Deutsche Euroshop AG (Seite 211)

eröffnet am 29.11.02 20:32:12 von
neuester Beitrag 26.02.21 19:29:43 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.01.21 10:51:40
Beitrag Nr. 2.101 ()
@deepvalue

Deine Ausführung ist prinzipiell richtig, berücksichtigt jedoch nicht zwei in meinen Augen wichtige Faktoren:
1. Die (temporär) sinkenden Mieten werden durch längere Mietlaufzeiten zumindestens teilweise kompensiert.
2. Der (temporär) niedrigeren Mieteinnahmen werden durch niedrigere Fremdkapitalzinsen kompensiert.

Euroshop hat in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie Kredite zu knapp 1% prolongieren können, zahlt aber auf den Gesamtbestand an Finanzverbindlichkeiten deutlich höhere Zinsen. So betrugen die Finanzverbindlichkeiten per Jahresende 2019 rund 1,5 Mrd. Euro. Im Jahr 2019 wurden Zinsen i.H.v. 49 Mio. Euro, mithin also 3,2% gezahlt. Eine Reduktion des Darlehenszinses i.H.v. 1% auf den Gesamtbestand würde also eine Kostenersparnis von 15 Mio. Euro bringen. Um diesen Betrag könnten also die Mieteinnahmen sinken, ohne dass sich auf Ebene des Vorsteuerergebnisses etwas ändern würde.

Corona ist zweifelsohne eine schlimme Geißel der Menschheit und wird viele Unternehmen und Privatpersonen ruinieren, konservativ finanzierte Unternehmen wie Euroshop mit guten Standorten und langfristig orientierter Mieterzusammenarbeit aber nicht. Diese Unternehmen werden zu den Gewinnern der Krise gehören, weil sich die Mieten mittelfristig erholen werden, das Zinsniveau aber noch sehr lange auf niedrigem Niveau verharren wird.
Deutsche Euroshop | 18,42 €
3 Antworten
Avatar
13.01.21 11:52:45
Beitrag Nr. 2.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.415.433 von babbelino am 13.01.21 10:51:40Die Buchwerte werden von Gutachtern ermittelt. Dabei gehen diese von Marktmieten, Erwartung für die Marktmiete und den Kapitalkosten aus WACC aus.
Die Tatsache, dass DES letztes Jahr billiger refinanzieren konnte, war somit schon weitestgehend in der Bewertung 2019 enthalten. Möglicherweise längere Mietlaufzeiten verschieben zwar die mit dem Mieterwechsel anfallenden Instandhaltungskosten, spielen aber ggü. der geringeren Miethöhe eine zu vernachlässigende Rolle (bei niedrigem WACC liegt der Wert zu über 80% im Terminal Value).
Der NAV von DES sollte deshalb auch im Abschluß 2020 deutlich sinken.
Ob das Investment in DES dann noch sinnvoll ist, muß jeder selbst entscheiden (ich persönlich bin eher positiv gestimmt).
Deutsche Euroshop | 18,17 €
1 Antwort
Avatar
13.01.21 13:47:12
Beitrag Nr. 2.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.408.089 von deepvalue am 12.01.21 20:39:43
Zitat von deepvalue: Der Buchwert von DES ergibt sich auf Basis der abgezinsten zukünftigen Mietüberschüsse (d.h. nach Abzug Verwaltungs- und Instandhaltungskosten). Stille Reserven gibt es nur, wenn der Marktwert höher liegen sollte als der Buchwert (aktuell eher wenig wahrscheinlich). Investitionen der Vergangenheit sind hierfür irrelevant, es sei denn sie erhöhen den Buch- oder Marktwert. Aufgrund des hohen Fremdkapitalanteils kommt es bei DES bei rückläufigen Mietsteigerungserwartungen zu einem überproportionalen rückläufigen Buchwert und Marktwert.
Grundsätzlich ist DES preiswert, allerdings würde ich die Kirche im Dorf lassen. Keiner weiß, wie lange der jetzige Lockdown ist und wie viele Mieter zukünftig (nach Aufhebung der Insolvenzanmeldungsfrist) vom Markt verschwinden. Der Strukturbruch via Amazon/Zalando ist auf jeden Fall durch die Pandemie deutlich verstärkt worden.


Da war ich wohl gerade zu nahe am HGB 😉
Nach IFRS sieht das mit den stillen Reserven natürlich anders aus...
Deutsche Euroshop | 18,41 €
Avatar
13.01.21 14:02:55
Beitrag Nr. 2.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.415.433 von babbelino am 13.01.21 10:51:40Ich würde sogar sagen, die Schuldzinsen werden weiter sinken müssen, dann bekommen auch Schuldner wie eine DES, mit sehr guten Sicherheiten, Minuszinsen = Ertrag.

Erste Anleihen der Wirtschaft haben dies ja schon. Schulden = Geschäftsertrag, Inflation tilgt.....

Letztlich können und wollen unsere Staaten und Bürger doch die Massen an Steuern gar nicht aufbringen, um normale, also wieder steigende Sollzinsen zu zahlen. Vom Tilgen redet eh keiner mehr, alles auf Prinzip Hoffnung, Umschuldung.....

Eine DES könnte also "nach Corona-Panik" wieder einer der Gewinner sein, dieser "Politik".

Und das bei inflationspartizipierenden Mieten und Vermögen.....

Bei der sicherlich kommenden nächsten Krise, Name noch unbekannt, werden die Staaten und Notenbanken noch mehr Schulden machen und Geld aus dem Nichts erschaffen.

Und dazwischen hat doch kaum einer Bock , dies aufzuräumen......ebentuell die "dummen" Deutschen im Alleingang? Aber auch da wächst die Einsicht.....

Überschuldete Staaten das "neue Normal".

Wer zuviel spart und Steuern seiner Bürger erhebt, der weckt nur die Gier nach Hilfe der Schuldenstaaten. ;-)
Deutsche Euroshop | 18,42 €
Avatar
13.01.21 14:13:15
Beitrag Nr. 2.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.416.612 von deepvalue am 13.01.21 11:52:45
Zitat von deepvalue: Die Buchwerte werden von Gutachtern ermittelt. Dabei gehen diese von Marktmieten, Erwartung für die Marktmiete und den Kapitalkosten aus WACC aus.
Die Tatsache, dass DES letztes Jahr billiger refinanzieren konnte, war somit schon weitestgehend in der Bewertung 2019 enthalten. Möglicherweise längere Mietlaufzeiten verschieben zwar die mit dem Mieterwechsel anfallenden Instandhaltungskosten, spielen aber ggü. der geringeren Miethöhe eine zu vernachlässigende Rolle (bei niedrigem WACC liegt der Wert zu über 80% im Terminal Value).
Der NAV von DES sollte deshalb auch im Abschluß 2020 deutlich sinken.
Ob das Investment in DES dann noch sinnvoll ist, muß jeder selbst entscheiden (ich persönlich bin eher positiv gestimmt).


Zur ungewissen Entwicklung des NAV 2020 und der möglicherweise eintretenden "deutlichen" Absenkung:
Aus den Quartalsberichten in 2020 ergibt zunächst eine Steigerung des Buchwerts im Q1, bevor er im Q2 dann etwas sinkt und im Q3 bereits wieder ansteigt.
Unter dem Strich zum 30.9.20 liegt der Buchwert je Aktie dann bei 34,77 €

Für mich sind rund 80% Kurspotential bis zum Buchwert ein gutes Argument die DES vorerst zu behalten.
Deutsche Euroshop | 18,40 €
Avatar
14.01.21 16:50:28
Beitrag Nr. 2.106 ()
Moin,

der amerikanische Peer Tanger Factory Outlet Center (Kürzel SKT) macht es vor und nimmt die Zahlung einer Bardividende wieder auf. Eine ähnliche News erwarte ich mir auch von der Deutschen Euroshop. Vielleicht noch nicht in diesem Jahr, aber ganz bestimmt im kommenden Jahr.
Deutsche Euroshop | 18,99 €
Avatar
19.01.21 20:15:11
Beitrag Nr. 2.107 ()
Die Süßwarengeschäfte Arko, Eilles und Hussel beantragen Insolvenz in Eigenverwaltung. Dürften in einigen Centern Mieter sein denke ich.

Da kommt noch einiges.
Deutsche Euroshop | 17,81 €
5 Antworten
Avatar
19.01.21 22:30:15
Beitrag Nr. 2.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.511.520 von Klaus321 am 19.01.21 20:15:11Am späten abend kommt Ceconomy mit einer Meldung, das die Umsätze im Geschäftsjahr 2020/2021 in den MediaMarkt und Saturn Filialen evtl. zu optimistisch eingestuft wurden. Das wird der umsatzabhängigen Miete auch nicht gut tun. Klar Kleinkram.

Aber die Summe macht es schon.
Deutsche Euroshop | 17,88 €
1 Antwort
Avatar
19.01.21 22:43:30
Beitrag Nr. 2.109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.513.935 von Klaus321 am 19.01.21 22:30:15
Zitat von Klaus321: Am späten abend kommt Ceconomy mit einer Meldung, das die Umsätze im Geschäftsjahr 2020/2021 in den MediaMarkt und Saturn Filialen evtl. zu optimistisch eingestuft wurden. Das wird der umsatzabhängigen Miete auch nicht gut tun. Klar Kleinkram.


Der Aktienkurs von Ceconomy steht höher als vor einem Jahr. Gar so trübselig scheint es bei dem Gewerbeimmobilienmieter nicht zu laufen.

Derzeit läuft Deutsche Euroshop stabil um 18 €. Stabiler als die meisten anderen Gewerbeimmobilienvermieter und gar Wohnungsvermieter!
Deutsche Euroshop | 17,87 €
Avatar
20.01.21 09:34:37
Beitrag Nr. 2.110 ()
@Klaus321

Warst Du überhaupt einmal in einer Hussel-Filiale? Das sind absolute Lückenfüller in den Einkaufscentern. Die Größe einer Filiale liegt bei 70 qm. Unterstellen wir einmal, in jedem Einkaufscentrum der Deutschen Euroshop inkl. der Beteiligungen würde sich eine Husssel-Filiale befinden, entspräche dies einer Mietfläche i.H.v. 1.540 qm. Wenn ich dies in Beziehung zur gesamten Mietfläche bei der Dt. Euroshop i.H.v. 1.068.500 qm setze, komme ich doch glatt auf einen Anteil i.H.v. 0,14%!!!!!

Anfangs dachte ich, dass Du Dich im Einzelhandel ein wenig auskennst. Da habe ich mich offenbar getäuscht.
Deutsche Euroshop | 18,05 €
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutsche Euroshop AG