DAX+0,58 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+1,46 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 3206)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ob bei dem Kurs von Mutares jetzt die Trendwende eingeläutet ist nach den beiden Ad hocs von gestern und heute? Operativ scheint die Trendwende ja weiterhin vorranzuschreiten. Denke hier ist weiter Geduld gefragt.
Deutsche Rohstoff AG,
da braut sich etwas positives zusammen,


wir kennen die Deutsche Rohstoff AG ja als Öl Unternehmen,
man ist aber auch mit gut 10% an der Almonty AG beteiligt,
almonty möchte schon bald der größte Wolfram Produzent außerhalb Chinas werden,
und genau diese Strategie scheint nun voll aufzugehen,

der Wolfram Preis ist seit Anfang des Jahres um rund 50% gestiegen und seit kurzem wissen wir auch einen hauptgrund, China möchte die ausfuhren von Wolfram deutlich einschränken,

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/09/11/china…

und auch beim DRAG Hauptgeschäft im Ölbereich gab es gestern wieder Nachrichten,
die nächsten Ölquellen sind in Produktion gegangen,

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-09/41700767…

und gerade was den Ölpreis betrifft sieht es mittlerweile wieder richtig freundich aus,
die Ölpreise nehmen langsam aber sicher Kurs auf das Jahreshoch,
und auch fundamental stimmen die Daten sehr zuversichtlich;

http://oilprice.com/Energy/Energy-General/Strongest-Demand…
1 Antwort
börsengeflüster zur Fortec AG
heutiger Kommentar

Mit Schwung ist der Aktienkurs von Fortec Electronik über die Marke von 20 Euro auf ein historisches Rekordhoch gesprungen – freilich ohne konkrete Nachrichten. Die Zahlen für das am 30. Juni beendete Geschäftsjahr 2016/17 wird der Spezialdistributor für Elektronikteile offiziell Ende Oktober präsentieren. In der Vergangenheit hat Fortec aber schon im September die wesentlichen Eckdaten vorgelegt. Ziel für das jüngste Geschäftsjahr war es, an den im Geschäftsjahr 2015/16 erzielten Rekordgewinn von knapp 3,6 Mio. Euro anzuknüpfen. Zumindest der jüngste Kurshüpfer deutet darauf hin, dass die Gesellschaft dieses Ziel gut erreicht hat. Die Marktkapitalisierung beläuft sich zurzeit auf gut 60 Mio. Euro. Verglichen mit dem – freilich in einer Sondersituation befindlichen – Displayspezialisten Data Modul ist die Fortec-Aktie also eher moderat bewertet. Pluspunkte kann das Papier insbesondere für Dividendenfans sammeln. Interessant wird aber ohnehin zu sehen, welchen Weg das in Landsberg am Lech ansässige Unternehmen einschlägt, nachdem der langjährige Vorstandsvorsitzende Dieter Fischer zum 30. Juni 2017 in den Ruhestand getreten ist. Losgelöst davon: Für boersengefluester.de bleibt Fortec Electronik ein feiner Small Cap mit guten Kurschancen.




Meine Meinung

1. Technisch hat man gerade die alten Hochs bei 19,5-19,6 € überwunden, die sowohl aus den letzten Monaten als auch dem NeuerMarkt-Hoch von 1999 stammten. Der Weg ist daher charttechnisch betrachtet in Richtung 25 € erstmal frei.

2. Psychologisch find ich interessant, dass Fortec in den Foren und in den wikifolios komplett unter dem Radar fliegt. In einem viel frequentierten Forum wie ariva.de gab es seit 6-7 Monaten nicht ein einziges Posting zu Fortec, und auch hier bei w:o ist wenig los. In den wikifolios ist Fortec kaum präsent. Daher seh ich sozusagen vom Sentiment her noch viel Potenzial für die Aktie, zumindest solange die Fundamentaldaten nicht komplett enttäuschen, aber das dürfte bei der ohnehin günstigen Bewertung schwer sein. Oder anders gesagt, wer sollte enttäuscht werden, wenn niemand mit hohen Erwartungen investiert ist?

3. Fundamental ist Fortec mit einem KGV fürs laufende Geschäftsjahr von 13-14 recht günstig gepreist, zumal Branchenwerte wie Data Modul fast doppelt so hoch gepreist sind. Hinzu kommt eine Bilanz ohne Nettoverschuldung, und ein neuer Produktzyklus, der jetzt erst anläuft. Ende nächster Woche kommen höchstwahrscheinlich die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/17. Ich erwarte dort ein EPS von 1,30-1,35 €, das in 2017/18 auf mindestens 1,50 € steigen sollte. Erfahrungsgemäß gibt der Vorstand aber erst einen Ausblick aufs im Juli begonnene Geschäftjahr bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichts Ende Oktober.

4. Man hat (vom Vorstand kommuniziert) sowohl Fantasie auf eigene Übernahmen, also anorganisch zusätzlich zu wachsen, als auch vielleicht mal selbst übernommen zu werden, was bisher aber offenbar am zu niedrigen Angebot scheiterte.


Fazit: Mein erstes Kursziel liegt bei 25 €, aber es ließen sich durchaus auch auf 12 Monats-Sicht 35 € darstellen, insbesondere im Branchenvergleich. Sehr kurzfristig ist man vielleicht leicht überhitzt, aber andererseits seh ich keine Kurse unter 19,5-20,0 € mehr. Daher ist das Risiko begrenzt. Vielleicht gehts nochmal leicht unter 21 €, wo man seine Kauflimits platzieren könnte.





Der Chart sieht zwar wie an der Schnur gezogen seit den 2008er Tiefs relativ steil aus, aber ist eher moderat aber dafür halt stetig gestiegen, ohne große Ausbrüche. Daher ist man im 5 Jahres und 10 Jahresvergleich immernoch schlechter gelaufen als der TecDax. Ich denke zu unrecht, weshalb man zumindest einen Teil der Lücke schließen könnte, wenn meine oben genannten kurzfristigen (25 €) und mittelfristigen Ziele (35 €) eintreffen.


2 Antworten
Kleiner Nachtrag das wiki von Börse Online hat Fortec gestern gekauft.
2 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.739.658 von katjuscha-research am 14.09.17 10:36:14
Zitat von katjuscha-researchheutiger Kommentar

Mit Schwung ist der Aktienkurs von Fortec Electronik über die Marke von 20 Euro auf ein historisches Rekordhoch gesprungen


aktuell weit ausserhalb der Bollinger und RSI bei ~90.
1 Antwort
Meine Altempfehlung Ringmetall läuft noch immer...

"Ringmetall ist nicht zu stoppen" (Analyse der "Vorstandswoche").
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.740.720 von Rainolaus am 14.09.17 12:14:48
Zitat von Rainolaus
Zitat von katjuscha-researchheutiger Kommentar

Mit Schwung ist der Aktienkurs von Fortec Electronik über die Marke von 20 Euro auf ein historisches Rekordhoch gesprungen


aktuell weit ausserhalb der Bollinger und RSI bei ~90.



Genau!

Deshalb bin ich ja bullish.

Starker RSI und über Bollinger und über diverse andere Widerstände ausgebrochen. Dabei eliche dicke Order zuletzt zwischen 19 und 20 € abgeräumt worden, die da im Ask standen. Da tauchten ja mehrmals 5k Verkaufsorders in Stuttgart, Xetra oder gar München auf, die alle weggekauft wurden. Interpretiere ich mal als gutes Zeichen, weshalb ich oberhalb 19,6 € dann nochmal zugekauft habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.740.630 von Pharaodirk am 14.09.17 12:03:51
Zitat von PharaodirkKleiner Nachtrag das wiki von Börse Online hat Fortec gestern gekauft.


:confused:

Also Fortec befindet sich in keinem der beiden Wikifolios von Boerse-Online.
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.740.840 von katjuscha-research am 14.09.17 12:24:32Entschuldigung war das wiki Börsenbriefempfehlungen nutzen.
Bavaria Industries
Nimmt sich weiter Stück für Stück unterhalb des Cashbestandes (inkl. Finanzanlagen) von der Börse.

http://baikap.de/index2.php?include=inc/presse.php&id=137

Das Unternehmen hat ein neues Aktienrückkaufprogramm gestartet. Bis zu 250.000 Aktien zu einem Preis von 57€ können dem Unternehmen abgedient werden.

Bei einem Freefloat von unter 1 Mio. Aktien sind dies über 25% der frei im Umlauf befindlichen Aktien...

Ich bezweifle, dass das Unternehmen viele Aktien angedient bekommt. Meine bekommen sie jedenfalls nicht zu diesen Kursen.

Ich freue mich aber über jede Aktie, die das Unternehmen zu diesen Kursen einziehen kann :)
5 Antworten
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben