DAX+0,85 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,48 % Öl (Brent)+0,89 %

TTL - AG : Wo liegt hier der faire Wert ? (Seite 146)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.209 von hugohebel am 09.01.19 13:01:41Es sollte allen Inevstierten klar sein, dass wir nur Mit-Investierende / Mit-Esser sind.

Primär geht es um die Interessen von Herrn Prof. Dr. Schmidt, der hier seine "private" Vermögensverwaltung bündelt und über den Weg auch Family and Friends eingeladen hat!!

Ggfls. wird das Geschäftsmodell dann auch noch auf andere Interessen ausgeweitet ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.592.467 von cebulonby am 09.01.19 13:31:47aktuelle Einschätzung von boersengefluester.de

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: Positiv seitwärts

https://boersengefluester.de/ttl-beteiligungs-und-grundbesit…
Zahlen sind da:

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG / Schlagwort(e): Prognose
TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG erzielt erwartungsgemäß hohen Jahresüberschuss in 2018 und erwartet signifikant höheres Konzernergebnis für 2019

14.02.2019 / 13:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 14.02.2019


TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG erzielt erwartungsgemäß hohen Jahresüberschuss in 2018 und erwartet signifikant höheres Konzernergebnis für 2019

Konzernergebnis 2018 beträgt 4,1 Mio. Euro
Konzernergebnis 2019 von mehr als 6 Mio. Euro erwartet

Die TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG ("TTL", "TTL AG") (ISIN DE0007501009) hat das Geschäftsjahr 2018 erwartungsgemäß hervorragend abgeschlossen.

Der Konzernjahresüberschuss der TTL AG konnte 2018 gegenüber dem Vorjahr von 0,9 Mio. Euro auf 4,1 Mio. Euro mehr als vervierfacht werden. Auf die Aktionäre der TTL AG entfallen davon 3,3 Mio. Euro. Zur Ergebnissteigerung hat vor allem der konsequente Ausbau des bestehenden TTL-Beteiligungsportfolios beigetragen. Die Gesellschaft hatte unter anderem ihre mittelbare Beteiligung an der GEG German Estate Group (GEG) von durchgerechnet 17 Prozent auf 34 Prozent erweitert. Das Ergebnis je Aktie stieg dabei von fünf Cent im Vorjahr auf rund 19 Cent im Jahr 2018.

Sein Beteiligungs- und Zinsergebnis konnte der TTL Konzern mehr als verfünffachen. Es stieg von 1,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 6,2 Mio. Euro. Wesentliche Ursache sind die erhöhten Beteiligungsanteile sowie die außerordentlich positive Geschäftsentwicklung der Beteiligungsunternehmen. Allein die Beteiligung an der GEG trug mit rund 6,9 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro) erheblich zum Konzernergebnis bei.

Die Ergebniseffekte aus der 2018 vorgenommenen Ausweitung des Beteiligungsportfolios werden im laufenden Geschäftsjahr vollständig in die Geschäftsentwicklung des Konzerns einfließen. Die TTL AG geht deshalb nach heutiger Prognose 2019 von einer deutlichen Steigerung der Beteiligungserträge aus und erwartet ein Konzernergebnis von mehr als 6 Mio. Euro.

Der Geschäftsbericht 2018 steht ab dem 19. Februar 2019 auf der Internetseite der TTL AG unter folgendem Link bereit:
https://www.ttl-ag.de/de/investor-relations/finanzberichte.htm


Mitteilende Person
Mitteilende Person:
Theo Reichert
Vorstandsvorsitzender
Tel: +49 89 381611-0
E-Mail: presse@ttl-ag.de


Ansprechpartner für Investoren und Presse
Annette Kohler-Kruse
Instinctif Partners
Tel. +49 89 3090 5189-21
ir@ttl-ag.de
presse@ttl-ag.de
Heute Insiderkauf durch den Großaktionär. Immerhin hat er 4,22 € gezahlt und mit 190k nicht nur Kleingeld investiert ...
die 12 cts Dividende wird wohl aus dem Einlagenkonto gezahlt, d.h., keine Belastung mit AgSt dafür aber entsprechende Minderung des Einstandskurses
TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: Die perfekte Story

Über kaum eine Gesellschaft haben wir in den vergangenen 1,5 Jahren so regelmäßig berichtet wie über die TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG. Angesichts eines Börsenwerts von deutlich weniger als 100 Mio. Euro, mag das auf den ersten Blick etwas überdimensioniert erscheinen. Andererseits passt die Story perfekt in unser Raster, schließlich mögen wir komplexe Umstrukturierungsgeschichten, die sonst kaum jemand auf dem Radar hat. Aus genau dieser Phase der Neuorientierung ist die auf Beteiligungen aus dem Bereich Gewerbeimmobilien – vorzugsweise geht es um das Engagement bei der GEG Group – fokussierte TTL freilich längst entwichen. Nach einer Reihe von Kapitalverschiebungen kommt TTL mittlerweile auf einen durchgerechneten Anteil von 33,90 Prozent an der GEG Group und hält darüber hinaus einen indirekten Anteil von 1,07 Prozent an dem Immobilienunternehmen DIC Asset.

Gegenwärtig hat das Paket an der SDAX-Gesellschaft DIC Asset einen respektablen Wert von knapp 7,70 Mio. Euro. Sehr viel bedeutsamer ist allerdings das Engagement an dem Immobilien-Asset-Manager GEG Group. Die Experten von Independent Research billigen GEG einen fairen Wert von insgesamt 509 Mio. Euro zu – knapp 173 Mio. Euro entfallen davon auf TTL. Zum Vergleich: Die aktuelle Marktkapitalisierung des Small Caps beträgt knapp 86 Mio. Euro, bei Netto-Finanzverbindlichkeiten von zuletzt rund 42 Mio. Euro. Kein Wunder, dass die Analysten das Kursziel für TTL mit 7,00 Euro je Aktie deutlich oberhalb der aktuellen Notiz von 4,10 Euro ansetzen. Soweit ist die Story also voll intakt. Dennoch kommt die Notiz seit einigen Monaten nicht mehr signifikant vom Fleck. Einer der wesentlichen Gründe dafür dürfte die Ende Oktober 2018 abgesagte Kapitalerhöhung sein, die TTL – zumindest aus Investorensicht – auf eine neue Ebene hieven sollte. Bislang hält sich das Management mit Äußerungen über eine mögliche Neuterminierung dezent zurück.

Immerhin: Im jetzt vorgelegten Geschäftsbericht 2018 lässt CEO Theo Reichert verlautbaren: „Wir werden die TTL AG noch stärker am Kapitalmarkt positionieren und den Free Float erweitern.“ Offen bleibt derweil, wie der jetzige Streubesitzanteil von 27 Prozent konkret ausgedehnt werden soll. Hintergrund: Im Zuge der komplexen Kapitalpläne vom vergangenen Herbst wäre der Free Float auf bis zu 54,54 Prozent gestiegen. Die kommenden Monate werden also richtungsweisend bei TTL. Ansonsten sind die wesentlichen operativen Rahmendaten für 2018, die Dividendenankündigung von 0,12 Euro je Aktie sowie der Ausblick aufs laufende Jahr bereits weitgehend bekannt gewesen, so dass der Geschäftsbericht kein übermäßiges Überraschungspotenzial mehr bietet. Insgesamt sieht sich boersengefluester.de in seiner bisherigen Einschätzung bestätigt und bleibt bei der Kaufen-Empfehlung. GEG expandiert weiterhin rasant, wie die jüngsten Investitionen in Mainz und Düsseldorf im Volumen von 140 Mio. Euro einmal mehr belegen. Zudem haben vergleichbare börsennotierte Unternehmen wie Patrizia Immobilien oder Corestate Capital zuletzt allesamt gute Zahlen vorgelegt. Das sollte ebenfalls positiv auf die TTL-Aktie abstrahlen.

Quelle: Boersengefluester.de 19. Februar 2019 Geron Kruse
Kursziel von €6,10 und damit rund 50% Kurspotenzial für die Aktie der TTL Beteiligung ist ja mal 'ne deutliche Ansage. Ich setze auf erstmal €5 plus X, aber sollte es im bisherigen Tempo bei TTL und der GEG weitergehen, sind die €6 auch nicht weit...
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/ttl-beteiligungs-und…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.984.722 von sirmike am 28.02.19 11:20:39
Zitat von sirmike: Kursziel von €6,10 und damit rund 50% Kurspotenzial für die Aktie der TTL Beteiligung ist ja mal 'ne deutliche Ansage. Ich setze auf erstmal €5 plus X, aber sollte es im bisherigen Tempo bei TTL und der GEG weitergehen, sind die €6 auch nicht weit...
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/ttl-beteiligungs-und…


Börse Online schreibt in der heutigen Printausgabe, die GEG sei rund eine halbe Milliarden Euro wert und inkl. der kleinen Anteils an DIC Asset würde der Buchwert von TTL bei 140 Mio. Euro liegen, also knapp 6,90 Euro je Aktie. Kurs aktuell: 4,50 Euro...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben