DAX-0,12 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,40 %

thyssenkrupp - stahl ins depot ? (Seite 740)


ISIN: DE0007500001 | WKN: 750000 | Symbol: TKA
22,800
19.02.18
Deutsche Bank
-1,00 %
-0,230 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Aufspaltung von Thyssen-Krupp erweist sich als Ruhrkrepierer

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article184650648/Thyss…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.341.709 von pickuru am 01.12.18 18:05:20
Groß-Investoren
In dem v.g. Artikel in der "Welt" werden m. E. die o.g. Investoren unterschätzt. Die nächsten Monate werden zeigen, dass die Reise (Aktien-Kurs) wieder deutlich nach oben geht, denn das TK total unterbewertet ist, kann auch der v.g. Artikel nicht verschleiern. Auf diesem Preis Niveau ein klarer Kauf für mich (zu beachten ist auch ein Dax Rückgang in 2018 ca. 20 %, nicht nur bei TK).
das dauerte - 5 Monate?!? -- thyssenkrupp und Tata klären Führung für Stahl-Joint-Venture
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/managementspitze-s…

=>
...CEO von thyssenkrupp Tata Steel wird Andreas Goss, wie beide Konzerne mitteilten. Damit stellt die deutsche Seite den Chef bei dem Unternehmen, das beiden Seiten zu gleichen Teilen gehören wird. Goss steht seit vier Jahren der Stahlsparte des deutschen Industriekonzerns vor und hat diese erfolgreich saniert.

Goss Stellvertreter und Technikchef soll Hans Fischer werden. Der Niederländer ist derzeit CEO von Tata Steel Europe und hat früher auch schon für thyssenkrupp gearbeitet. Finanzchef wird Sandip Biswas, der in ähnlicher Funktion zuletzt bei Tata Steel war. Für die Strategie zeichnet Premal Desai verantwortlich, zuletzt Finanzchef bei thyssenkrupp Steel. Insgesamt besteht der künftige Vorstand aus vier Mitgliedern, zwei weniger als anfangs geplant.

Das neue Führungsteam muss die Integration der beiden Stahlunternehmen umsetzen, die mit Werken in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien aktiv sind und hinter Arcelormittal in Europa die Nummer zwei im Flachstahl-Geschäft sein werden. Das weitere Führungsteam soll Anfang 2019 benannt werden.

Gegenwärtig läuft eine Kartellprüfung für das geplante Gemeinschaftsunternehmen mit 48.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 17 Milliarden Euro.

Um die Zustimmung aus Brüssel zu bekommen, müssen sich die Beteiligten vermutlich von Geschäftsbereichen trennen. Auf Seiten der EU hat man Bedenken hinsichtlich der Marktmacht bei Autoblechen und Verpackungsstahl. Bis Ende März will Brüssel nach gegenwärtigem Stand entscheiden...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.264.041 von faultcode am 21.11.18 00:31:19
EUR15
Zitat von faultcode: ...=> d.h. (mMn), die ~EUR15 kommen noch sehr wahrscheinlich in 2018 (>85%)...
--> insofern warte ich (auch) weiterhin einfach ab, was passieren wird ;)

=> die ~EUR15 sind nun seit Ende 2018 da

--> aber was nun? Test des Tiefs bei ~EUR12.5 von 2016Q1 in 2019H1 ??
Habe mir gerade eben DE000GA0ZZ69 für 0,058 das Stück geholt. Strike bei 10€ ist natürlich gewagt, aber der Zeitraum mit 2 Jahren sehr lang. Kurs von ThyssenKrupp beim Kauf 16,02. Wir werden sehen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben