DAX-0,06 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,78 %

Diskussion zur Linde Aktie (Seite 130)


ISIN: DE0006483001 | WKN: 648300
100,00
CHF
31.10.18
SIX Swiss (CHF)
0,00 %
0,00 CHF

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.884.423 von DaveF am 15.02.19 15:34:17
Zitat von DaveF: Wie lange dauern eigentlich erfahrungsgemäß solche Anfechtungsklagen?

Scherzer hat in der letzten NAV Mitteilung mitgeteilt, dass sie Linde im Januar zugekauft haben.
Im Januar stand der Kurs schon höher als der Abfindungspreis. Folglich erwartet Scherzer eine schöne Nachbesserung.

Der Markt preist die Nachbesserung mit min. 5 EUR (bzw 2,5%) pro Aktie ein.

Was haltet Ihr davon. Macht es Sinn zu den jetzigen Preisen die Akte zu kaufen, um auf die Nachbesserung zu spekulieren?

Danke
VG
DaveF


Eine Anfechtung verzögert in der Regel die Eintragung um 3-4 Monate.

Zur Einschätzung, ob es sich lohnt, jetzt noch zu kaufen, würde ich mal sagen, dass Du hier doch keine bessere Einschätzung erhalten wirst, als sie Dir Scherzer mit dem Kauf geben kann.

Ein Drittel von 2,5% kannst Du auch noch herunterrechnen, weil Du den Verlust mit bereits angefallenden bzw. zukünftigen Gewinnen verrechnen kannst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.884.522 von straßenköter am 15.02.19 15:45:03Scherzer hat auch im Februar weiterhin Innogy in Linde umgetauscht. D.h. zwischen 194-195€.
Ich habe heute beim Amtsgericht München wo die drei Nichtigkeitsklagen anhänglich sind angerufen und nach dem Termin gefragt. Es ist noch kein Termin terminiert auch ist kein Termin in absehbarer Zeit zu erwarten.

In der Regel dauern solche Verfahren 3/4 Monate, aber wenn noch kein Termin gefunden ist, kann das ja nur heißen, dass sich das Verfahren hinauszögert oder es kommt kein Verfahren zustande.

Kennt sich jemand mit den Abläufen aus?
Ich habe heute beim Amtsgericht München wo die drei Nichtigkeitsklagen anhänglich sind angerufen und nach dem Termin gefragt.

ich vermute mal, dass das Amtsgericht überhaupt nicht für die Klagen zuständig ist.
Hier ein Auszug aus der Linde Meldung. Hab natürlich Landgericht gemeint. Hab mich auch an die 5. Kammer verbinden lassen ...wie gesagt, die Aussage war, dass kein Termin feststeht und auch kein Termin in absehbarer Zeit geplant ist.

„Die drei Klagen wurden am 11. Februar 2019 zugestellt, zu einem Verfahren verbunden und sind vor dem Landgericht München I, 5. Kammer für Handelssachen, unter dem Aktenzeichen 5 HK O 495/19 rechtshängig.“
Linde wird ein Freigabeverfahren beantragen, das läuft dann vor dem OLG und hat mit dem Termin vor dem LG wenig zu tun. Die Hauptsache vor dem LG kann dann auch Jahre später entschieden werden.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben