZB. hab ich Washington Prime um die 30 Prozent Dividendenrendite vor Monaten gekauft.
Selbst wenn die Dividende um 50 Prozent gekürzt hat, was noch nicht mal sicher ist, wird es absehbar, wann die Dividende den Kaufkurst übersteigt. - Und wenn man dann streut, hat man noch sicherer die fetten Divi-Renditen aktuell..
dann können auch mal Enttäuschungen wie bei den Preferreds von CPL Porperties kommen..

Die Leute werden eh immer mehr Freizeit haben durch die Digitalisierung.
Soll mir doch keiner erzählen, dass sie nur noch daheim auf dem Sofa rumsitzen wollen..

Fakt ist zur Zeit: bei vielen Einkaufscenter-Unternehmen in den USA ist der Besucherandrang auf ALLZEITHOCH, die Verkäufe pro Quadratmeter auf Allzeithoch (in Top Einkaufscentern).
Und die Leerstandsquoten historisch Top niedrig!

Wenn so die "Retail Apocalypse" aussieht, dann darf sie ruhig weiter gehen.. Mit neuen Mietern wie Amanzon, Tesla, google etc etc bin ich auch zufrieden. Und auch mit der Transformation zu Stadtquartieren..
Deutsche Euroshop | 25,46 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.199.111 von wallstreetmarc am 19.12.19 16:56:00Soll mir doch keiner erzählen, dass sie nur noch daheim auf dem Sofa rumsitzen wollen..

In Einkaufscentern erlebt man was!


Limbecker Platz Essen: Massenschlägerei im Einkaufszentrum – Polizei mit Großaufgebot vor Ort

https://www.derwesten.de/staedte/essen/limbecker-platz-essen…
Deutsche Euroshop | 25,85 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.202.165 von wallstreetmarc am 19.12.19 22:25:10Ich habe mir mal Taubmann angeschaut. Der Vergleich mit Euroshop hinkt aber meines Erachtens. Taubmann hat ein negatives EK und nimmt teilweise neue Schulden auf, um die Dividenden zu zahlen. Das wäre nichts für mich mangels Nachhaltigkeit.
Deutsche Euroshop | 25,80 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben