DAX+0,65 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,74 % Öl (Brent)-0,90 %

First Majestic, ein Silberjunior auf dem Weg in die Mittelklasse? (Seite 3660)


WKN: A0LHKJ | Symbol: AG
9,140
C$
22.05.18
London
0,00 %
0,000 CAD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.723.736 von Popeye82 am 15.01.18 22:07:30oh mein gott !!!



es ist´s der meister höchstpersönlich...
Danke Popeye :kiss:
Was sagt er denn der g***** A**** ?
Ob er sie gleich silbern n*g**t?
Mein Lautsprecher ist nämlich kaputt :D
News hab ich noch nicht gesehen, aber die aktualisierte Firmenpräsentation zeigt schon die 2018 guidance und die 2017 Produktionszahlen. Sehr mässig...später dazu mehr
E-bert
nicht mal 10 Mio oz Ag in 2017 ist schon eine Entäuschung. geschafft wurden gerade mal 9,7 Mio oz Ag. Die Ag eq Förderung war aber noch ok.
LE und DT beide sehr schwach in Q4 17.
E-bert
First Majestic Produces 16.2M Silver Eqv. Oz in 2017 (4.1M Silver Eqv. Oz in Q4); Announces 2018 Production Outlook and Cost Guidance

https://globenewswire.com/news-release/2018/01/16/1289656/0/…



VANCOUVER, British Columbia, Jan. 16, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) --

First Majestic Silver Corp. (AG) ("First Majestic" or the "Company") (NYSE:AG) (TSX:FR) is pleased to announce the Company’s fourth quarter and full year 2017 production results, as well as production and cost guidance for 2018. Production costs are scheduled to be released on February 28, 2018 with the Company’s full-year and fourth quarter 2017 financial results.

Total production in 2017 reached 16.2 million equivalent ounces of silver, representing a 13% decrease over 2016, and in-line with the Company’s guidance of 15.7 to 16.6 million silver equivalent ounces. Total production consisted of 9.7 million ounces of silver, 62,991 ounces of gold, 24.5 million pounds of lead and 3.9 million pounds of zinc. Annual silver production of 9.7 million ounces was 3% below the Company’s guidance of 10.0 to 10.6 million ounces of silver.

Total production in the fourth quarter of 2017 totaled 4.1 million equivalent ounces of silver consisting of 2.3 million ounces of silver, 17,344 ounces of gold, 4.3 million pounds of lead and 1.3 million pounds of zinc.

As of December 31, 2017, the Company held US$118.1 million of cash in its treasury.

Keith Neumeyer, President & CEO, stated, “Santa Elena and San Martin were the star performers in 2017. In 2018, we expect higher grades, throughputs and recoveries to improve the operations at La Encantada, La Parrilla, La Guitarra and Del Toro due to the concerted investments in exploration and development that commenced in late 2016. In addition, the acquisition of the San Dimas mine comes at a great time with all our other operations benefiting simultaneously from increased investments. As a result, the business will benefit from improved operating margins, increased cash flows and greater economies of scale into the coming quarters.”
der LE Roaster wird wohl erst im März zusammengebaut. Bis der dann richtig läuft vergeht wieder Zeit. Wie üblich bei AG kommt alles viel später und deutlich schwächer als vollmundig angekündigt. Man sollte der Truppe mal die Ankündigungen zu DT vorspielen und dann mit dem Istzustand vergleichen...
Das ist mittlerweile so was von schwach...
E-bert
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.729.454 von Olderni am 16.01.18 13:28:47Welches Problem hast Du?!?

Das war exakt so angekündigt, Ankündigungen von vor 1 oder 2 Jahren interessieren nicht mehr...

Was an den Zahlen so schlecht sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Okay, die Ag-Prod leicht unter Prognose, aber Gold dafür up und riss es raus. In Summe voll inline würd ich sagen.

Die Prognose ohne SM ist im Grunde auch für die Ablage P, denn closed der Deal wie vorgesehen, kommen 7,875 Mio. oz eqv. für drei Quartale dazu, zu low cost AISC von etwa 10,5 $ - was das Bild ziemlich aufhellen würde.

Ob die LE Anlage nun ab Q3 voll läuft, oder sonst wann, ist völlig sekundär. Irgendwann ist sie fertig, und irgendwann wird sie laufen. Das Silber läuft FR nicht weg...

Entscheidend ist, ob die P Aquise closed oder nicht. Scheitern ist eine reale Option für FR, wenn der mex. Staat in Sachen Steuern nicht einlenkt. Mit Ramon als Wirtschaftsminister von Durango sollte FR über genug Einfluss auf Regierungsebene verfügen, um zu einer vernünftigen Lösung zu kommen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.729.904 von dogweiler am 16.01.18 14:13:01
Zitat von dogweiler: Die Prognose ohne SM ist im Grunde auch für die Ablage P, denn closed der Deal wie vorgesehen, kommen 7,875 Mio. oz eqv. für drei Quartale dazu, zu low cost AISC von etwa 10,5 $ - was das Bild ziemlich aufhellen würde.



Ich vergaß: Das sind bereits die netto-Zahlen, also post new stream. Brutto sind es 10,5 Mio. oz eqv. für 3 Q resp. 14 Mio. oz auf Jahresbasis.

Quelle: P-takeover Präsentation, auf Homepage abrufbar.
Da die Frage wohl ernst gemeint ist, gibt es auch eine Antwort...

Wie praktisch jeder Anleger/Analyst erwarte ich, dass ein Unternehmen die selbst gesteckten Ziele auch erreicht. Das muss nicht immer perfekt sein, aber jedes mal daneben zu liegen ist einfach schwach. Würde übrigens in keinem Unternehmen für das ich mal gearbeitet habe akzeptiert werden.

Es ist auch nicht korrekt zu sagen, das war so angekündigt. Das war so angekündigt nachdem man gefühlt 4x verschoben hat und zurückgerudert wurde. Das macht man bei AG übrigens nicht immer in News, sondern oft beiläufig in Interviews etc. So, kann man auch immer behaupten, dass es ja dann gepasst hat...

Ziel von FR war es ein Seniorsilberproduzent zu werden. Dies ist man laut Keith ab 10 Mio oz Ag/a. Deshalb wären die 10 Mio auch gut gewesen, denn da schauen Analyten schon drauf. Behauptete Keith zumindest damals...

Ich komm mal auf Del Toro zurück. Die alten Verlautbarungen/News/Interviews kündigten Del Toro als 6 Mio reines Ag/a an. Die Mine/Mühle schafft aber gerade mal um die 1 Mio... Klar gibt's Gründe z.B. wurde DT nie komplett fertig gebaut.
Man kann das weiterspinnen mit La Luz ("cheapest silver aquisition in the space"), LG (die dümpelt seit Jahren), LP (Underground Connection), LE (sollte lauf 2017 erster Prognose 4 Mio Ag in 2017 bringen) und und und...
Klar geht mal was schief...aber so daneben wie AG oft liegt, dabei ist es offensichtlich, dass es u.a. am Development fehlt. Klar kostet das Geld, klar ist der Ag Preis derzeit etwas niedrig, um zu verdienen etc. Aber mein Punkt ist: Das kann man realistischer einschätzen, weil development eben auch Zeit braucht und nicht auf Knopfdruck funktioniert.
Ich bin jetzt seit 2006 in First Majestic und kenn jede Präsentation, jede News etc. Klar wurde da was tolles aufgebaut, aber diese Mondprognosen sind nervig.
Ich weiss auch, dass die erste LE und LP Erweiterung gut lief. Es ist also nicht alles schlecht, aber Fakt ist, dass man bei AG nie um eine Ausrede verlegen ist. wer erinnert sich noch an "das böse Mangan" oder "den vielen Regen"??

Das Silber läuft nicht weg, stimmt. Aber eines der üblichen Hauptkriterien bei der Auswahl von Minenaktien ist eben auch das Management. Halten die was sie versprechen oder nicht?

Man nehme diesen Beitrag nur mal so als Denkanstoß. Ich bin übrigens kein Fan von "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"
E-bert
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.729.454 von Olderni am 16.01.18 13:28:47
Zitat von Olderni: der LE Roaster wird wohl erst im März zusammengebaut. Bis der dann richtig läuft vergeht wieder Zeit. Wie üblich bei AG kommt alles viel später und deutlich schwächer als vollmundig angekündigt. Man sollte der Truppe mal die Ankündigungen zu DT vorspielen und dann mit dem Istzustand vergleichen...
Das ist mittlerweile so was von schwach...
E-bert


Typisch Labertasche Keith ! Darin ist er Weltspitze ! Seit Jahren wird vollmundig getönt und dann wieder nichts als heisse Luft. Zahlen auch mau. Das reisst mich absolut nicht vom Hocker. Wird immer mehr zu einer Würstchenbude...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben