DAX+0,26 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,11 % Öl (Brent)0,00 %

Neues von Ceotronics (WKN 540740)... (Seite 483)


ISIN: DE0005407407 | WKN: 540740
2,880
13.12.19
Xetra
-3,36 %
-0,100 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.803.739 von werthaltig am 31.10.19 02:39:48
Zitat von werthaltig: Ist das so? Gibt hierfür Zahlen? Zumindest die letzten Aufträge deuten darauf hin, dass aktuell eine große Umsatz-Verschiebung hin zu öffentlichen Auftraggebern stattfindet. Aktuell will der Kurs ja nach oben, vielleicht ja mal wieder seit vielen Jahren nachhaltig über 3 Euro?

Zitat von breitlings: Der Abschwung wird wie immer bei Ceotronics mit einer gewissen Verzögerung negativ durchschlagen.
Die Schwerindustrie und der Maschinenbau gehört zur größten Kundengruppe.
In diesem Sektor erleben wir aktuell den heftigsten Abschwung seit 2008.
Diese Situation wird sich in den nächsten Monaten noch verschärften.
Das schlägt mit etwas Verzögerung dann auch auf Zulieferer wie Ceotronics durch.


Ganz meiner Meinung,
Ceotronics wird von der Investitionswelle der öffentlichen Hand profitieren.
Wie nachhaltig das ist werden die nächsten Quartalszahlen zeigen.
Ich hatte die Aktie schon oft kurzfristig im Depot, ich habe nun aber ein gutes Gefühl das der Aufwärtstrend etwas länger anhalten könnte. ;)

Gruß
Value
Ceotronics Audio Video Data Communication | 2,620 €
DGAP-News: CeoTronics AG: Vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020: Umsatz ca. EUR 10,8 Mio. (+ 43,8%) // Auftragsbestand ca. EUR 23,2 Mio. (+ 6,2%) (deutsch)

Mo, 02.12.1911:52· Quelle: dpa-AFX

CeoTronics AG: Vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020: Umsatz ca. EUR 10,8 Mio. (+ 43,8%) // Auftragsbestand ca. EUR 23,2 Mio. (+ 6,2%)
^
DGAP-News: CeoTronics AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
CeoTronics AG: Vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten des Geschäftsjahres
2019/2020: Umsatz ca. EUR 10,8 Mio. (+ 43,8%) // Auftragsbestand ca. EUR
23,2 Mio. (+ 6,2%)
02.12.2019 / 11:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten des Geschäftsjahres 2019/2020:

Umsatz ca. EUR 10,8 Mio. (+ 43,8%) // Auftragsbestand ca. EUR 23,2 Mio. (+
6,2%)

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication verzeichnete für das erste
Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020 nach vorläufigen Zahlen einen
Konzernumsatz von ca. EUR 10,8 Mio. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein
Anstieg von ca. 43,8%.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 30. November 2019 in Höhe von ca. EUR
23,2 Mio. erhöhte sich im Vergleich zum extrem hohen Vorjahreswert um ca.
6,2%.

Endgültige und detaillierte Halbjahreszahlen werden nach Feststellung,
voraussichtlich am 31. Januar 2020, mit dem Halbjahresfinanzbericht
2019/2020 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt ist auch eine genauere
Einschätzung hinsichtlich der Umsatz- und Ergebnisprognose zum 31. Mai 2020
möglich.

Eine traditionelle Kernkompetenz der CeoTronics liegt in der erfolgreichen
Akquise und Abwicklung von Aufträgen der staatlichen Sicherheits- und
Ordnungskräfte. Im Zuge der Erhöhung des Umsatzanteils mit staatlichen
Sicherheits- und Ordnungskräften ist die Abhängigkeit von einer
möglicherweise stärker schwächelnden Konjunktur gesunken.

Die Bedrohung durch den Terrorismus und die organisierte Kriminalität hält
weiter an. Demzufolge müssen die staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte
auch in Bezug auf die personenbezogene technische Ausstattung nachrüsten, um
die innere und äußere Sicherheit zu stärken.

"Die neuen CeoTronics-Produkte, u. a. die CT-MultiPTT 3C und CT-MultiPTT 1C,
wurden für den Spezialkräfte-Einsatz von Polizeien und des Militärs
entwickelt. Wir hatten das richtige Produkt-Portfolio zur richtigen Zeit
bereit und rechnen mit weiteren größeren Auftragseingängen. Die Auflösung
des bei den staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräften über Jahrzehnte
aufgebauten Investitionsstaus, aber auch die neuen Investitionsbedürfnisse
aus zusätzlichen bzw. geänderten Herausforderungen werden uns noch Jahre
beschäftigen. Demzufolge schätzen wir auch die zukünftige
Geschäftsentwicklung der CeoTronics sehr positiv.", teilte der Vorstand/CEO
Thomas H. Günther mit.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407),
Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Deutschland, wird im Basic Board der
Frankfurter Wertpapierbörse geführt.

Weitere Informationen:
http://www.ceotronics.com, E-Mail: investor.relations@ceotronics.com,


---------------------------------------------------------------------------

02.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Ceotronics Audio Video Data Communication | 2,980 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.057.219 von braindunk1 am 02.12.19 12:25:32Schöne News! Mein Verkaufslimit bei glatt 3 Euro wurde gerissen, weshalb ich mich zunächst aus Ceotronics mit rund 55% Gewinn verabschiede. Wenn ich denke, dass die Entwicklung seit Ende 2018 relativ gut absehbar war, ist es erstaunlich dass damals unter 2 Euro kaum ein zugriff. Ich sehe gute Chance dass es noch ein Stück weit nach oben geht, aber irgendwo muss man auch mal Gewinne mitnehmen.
Ceotronics Audio Video Data Communication | 3,000 €
Die Chancen stehen aber nicht schlecht das es nun eine länger anhaltende Bewegung nach oben gibt.
Verwundert haben mich eher die stark schwankenden Auftragseingänge in der Vergangenheit.
Ich gebe, auch an schwachen Tagen, keine Stücke mehr aus der Hand.

Gruß
Value
Ceotronics Audio Video Data Communication | 2,820 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.060.816 von valueanleger am 02.12.19 18:22:02unter folgendem Link habe ich vor einigen Tagen eine ausführliche Zusammenfassung über meinen HV Besuch und die Ceotronics AG an sich eingestellt;

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/937146-45651-456…

die heutige Meldung samt sehr starker Umsatzentwicklung untermauert nochmals meine Ansicht zur Ceotronics AG;
die etwa 20 Mio. Umsatz wie von mir geschätzt dürften jedenfalls im laufenden Geschäftsjahr erreicht werden,
selbst das bisherige Rekordjahr in der Ceotronics Geschichte mit 21,5 Mio. Umsatz könnte man schaffen wenn das zweite Halbjahr nun so läuft wie das erste,

wenn Ceotronics wie vom Vorstand erwartet auf Sicht von 2-3 Jahren über 25 Mio. Umsatz erreicht, dürften wir hier noch ganz andere Kurse sehen,

dann sollte ein Aktienkurs von 5-6 Euro jedenfalls möglich sein,

die dann nachhaltige Wiederherstellung der Dividenden Fähigkeit wird ja ebenfalls angestrebt,
das wäre ein zusätzlicher Bonus für die Aktie,
Ceotronics Audio Video Data Communication | 3,000 €
Kolumne des Tages, diesmal zu CeoTronics

Anfang der Woche hat ein Unternehmen einen beeindruckenden und zugleich überraschenden Halbjahresbericht vorgelegt, von dem man dies lange erwartet, das jedoch selten wirklich geliefert hat. Die Rede ist von der CeoTronics AG.

Beeindruckend waren die veröffentlichten Eckdaten, weil sie zum ersten Halbjahr deutlich über den Erwartungen der meisten Marktteilnehmer lagen. So verzeichnete CeoTronics für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020 – das gebrochene Geschäftsjahr des Unternehmens endet zum 31. Mai – einen Konzernumsatz von 10,8 Millionen Euro. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Anstieg von 43,8%.

Mittlere zweistellige Zuwachsraten beim Umsatz ist man eher von Internet- und Start-Up-Unternehmen gewohnt. Was die Zahlen zugleich überraschend macht, denn mit diesen Geschäftsmodellen hat CeoTronics nichts zu tun.

Vielmehr ist das 1985 im hessischen Rödermark gegründete Unternehmen ein führender Systemanbieter von mobilen digitalen Funknetzen und Endgeräten für lokale Anwendungen und von Kommunikations-Headsets bzw. -Sprechsystemen zum Anschluss an analoge und digitale Funkgeräte. Die von CeoTronics entwickelten Kommunikationssysteme lassen Menschen selbst unter widrigsten Umgebungsbedingungen – also bei Lärm, in Gefahr oder beim Tragen von persönlicher Schutzausrüstung – noch untereinander kommunizieren. Kunden von CeoTronics sind ausschließlich professionelle Nutzer: Feuerwehren, Polizeien, Flughafenmitarbeiter, Soldaten und industriell Beschäftigte etwa in der Stahlindustrie. Mit 145 Mitarbeitern ist CeoTronics in über 40 Ländern vertreten.

Die im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete Aktie konnte in den vergangenen zwölf Monaten bereits deutlich zulegen und notiert aktuell auf einem Dreijahreshöchstwert. Man könnte also annehmen, dass die Aktie die gute operative Entwicklung bereits vollständig eingepreist hat.

Dagegen spricht die Entwicklung der Auftragsbestände. Diese konnten nämlich ebenfalls deutlich gesteigert werden. Zum 30. November 2019 stand hier ein Wert von 23,2 Millionen Euro zu Buche. Auf dem Papier belief sich der Zuwachs zwar nur bei 6,2%, allerdings muss berücksichtigt werden, dass der Vorjahreswert durch Einmaleffekte ungewöhnlich hoch ausgefallen war.

Angaben zu Ergebnisentwicklung macht die Gesellschaft am Montag nicht. Sie werden erst nach Feststellung des Halbjahresabschlusses, voraussichtlich am 31. Januar 2020, veröffentlicht werden. Zu diesem Zeitpunkt ist auch eine genauere Einschätzung hinsichtlich der Erreichung der bislang ausgesprochenen Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr möglich, kündigte ein Unternehmenssprecher an.

Dabei könnte der Vorstand durchaus Optimismus versprühen. Profitiert das Unternehmen doch von der weltweiten Bedrohung durch den Terrorismus und die organisierte Kriminalität. Mit der Folge, dass die staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte verstärkt in ihre technische Ausrüstung investieren müssen. Angesichts über Jahrzehnte aufgebauten Investitionsstaus könnte CeoTronics damit auch langfristig von steigenden staatlichen Ausgaben in Sicherheitssektor profitieren, und zwar unabhängig von möglichen konjunkturellen Gewitterwolken, wie sie derzeit wieder durch die Börsensäle ziehen. Damit wäre CeoTronics mehr als nur eine kurzfristige Kaufgelegenheit.

Peter Thilo Hasler
Ceotronics Audio Video Data Communication | 3,100 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben