checkAd

Deutz startet durch ! (Seite 593)

eröffnet am 30.12.03 12:37:23 von
neuester Beitrag 29.04.21 16:49:21 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.11.20 13:52:07
Beitrag Nr. 5.921 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.155.496 von NickelChrome am 24.06.20 10:08:43
Zitat von NickelChrome:
Zitat von NickelChrome: Mal 1000 Stück gekauft ... 3,08EUR -10,98 % -0,38 Sieht ja übel aus

4,398EUR +5,27 % +0,22 mit nehmen - Einziger Tagesgewinner

Hmm jetzt wollte ich wieder einsteigen aber das Teil ist so wie wenn man einen lebenden Fisch packen will :rolleyes:
Gibt ja sicherlich noch einige Unternehmen, die vor Weihnachten beichten müssen.
20 % Cash in den letzten zwei Wochen generiert
Der VDAX_NEW wird vom aktuellen 20er Euphorie Level wieder in die Unsicherheit gehen :look:
Window Dressing etcgigt es ja auch noch.
Deutz | 4,932 €
Avatar
07.12.20 17:45:46
Beitrag Nr. 5.922 ()
Na also - Heute in der Xetra Schlussauktion zu knapp unter 4,75 Euro 1000 Stück.
20 % Cash habe ich da wird mal alle Woche ne Kleinigkeit gekauft und gewartet bis Panik ausbricht
Great Britain etc... Öl wird sinken ...
Deutz | 4,794 €
Avatar
08.12.20 02:54:39
Beitrag Nr. 5.923 ()
DWS hat reduziert:

Startseite > Nachrichten > Ad-hocs > Nachricht DGAP-Stimmrechte DEUTZ AG (deutsch) Nachrichtenagentur: dpa-AFX | 04.12.2020, 11:43 | 148 | 0 | 0 DEUTZ AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: DEUTZ AG DEUTZ AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 04.12.2020 / 11:42 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: DEUTZ AG Straße, Hausnr.: Ottostraße 1 PLZ: 51149 Ort: Köln (Porz-Eil) Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299005DETTV58V2PP63 2. Grund der Mitteilung Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte X Sonstiger Grund: Wertpapier als Sicherheiten wieder zurückgegeben 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: DWS Investment GmbH Registrierter Sitz, Staat: Frankfurt am Main, Deutschland 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 30.11.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 4,76 % 0,00 % 4,76 % 120.861.783 letzte 5,13 % 0,00 % 5,13 % / Mittei- lung

DGAP-Stimmrechte: DEUTZ AG (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13234947-dgap-sti…
Deutz | 4,758 €
Avatar
22.01.21 08:14:21
Beitrag Nr. 5.924 ()
Hallo zusammen, wie hoch wird es noch gehen? Werden wir dieses Jahr die 7 € sehen?
Deutz | 5,685 €
Avatar
18.02.21 09:02:20
Beitrag Nr. 5.925 ()
Deutz | 6,150 €
Avatar
03.03.21 10:58:07
Beitrag Nr. 5.926 ()
Am 18.3 sollen die Zahlen kommen. Wie schlecht werden sie ausfallen.
Wie seht ihr die Zukunft? Ein Analyst hat 12€ als Ziel genannt
Deutz | 6,310 €
Avatar
12.03.21 17:01:17
Beitrag Nr. 5.927 ()
AKTIE IM FOKUS: Deutz prallen nach Warburg-Abstufung von Charthürde zurück

Facebook "Like"-Dummy"Tweet this"-DummyEinstellungen


12.03.21 10:29
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dreimal haben es die Papiere von Deutz zuletzt über die Charthürde von rund 6,37 Euro versucht.

Eine Abstufung von Warburg warf die Papiere des Motorenbauers am Freitag nun wieder deutlicher von diesem Widerstand zurück. Am Vormittag verloren die Deutz-Aktien 3,5 Prozent auf 6,03 Euro.



Warburg-Analyst Mustafa Hidir strich in einem aktuellen Ausblick auf die Jahresbilanz seine Kaufempfehlung. Mit seinem leicht aufgestockten Kursziel von 6,10 Euro signalisiert er kein Potenzial für einen Chartausbruch.





Hidir befürchtet, dass der Ausblick von Deutz für 2021 enttäuschend ausfällt. Auf Basis seiner Absatzschätzung sieht er Korrekturrisiken für den operativen Ergebniskonsens von etwa 10 Prozent. Deutz dürfte zudem unter der aktuellen Chip-Knappheit leiden und aus dem Gemeinschaftsunternehmen mit Sany länger als gedacht auf Gewinnbeiträge warten müssen./ag/mis
Deutz | 5,885 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.03.21 17:39:49
Beitrag Nr. 5.928 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.436.765 von Lubus104 am 12.03.21 17:01:175,86EUR -6,69 % -0,42 noch einmal 1000 Stück zum Traden :D
So ein Anallüstling bringt außer dem Durcheinander beim Kurs nicht viel auf die Reihe
Dafür habe ich eine Kaufempfehlung bei Südzucker zum Gewinneinstreichen genutzt :kiss:
Gleicht sich so zu sagen aus :laugh:
Deutz | 5,870 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.03.21 09:54:31
Beitrag Nr. 5.929 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.437.482 von NickelChrome am 12.03.21 17:39:49Aber immer wieder erstaunlich, wie stark Deutz auf solche Schriftsätze (Analysen sind ja nun wirklich nicht) reagiert! Scheint nicht allzu viel Vertrauen seitens Mr. Market da zu sein!:keks:
Deutz | 5,890 €
Avatar
18.03.21 09:36:48
Beitrag Nr. 5.930 ()
Immerhin besser als die Analysten-Erwartung, aber gut ist anders!!

Die Corona-Krise hat den Motorenhersteller DEUTZ 2020 tief in die roten Zahlen gerissen.
DEUTZ AG
5,96 EUR 2,67%
630500 Chart
ChartsNewsAnalysen
KaufenVerkaufen
Alle anzeigen
Weil der Umsatz um fast 30 Prozent einbrach und ein Sparprogramm teuer zu Buche schlug, stand für das Gesamtjahr unter dem Strich ein Verlust von fast 108 Millionen Euro, wie das im Nebenwerte-Index SDAX gelistete Unternehmen am Donnerstag in Köln mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte der Konzern noch gut 52 Millionen Euro verdient. Allerdings hatten Analysten für 2020 mit einem noch größeren Minus gerechnet. Für das laufende Jahr erwartet DEUTZ-Chef Frank Hiller eine deutliche Verbesserung der Geschäftslage. So soll der Umsatz von zuletzt 1,3 Milliarden auf mindestens 1,4 Milliarden Euro steigen. Wegen des Verlusts sollen die Aktionäre für 2020 aber ein weiteres Mal leer ausgehen. Es werde keine Dividende ausgeschüttet, stellte das Unternehmen klar. Wegen der Krise hatte DEUTZ bereits die eigentlich geplante Dividende für 2019 gestrichen.
Deutz | 5,930 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutz startet durch !