DAX-0,38 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-4,09 %

MLP Fondspolice / Erfahrungen


MLP
ISIN: DE0006569908 | WKN: 656990
0,0000
01.07.11
SIX Swiss (EUR)
0,00 %
0,0000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Dieser Thread soll zum Meinungsaustausch über die MLP-Fondspolice dienen. Informationen zu Performance, Kosten, Steuervorteilen sollen hier ebenso ausgetauscht werden wie die Vor- und Nachteile einer vorzeitigen Kündigung, außerdem die Sicherheit des Fondsvermögens.
Ayrtonw, dann mal los:


Kosten:

I) Die FLV wird mit Dachfonds gefüttert. Die Kosten der Dachfonds betragen derzeit

0,4% für die Rentendachfonds (höhere Werte sind möglich)
0,8% für die Aktiendachfonds (höhere Werte sind möglich)
+
0,15% Depotbankgebühr
+
0,05% "Luxemburgsteuer"

=> 0,60-1,00% pro Jahr (!) alleine für das Dachfondsmanagement!

MLP ist nicht bereit, eine Prognoseberechnung bei x% Wertentwicklung unter (!) Berücksichtigung dieser Kosten zu erstellen (Quelle: Eigene Anfragen).

Später mehr dazu!
Mein Portfolio III setzt sich aus folgenden Dachfonds zusammen:

Best Europe Concept OP / ...
120541

Best Global Bond Concept ...
120544

Best Global Concept OP / ...
120543

Best Nordamerica Concept ...
120545

Best Opportunity Concept ...
120546

Best Special Bond Concept...
120547


Die enthaltenen Einzelfonds hat mir MLP auf Anforderung durch die entsprechenden Dachfondsprospekte mitgeteilt.

Aktuelle Informationen zur Zusammensetzung sind nicht erhältlich, da die Fonds nicht frei gehandelt werden und auch nicht auf der Sal.-Op.-Internetseite veröffentlicht werden.
die aktuellen Performancedaten zu den einzelnen Portfolios von MLP:

Portefeuille IV - Aktives Risikomanagement - Grafik: Entwicklung seit dem 01.08.1994

BVI-Methode: Zeitgewichtet Geldgewichtet*

Laufender Monat 0,7% 0,7%

Laufendes Jahr 2,2% -1,7%

Seit 1 Jahr 2,1% 0,5%

Seit 3 Jahren -20,5% -2,7%

Seit 5 Jahren -20,7% -26,9%

Seit Beginn (01.08.1994) 45,9% 6,2%

Seit Beginn p.a. 3,8% 0,6%

*regelmäßige monatliche Einzahlungen angenommen

Portefeuille IV / 100 - Aktives Wachstum - Grafik: Entwicklung seit dem 01.10.2002

BVI-Methode: Zeitgewichtet Geldgewichtet*

Laufender Monat 0,4% 0,4%

Laufendes Jahr 1,6% -2,9%

Seit 1 Jahr 1,1% -0,8%

Seit 3 Jahren - -

Seit 5 Jahren - -

Seit Beginn (01.10.2002) 11,6% 11,5%

Seit Beginn p.a. 5,9% 5,9%

*regelmäßige monatliche Einzahlungen angenommen

Portefeuille V - Strategisches Wachstum - Grafik: Entwicklung seit dem 01.07.1997

BVI-Methode: Zeitgewichtet Geldgewichtet*

Laufender Monat 1,5% 1,5%

Laufendes Jahr 3,1% -1,9%

Seit 1 Jahr 3,4% 1,2%

Seit 3 Jahren -11,9% 6,9%

Seit 5 Jahren -19,8% -20,5%

Seit Beginn (01.07.1997) -8,0% -16,1%

Seit Beginn p.a. -1,1% -2,4%

*regelmäßige monatliche Einzahlungen angenommen


Wichtiger Hinweis: Die Portefeuille-Performance berücksichtigt alle Fondskosten. Quelle: MLP Bank AG

Einjahr-Performance der Dachfonds:

Best North America Concept OP (-11% gegenüber S + P 500)
Best Europe Concept OP ( +2,5% gegenüber EUROSTOXX)
Best Global Concept OP (-12% gegenüber MSCI World)
Best Emerging Markets Concept OP (-10% gegenüber MSCI EM)

Best Opportunity Concept OP (- 1% nach einem Jahr)
Best Global Bond Concept OP (+ 2% nach einem Jahr)
Best Special Bond Concept OP (+ 2,5% nach einem Jahr)

LU0173002022 / 120545
LU0173001487 / 120541
LU0173001644 / 120543
LU0173001560 / 120542
LU0173002295 / 120546
LU0173001990 / 120544
LU0173002378 / 120547

ANMERKUNGEN:
1) Werden wirklich alle Kosten eingeschlossen wie in der Performance angegeben ?
2) Die Perfomance liegt in der Mehrzahl der Dachfonds unter den Vergelichsindizes.
3) Die Gebühren sind heftig.

Grundsätzliche Frage: was ist einem FLV-MLP Kunden zu empfehlen, da Storno mit sehr hohen Kosten verbunden.

Die verbleibenden Vorteile: steuerfreiheit und beleihbarkeit beim späteren Hausbau oder ähnlichem.

Der Nachteil: schlechtere Performance als Index, hohe Gebühren, hohe Stornogebühren, völlige Intransparenz. Unklare Rückversicherungspraxis, sind die Einlagen langfristig sicher ?
@ diego

Zu Anmerkung 1:

Ich habe es so verstanden, dass die Performance NACH Managementgebühren der Einzel- und Dachfonds, aber VOR den sonstigen Kosten angegeben wird.

Zu Anmerkung 2:

Sehe ich auch so.

Zu Anmerkung 3:

Auf jeden Fall. Besonders kritisch sehe ich, dass Sal. Op. hauseigene Fonds verwaltet (teilweise besteht der Dachfonds zu fast 50% aus Sal. Op. Einzelfonds), wofür normalerweise keine zusätzlichen Dachfondsgebühren kassiert werden bzw. werden dürfen.

Grundsätzlich:

Eine Kündigung würde ich nicht übereilt vornehmen. Hierbei sollte man auch noch folgende Aspekte berücksichtigen:

1.) Die objektiv schlechte Performance kann sich MLP dauerhaft nicht leisten. Der Image-Schaden ist jetzt schon kaum zu reparieren. Dass sich MLP seit mehr als 5-Jahren einem Produktvergleich entzieht, wird nicht mehr lange aufrecht erhalten zu sein.

2.) Das Dachfondskonzept ist zwar derzeit schlecht, stellt aber m. E. zumindest eine Verbesserung gegenüber der „gemanagten“ Einzelfonds-Auswahl dar (ab ca. 2000 bis 2003, davor war die Fondsauswahl m. E. sogar ganz gut). Grundsätzlich besteht ja Interessengleichheit bei MLP, der Dachfondsgesellschaft und dem Kunden eine möglichst hohe Performance vor (!!) Kosten zu erzielen, schließlich sind die Managementgebühren ja proportional.

3.) Eventuell gewinnt mal jemand einen Rechtsstreit, bei dem er vollständig seine eingezahlten Beträge zurückerhält (Stichwort: „Modellrechnung“) oder zumindest Gebührenteile zurückerstattet werden. Wer dann gekündigt hat, kann keine Ansprüche rückwirkend gelten machen.

Bezüglich der Sicherheit der Fondsanteile gehe ich davon aus, dass es sich um Treuhandvermögen handelt, dass selbst im Insolvenzfall nur dann abhanden kommen kann, wenn sich jemand strafbar macht. Praktisch könnte es aber problematisch sein die Ansprüche auch durchzusetzen, da es sich ja zunächst um eine juristische Person handelt, die keine strafbaren Handlungen vornehmen kann. Findet man dann doch eine schuldige natürliche Person, so dürften Schadenersatzforderungen in Höhe von 1,3 Mrd. EUR eher theoretischer Natur sein. Vielleicht liest ja hier ein (Versicherungs-)Jurist mit, der sich dazu äußern möchte.
Zur Performance:
Nachdem es ja jetzt "geniale" Dachfonds sind ist der VErgleich mit anderen Dachfonds ja wohl erlaubt:

- PF III mit Sauren Global Balanced
- PF IV mit Sauren Global Growth
- PF V mit Sauren Global Opps.

Viel Spaß dabei! (d.h. Spaß machts eigentlich nur denjenigen die Sauren u. nicht die MLP PF haben....)

Und um gleich Einwände vorwegzunehmen:
Bei diversen Fopos anderer Anbieter kann man Sauren als Fonds auswählen....

Gruß
B.
@beobachter,

wenig hilfreich. wir wissen ja um die schlechte Performance der MLP Policen und versuchen hier Lösungen für derzeitige MLP Kunden zu erarbeiten.
Hallo Diego2,

überprüfe bitte die von Dir genannten Wertentwicklungen der Fondspolicen-Portefeuilles. Mir liegen die Daten zum 30.06.2004 vor, die speziell im 1-Jahresbereich und im Bereich laufendes Jahr zu stark voneinander abweichen, als das dies in einem Monat passiert sein könnte.

z.B. Portefeuille IV, zeitgewichtet, Stand 30.06.2004
laufendes Jahr: + 3,9 %
seit einem Jahr: + 10,5 %
seit 3 Jahren: - 28,4 %
seit 5 Jahren: - 20,0 %

z.B. Portefeuille V, zeitgewichtet, Stand 30.06.2004
laufendes Jahr: + 3,9 %
seit einem Jahr: + 16,8 %
seit 3 Jahren: - 25,7 %
seit 5 Jahren: - 20,1 %

Auch diese Werte sind alles andere als prall, bin aber sehr interessiert an den korrekten Werten zum 01.08.04 .

Danke :),

fairgehtvor
Ayrtonw,

#5 ist ein gutes Posting von Dir. MLP entzieht sich nicht nur im FLV-Bereich einem Produktvergleich, sonderen auch in vielen anderen Bereichen.

Schlecht bei der FLV-Umstellung war vor allem, daß sich die Durchschnittskosten für ein Portefeuille IV bzgl. der Management-/Umschichtungsgebühren um durchschnittlich

50%

(von 0,60% auf ca. 0,92% - bei 80% Aktienanteil) erhöht haben.

+50% Kosten!


Quelle:

1. Aussage von Dr. Bernhard Termühlen auf der Hauptversammlung der MLP AG im Jahr 2002, daß die durchschnittlichen Managementgebühren 0,60% betragen hätten.

2. Original-Prospekte von Oppenheim bzgl. der Kosten der Dachfonds.


Wie erklärt MLP das einem Kunden, der früher eine max. Umschichtungsgebühr von 0,80% p.a. garantiert hatte?

Ist das nicht Betrug?

Ich bitte um Meinungen!
@ beobachter

Lieber Beobachter,

meine Einwände beziehen sich nicht darauf, ob diese Dachfonds bei anderen Fondspolicen ausgewählt werden können oder nicht.

Es ist eine Tatsache, und obendrein recht billig, sich hinzustellen und zu sagen: hättet Ihr mal den oder den Fonds gewählt. So etwas ist einfach und findet sich bei Strukturvertrieben als Argumentationshilfe recht häufig.

Das ist Tabellenvergleich (kann schon ein sechsjähriger perfekt) und, wie ich finde, unterste Schublade.

Honigmäulchen
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben