DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Walter Bau, der Rebound hat begonnen (Seite 3050)


ISIN: DE0007477507 | WKN: 747750 | Symbol: WTB
0,0010
17.01.20
Frankfurt
+100,00 %
+0,0005 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

weiß nicht warum, aber ich hab ein deja-vu (oder wie das geschrieben wird)
diese postings kommen mir alle so bekannt vor seit monaten und nix ist passiert...
und diese aufwärtsbewegungen haben auch immer nur 1-2 tage gehalten. wär schön, wenns mal bleibt oder sich wirklich was tut, aber bei walter ist ja auf nix verlass :look:
naja, das einzige was sich verändert ist, das mit jeder nachricht der druck im walterkessel steigt :) und sobald die offizielle nachricht kommt und der deckel gehoben wird, wird es dampfen - in die eine oder andere richtung ;)

es steht und fällt nach wie vor mit der einigung mit den gläubigern, aber dafür kenn ich mich mit insolvenzrecht leider nicht genug aus...

wenns bei walter weitergeht sind die momentanen einsitegskurse eh lächerlich gering , wenns nicht klappt is es auch egal wieviel ich mal für 0-cent aktien bezahlt hab :)
Ein hecktischer Tag. Was ist passiert?? Jemand wußte wohl vor 12:28 MESZ das da was kommt und hat angefangen wtb zu pushen. Und einige haben daran verdient, sogar gut verdient. is scho recht so ;)
Aber eins bleibt, m.e. kann am ende was übrig bleiben.
Kann wie gesagt, nicht muß.

In diesem Sinne eine gute N8
Betty

Ps. Ich war echt gestern mit einem Werner S. essen :kiss: abba nicht in Ulm ;)
Heute im Platow Brief:

Walter Bau: Insolvenzverwalter fordert von Thailand bis zu 100 Mio.
Dollar

Heute ( 23.09.) findet in Berlin der Wirtschaftstag Thailand statt. Erwartet wird zu dem Treffen hochrangiger Beamter beider Länder auch
der Handelsbeauftragte der thailändischen Regierung. Überschattet
wird das Routinemeeting von einem bereits seit Jahren schwelenden
Streit zwischen der insolventen Walter Bau und dem thailändischen
Staat, der das im Oktober 2004 in Kraft getretene
Investitionsschutzabkommen zwischen Deutschland und Thailand auf eine
ernste Belastungsprobe stellen könnte. Vor wenigen Tagen reichte
Walter Bau-Insolvenzverwalter Werner Schneider eine Klage ein, um ein
im Investitionsschutzabkommen vorgesehenes Schiedsgerichtsverfahren
zu erzwingen. Schneider und der französische Baukonzern Vinci wollen
damit ihrer Forderung nach Schadenersatz vom thailändischen Staat in
Höhe von 50 Mio. bis 100 Mio. Dollar Nachdruck verleihen. Das Geld
will Schneider in die Insolvenzmasse einbringen.

Zankapfel ist die zwischen 1994 und 1996 erbaute und 1998 erweiterte
sechsspurige Mautautobahn, die den internationalen Flughafen mit der
thailändischen Hauptstadt Bangkok verbindet. Das Großprojekt wurde
seinerzeit als Private Public Partnership zwischen Walter Bau, Vinci,
dem thailändischen Staat sowie privaten Investoren aus der Region
konzipiert. Gebaut wurde die Mautstrecke vom deutschen Baukonzern
Dywidag, der von Walter Bau geschluckt wurde. Betreiber ist die Don
Muang Tollway Public Company, an der Walter Bau 10%, Vinci 5% und der
thailändische Staat 40% halten. Die restlichen 45% liegen in den
Händen thailändischer Investoren.

Für Walter Bau und Vinci entwickelte sich das Prestigeprojekt jedoch
zu einem regelrechten Desaster. Seit geraumer Zeit schreibt die
Betreibergesellschaft tiefrote Zahlen, das Kapital der Investoren ist
aufgezehrt und Kredite können nicht mehr bedient werden. Die
Konzession ist somit praktisch wertlos geworden. Als Verursacher der
Malaise machen Walter Bau und Vinci die thailändischen Behörden
verantwortlich. Durch immer neue Auflagen wie unwirtschaftliche
Preise hätten die Behörden einen rentablen Betrieb der Bezahlautobahn
systematisch unterminiert, lautet der Vorwurf.

Seit Herbst 2001 sind auch höchste politische Stellen in Deutschland
in den Streit eingeschaltet, um den thailändischen Staat zur
Schadenersatzzahlung zu bewegen. Bislang jedoch ohne Erfolg.
Wirtschaftsminister Wolfgang Clement hat bereits zweimal in Bangkok
schriftlich interveniert. Zuletzt mahnte Clement am 6.8. in einem
geharnischten Brief mit ungewöhnlich deutlichen Worten eine Lösung
des Konflikts an. Auf eine Antwort wartet der Wirtschaftsminister
bislang jedoch vergeblich. Der deutsche Botschafter in Thailand wurde
in der Angelegenheit sogar schon fünfmal aktiv und selbst der
damalige Bundespräsident Johannes Rau nutzte seine Kontakte, um eine
Einigung herbeizuführen.
Moin zusammen,

eine Frage. Glaubt jemand hier wirklich daran, das diese Klage erfolg haben könnte und welchen Zeithorizont seht Ihr??

Also ich denke a) dürfte sich eine erfolgreiche Klage Monate wenn nicht jahre hinziehen und b) wenn man die Thais kennt, werden die sich auch weiterhin schön zeit lassen. als ob die mal eben so 50 -100 mios raushauen. vorallem: wenn kredite nicht mehr bedient werden können, steht doch da die nächste inso ins haus.

Und nochwas: bringt eine solche news nicht auch unruhe in den einigungsprozess mit den kleinen gläubigern?? vielleicht überlegn sich nun einige ob sie der angebotenen Quote (die wir noch nicht kennen)zustimmen, wenn hier noch ein paar Mios schlummern. KÖnnte diesen Prozess doch auch weiter verzögern?

Meinungen bitte
[posting]18.004.211 von Miss_Piggy am 23.09.05 09:37:51[/posting]Morgen,

Schon was gehört Wirtschaftstag? Gibt´s Neuigkeiten? Ist überhaupt einer von euch da?
[posting]18.006.437 von luckytrades am 23.09.05 11:27:27[/posting]Woher sollen die thai`s die kohle nehmen. Die müssen erstmal ihre tsunami-schäden reparieren.
[posting]18.007.317 von rien_ne_va_plus am 23.09.05 12:25:22[/posting]Wenn es neuigkeiten gibt, siehste es am Kurs !!!!!!!!
Dann kommst aber net mehr günstiger rein.
Denke, das vorher richtig geschüttel wird. Hab mal ein Abstauberlimit gesetzt.
[posting]18.007.959 von Flitzpiepe50 am 23.09.05 13:17:20[/posting]Glaubst du ernsthaft, das die finanziellen Mittel, die für die Opfer in Thailand bestimmt waren, auch da ankommen wo sie hin sollen ???? In manchen Ländern habe ich so meine Zweifel.
[posting]18.007.959 von Flitzpiepe50 am 23.09.05 13:17:20[/posting]Ausserdem bekommen die Thai`s wieder Mrd-€ Kredite, da können sie doch gleich mal was an unseren Walter weiterüberweisen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben