DAX+0,19 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,35 %

Fielmann läuft wie ein Uhrwerk (Seite 98)


ISIN: DE0005772206 | WKN: 577220
65,40
23.07.19
Frankfurt
+1,40 %
+0,90 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.472.250 von Kallenfels am 02.05.19 15:16:15

Bei passenden Gelegenheiten zukaufen......bei Fielmann-Aktien.

Sachte Expansion in weitere Märkte.....mit Abstand führend in Deutschland......nun kommt auch eine dem Marktführer würdige Onlinestrategie....näheres kommt noch an Infos von AG

Die Marke alleine ist schon enorm viel wert.....

Gibt übrigens auch andere Aktien, denen ihr Geschäftsmodell ist derart gut, dass man sich stets Vollausschüttungen leisten kann......wie Amadeus FiRe oder für mutigere eine Bijou Brigitte
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.470.771 von Schürger am 02.05.19 12:55:20Es wird genug investiert. Die Läden sind gut, kannst ja mal reingehen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.470.771 von Schürger am 02.05.19 12:55:20Diese Aktie scheint mir deshalb eher eine "Anleihe" zu sein. Kurspotential eher ausgereizt. Rund 3,3% Gesamtunternehmensrendite auf die Börsenkapitalisierung gerechnet ist für eine solche Anleihe gerade noch akzeptabel. Wenn dann irgendwann ein paar % der Familienanteile plaziert werden müssen, um Expansion zu finanzieren, wird der Kurs fallen - wer kauft sich schon in ein Unternehmen mit so einer Gesamtrendite ein?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.475.607 von goetz12 am 02.05.19 22:07:02

Die Bewertung der Aktie Fielmann ist vor dem Hintergrund der wohl "politisch dauerhaften alternativlosen negativen Realzinsen" zu sehen.

Die Masse der Anlagen bringt doch Minus......da sind die Daten der Fielmann dagegen extrem günstig und lukrativer.

Aber die Masse unserer Mitbürger hat die "Angst vor Aktien und Sachwerten, dem bitterbösen Kapitalismus" ja mit der "linken Muttermilch" aufgesaugt"?

Fielmann einer meiner soliden Depotwerte.....bringt nicht gierige 20% pro Jahr, muss er auch nicht.
Da bin ich insoweit bescheiden. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.472.250 von Kallenfels am 02.05.19 15:16:15regt Dich wieder ab, großer "Experte".
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.476.417 von Kampfkater1969 am 03.05.19 06:47:24Hängt auch vom Einstiegskurs ab, wie man das sieht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.483.626 von goetz12 am 03.05.19 21:31:01
Wer in Aktien investiert, also nicht nur kurzfristiger spekuliert, der wird auf Sicht 10 Jahre meistens eine sehr gute Rendite haben, nach Inflation.
Auch Werte wie Fielmann haben aber immer wieder mal "rote Kursphasen". Je nach Einstiegszeitpunkt.

Wer das Aktienrenditedreieck kennt, zu Indexen, zu Einzelwerten, der weiß, man benötigt Zeit und Geduld und eine gewisse Streuung. Aber in Masse aller Zeiträume = "grüne Ergebnisse".

Klar können auch frühere solide Dauerertragsbringer regelrecht abstürzen und sich sehr lange nicht mehr erholen, aber deshalb streut man auch seine Anlagen und vermeidet Klumpenrisiken.

Im direkten Vergleich mit anderen Werten hat die Fielmann - Aktie aktuell keinen Applaus verdient.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.470.771 von Schürger am 02.05.19 12:55:20
Zitat von Schürger: Fielmann wächst halt kaum, deshalb zu hoch bewertet, deshalb auch noch weitere Rückschläge.
Außerdem zu hohe Dividende, die man lieber in die Investitionen stecken sollte.


Die hohe Bewertung liegt bestimmt auch in der hohen Sicherheit begründet. Das Unternehmen hat eine hohe Eigenkapitalquote und wird von der Gründerfamilie geführt, die einen hohen Anteil hält und sicherlich an der langfristigen Entwicklung des Unternehmens interessiert ist. Außerdem ist Fielmann Marktführer in einem Segment, welches mittel- und langfristig durchaus Wachstumspotentiale aufweist. Die Babyboomer benötigen nach und nach Brillen und Hörgeräte. Smartphone-Licht und das permanente Tragen von Kopfhörern sorgen zudem dafür, dass die Kunden auch in den kommenden Jahrzehnten vermutlich nicht weniger werden.

Ich stimme dir aber zu, dass mehr investiert werden sollte. Ich habe mich in einem Beitrag vor einigen Wochen auch kritisch zur hohen Dividendenausschüttung geäußert. Man hat den Sprung ins Online-Geschäft leider total verschlafen. Es hieß vom Senior immer "Brillen kauft man nicht im Internet", Mister Spex und sämtliche Luxottica-Brands machen jedoch vor, dass dies sehr wohl der Fall ist. Meine Hoffnung beruht auf dem Junior, der die Wichtigkeit des Online-Geschäfts mit seinen knapp 30 Jahren erkennen sollte.


Zitat von Kallenfels: Was es doch für Schlaumeier gibt.

Man sollte die Altersgrenze der Poster erhöhen damit hier nicht so viel Unsinn geschrieben wird.
Nur meine Meinung!!!


Welchen Unsinn meinst du? Ich würde mich über überzeugende Gegenargumente zu Schürgers und meinen Äußerungen freuen, schließlich bin ich ja auch investiert und begrüße daher positive Nachrichten zum Unternehmen.


Zitat von MdBJuppZupp: Es wird genug investiert. Die Läden sind gut, kannst ja mal reingehen ;)


Die Ladengeschäfte sind top, aber der Online-Shop halt überhaupt nicht existent. Darum geht es. Wirklich viel wird leider nicht investiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.485.978 von rheinlandfuchs am 04.05.19 11:41:38
Man hätte in der europaweiten Expansion schon viel weiter sein können. Norditalien, Schweiz, Frankreich, Polen etc.....

Verlorene Zeit.

Man hätte sich in der digitalen Expansion schon viel früher viel besser aufstellen sollen.

Verlorene Zeit.

Bin aber guter Dinge, dass der Fielmann junior nun frischen Wind reinbringt.
eigenkapitalquote?
die fielman ek quote ist stark gefallen
was heißt das jetzte
hier mal ein betrag dazu https://bouvier-investiert.net/fielmann-und-ifrs-16/
was meint ihr dazu
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben