DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4224)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.256.611 von katjuscha-research am 02.04.19 15:30:44
Pusher hier im Thread?
Zitat von katjuscha-research: In Lion, Vectron, Pantaflix und Co waren doch eh viel zu viel Spekulation enthalten. Da gabs ja immer die üblichen Pusher auch hier im Thread, die sich natürlich auf die unbestritten hohen Chancen konzentriert haben, aber Risiken gerne mal verschwiegen oder als vergleichsweise unbedeutend bezeichnet haben.

Insofern wird auch bei Lion halt derzeit ein wenig Luft abgelassen, schon rein psychologisch. Was nicht heißt, dass solche Aktien langfristig nicht das große Ding werden können. Aber wer behauptet, er weiß, dass ausgerechnet dieses Unternehmen die richtige Antwort bzw. das richtige Produkt bietet, um sich gegen die vielfältige Konkurrenz durchzusetzen, den konnte ich ehrlich gesagt noch nie wirklich ernst nehmen. Woher soll man sowas als Außenstehender wissen? Weil Vorstände optimistisch sind?


@Katjuscha, Deine Antwort hat die üblichen Polemiken. Die Lion Aktie wurde hier in den letzten Jahren sehr selten besprochen und keiner hat jemals behauptet, daß kein Risiko bestünde oder sonst was. Wenn ich selber lediglich 5% gewichtet hatte, teilweise deutlich weniger, teilweise etwas mehr, dann sagt diese Gewichtung bei meinem persönlichem Anlageverhalten alles aus.

Wenn ich z.B. bei der BVB Aktie mehrmals ein All In gemacht hatte, dann nur, weil die Aktie dramatisch unter dem Liquidationswert gehandelt wurde, das Kreditrating von der Creditreform das bestmögliche war, dieses Rating bekommen nur ein Bruchteil aller dt. Unternehmen, konkret sehr deutlich unter einem Prozent und sehr konkret hat kein einziges der sonst hier vorgestellten Aktien so ein Rating bekommen.

Aber es wurde widersprochen, nicht von Dir sondern von anderen. Das Stadion wäre nichts wert, man könne es nicht verkaufen. Kompletter Bullshit. Die Börsenkapitalisierung hat in 8 Jahren von 60 Mio auf 960 Mio zugelegt, das entspricht +1500%. Ohne sportliche Erfolge wären es nicht +1500% geworden, sondern z.B. +300% o.ä.

BVB erreichte die CL, der Aktienkurs stand bei 3,80. Dann kam eine 50% Kapitalerhöhung, für fast jeden Anleger das Horrorszenario schlechthin und ein halbes Jahr später stand Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen auf dem letztem Platz, die größte negative Sensation für 19 Spieltage in der Bundesliga seit mehreren Jahrzehnten. Was passierte mit dem Aktienkurs? 3,80. Also +50% wg der Verwässerung durch die Kapitalerhöhung.

Ich habe mich JAHRELANG damit beschäftigt, daß die Börsenkapitalisierung auch bei 50% Kapitalerhöhung und Abstieg in die zweite Liga nicht bei 60 Mio stehen bleiben würde.

Niemals hätte ich unter keinen denkbaren Umständen bei Lion ein All In gemacht, weil es diesen Sachverhalt nicht gab.

So viel zum Thema hier hätte jemand bei Lion E-Mobility gepusht. In dem ich sehr selten darüber schrieb und in dem ich für meine Verhältnisse sehr gering gewichtet hatte, war das nicht ansatzweise der Fall. Und bei anderen Unternehmen, wo die Börsenkapitalisierung irgendwann bei mehreren hundert Millionen liegt, ist pushen oder bashen sowieso nicht möglich, es ist vollkommen ausgeschlossen. Ich habe mich gegen diese Vorwürfe mehrmals gegen Dich verwahren müssen, aber Du kommst jahrelang, immer und immer und immer wieder mit diesem Blödsinn.

BVB Aktie ist 2015 gesunken als drei Hedgefonds leerverkauft hatten, BlackRock geht nicht ins Forum, um sich zu erkundigen, ob tiefere Kurse möglich wären. Die interessieren sich nicht für halbgott, kein einziger inst. Anleger tut das.

BVB Aktie ist seit März 2019 deutlich gestiegen, u.a. weil Goldman Sachs über 700.000 Stück in einem Monat gekauft hat. Ob halbgott gleichzeitig investiert ist oder nicht, ob er pusht oder basht, interessiert Goldman Sachs nicht. Pushen oder bashen ist nicht möglich, es wäre nur bei marktengen Titeln möglich.
Ich pushe oder bashe aber nicht marktenge Titel.

hier bei Lion wurde nicht gepusht, es ist einfach nur wieder eine unsägliche Unterstellung von Dir.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.257.001 von halbgott am 02.04.19 16:03:27Polemik? Von mir hier im Thread? :confused:

Ich kann nichts dafür, dass du dich angesprochen fühlst. Und denk mal drüber nach, ob du nicht selbst dazu beiträgst, zumindest in den Threads, in denen wir beim BVB aneinander geraten sind. Du musst diesen Streit jetzt nicht hier in diesen Thread tragen. Du warst nämlich nicht explizit gemeint.

Dass ich mit dir beim BVB ein Hühnchen zu rupfen habe, weil du selektiv Inhalte auswählst, je nachdem ob du investiert bist oder nicht und seit 5 Jahren stetig andere User und Aktionäre persönlich angegangen bist, wenn sie es wagten Teilverkäufe bei deiner geliebten BVB-Aktie vorzunehmen, hat mit meiner Aussage von vorhin nichts zu tun. Du hast ja bis heute nicht mal anerkannt geschweige dich dafür entschuldigt, wie das damals seit 2014 in den BVB-Threads abgelaufen ist. Stattdessen sperrst du gerne User aus deinen Threads (was bei ariva ja möglich ist), wenn dir deren Meinungen nicht passen. Aktuell verteidigst du das Aussperren kritischer User im Thread zu Lion ja auch wieder, mit der lustigen Begründung, der Kritiker würde sich wiederholen. Und das ausgerechnet von dir.

Wie ich dich kenne, kommt jetzt wieder ein ellenlanger Monolog von dir. Na ja, mach ruhig. Ich werde darauf nicht antworten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Lion E-Mobility
viel interessanter als sich mit den immer gleichen Foristen auseinanderzusetzen, ist es sich mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen.

Da ich bei den letzten sehr deutlichen Kursgewinnen letztlich abgesichert hatte, war ich hier nur sehr gering investiert. Dann ging der Aktienkurs stark zurück und ich hatte zu wenig Cash, weil ich eine völlig neue Aktie kaufte. Nun aber hat man wiederum eine völlig neue Situation. Minus 25% obwohl der Aktienkurs sowieso schon so stark zurückgekommen war, ist eine starke Nummer. Berechtigt oder nicht?

Es gibt einen Zahlungsverzug von 2,5 Millionen, eine klar negative Nachricht, ohne wenn und aber. Sind dann aber gleich -25% gerechtfertigt, oder ist das übertrieben?

Ich habe heute kurz mit CFO Tobias Mayer telefoniert. Zu den Angaben Zahlungsverzug gibt es nichts hinzuzufügen, außer daß er davon überzeugt ist, daß diese Zahlungen mit Verzögerung trotzdem stattfinden würde. Darauf würde ich persönlich aber nicht viel geben, es ist selbstverständlich spekulativ.
In dem Zusammenhang mit den jetzt fehlenden 2,5 Mio ist viel wichtiger, ob die Liquidität kurz- und mittelfristig dennoch gegeben ist und weitere Produktentwicklungen möglich sind. Er hat darauf klare Antworten gegeben, mittlerweile gab es hierzu eine weitere ad hoc:

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-04/4636218…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-04/4636218…


Mich hat aber eine andere Sache sehr interessiert, nämlich die Zahlen vom 30% Joint Venture TÜV SÜD Battery Testing. Diese Zahlen kamen ja nicht, stattdessen stand im Bericht folgendes:

"TÜV SÜD Battery Testing konnte auf ein außerordentlich erfolgreiches
Geschäftsjahr
zurückblicken. Hinsichtlich der Veröffentlichung von Zahlen
steht die LION Smart GmbH noch in Diskussion mit dem Mehrheitsgesellschafter
der TÜV SÜD AG."

Offensichtlich hat TÜV SÜD kein Interesses daran, die Zahlen frühzeitig zu veröffentlichen, sie wollen es nicht an die große Glocke hängen, daß sie so gut verdienen. TÜV SÜD wird aber verpflichtet sein, die detaillierten Zahlen zu veröffentlichen, dieses wird demnächst im Bundesanzeiger getan.

Außerordentlich erfolgreich? Meine vorherige Vermutung, daß es sich um ein skalierbares Geschäftsmodell handeln müsse, wo mit starkem, gewinnträchtigem Wachstum zu rechnen ist, scheint sich zu bewahrheiten. In näherer Zukunft könnte dieser Geschäftszweig regelrecht florieren, an Battery Testing wird keiner vorbeikommen und das generelle zu erwartende Wachstum in der E-Auto Branche wird völlig unabhängig von Lion stattfinden. TÜV SÜD will anscheinend den großen Vorsprung bewahren, wenn hohe Gewinne berichtet werden, findet das schnell Nachahmer.

Die eigentliche Nachricht ist natürlich eine andere, nämlich der Zahlungsverzug für die 2,5 Mio. Aber das muss man schon einordnen können, im letztem Bericht steht ja wie viel Liquidität vorhanden ist. Lion befindet sich nicht wie Tesla in der Produktionshölle, sie produzieren nicht und haben es auch nicht vor. Lion strebt weiterhin Serienreife an und erfolgreiche Patente, natürlich nur mit einem potentem Partner. Die Lion Batterie ist zwar sehr gut, momentan aber offenkundig noch zu teuer.

Bleibt also der Wert des Joint Ventures TÜV SÜD. Angesichts der stark gesunkenen Aktienkurse vermute ich eine Übertreibung, mein heute tiefsitzendes Limit wurde bedient und falls es weiter runtergehen sollte, werde ich weiter kaufen. Verkaufen bei diesen Ausverkaufskursen werde ich auf keinen Fall.

-25% wollte wohl unterstellen, Lion könne demnächst insolvent sein, es ist für mich eine krasse Übertreibung. Bedingt durch den Substanzwert des Joint Ventures ist man hier nach unten einigermaßen abgesichert.
Ich gehe davon aus, daß zumindest eine technische Gegenreaktion möglich sein könnte, Orderbuch sieht auch ganz gut gefüllt aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.257.118 von katjuscha-research am 02.04.19 16:12:20
Zitat von katjuscha-research: Wie ich dich kenne, kommt jetzt wieder ein ellenlanger Monolog von dir. Na ja, mach ruhig. Ich werde darauf nicht antworten.


Konkret machtest Du selber wieder mal ein ellenlanges posting, wo Du Dich nicht zum Sachverhalt äußerst. Du unterstellst pushen bei Lion, nur hatte jahrelang kein anderer darüber geschrieben und ich schrieb sehr wenig.

Den Blödsinn mit den ewig langen Streitereien beim BVB bringst Du immer wieder auf den Punkt Deines Traderverhaltens, was ich angeblich kritisiert hätte. Habe darauf aber schon 1000x geantwortet, daß es mir nämlich nicht um die Trades geht, sondern um die Begründung.

Wenn jmd Verkäufe damit begründet, daß jetzt erst mal gewonnen werden müsse, hat er die fundamentalen Gründe für eine Ralley von sagenhaften +1500% bei der Börsenkapitalisierung nicht verstanden. Es ist nicht eine Null zu viel, es sind EINTAUSENDFÜNFHUNDERT Prozent in 8 Jahren. Da ging es mitnichten um Siege oder Niederlagen. Davor wurde BVB unter Sammer Meister und danach Dritter. Ein paar Wochen später war BVB fast insolvent, obwohl das fabelhafte Siege waren über 90% Verlust.

Siege und Niederlagen haben kurzfristig gewisse Auswirkungen, sie führen aber weder zu +1500%, noch zu einer Insolvenz. Wer sich für Siege oder Niederlagen interessiert, macht Sportwetten.

Und der Ausgangspunkt meines postings war sowieso ein ganz anderer, nämlich daß Du pushen unterstelltest und eben nicht was wir gestritten haben. Man kann ein Unternehmen was hunderte Mio Börsenkapitalisierung hat nicht pushen oder bashen, was Du mit mir beim BVB gestritten hattest, ist überhaupt nicht von Belang.
Könnt ihr das nicht per Boardmail one on one klären oder einen privaten Chat aufmachen oder so ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.229.105 von Wertefinder1 am 29.03.19 13:11:11
Zitat von Wertefinder1: ...
Kommt ein spekulativer newsgetriebener Ausbruch der Verbio-Aktie aus dem Seitwärtstrend der letzten Wochen?



Ja kann man aktuell sagen - Verbio erhöht die Gewinnprognose:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11355687-dgap-adh…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.222.586 von Pep92 am 28.03.19 19:24:00
Zitat von Pep92: Hör doch ma auf in jedem deiner Posts deine Salzgitter unterzubringen..


Tja ... :confused: .. wer nicht will der hat schon. Plus 6 % heute.

Geht es in diesem Thread nicht darum, aussichtsreiche Deutsche Small-Caps zu identifizieren? - Die Salzgitter AG ist doch ein Paradebeispiel bei DEN Kennzahlen.

Heute Übernahmespekulation im Rahmen des Verkaufs von Bestandteilen von Thyssen-Krupp an Tata.

https://boerse.ard.de/aktien/bekommt-salzgitter-was-ab-von-t…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mal 'ne Zwischenauswertung meiner fünf 2019er Nebenwertefavoriten (KC-Tippspiel) per heute.

Meine Werte/Vorstellung : hier klicken

Vergleich mit Kurs 28.12.2018
1. TTL Beteiligung 41,94% (4,40€ zu 3,10€)
2. Funkwerk +29,82% (14,80€ zu 11,40€)
3. MBB +23,16% (87,20€ zu 70,80€)
4. UeT +6,02% (0,88€ zu 0,83€)
5. PNE -0,84% (2,375€ zu 2,395€)

Gesamt: 23,87%

Vergleiche ich das mit meinem "operativen Net Worth", liege ich mit dessen aktuellen 22,02% seit Jahresbeginn real fast 2% schlechter, als wenn ich mein gesamtes Investmentgeld (mit Cash-Quote von 0,-€) paritätisch auf die fünf genannten Jahresfavoriten verteilt hätte. Hm...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.258.945 von Wertefinder1 am 02.04.19 19:13:09
@ Wertefinder
Natürlich geht es darum, interessante Anlagemöglichkeiten zu identifizieren und auch gerne hier im Thread vorzustellen, aber bitte bitte bitte NICHT in einer Dauerschleife!!!

Jeder hier im Thread weiß mittlerweile, wie stark unterbewertet eine Salzgitter doch zu sein vermag (nach deiner Ansicht). Diejenigen, die deine Meinung vertreten, sind sicherlich investiert und würden auch gerne mit dir über diesen Wert im dazugehörigen Forum diskutieren. Diejenigen, die anderer Meinung sind, bleiben an der Außenlinie und sind zusehends von deinen inflationären Pusherbeiträgen leicht abgenervt.

In diesem Zusammenhang ist es auch egal, ob eine Salzgitter in den letzten Tagen ein paar Prozente gewonnen hat, denn in diesem Börsenumfeld steigt gerade so ziemlich alles leicht an.

Also bitte gerne ein sachlich und inhaltlich fundiertes Update, wenn relevante News veröffentlicht werden, aber nicht die wöchentlichen Parolen der starken Unterbewertung.

Ich wünsche dir natürlich viel Erfolg mit diesem Investment.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.258.966 von sirmike am 02.04.19 19:15:32
Zitat von sirmike: Mal 'ne Zwischenauswertung meiner fünf 2019er Nebenwertefavoriten (KC-Tippspiel) per heute.

Meine Werte/Vorstellung : hier klicken

Vergleich mit Kurs 28.12.2018
1. TTL Beteiligung 41,94% (4,40€ zu 3,10€)
2. Funkwerk +29,82% (14,80€ zu 11,40€)
3. MBB +23,16% (87,20€ zu 70,80€)
4. UeT +6,02% (0,88€ zu 0,83€)
5. PNE -0,84% (2,375€ zu 2,395€)

Gesamt: 23,87%

Vergleiche ich das mit meinem "operativen Net Worth", liege ich mit dessen aktuellen 22,02% seit Jahresbeginn real fast 2% schlechter, als wenn ich mein gesamtes Investmentgeld (mit Cash-Quote von 0,-€) paritätisch auf die fünf genannten Jahresfavoriten verteilt hätte. Hm...




Ist ja oft so, weil man im privaten Depot meist ja noch etwas Cash hält und manchmal auch zu viel tradet.

Ich seh das immer an dem Jahresdepotwettbewerb bei Ariva.de. Da bin ich regelmäßig weit vorn und gerade in schlechten Jahren mit meinen 5 Werten, an denen man einfach das ganze Jahr festhält, deutlich besser als im eigenen Depot.

In diesem Jahr bisher wieder so, wobei es dies mal einzig an der Cashquote liegt, die man in Depotwettbewerben ja naturgemäß nicht hat.


20%
IVU Traffic
744850
5.060 → 7.50
+48.8%

Cegedim
895036
19.200 → 26.00
+35.3%

Ecotel
585434
7.250 → 8.250
+13.8%

Francotyp-Postalia
FPH900
3.000 → 3.270
+9.0%

Bains de Mer
852401
43.370 → 46.93
+8.2%

in Summe +23,0%
während es privat nur 18% sind.


an "hin und her macht Taschen leer" ist wohl was dran. :) … wobei es dieses Jahr bisher wirklich nur am Cash liegt, den ich aus Sicherheitsgründen immer noch zu fast 20% halte.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben