DAX-0,08 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+0,84 %

Masterflex Kursziel Tausend !? (Seite 295)


ISIN: DE0005492938 | WKN: 549293 | Symbol: MZX
5,800
09:42:22
Xetra
+1,75 %
+0,100 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.054.791 von Muckelius am 25.10.18 15:52:23Guten Tag !

Unabhängig von den Stimmrechten ist bei Masterflex der Kursverlauf für mich weiterhin nicht wirklich nachvollziehbar - weder der nach der letzten Meldung zum Thema "Gewinnwarnung" noch den vergleichsweise stabilen Verlauf während der derzeit laufenden Kurskorrektur.

Ich verfolge Masterflex intensiv schon seit den unseligen Zeiten als man meinte mit Taschen für Laptops oder Brennstoffzellenfahrräder die eigentliche Kernkompetenz (profan gesagt "Schläuche") sinnvoll ergänzen zu müssen und damit das Unternehmen an den Rand der Insolvenz gebracht hat.

Der seinerzeit neue CEO Herr Dr. Bastin und sein CFO Herr Becks haben das Unternehmen seinerzeit im wahrsten Sinne des Wortes "gerettet". Sie haben den Laden, den sie von ihren Vorgängern hinterlassen bekommen haben, entrümpelt und das Unternehmen wieder auf die Schiene gesetzt, indem sie Masterflex wieder auf die Kernkompetenzen konzentriert haben und sie haben konsequent die Nettoverschuldung abgebaut und das Eigenkapital gestärkt.
Seinerzeit hat Herr Dr. Bastin soweit ich mich recht erinnere auch mal den Titel des "Turnarounder des Jahres" erhalten - sollte ich da richtig erinnern erfolgte diese Auszeichnung sicher absolut zurecht.

ABER: Seitdem bewegt sich bei Masterflex nur noch relativ wenig - und damit sind wohl die Umsätze als auch die Margen und die Ergebnisse gemeint.

Der Umsatz wächst zwar - aber eher in sehr kleinen Schritten. 2012 lag der Umsatz bei 55 Mio Euro, in 2017 bei 74 Mio Euro (einschließlich einer kleinen Übernahme) - das macht unterm Strich ein Umsatzwachstum von 19 Mio Euro in 5 Jahren (entsprechend 34%). Während das Umsatzwachstum also noch einigermaßen zufriedenstellend ist, wächst das Ergebnis nur "homöopathisch". 2012 lag das Ergebnis bei 7,6 Mio Euro, die Reihe der Folgejahre lautet: 6,1 Mio Euro, 6,3 Mio Euro, 4,9 Mio Euro, 6,1 Mio Euro und in 2017 wurden dann wieder 7,1 Mio Euro erreicht).

Im laufenden Jahr soll der Umsatz auf zwischen 78 und 81 Mio Euro steigen während sich das Ebit gemäß der im Oktober 2018 verkündeten Gewinnwarnung irgendwo zwischen 6,2 und 7,3 Mio Euro - im Mittel also bei 6,75 Mio Euro landen soll).

Daraus würde sich dann ein EpS von etwa 38 Cent ergeben. Das KGV liegt demnach für das laufende Jahr bei ca. 21 (!!!). Selbst wenn man die (ja schon kassierte) Prognosen des gewohnt optimistischen SMC Research nimmt, dann hätte sich für 2018 ein KGV von knapp 17 ergeben - nach der Kurskorrektur, die derzeit an den Börsen läuft gibt es aber zig Unternehmen, die deutlich günstiger bewertet sind. Dies muss man sich vor allem vor dem Hintergrund klar machen, dass die Gewinndynamik bei Masterflex eher zu wünsche übrig lässt. Man kämpft so auch schon seit Jahren mit der Zielmarge von 10% EBIT, die sicher nicht schlecht ist bzw. wäre, angesichts der hohen Bewertung der Aktie aber schon fast zu klein zu sein scheint, und erreicht diese aus wechselnden Gründen nicht mehr.

Insofern würde ich Masterflex derzeit nicht wirklich als Kauf sehen, weil das wenig wachsende Unternehmen im Vergleich zu anderen Unternehmen deutlich zu hoch bewertet ist. Wenn ich mal die Vergleichszahlen des "Konkurrenten" Norma heranziehe (Zahlen von der comdirect Bank), dann wurde dort der Umsatz von 2013 bis 2017 um 57% gesteigert und das EBIT im gleichen Zeitraum um 45% (sehr viel höhere Dynamik).
Zudem soll das KGV für das laufende Jahr bei nur 12,5 liegen und sich dann im nächsten Jahr weiter auf 11,2 zu reduzieren (deutlich günstigere Bewertung).

Natürlich muss jeder selber wissen, wie er an der Börse handelt. Der Beitrag fasst daher auch nur meine Gedanken zu Masterflex zusammen und stellt keine Aufforderung zu Kauf oder Verkauf dar!

Ein schönes Wochenende allerseits.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.072.659 von Huta am 27.10.18 12:47:43Danke für Deine Einschätzung und die Hintergründe zur Aktie. Ein Grund dafür, dass sich die Aktie relativ gut hält, könnte sein, dass angesichts der geringen Marktkapitalisierung und des relativ geringen Streubesitzes kaum Instis drin sein dürften.
Vergleichbar performt z.B. auch Francotyp-Postalia mit ähnlicher Marktkapitalisierung.
Wenn man noch weiter runter geht, wird das oft noch extremer. Schumag z.B., die mir immer von meinem Screener als extremer Valuewert angezeigt werden, ist wie festgenagelt bei 2,50 Euro, komplett ohne Handelsumsätze.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.072.659 von Huta am 27.10.18 12:47:43
Zitat von Huta: Daraus würde sich dann ein EpS von etwa 38 Cent ergeben. Das KGV liegt demnach für das laufende Jahr bei ca. 21 (!!!). Selbst wenn man die (ja schon kassierte) Prognosen des gewohnt optimistischen SMC Research nimmt, dann hätte sich für 2018 ein KGV von knapp 17 ergeben - nach der Kurskorrektur, die derzeit an den Börsen läuft gibt es aber zig Unternehmen, die deutlich günstiger bewertet sind. Dies muss man sich vor allem vor dem Hintergrund klar machen, dass die Gewinndynamik bei Masterflex eher zu wünsche übrig lässt. Man kämpft so auch schon seit Jahren mit der Zielmarge von 10% EBIT, die sicher nicht schlecht ist bzw. wäre, angesichts der hohen Bewertung der Aktie aber schon fast zu klein zu sein scheint, und erreicht diese aus wechselnden Gründen nicht mehr.


Sehr schön und gut lesbar herausgearbeitet, die Historie wie der Bewertungsansatz für Masterflex, Huta!

Für mich ist MF ein Unternehmen mit Reizpotential. Sie bewirtschaften eine tolle Nische und verdienen damit gutes Geld. Aber die Marktbewertung passt nicht. Es ist kein hippes Unternehmen, ist aber beinahe wie ein solches bewertet. Das passt nicht. In einer Baisse auf Umsatz bewertet zu sein, bei einer Marge, die auf absehbare Zeit die 10% nicht erreichen wird, ist einfach zu teuer. Zumal man auch von der bilanziellen Seite kein Top-Unternehmen ist (Gearing bei 50%) und kaum Dividende ausschüttet, die diesen Marktpreis rechtfertigt.

Ich befürchte sogar, dass MF wie Surteco oder ElringKlinger nie wieder die Margen von früher erreichen wird. Ich meine damit konkret die 14% in 2010 und 2011, weiter reicht meine Beobachtung leider nicht zurück.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.121.197 von Mmmaulheld am 02.11.18 10:00:10
Zitat von Mmmaulheld:
Zitat von Huta: Daraus würde sich dann ein EpS von etwa 38 Cent ergeben. Das KGV liegt demnach für das laufende Jahr bei ca. 21 (!!!). Selbst wenn man die (ja schon kassierte) Prognosen des gewohnt optimistischen SMC Research nimmt, dann hätte sich für 2018 ein KGV von knapp 17 ergeben - nach der Kurskorrektur, die derzeit an den Börsen läuft gibt es aber zig Unternehmen, die deutlich günstiger bewertet sind. Dies muss man sich vor allem vor dem Hintergrund klar machen, dass die Gewinndynamik bei Masterflex eher zu wünsche übrig lässt. Man kämpft so auch schon seit Jahren mit der Zielmarge von 10% EBIT, die sicher nicht schlecht ist bzw. wäre, angesichts der hohen Bewertung der Aktie aber schon fast zu klein zu sein scheint, und erreicht diese aus wechselnden Gründen nicht mehr.


Sehr schön und gut lesbar herausgearbeitet, die Historie wie der Bewertungsansatz für Masterflex, Huta!

Für mich ist MF ein Unternehmen mit Reizpotential. Sie bewirtschaften eine tolle Nische und verdienen damit gutes Geld. Aber die Marktbewertung passt nicht. Es ist kein hippes Unternehmen, ist aber beinahe wie ein solches bewertet. Das passt nicht. In einer Baisse auf Umsatz bewertet zu sein, bei einer Marge, die auf absehbare Zeit die 10% nicht erreichen wird, ist einfach zu teuer. Zumal man auch von der bilanziellen Seite kein Top-Unternehmen ist (Gearing bei 50%) und kaum Dividende ausschüttet, die diesen Marktpreis rechtfertigt.

Ich befürchte sogar, dass MF wie Surteco oder ElringKlinger nie wieder die Margen von früher erreichen wird. Ich meine damit konkret die 14% in 2010 und 2011, weiter reicht meine Beobachtung leider nicht zurück.


Es ist zwar sehr erstaunlich - aber ich kann Ihren Beitrag absolut unterscheiben...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.121.332 von Huta am 02.11.18 10:11:46
Zitat von Huta: Es ist zwar sehr erstaunlich - aber ich kann Ihren Beitrag absolut unterscheiben...


oh, da habe ich ja nochmal Glück gehabt...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.121.557 von Mmmaulheld am 02.11.18 10:34:02Quartalsbericht wurde nun veröffentlicht, hier Link zur Pressemeldung:

Nachricht vom 09.11.2018 | 10:00
Masterflex Group steigert Umsatz in den ersten neun Monaten 2018 um 2,7 % auf 59,1 Mio. Euro

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/masterflex-group-stei…
verkauft bis aufs Erinnerungsstück
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.215.318 von R-BgO am 14.11.18 19:13:35J.F. Müller & Sohn Aktien-Gesellschaft hält nun über 15% an Masterflex

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/masterflex-veroeffentlichu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 13.290.527 von Tableman am 03.06.04 11:30:35Masterflex Kursziel Tausend !?
____________________







Ging knapp Daneben, oder?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.605.286 von Popeye82 am 10.01.19 21:20:53es wurden Zahlen veröffentlicht

Nachricht vom 15.03.2019 | 08:00
Masterflex SE: Masterflex Group bleibt auf Wachstumskurs und steigert Umsatz 2018 um 3,4 %

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/masterflex-masterfle…
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben