Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,75 % EUR/USD+0,56 % Gold+2,02 % Öl (Brent)-1,57 %

Vodafone - Langweilige Seitenbewegung! (Seite 138)


ISIN: GB00BH4HKS39 | WKN: A1XA83 | Symbol: VODI
1,656
21:53:46
Tradegate
+0,51 %
+0,008 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.558.864 von MarcoP66 am 13.05.19 21:36:16Wieso willst du bei der Dividende noch dabei sein? Macht doch gar keinen Sinn :D Das wird doch von der Aktie schließlich abgezogen und muss versteuert werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.558.873 von rheinlandfuchs am 13.05.19 21:38:03Wo sind die Steuern eigendlich höher ? Wenn ich Dividenden versteuere oder wenn ich einen Aktiengewinn versteuere. Eigendlich sollte das gleich sein. Bei der Dividende kannst du in D den Steierfreibetrag von 810 Euro abziehen.
Dividende wird auf 0,09€ für das laufende Geschäftsjahr gekürzt. Zum aktuellen Kurs würde das eine Dividendenrendite von leicht über 6% ergeben und damit etwa im Branchendurchschnitt sein, daher wäre ich nicht überrascht, wenn das bereits etwa vom Markt eingepreist war.

https://www.vodafone.com/content/dam/vodafone/investors/fina…
Und neben den Zahlen hat Vodafone gleich noch eine News nachgelegt: Offizieller Start von 5G in 7 Städten im Vereinigten Königreich am 3. Juli. -- https://tools.eurolandir.com/tools/Pressreleases/GetPressRel…

Dürfte damit wohl der erste Anbieter in Europa sein, der sein 5G-Netz live schaltet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.560.178 von prinzregent am 14.05.19 06:39:30Der Steuersatz auf Spekulationsgewinne und Dividendenzahlungen liegt bei 25% zzg. Soli und ggf. Kirchensteuer. Jedoch gibt es zwei Dinge zu beachten:

1. Wenn du direkt Steuern auf die Dividende zahlst, ist dein Vermögen mit sofortiger Wirkung geschrumpft. Ansonsten wird die Steuer erst bei dem Verkauf der AKtien, was auch in ein paar Jahren sein kann, fällig. Dadurch hast du länger ein höheres Vermögen, was bei Banken gerne gesehen ist, solltest du mal ein Darlehen (z.B. für eine Immobilie) benötigen.

2. Zwar ist der Steuersatz der gleiche, allerdings kannst du Spekulationsgewinne mit Verlusten durch schlecht gelaufene Spekulationen verrechnen. Du kannst jedoch keine Dividendengewinne mit Verlusten schlecht gelaufener Spekulationen verrechnen.
Mein Vermögen ist 7 stellig. Sparkasse lehnte einen Kredit über 100 T ab. Weil zu wenig laufendes Einkommen. Deswegen achte ich jetzt auf höhere Dividenden. Aber dummerweise hab ich vodafone und prosieben. Da gab es Dividendenkürzungen. Dank für die Antwort 💝
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.562.830 von prinzregent am 14.05.19 11:40:33Bank ist nicht gleich Bank, häufig sind Sparkassen aber ohnehin besonders vorsichtig. Boni, Dividenden, Nacht- und Feiertagszuschläge, etc. werden von vielen Banken aber auch häufig komplett aus dem Einkommen rausgerechnet, da man diese Einnahmen eben nicht immer sicher vorhersagen kann. Auch ein Aktiendepot erkennt die Bank aber in der Regel nicht mit dem vollen Wert als Sicherheit, sondern meistens mit ca. 60% an. Die besten Chancen auf ein Darlehen haben ohnehin Beamte und unbefristet angestellte Ärzte mit gutem Gehalt.
Leanne Wood, Chief HR Officer der Vodafone Group, scheint mehr vertrauen in ihr Unternehmen zu haben, als der breite Markt. Gestern hat sie sich 118.314 Aktien zu 1.26139 GBP gegönnt. Ich weiß nicht, was man als CHRO in UK so verdient, aber umgerechnet ~175.000 EUR dürften auch in dieser Position zumindest ein bisschen etwas sein. (Macht zwar die Verluste der letzten Tage nicht weg, vielleicht aber etwas Motivation für die Investierten hier.) - Quelle: die heutige Director Dealings Meldung
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.584.669 von stksat am 16.05.19 16:23:30Habe in den letzten Tagen bei ca. 1,55 und 1,50 schon gekauft. Vielleicht lege ich auch nochmal nach. Zwar bin ich relativ entspannt, aber solche Infos liest man immer gerne :)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben