DAX+0,13 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-1,80 %

OHB Technology AG: Kaufempfehlungen! (Seite 221)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.599.076 von SiebterSinn am 10.01.19 09:14:26Heute mal zugestiegen,das Ziel ist der Mars:laugh::laugh:!
12.02.2019 / 11:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Gesamtleistung von EUR 1,05 Mrd. prognostiziert

- EBITDA wird voraussichtlich auf EUR 80 Mio. ansteigen

- EBIT wird sich voraussichtlich auf EUR 50 Mio. verbessern

Oberpfaffenhofen, 12. Februar 2019. Der diesjährige Capital Market Day der
OHB SE (Prime Standard, ISIN: DE0005936124) findet heute am Standort der
Tochtergesellschaft OHB System AG in Oberpfaffenhofen statt. Anlässlich der
Veranstaltung gibt die Gesellschaft einen Ausblick auf die zu erwartende
Geschäftsentwicklung des aktuellen Geschäftsjahrs 2019 anhand der drei
steuerungsrelevanten Kennzahlen des Konzerns:

Die Gesamtleistung wird mit EUR 1,05 Mrd. prognostiziert, die Erfolgsgröße
EBITDA wird in Höhe von EUR 80 Mio. erwartet. Aufgrund der erstmaligen
Anwendung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 16 ergeben sich
Auswirkungen auf die Kennzahl EBITDA, die in Höhe von ungefähr EUR 10 Mio.
angenommen werden und entsprechend berücksichtigt wurden. Das operative
Ergebnis (EBIT) wird voraussichtlich auf EUR 50 Mio. ansteigen.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 hat der Vorstand den auf dem
letztjährigen Capital Market Day gegebenen Ausblick von EUR 1 Mrd.
Gesamtleistung, einem EBITDA in Höhe von EUR 65 Mio. und einem EBIT in Höhe
von EUR 47 Mio. heute erneut bestätigt. Der testierte
Konzern-Jahresabschluss 2018 der OHB SE wird auf der kommenden
Bilanzpressekonferenz am 20. März 2019 in Bremen und dem sich am selben Tag
anschließenden Analystentreffen in Frankfurt am Main im Detail erläutert
sowie zum Herunterladen auf der Website der OHB SE zur Verfügung stehen.




Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de


Corporate Communications
Günther Hörbst
Tel.: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de
20.03.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Gesamtleistung von EUR 1 Mrd. wie prognostiziert erreicht

- EBITDA-Guidance von EUR 65 Mio. genau erreicht, EBIT-Guidance von EUR 47
Mio. mit EUR 48 Mio. leicht übertroffen

- Positiver operativer Cashflow von EUR 60 Mio. erzielt

- Vorschlag zur Dividendenerhöhung von EUR 0,40 im Vorjahr auf EUR 0,43 für
das Geschäftsjahr 2018

- Auftragsbestand mit EUR 2,4 Mrd. weiter auf hohem Niveau (Vorjahr EUR 2,4
Mrd.)


Bremen, 20. März 2019. Der Vorstand der OHB SE (ISIN: DE0005936124, Prime
Standard) präsentiert auf der heutigen Bilanzpressekonferenz in Bremen den
testierten Konzernjahresabschluss 2018.

Im Geschäftsjahr 2018 erreichte die Gesamtleistung im Konzern EUR 1.000 Mio.
(Vorjahr: EUR 860 Mio.). Das EBITDA stieg auf EUR 65,0 Mio. (Vorjahr: EUR
58,8 Mio.), die EBITDA-Marge erreichte 6,5% nach 6,8% im Vorjahr. Das EBIT
legte auf 47,8 zu (Vorjahr: EUR 44,2 Mio.). Die EBIT-Marge veränderte sich
auf 4,8% (Vorjahr: 5,1%). Der Konzernjahresüberschuss stieg auf EUR 28,4
Mio. (Vorjahr: EUR 27,7 Mio.), damit erhöhte sich das Ergebnis pro Aktie auf
EUR 1,44 (verwässert und unverwässert) für das Geschäftsjahr 2018, nach EUR
1,34 im Vorjahr. Der operative Cashflow betrug zum Bilanzstichtag EUR 60,2
Mio. (Vorjahr: EUR 35,0 Mio.). Das aufgrund von Änderungen in der
Rechnungslegung reduzierte Eigenkapital betrug zum Bilanzstichtag EUR 200,0
Mio. (Vorjahr EUR 207,3 Mio.). Da sich außerdem die Bilanzsumme auf EUR
753,6 Mio. im Vergleich zum Vorjahresstichtag (EUR 719,7 Mio.) erhöhte,
reduzierte sich die Eigenkapitalquote auf 26,5% (Vorjahr: 28,8%).

Der Unternehmensbereich "Space Systems" erzielte 2018 eine erhöhte
Gesamtleistung von EUR 809,5 Mio. (Vorjahr: EUR 661,3 Mio.). Das EBIT
erhöhte sich in diesem Geschäftsbereich sehr stark von EUR 24,1 Mio. im
Vorjahr auf EUR 32,6 Mio. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte
Gesamtleistung beträgt damit 4,0% nach 3,6% im Vorjahr. Die erzielte
unkonsolidierte Gesamtleistung des Unternehmensbereichs "Aerospace +
Industrial Products" reduzierte sich im Geschäftsjahr 2018 von EUR 211,9
Mio. auf EUR 197,6 Mio. Daraus resultierte ein reduziertes EBIT in Höhe von
EUR 15,7 Mio. des Unternehmensbereichs (Vorjahr: EUR 20,2 Mio.). Die
EBIT-Marge reduzierte sich auf 7,9% (Vorjahr: 9,5%).

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr
2018 eine Dividende von EUR 0,43 pro Aktie (Vorjahr EUR 0,40) vorschlagen.
Der Finanzmittelbestand (inkl. Wertpapiere) des Konzerns betrug zum 31.
Dezember 2018 EUR 48,7 Mio. (Vorjahr: EUR 59,0 Mio.).

Der Auftragsbestand befindet sich mit EUR 2.399 Mio. (Vorjahr: EUR 2.439
Mio.). weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Den Großteil des
Auftragsbestands in Höhe von EUR 2.231 Mio., repräsentiert der
Unternehmensbereich "Space Systems", der Auftragsbestand im Bereich
"Aerospace + Industrial Products" beträgt EUR 168 Mio. Dies gewährleistet
für die Zukunft eine gute Planungssicherheit.

Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2019 eine konsolidierte
Gesamtleistung von EUR 1,05 Mrd. Die operativen Ergebnisgroßen EBITDA und
EBIT sollen EUR 80 Mio., respektive EUR 50 Mio. erreichen.

Der komplette Konzern-Jahresabschluss 2018 der OHB SE wird auf der heutigen
(20. März 2019) Bilanzpressekonferenz in Bremen und dem sich anschließenden
Analystentreffen in Frankfurt am Main im Detail erläutert.

Bilanzpressekonferenz um 08:30 Uhr am 20. März 2019
in den Räumlichkeiten der OHB SE in Bremen
(@alle) Nachdem mich die heutige Mitteilung nicht in allen Punkten überzeugt hat, habe ich meine bei 29,70 Euro erworbenen Aktien zu durchschnittlich 34,40 Euro verkauft und halte jetzt noch diejenigen, welche ich zum Jahresende unter 29 Euro gekauft hatte! :)
(@alle) In der Zwischenzeit habe ich auch den zuletzt genannten
Restbestand zu durchschnittlich 35,50 Euro verkauft! :)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben