DAX-0,17 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,69 %

891624 : Softbank - 400% Kurspotential (Seite 615)


ISIN: JP3436100006 | WKN: 891624 | Symbol: SFT
75,00
09:01:34
Tradegate
+2,32 %
+1,70 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

SoftBank Vision Fund will buy into 100 companies then consolidate some, says CEO

SoftBank's Vision Fund plans to be the largest shareholder in 100 technology companies around the world, according to Rajeev Misra, the fund's CEO.
The Fund will actively seek mergers among its investments, such as Uber's deal with Grab earlier this week.
Other investments that don't merge will still work together through partnerships, said Misra.

Alex Sherman | Tom DiChristopher
Published 10 Hours Ago Updated 7 Hours Ago - CNBC.com

SoftBank CEO Masayoshi Son's plan to take over Silicon Valley and the global world of technology is starting to take form.

The $100 billion Vision Fund will invest in another 30 companies over the next two years, adding to the 30 it has already invested in over the last year or so, said Rajeev Misra, the fund's CEO. He spoke Tuesday before Son and Saudi Crown Prince Mohammed bin Salman gave a press conference to announce their $200 billion solar power generation project in New York.

The fund aims to be the largest shareholder in 100 technology companies around the world after it has finished investing all of its money, he said. The goal is to create the biggest ecosystem of tech companies in the world.

The Vision Fund will also push to consolidate several of its companies, Misra said. SoftBank invested in ride-sharing companies Uber and Grab and helped orchestrate a merger in a deal announced earlier this week.

The Vision Fund's largest investments thus far include Uber, ARM Holdings, Nvidia and WeWork. The fund itself is controlled by SoftBank, but includes investments from Saudi Arabia's Public Investment Fund, which chipped in the largest sum at $45 billion, as well as the UAE's Mubadala Investment Co., Apple, Foxconn, Qualcomm and Sharp. It may also include other undisclosed investors.

Part of the strategy will include investments strategically moving operations beyond their home markets and into other countries, where they can be linked with other holdings in the fund, Misra said.

The fund will actively push many of its investments to work with each other, creating a web of companies controlled, or heavily influenced, by SoftBank and its CEO Masayoshi Son, Misra said.

For example, real estate brokerage site Compass, which took a $450 million investment from the fund in December, is using space from WeWork, he said.

The fund, which was at $93 billion, has now closed with $100 billion after raising $7 billion from other U.S. companies and managers of the Vision Fund in the last few months, according to a source familiar with the fund.

https://www.cnbc.com/2018/03/28/softbank-ceo-rajeev-misra-sh…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.406.937 von soleil1504 am 28.03.18 09:58:13
ist wohl nicht so leicht, so viel Kapital anzulegen:
deswegen noch mehr PV, jetzt in Indien https://www.pv-tech.org/news/softbank-and-gcl-si-sign-mou-fo…
Merger mit US-TK
Ich denke, Masa verfolgt jetzt ernsthaft den Merger mit US-Telekom.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-04/43494079…
Dies entspräche seiner "Schiffchen"-Strategie, nämlich jeweils global die Nummer 1 zu werden:
https://static.seekingalpha.com/uploads/2018/2/15/48703105-1…
Ein ähnlicher Artikel ist in der Wirtschaftswoche erschienen: https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/zukunftsbranche-softbank-weltherrscher-der-mobilitaet/21046126.html

"Der japanische Konzern Softbank kauft sich in hohem Tempo in Mobilitätsketten ein. Gründer Masayoshi Son will so ein Monopol in der Zukunftsbranche errichten.

Die Berliner Gebrauchtwagenplattform, die Koc und Bertermann 2012 als Zwei-Mann-Bude gegründet haben und 2017 mehr als 400.000 Autos gehandelt hat, ist das deutsche Bauteil eines gigantischen, weltumspannenden Plans. Softbank will eine globale Plattform aufbauen, die die gesamte Kette der künftigen Mobilität vereint: Fahrdienste und Apps, Anbieter autonomer Steuerungstechnik, Finanzdienstleister, Kfz-Versicherer und Autohändler. Die Vision der Japaner: Wo Auto draufsteht, ist künftig Softbank drin.
"

Mein Problem damit ist, dass Weltherrschaft für den Herrscher schön und gut ist, aber ich habe so gewisse Zweifel, wo da die Rendite bleibt. ich befürchte, dass Masayoshi Son rein aus strategischen Gründen Unternehmen zusammenkauft und weil die Verkäufer das wissen, verlangen sie Preisaufschläge.

Auch die Steuerbarkeit und das Controlling dieses Konglomerats wird immer komplexer. Da finde ich die Fokussierung bei Naspers/Tencent besser als bei Softbank/Alibaba.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.537.752 von DJHLS am 13.04.18 15:56:28
Softbank-Alibaba versus Tencent-Naspers
Ich stimme Dir zu: Die Unternehmenskonzepte sind sogar total unterschiedlich. Beide haben Vor- und Nachteile. Ich bin sowohl bei Softbank als auch bei Tencent & Naspers investiert. Masa Son und Jack Ma sind unglaublich faszinierende Unternehmer-Persönlichkeiten. Bei Masa stören mich die Schulden mehr und ob er mit Fahrdiensten auf einen grünen Zweig kommt, ist auch fraglich. Sein Problem ist, dass er immer mehr Ideen als Geld hat. Aber er hat ja so vieles anderes, was schöne Früchte trägt. Die Tatsache, dass er auch bei überhöht scheinenden Preisen zugreift, hat sich bisher bewährt.

Ein Auszug aus Duncan Clarks „Alibaba“:
Around the time of Alibaba’s 2014 IPO, Son was asked what it was that prompted him to bet on Jack back in 2000: „It was the look in his eye …., it was the same when we invested in Yahoo … when they were still only five to six people. … The impulsiveness was typical for Son. “Masa is Masa. He has ADD [attention deficit disorder) and can’t sit still. He just wants to give you money now, now!” commented a former business associate
Wie Softbank das alles steuert und Synergien heben will, ist mir ehrlich gesagt auch nicht wirklich klar. Inwiefern sie zu teuer einkaufen wird sich zeigen. Das Manager Magazin schrieb gerade, dass der Einstieg bei AUTO1 zu einem recht günstigen Preis lief, und zwar einem günstigeren, als bei der Finanzierungsrunde im Vorjahr. Dem Artikel zufolge nutzte Softbank seine Finanzkraft "rabiat", um den Preis zu drücken.
Hat jemand einen guten Überblick zur Hand, wie sich der Softbank/Alibaba-Spread entwickelt hat?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.557.271 von DJHLS am 16.04.18 20:27:55
Zitat von DJHLS: Hat jemand einen guten Überblick zur Hand, wie sich der Softbank/Alibaba-Spread entwickelt hat?

Ist eigentlich keine Kunst:
http://www.ariva.de/alibaba_group_holding-aktie/chart?compar…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.560.355 von soleil1504 am 17.04.18 09:16:20
Zitat von soleil1504:
Zitat von DJHLS: Hat jemand einen guten Überblick zur Hand, wie sich der Softbank/Alibaba-Spread entwickelt hat?

Ist eigentlich keine Kunst:
http://www.ariva.de/alibaba_group_holding-aktie/chart?compar…


Ja, das ist keine Kunst. Ich meinte aber den Spread zwischen dem NAV von Softbank zur Marktkapitalisierung von Alibaba. Weil, mal ganz ehrlich, das Interessanteste an Softbank ist doch nun einmal die Beteiligung an Alibaba und je höher der Discount ist, mit dem man Alibaba indirekt über Softbank kaufen kann desto besser. Geht natürlich auch über Altaba, aber da hat sich der Spread zwischen dem Altaba-NAV und Alibaba auf ca. 26 verringert.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben