DAX+1,00 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-5,74 %

ArQule *der News-Thread* (Seite 48)



Begriffe und/oder Benutzer

 

ARQL hat zwischenzeitlich Derazantinib an Basilea verpartnert. Der Deal hat bei mir keine Begeisterungsstürme ausgelöst. Upfront und Royalties sind eher enttäuschend (für ein Asset in zulassungsrelevanter Studie). Ich hoffe aber darauf, dass Basilea einen basket-trial durchführt. Dann würde der Deal Sinn machen. Unterschätzt wird hier eventuell auch der Deal mit Roivant. China ist ein großer Markt für Biotech.
ARQL wird wohl auf der ASH erste Ergebnisse von ARQ531 zur Effektivität vorstellen.
Zudem sollte dieses Jahr noch was beim Projekt Proteus syndrome passieren.
Eventuell noch was zu ARQ751?


http://investors.arqule.com/news-releases/news-release-detai…
ARQL geht momentan steil!
Es gab einige Insideraktivitäten, die bullish stimmen.


Man wird zudem auf der EHA am 15.6. ein Update zu 531 präsentieren. Richtig spannend wird es dann wohl zur ASH im Winter.



Ich habe hier wieder sehr zurückhaltend ein paar Gewinne mitgenommen.
Ich hab da so die Vermutung, das die "Braut" hübsch gemacht wird
ARQL hat eine KE durchgeführt:

https://finance.yahoo.com/news/arqule-announces-closing-publ…

Der Kurs ist daraufhin zurückgekommen. Mal sehen, ob die 50 Tageslinie hält...

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.244.205 von kmastra am 18.07.18 16:17:09
Zitat von kmastra: ARQL hat eine KE durchgeführt:

https://finance.yahoo.com/news/arqule-announces-closing-publ…

Der Kurs ist daraufhin zurückgekommen. Mal sehen, ob die 50 Tageslinie hält...



Hatte mich vertippt: Mal sehen, ob die 200 Tageslinie hält...

Unterdessen gab INCY am WE sehr gute Ergebnisse ihres FGFR Inhibitors bekannt. ARQL hat mit Derazanbtinib auch einen in der Pipeline. Von daher ist das einerseits gut, weil das Target weiter validiert wurde und andereseits schlecht, weil die Ergebnisse von INCY eben gut waren. Die Ansprechrate lag bei 40%, während die von Derazantinib in einer P1 bei 21% lag. Die Studienergebnisse kann man aber eben nicht 1 zu 1 miteinander vergleichen. In der Studie von INCY waren die Teilnehmer z.B. weniger krank. Zudem wird man die Patienten grundsätzlich besser ausgewählt haben als das in einer P1 der Fall sein kann.
ARQL hat Derazantinib ja an Basilea auslizensiert. Hier gibt man an, dass im 1 Halbjahr 2019 die Zwischenergebnisse der P2 (wohl zulassungsrelevant) kommen. Dann wird man (ich nehmen an nach den Ergebnissen wird man das entscheiden) wohl auch einen basket trial starten. Wenn das so stimmt wie Basilea das selber in der Präsentation angibt, wäre das eine sehr schöne Möglichkeit. Leider ist beim Target FGFR viel Betrieb, was mit ein Grund für die Auslizensierung gewesen sein wird.

http://www.evaluate.com/vantage/articles/events/conferences/…



Ansonsten gab es noch einen spannenden Einblick in das Miransertib PROS Program. (s. Homepage)
Da kann man fast sicher sein, dass es weiter geht.

Auf der ASH im Dezember werden zudem Daten der 531 Dose escalaation study präsentiert. Das ist für ARQL wohl der wichtigste Event des Jahres!

 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben