checkAd

warum baader, wohin läuft der hund demnächst? weshalb jetzt? (Seite 715)

eröffnet am 14.04.04 16:20:36 von
neuester Beitrag 16.04.21 11:10:03 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.11.20 07:29:45
Beitrag Nr. 7.141 ()
Baader ist eindeutig im Moment das beste Pferd in meinem Stall. Wer hätte das vor 11 Monaten gedacht.
Habe es vor knapp drei Jahren gedacht.
Damals wurde für die Folgejahre ein niedriges KGV prognostiziert. Es kamen dann aber weitere Verluste.
Hatte damals massiv aufgestockt.
Wäre ich nicht irgendwie paralysiert gewesen, hätte ich zwischendurch wieder verkauft. Jetzt muss meine Trägheit nur noch bei Steinhoff belohnt werden.
Bei LH habe ich alles falsch gemacht. Bei Aufkommen von Corona untätig und jetzt alles verkauft zu rund 9.20
Ein Fehler? Kurzfristig anscheinend ja. Langfristig?
Man wird sehen.
Baader Bank | 3,810 €
Avatar
18.11.20 10:14:00
Beitrag Nr. 7.142 ()
Baader Bank | 3,840 €
Avatar
21.11.20 00:07:18
Beitrag Nr. 7.143 ()
An die 4 vor dem Komma mussten sich meine Augen erst mal einen Moment gewöhnen.
Ich fasse es nicht.
Baader Bank | 4,110 €
Avatar
21.11.20 06:33:18
Beitrag Nr. 7.144 ()
Wieso fasst du das nicht? Baader hat eine schmerzhafte Zeit hinter sich. Zehn Jahre Tristesse. Ende 2018 wurde ein radikaler Schritt gemacht, alles, was kein Kerngeschäft war, abgetrennt, und auf die Bereiche Investmentbank, wertapierhandel und Services gesetzt. Das hat sich gelohnt, trotz normalisierender Börsenumsätze in q3 konnte ein schöner Gewinn erzielt werden. Ich gehe davon aus, dass dies nun nachhaltig sein wird, und wir eine regelmäßige Dividende von 30 Cent + x sehen werden. Bis Ende 2020 sind Kurse von 5 Euro ganz normal, läuft es an der Börse Umsatztechnisch rund, wird es auch Ausnahmejahre geben was dann auch zu zweistelligen Kursen führt. Volatil wird sie bleiben, nur der Rahmen verschiebt sich auf 5 Euro plus x.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
21.11.20 20:43:06
Beitrag Nr. 7.145 ()
Bin schon viel länger bei Baader investiert.
Muss mal nachschauen. Vielleicht 16 oder 17 Jahre?
Mit einer (für mich) größeren Geldsumme erst seit. drei Jahren drin. Habe die Hoffnung nie so richtig aufgegeben, dass es doch noch was wird mit Baader.
Zeitweise hatte ich das Gefühl, dass die Eigentümer Familie gar kein Geld mit der AG verdienen will, weil alle einen gut bezahlten Posten haben und sich auf die morgendliche gemütliche Kaffeerunde mit den Sekretärinnen freuen.
Und plötzlich geht es jetzt los.
Es kommt ratsächlich für mich überraschend.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
21.11.20 20:43:19
Beitrag Nr. 7.146 ()
Bin schon viel länger bei Baader investiert.
Muss mal nachschauen. Vielleicht 16 oder 17 Jahre?
Mit einer (für mich) größeren Geldsumme erst seit. drei Jahren drin. Habe die Hoffnung nie so richtig aufgegeben, dass es doch noch was wird mit Baader.
Zeitweise hatte ich das Gefühl, dass die Eigentümer Familie gar kein Geld mit der AG verdienen will, weil alle einen gut bezahlten Posten haben und sich auf die morgendliche gemütliche Kaffeerunde mit den Sekretärinnen freuen.
Und plötzlich geht es jetzt los.
Es kommt tatsächlich für mich überraschend.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
21.11.20 23:46:52
Beitrag Nr. 7.147 ()
Also wer die Familie Baader kennt, weiss, dass die grundehrlich sind, und sicherlich nicht zum Kaffeeklatsch ins Büro fahren, sondern für die Mitarbeiter und die Gesellschaft. Die Taten sich eben etwas schwerer, den radikalen weg, den man 2018 gegangen ist, zu gehen. Hat ja auch einen Menge Arbeitsplätze gekostet. Baader hat bis vor kurzem noch jedem Mitarbeiter 10.000 Euro für jedes neugeborene Kind bezahlt. 2018 schaute es dann eng aus, und der Druck war zu groß. Die Reform zahlt sich nun aus, langfristig.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
22.11.20 11:23:52
Beitrag Nr. 7.148 ()
Mit Baader liege ich mit Schlusskurs TG vom Freitag im Durchschnitt meiner beiden Käufe nun mit 100% im Plus. Möglicherweise hab ich Baader in der jüngeren Vergangenheit falsch eingeschätzt und dabei übersehen das man den Weg zurück zur Profitabilität gefunden hat. Bei früherer Erkenntnis meinerseits wäre es für mich auf einen günstigeren EK als 2,06€ hinausgelaufen. Und all das wo ich in den letzten Jahren eigentlich schon das Ende von Baader vor Augen gesehen hatte.

Wie auch immer noch bleibe ich hier vorsichtig. Bis zur Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2020 werde ich aber auf jeden Fall weiter in voller Höhe investiert bleiben. Im Laufe des nächsten Jahres ziehe ich dann möglicherweise meinen ursprünglichen Einsatz wieder ab und halte nur noch die Stücke welche durch den bis dahin entstandenen Buchgewinn finanziert werden können.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
22.11.20 15:10:37
Beitrag Nr. 7.149 ()
Vielleicht hat ihnen meine zeitweise ätzende Kritik hier auf Wallstreet eben diesen Weg etwas erleichtert.
Baader Bank | 4,060 €
Avatar
22.11.20 17:32:16
Beitrag Nr. 7.150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.798.964 von Ines43 am 22.11.20 15:10:37
Zitat von Ines43: Vielleicht hat ihnen meine zeitweise ätzende Kritik hier auf Wallstreet eben diesen Weg etwas erleichtert.


Ich glaube, Baader hat halt viel Herz, da ist es nicht so leicht, alte Zöpfe abzuschneiden. Nico Baader machte das nun, zwangsweise. Aber immerhin, spät aber besser so als nie. Viele mittelständische Unternehmen schaffen so etwas nicht.
Baader Bank | 4,060 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

warum baader, wohin läuft der hund demnächst? weshalb jetzt?