checkAd

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 5230)

eröffnet am 18.12.04 19:37:36 von
neuester Beitrag 19.06.21 17:47:34 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 5230
  • 5431

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.10.11 09:51:03
Beitrag Nr. 2.016 ()
Zitat von habebi: Hallo Kleiner Chef,

weißt Du wie hoch die Marge von Tradegate in Q3 war? Müsste doch aufgrund der hohen Volatilität wieder etwas höher als im 2. Quartal gewesen sein...

Gruß


Hallo haebi,

wissen tue es nicht - kann aber einige Einschätzungen zur Entwicklung herleiten.

Im Q1 bei 7 Euro/Trade im Q2 bei ernüchternden 4,2 Euro/Trade. Der Marktanteil ist ja im Q3 deutlich gestiegen, einhergehend mit einem stark wachsenden Anteil an Trades in den DAX Werten. Gerade der hohe Anteil Commerzbank hat drei Effekte:

- Die Ordergrößen sind von knapp 6.000 Euro auf etwas oberhalb von 5.000 Euro um 10 % gefallen

- Die Spreads dürften gefallen sein, die ja bei den DAX-Titeln im Vergleich zu den Nebenwerten und insbesondere der Tecdax-Anteil ist ja zurückgegangen, niedriger sind

- In Summe ist damit auch der Bruttoertrag im Q3 gesunken

Zur Höhe des Bruttoertrages im Q3

Der Bruttoertrag liegt aufgrund der Volatilität auf jeden Fall höher als im Q2. Allein der August könnte einen Bruttoertrag von 6 Euro - 6,5 Euro gebracht haben. Über das ganze Quartal kommt ein weiterer Aspekt hinzu.

Einerseits ist der Anteil gehandelter Trades im Q3 sehr viel höher gewesen als im Q2, wahrscheinlich auch im Q3 gegenüber Q1. Anderseits dürfte der erhöhte Wettbewerbsdruck der Regionalbörsen in der Zeit von 8-9 Uhr im Q3 seine Wirkung hinterlassen haben, somit auch ein Grund für geringere Margen im Vergleich zu Q1.

Fazit: Der Wachstumstrend bei Tradegate ist absolut intakt, allerdings treffen die Annahmen zu Beginn des Jahres hinsichtlich der Gewinnentwicklung mit 60 Cent in 2011 nicht ein. Meine Einschätzung liegt jetzt bei knapp 40 Cent für 2011. Für den weiteren Ausblick ist ja die Genehmigung des Zusammenschlusses der Deutschen Börse/NYSE/Euronext ein Meilenstein. In diesem Fall dürfte auch die europäische Expansion ab 2012 wieder an Gewicht gewinnen!

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.10.11 00:27:23
Beitrag Nr. 2.015 ()
Hallo Kleiner Chef,

weißt Du wie hoch die Marge von Tradegate in Q3 war? Müsste doch aufgrund der hohen Volatilität wieder etwas höher als im 2. Quartal gewesen sein...

Gruß
Avatar
14.10.11 17:55:19
Beitrag Nr. 2.014 ()
Siehe:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Interview-First-Sen…Haben Sie weitere bedeutende Aufträge von Großabnehmern in Aussicht?

Wir verhandeln gerade über einen neuen Großauftrag und hoffen, dass wir dieses Jahr noch erste Ergebnisse vorweisen können.
-------------------------

http://investor.advancedphotonix.com/releasedetail.cfm?Relea…32 Mio Dollar Umsatz bei API gibts momentan für 17,6 Mio Euro.
http://www.onvista.de/aktien/snapshot.html?ID_OSI=207465Wenn man sich das letzte Quartal von API anschaut, sieht man, dass momentan, zumindestens kostendeckend gearbeitet wird.
Die Abnahmebranchen, haben sie durch den kauf von Augustas Sensorsparte, weiter verstreut.

Durch den Kauf von API, könnten zusätzlich, in die Bereiche Telecominikation, Heimatschutz, Militär eingestiegen werden.

Durch den kauf der Augusta Sensorsparte, hat First Sensor ein sehr breites Sensorportfolio.

Durch API, könnten Sie Diese in Amerika ausspielen.
Von den kosteneinsparungen noch gar nicht gesprochen.
http://www.advancedphotonix.com/
32 Dollar Umsatz in Amerika und kostendeckend.
Wenn bei einem Kaufpreis (aktell 17,6 Mio euro wert) von 20-25 Mio Euro,
3 Mio Euro Gewinn nach der Integration rauskommen.
Der Absatz der jetzigen First Sensorprodukte über API in Amerika, ist doch mindestens das gleiche wert.
Global, wäre der Gesamtkonzern, nicht mehr so abhängig von einzelnen Ländern.

Nächstes Jahr First sensor nur in der Größenordnung der Abschreibungen investieren.

Eine größere Kapitalerhöhung für API könnte stattfinden.
Liquide Mittel haben sie ja auch genug.


Da API seit mindestens 2 Quartale kostendeckend ist, könnten Sie Dieses Jahr, First Sensor Aktien für API-Aktien rausgeben.
Oder mit der größeren kapitalerhöhung.

Mit beiden Varianten, kann First Sensor alles auf die diesjährige Bilanz nehmen, wobei bis ende Dieses Jahres, der Grundstein für ein profitableres geschäft der API mit First sensor geachtet werden könnte, damit nächstes Jahr,
kein Balast durch API entstehen kann, da die Integration auf dieses Jahr genommen werden kann.
Liquide Mittel wären auch da.

First sensor hat durch den Zukauf der Augusta Tochter, mitlerweile so ein breites Angebot an Sensorlösungen.
Würde Dieses Angebot, den API-Kunden angeboten, würde die Fabrikauslastung der jetzigen Standorte sich doch sicherlich erhöhen.

Da API in den Bereichen Telecominikation, Heimatschutz, Militär drinnen ist, könnten Sie mit Deren Lösungen, auch in Europa, Deutschland, Fuss fassen.

Spätestens, mit dem API-Umsatz dazu, sollten Sie auch für größere Umsatzgrößen intressant sein.

Da Sie nicht mehr nur vertriebsmäßig in Amerika wären, würden sich Chancen ergeben.
Avatar
14.10.11 17:38:06
Beitrag Nr. 2.013 ()
Siehe:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Interview-First-Sen…
Haben Sie weitere bedeutende Aufträge von Großabnehmern in Aussicht?

Wir verhandeln gerade über einen neuen Großauftrag und hoffen, dass wir dieses Jahr noch erste Ergebnisse vorweisen können.
Avatar
14.10.11 16:44:18
Beitrag Nr. 2.012 ()
Auffällige Kursbewegungen ausgewählter Depotwerte - Part II

Windsor AG: Geht die Richtung in neue Höchstkurse?




Sunwin International: Im Vorfeld der Stevia EU-Zulassung zieht der Kurs an!




Stevia Markt vor Vervielfachung!

Stevia has enjoyed a meteoric rise in popularity on the global stage over the past four years. A new study by food and drink consultancy U.K.-based Zenith International estimates that worldwide sales of stevia reached 3,500 metric tons in 2010, a 27% increase on 2009, taking its overall market value to $285 million.

“As rising levels of obesity and diabetes continue to dominate headlines, there has never been so much emphasis on reducing our caloric intake as well as consuming healthier foods and beverages,” commented Zenith senior market analyst Anya Hembrough. “After persistent efforts by key producers, legislators worldwide are finally giving the green light to this new zero-calorie sweetener.”

Originating from Paraguay, where stevia leaf has been valued for centuries because of its sweetening properties, stevia has been used as a sweetener in Japan and parts of South America for decades. The high intensity sweetener offers a sweetening power some three hundred times that of table sugar, without adding any calories. Widely used as a table-top sweetener, stevia is increasingly being recognized as an ingredient in finished products—in particular soft drinks —thanks to its versatility. However, it is the ingredient’s all-natural credentials that make it stand out from the crowd.

The turning point in stevia’s fortunes came in 2008, Zenith reports, when steviol glycosides, the sweetening components of the leaf, were deemed to be safe and Rebaudioside A, one particular steviol glycoside, was granted GRAS (Generally Recognised as Safe) status in the U.S. Since then, approval by legislators across the world has opened the door to new formulations and reformulations of foods and beverages with zero or reduced calorie content. Its status as a global ingredient was secured with its incorporation into leading soft drinks brands manufactured by Coca-Cola and PepsiCo.

If the rise in stevia has been impressive to date, the future looks even more promising, Zenith says, with approval still pending in a number of regions, and European authorization widely anticipated for later in 2011.

Zenith forecasts that the global market for stevia will reach 11,000 metric tons by 2014, equivalent to $825 million by value.

http://www.nutraceuticalsworld.com/contents/view_breaking-ne…
Avatar
13.10.11 19:24:29
Beitrag Nr. 2.011 ()
Auffällige Kursbewegungen ausgewählter Depotwerte!

Ifa Systems: Nachbörslich herrscht hier Anlagenotstand? Unbegreifliche (vorübergehende)Kursbewegung nach 17.30 Uhr vor den Quartalszahlen am 18.10. Über 8,5 Euro wurden für Ifa bezahlt!





Verbio: Schöne Aufwärtsbewegung in den letzten Wochen nach der Vermeldung das man für dieses Jahr im Bioethanolbereich ausverkauft ist. Bei Turnaround im Q3 im November sollten der Trend fortgesetzt werden! Noch fehlt das Volumen!



Deutsche Rohstoff AG: Hier ist das Bild akutell ähnlich wie bei Ifa Systems in den letzten Monaten. Ein Verkäufer ist (noch) aktiv und verhindert einen Ausbruch deutlich über die 10 Euro Marke!

Avatar
12.10.11 10:31:56
Beitrag Nr. 2.010 ()
DRAG hat ergeizige Ziele: "Mittelfristig ist es unser gemeinsames Ziel, Tekton zu einem Unternehmen zu machen, das mehrere Hundert Millionen Dollar wert ist."


Deutsche Rohstoff AG: Tekton Energy startet erstes Projekt
10:03 12.10.11

Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Deutsche Rohstoff AG: Tekton Energy startet erstes Projekt

12.10.2011 10:01
------------------------------------------------------------------------------
Bisher unentwickelte Landposition in riesigem US Öl- und Gasfeld gesichert

Denver/Heidelberg. Tekton Energy, eine Mehrheitsbeteiligung der Deutsche
Rohstoff AG in den USA, hat sich Zugriffsrechte auf ein rund 2.000 acres
(etwa 16 km2) großes Gebiet gesichert, das innerhalb der Grenzen eines der
größten bekannten Öl- und Gasfelder in den USA liegt. Diese Flächen sind
bislang im Hinblick auf Öl- und Gasförderung nicht entwickelt. Aufgrund der
Lage der Flächen in direkter Nachbarschaft zu etlichen produzierenden
Bohrungen ist die Erfolgswahrscheinlichkeit sehr hoch.
Tekton wird unmittelbar mit der Vorbereitung von mehreren
Produktionsbohrungen beginnen, die bereits für das erste Quartal 2012
geplant sind. Die Flächen von Tekton lassen ganz überwiegend die Förderung
von Erdöl, weniger Erdgas, erwarten.

Das Wattenberg-Feld, unmittelbar nördlich der Stadt Denver im Bundesstaat
Colorado, USA, gelegen, war Anfang der 1970'er Jahre entdeckt worden und
hat seither verschiedene Entwicklungsetappen erlebt, die das Feld ständig
erweiterten. Mittlerweile sind über 20.000 Bohrungen dokumentiert. Die
technischen Entwicklungen der vergangenen Jahre haben die wirtschaftlich
interessante Grenze des Feldes immer weiter ausgedehnt. Im Jahre 2010
produzierte das Feld laut Colorado Oil and Gas Commission rund 17 Millionen
Barrel Erdöl und 197 Milliarden Kubikmeter Erdgas. In den vergangenen
Jahren wurden pro Jahr zwischen 1.500 und 2.000 neuer Bohrungen abgeteuft.

Tektons Flächen haben ein beachtliches Potential für über 100 vertikale
Bohrungen aus den sogenannten Cretaceous-Schichten, aus denen in Wattenberg
hauptsächlich produziert wird. Zudem sind horizontale Bohrungen und
aufgrund der speziellen geologischen Gegebenheiten auch der Einsatz neuer
Technologien zur Steigerung der Reserven möglich. Zusätzliches Potential
besteht unter anderem in der sogenannten Niobrara-Ölschieferschicht, die
seit einiger Zeit mit hohem Tempo im Wattenberg Feld entwickelt wird. Ziel
von Tekton ist es, durch ca. 10 Bohrungen und anschließender Testproduktion
innerhalb der nächsten 12 Monate die Werthaltigkeit der Flächen zu
beweisen. Die Kosten für Bohrungen liegen in den großen Öl- und
Gasentwicklungsgebieten in den USA aufgrund der Wettbewerbssituation
zwischen Bohrfirmen und der Vielzahl der Bohrungen weit unter den Kosten in
Deutschland.

In den USA besteht kein staatliches Lizenzsystem für die Rohstofferkundung
und -gewinnung. Vielmehr verkauft der Landeigentümer sogenannte Mineral
Leases an interessierte Unternehmen. Er erhält dafür eine Barzahlung sowie
einen Anteil an den Produktionserlösen. Eine erste Zahlung hat Tekton
bereits geleistet. Eine zweite Zahlung in gleicher Höhe für die zweite
Hälfte der Fläche ist vermutlich in den nächsten 3-4 Monaten fällig. Dieser
zweite Teil ist noch nicht endgültig gesichert.

Tektons Chief Executive Officer, Jerry Sommer, kommentierte: 'Die
Akquisition des Projektes im Wattenberg Feld ist idealtypisch für die
Strategie von Tekton. Wir werden Wert generieren, indem wir neueste
Technologie einsetzen, die auf eine Vielzahl von Bohrungen angewendet
werden kann. Dadurch entsteht ein Multiplikatoreffekt, der das Projekt in
kurzer Zeit besonders wertvoll macht. Die Entwicklung des Feldes wird in
enger Zusammenarbeit mit den Landeigentümern und der örtlichen Gemeinschaft
erfolgen.'

Dr. Titus Gebel, CEO der Deutsche Rohstoff AG, ergänzte: Wir freuen uns,
dass es dem Management von Tekton gelungen ist, dieses erste Projekt, das
sehr schnelle Rückflüsse verspricht, zu sichern. Es stellt eine sehr gute
Grundlage dar, um mittelfristig unser gemeinsames Ziel zu erreichen, Tekton
zu einem Unternehmen zu machen, das mehrere Hundert Millionen Dollar wert
ist.'
Avatar
11.10.11 19:34:34
Beitrag Nr. 2.009 ()
zu Windsor:
denke das ist ne echte Perle, vielen dank für die bekanntmachung

Kauf: Deutsche Rohstoff AG: Ein fast ebensolches Schnäppchen wie Windsor ist die DRAG mit einem KGV von 4 für 2011 und 3 für 2012. Einige Highlights:

a)Kurs ist zurückgekommen von über 18 Euro auf aktuell 10 Euro. Auf dieser Basis beträgt der Enterprise Value weniger als 40 Mill. Euro

b)Halbjahresergebnis 2011 von 7,8 Mill. Euro nach Steuern.

c)Ergebnis 2011 dürfte aus Goldproduktion Australien bei 10 Mio. Euro nach Steuern liegen (Q1 Anlauf der Prod. = ausgeglichenes Ergebnis, Q2 Nettoergebnis von 3,5 Mio. Euro ==> dürfte im 2. Halbjahr sogar Tendenz nach oben zeigen da Verkaufserlös im 1. Halbjahr weniger als 1.500 Aus. Dollar und im 2. Halbjahr ca. 1700 Dollar. Prodkosten dürften im 2. Halbjahr gegenüber 1. HJ mit 970 Dollar sinken ==> Ergebnis vor Steuern somit 50 % oder sogar drüber)

d) Gesamtergebnis in 2011 bei ca. 19 Mio. Euro ==> 9 Mill. aus Beteiligungsverkäufen Zinkprojekt und Rhein Petroleum. KGV von 2 für 2011 Gesamt und aus operativem Geschäft 2011 = 4.

e)Vorsteuerergebnis 2012 dürfte bei 20 Mio. Euro liegen. 15 Mio aus Goldproduktion Australien und 5 Mio. aus Wolfram-Produktion in Australien. Nach Steuern 14-15 Mio. ==> KGV für 2012 = 3.

f)Ab 2013 signifikanter zusätzlicher Beitrag aus Öl- und Gasproduktion. Vorstand von Rhein Petroleum erwartet anfängliche Förderraten (Bohrungen in DE ab 2. Hälfte 2012 von 1.000 - 3.000 Barrel täglich. Macht für DRAG Umsatz von 20 Mio. Euro bei einem Ergebnis - vorsichtig geschätzt von 5 Mio. Euro

Schwachstelle: Die nachgewiesenen Reserven sind derzeit nicht beziffert bzw. eher niegrig. Gold/Wolfram Produktion sollte bis 2015 reichen. Da DRAG aber in Projekten Gas/ÖL in USA, Zink Kanada und Zink Deutschland arbeitet, d.h. Explorationsbohrungen durchführt und die aktuellen Messungen zum förderbaren Öl in DE laufen, dürften hier zu Öl/USA noch in diesem Jahr und zu den anderen Projekten im nächsten mit einem guten Newsflow zu rechnen sein.



Gruß
Avatar
11.10.11 19:15:51
Beitrag Nr. 2.008 ()
@Kleiner Chef
Vielleicht hast du ja noch ein paar Fakten, oder ist das nur ne Spekulation auf nen kurzfristigen Hype

Nach jetzigem Infostand zum Unternehmen setze ich auf einen Hype. Die fundamentalen Daten geben (noch) keinen Anlass über einen längeren Zeitraum. Dies wird sich vermutlich auch nicht ändern. Ein kurzer Ansturm war schon Ende Sept. da als klar war, daß die EU die Zulassung erteilen wird. Noch ein paar Infos zum Unternehmen:

a) Aktuelle Investor Präsentation

http://sunwininternational.com/attachments/SUWN_CP_201109.pd…


b)Meldung zur Partnerschaft mit Wild:

WILD Flavors Provides Significant Capital Investment in Sunwin International

Erlanger, KY and Qufu, China (February 11, 2009) – WILD Flavors, Inc. (WILD Flavors) - one of the largest, privately-owned suppliers of natural and health-enhancing ingredients, flavors, colors, and innovative product concepts to the food and beverage industry, and Sunwin International Neutraceuticals, Inc. (Sunwin International) (OTCBB: SUWN) - a worldwide supplier of all-natural, zero-calorie stevia, have finalized an agreement cementing a partnership to sell, market, and distribute Sunwin International stevia extracts as well as formulate great-tasting, proprietary, natural sweetening blends for food and beverage products.

WILD has brought innovation in great taste to many of the best known and most successful beverages and food products that have entered the market over the last decade. As other ingredient companies and consumer packaged goods firms are simply aligning supply streams of stevia, WILD Flavors has taken a bigger and bolder step by significantly investing in Sunwin International, one of the top worldwide suppliers of stevia. As a global leader in innovation, WILD Flavors’ taste modification technologies, flavor creation, and product development expertise allow current and potential customers to benefit from access to stevia-based sweetener blends in great tasting products. WILD Flavors has aligned itself as a strategic stakeholder with Sunwin International to bring its world-class quality and production management capabilities to Sunwin International to produce products that are of the highest purity and quality available in the industry.

“Our customers have consistently recognized the value of utilizing high quality natural ingredients in the development of food and beverage products and have expressed great interest in stevia-based sweetening solutions. We have experienced tremendous success in responding to our customers’ needs, and investing in Sunwin International will allow for continued leadership and innovation in the industry. WILD Flavors’ taste modification technologies, such as Resolver® and FruitUp™, will enable us to create natural sweetening systems and blends to meet our customers’ expected needs for functionality but exemplify great taste,” stated Chief Operating Officer, Kevin Gavin.

Sunwin International stands as one of the leading global suppliers of stevia. Sunwin International and WILD Flavors will partner immediately to obtain U.S. Food and Drug Administration GRAS status for Sunwin International’s stevia extracts. WILD Flavors expects to quickly commercialize many new and innovative product concepts and offerings with current customers for immediate entry in the market and opening doors to new clients for access to zero-calorie, natural sweetening systems. Sunwin International is committed to sustainable production and supply of the highest quality stevia extracts available. The companies expect that the technological synergies between Sunwin International’s production knowledge, and WILD Flavors’ quality management systems and product development techniques, will result in exponential volume growth and opportunity through new routes to market and ensure the highest quality and best tasting products available. Sunwin International currently sells its stevia products as nutritional supplements in the United States to food and beverage producers, as well as their own stevia blend tabletop sweetener, OnlySweet™, in more than 4,000 grocery stores in the United States.

President of Sunwin International’s US subsidiary Jeff Reynolds, commented, “Consumer goods companies around the world are excited about the growth opportunities of using stevia in existing products and new products that are in the development stages. We strongly believe that the partnership with WILD Flavors will provide a competitive advantage by developing stevia based solutions that create superior tasting products. Sunwin International is a worldwide leader in the production of stevia, and WILD Flavors is a worldwide leader in the supply and development of natural and health-enhancing ingredients, flavors, colors, and innovative product concepts to the food and beverage industry. Together, we have the expertise necessary to work with companies to create stevia sweetened products that we believe consumers will love. Partnering with WILD Flavors will allow us to expand our global reach with exciting new healthy sweetening options.”

Expected benefits of partnership for WILD Flavors’ Customers:

Market potential and growth – quick commercialization of product and concepts
Customized product application – all-natural stevia extracts combined with WILD Flavors’ taste modification technologies, customized for proprietary, unique sweetening systems
Potential for “All-Natural” and “Low Glycemic” claims
Solutions for low-calorie concepts or sugar reduction - zero-calories for stevia, and minimal calories for the sweetening blends
Supply of highest quality of stevia extracts through controlled processes that customers can rely on
Expected benefits of partnership for Sunwin International:

$3 million for substantial long term equity position - for growth capital to expand production of its Rebaudioside A80 and A95 extracts to meet expected worldwide demand and the anticipated increased sales from the partnership
Services valued in excess of $1 Million – office, sales, certifications, quality management, production improvement, and other services provided by WILD Flavors.
Increased market potential - for the food and beverage industry through creative sweetening blends as well as bulk stevia extract and table-top sweetener sales, all with great taste as a foundationTotal quality management – WILD Flavors will utilize its recognized quality and safety protocols to enhance Sunwin International’s procedures and processes in accordance to the standards required when developing supplier relationships with consumer packaged goods companies.
Stevia Innovation – Sunwin International will be leveraging WILD Flavors’ innovative flavor technologies and customer relationships to expand sales to companies who are interested in stevia. Worldwide Reach – WILD Flavors’ worldwide presence through its relationships with allied organizations gives Sunwin International the ability to access global markets and customers.

c)Hier die Meldung zum Partner Domino Sugar

Sunwin International, WILD Flavors and Domino Sugar

Collaborate to Leverage All Natural Sweetener Expertise


Domino Sugar and WILD Utilizing Sunwin Stevia™ will Offer the Broadest Sweetening Options

For Taste, Price and Flavor Needs



QUFU, CHINA, ISELIN, NEW JERSEY, and ZUG, SWITZERLAND: May 17, 2011 – Sunwin International Neutraceuticals, Inc. (OTCBB: SUWN), Domino Foods, Inc. (Domino Sugar), and WILD Flavors GmbH (WILD) have entered into an collaboration agreement to support the food and beverage industry by offering all natural sweeteners made from all natural products such as cane sugar, rice, malt and stevia. The three companies have agreed to partner in an unprecedented fashion to focus their company’s efforts to introduce a wide range of all natural, low calorie and no calorie sweetening solutions that contain Sunwin Stevia™. These innovative sweeteners can include both natural and artificial sweeteners plus sophisticated flavor modifiers based on the needs and demands of specific customers.



Domino Sugar is the largest marketer of refined sugar in the United States and its affiliates produce and market the nationally recognized Domino®, C&H® and Florida Crystals® brands. In addition to the most comprehensive assortment of refined cane sugar products, Domino also produces brown rice syrup, evaporated cane juice, fondants, honey, invert sugar, malt, molasses, as well as flavor and texture modifiers. Based on this wide assortment of sweeteners, Domino has built long-term, outstanding business relationships with many consumer product companies, retailers, foodservice operators and distributors.



WILD Flavors is a worldwide leader in natural flavor and ingredient systems as well as individual components including: natural flavors, extracts, natural colors, concentrates, sweetening systems, specialty ingredients and seasonings for the food and beverage industry. WILD’s innovations consist of a broad range of natural products, vast experience and knowledge in providing unique, complete system solutions that create great taste, functionality and value for their customers.



Sunwin International (Sunwin) is one of the leading global suppliers of stevia and is committed to sustainable production and supply of the widest range of high quality stevia extracts available. Two years ago, WILD and Sunwin created a strategic collaboration focused on the distribution of Sunwin Stevia™ extracts, and the development of world-class stevia related taste modification technologies to support the creation of great-tasting products that are of the highest purity and quality available in the industry.



Mr. Laiwang Zhang, Chairman of Sunwin International stated, “Two years ago we created a partnership with the greatest flavor innovation company in the world in WILD Flavors. Now we are collaborating with the most recognized leader in the sugar industry in Domino Sugar. Through quality, innovation and teamwork, our three companies will create great tasting, all natural, sweetener solutions for consumer product companies who are focused on satisfying the latest consumer trends. We are excited about the future opportunities we will encounter together.”



“With our strength and breadth in natural sweeteners, we are very excited about the opportunity to create new blends and offer the healthy benefits of stevia to consumers,” stated Mr. Brian F. O’Malley, President and Chief Executive Officer of Domino Sugar. “As we continue to focus on our customers’ demands to provide competitive and natural solutions for their sweetener solutions, Sunwin International and WILD Flavors are the perfect partners and leaders in the stevia industry, as well as innovators in the use of stevia with other ingredients to create great tasting food and beverages.”



Mr. Michael Ponder, Global Chief Executive Officer of WILD Flavors GmbH commented, “With Domino Foods and its affiliates as suppliers of sugar and sweetening systems, WILD, Domino and Sunwin will benefit from the systems approach to drive the growth of the stevia market meeting the consumers’ growing interest for calorie reduction and “naturalness.” WILD has invested substantial time and technical efforts for several years to develop proprietary taste modification technologies for stevia, sugar, and artificial sweeteners, and looks forward to working with Domino and Sunwin for mutual worldwide opportunities for our companies’ and customers.”
Avatar
11.10.11 18:46:19
Beitrag Nr. 2.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.195.931 von Kleiner Chef am 11.10.11 11:01:44hab mir den wert auch mal angeschaut, was dabei sunwin jedoch verdienen will ist mit der Stevia einführung ist mir ziemlich unklar.

über WIKI heißt es dass es Stevia schon in Japan, australien,Frankreich schätze mal auch schon in Südamerika und China?, Indien?, , da dort ja angebaut wird. und vielleicht auch schon in anderen Ländern bereits gibt.
USA wohl auch schon seit 2008

jedoch ist der umsatz bei sunwin extrem gering, wieso sollen die gerade jetzt von der Einführung in EU profitieren, obwhol hier ja nur ein geringe Anzahl an Menschen leben, im Vergleich zu Asien oder Südamerika.

Jedoch die Zahlen von Sunwin waren ja rückläufig letztes jahr und es ist auch nicht klar was mit Stevia überhaupt verdient werden kann

@Kleiner Chef
Vielleicht hast du ja noch ein paar Fakten, oder ist das nur ne Spekulation auf nen kurzfristigen Hype


zu Windsor:
denke das ist ne echte Perle, vielen dank für die bekanntmachung
  • 1
  • 5230
  • 5431
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots