DAX+0,39 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,57 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 4272)



Begriffe und/oder Benutzer

 

straßenköter schrieb am 09.05.19 10:23:01

In der gestrigen Börse Online gibt es auch eine kleine Passage zu Endor.
Die Aktie wird mit Kursziel 30€ als kaufenswert eingestuft.



Kurspotential bis zu diesen genannten 30 Euro liegt bei 80%
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.513.153 von Rainolaus am 08.05.19 09:13:47
Zitat von Rainolaus:
Zitat von Rainolaus: Starke Zahlen bei derVerbund AG für das Q1/2019:

VERBUND AG: Ergebnis Quartal 1/2019: Deutlich positive Gesch…


Zitat:
Das EBITDA verbesserte sich im Quartal 1/2019 um 28,9 % auf 348,0 Mio. EUR,
das Konzernergebnis lag mit 178,1 Mio. EUR um 46,5 % über dem Vorjahr.


Liebe Mitposter und Mitposterinnen,
Nachdem in diesem Forum österreichische Energieversorger (Verbund, EVN) auf großes Interesse stoßen, habe ich einen speziellen Vorschlag!
Ein enger Bekannter plant im Umfeld des Pioneers Festivals Wien https://pioneers.io/pioneers19 (sehenswert!) einen Austausch mit Harald Mahrer. Harald Mahrer ist derzeit Chef der WKÖ, der eine oder andere von Euch kennt ihn möglicherweise. Er war früher Wirtschaftsminister und hat daher Einblick in Österreichs staatsnahe Leitbetriebe wie den Verbund. Falls ihr weitere Fragen zum Verbund (oder auch EVN) habt, gerne an mich weitergeben (per Privatnachricht), ich leite sie dann weiter.
Auf gutes Investieren!
K + S


K+S erwartet Gewinnsprung

https://www.ariva.de/news/kolumnen/k-s-erwartet-gewinnsprung…

"Die erreichten 606 Mio. Euro lagen zwar weit unter der ursprünglich anvisierten Zielregion zwischen 660 und 740 Mio. Euro. Im Vorjahresvergleich legte das Ebitda jedoch immerhin um fünf Prozent zu, während der Umsatz um elf Prozent auf 4,0 Mrd. Euro kletterte. Der bereinigte Nettogewinn brach hingegen um rund 41 Prozent auf nur noch 85 Mio. Euro ein."

Wie das zur Überschrift passt ist mir schleierhaft, bin aber auch kein Fachmann.

Ich beobachte den Wert, weil valueanleger sie mal gekauft hat.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.523.362 von Rainolaus am 09.05.19 09:16:07
Zitat von Rainolaus: Berentzen

Zitat von valueanleger: Die größten Kursgewinne erreicht man mit Aktien die niemand auf dem Schirm oder niemand mehr haben will.


Da möchte ich Berentzen in den Raum werfen nach den jüngsten Q1 Zahlen. Schwegmann scheint das Schiff wieder auf Kurs zu bringen.
Das/mein grösstes Sorgenkind Citrocasa (was mich bisher von einem Neueinstieg abgehalten hatte) scheint auf einem guten Weg zu sein. Alle Kennzahlen sehen gut aus mit leichtem Wachstum bzw. nach der richtigen Weichenstellung für 2019.
MioMio ist aber natürlich das eigentliche Zugpferd. Wie hier schon jemand schrieb: Wenn das Wachstum so weiter geht sind alle anderen Baustellen bald egal.
Alles weitere im Berentzen Thread.
Es gab auch bereits einige Empfehlungen unter anderem von Effektenspiegel und Platow. Ersterer mit Kursziel 8,50€ (aktuell 6,80€). Aber viele haben Berentzen scheinbar nicht mehr auf dem Schirm (ich auch nicht bis eben).
20ct. Dividende kommt auch im Mai noch on top. Ich habe eine gutes Gefühl was hier die weitere Entwicklung insbes. von MioMio betrifft.
Ich habe bei den Kursen jedenfalls zugeschlagen.

Berentzen-Gruppe weiter erfolgreich


Auch der Berentzen Chart sieht wieder sehr gut aus nach einer ausgiebigen Bodenbildung knapp oberhalb von 6€.
Chart erstmals seit 2017 wieder mit einem bullischen Golden Cross (38er kreuzt 200er). Im Moment konsolidiert sie sich (noch) aus nach dem jüngsten Anstieg auf ~7,20€. Dieses Niveau wird aber nicht mehr lange bleiben. Da bin ich mir sicher. MACD dürfte dann auch Richtung Kaufsignal drehen.

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.521.784 von katjuscha-research am 09.05.19 00:58:26GFT muss man nicht im Depot haben. Man sollte sie aber auf der Watch haben, wenn man interessiert ist, an der Digitalisierung der Finanzbranche zu verdienen. Allemal besser als ein Investment in eine (deutsche) Bank oder ein dubioses Fintech. Mittlerweile ist sogar die Dividendenrendite ganz ordentlich ... ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.525.618 von jambam1 am 09.05.19 12:42:12Dein Zitat bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2018, die Überschrift auf 2019. Am 14.05. sollen Q1-Zahlen kommen. dann wissen wir mehr ...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.526.698 von Weinberg-CP am 09.05.19 14:19:37
Zitat von Weinberg-CP: Dein Zitat bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2018, die Überschrift auf 2019. Am 14.05. sollen Q1-Zahlen kommen. dann wissen wir mehr ...



ja, die Kolumne (bzw. Überschrift) ist von heute morgen 09.15h

die Aktie kommt nicht aus dem Quark. :keks: wobei ich sie nicht habe sondern nur beobachte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.522.666 von Kleiner Chef am 09.05.19 08:17:02Ja, S&T überrascht immer wieder positiv.
Zur Zeit kämpfen sie wieder mit GIEAG um die Pole Position im Depot.
Eingestiegen bin ich in diese Aktie am 25.03.2013, damals war sie noch sehr unbekannt und wurde vom Markt links liegen gelassen.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.522.666 von Kleiner Chef am 09.05.19 08:17:02
S&T in der Vorstandswoche
Ich habe in S&T im Januar 2015 investiert und seitdem noch keine Aktie verkauft. Aber genug der Prahlerei ;-). Ich denke ich würde auch heute noch in S&T investieren, denn S&T wird sich weiterhin prächtig entwickeln.

In der Vorstandswoche war vorgestern eine sehr interessante Analyse mit diversen Zitaten von H.N. Ich denke der Beitrag ist in ein paar Tagen auf Aktiencheck.de online.
Ein paar Auszüge aus Ausgabe 175 vom 07.05.:
Thema Übernahmen: Man hat 300 Mio. € Liquidität für Übernahmen. 5 Übernahme-Ziele sind in engerer Prüfung. Zwei davon könnten noch dieses Jahr etwas werden. Börsennotierte Gesellschaften stehen nicht auf dem Plan
Fortschritte macht S&T bei der IoT-Plattform SUSiEtec. In Verbindung mit Embedded Edge Server werden 2019 mehr als 50 Mio. Euro umgesetzt. Etwa 10 % entfallen davon auf Software. „Wir stehen mit diesem Produkt ganz am Anfang. Bisher ist die Nachfrage sehr gut.“ Die Plattform von S&T ist vergleichbar mit ADAMOS der Software AG. „Ich bin an der Stelle zuversichtlich, dass wir das bessere Produkt und auch die bessere Plattform haben.“

Im Bereich Embedded Systems für autnomes Fahren könnte sich der Umsatz von 28 Mio. USD in 2018 auf über 40 Mio. USD erhöhen.

Gruß,

Johannes
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben