DAX+1,17 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,36 % Öl (Brent)+0,13 %

SAP - Der Koloss wankt (Seite 943)



Begriffe und/oder Benutzer

 

SAP kann seine Konsolidierung bald abschließen und wird vielleicht eine der ersten starken Aktien im Jahr 2016. Zuerst dachte ich an eine Umkehrformation, doch es sieht jetzt nicht mehr danach aus.

http://www.statistikfuchs.de/Dax/SAP
SAP startet gut in 2016
SAP im frühen Handel mit +3,29 % auf €73,95 größter Gewinner im DAX +++ Zahlen leicht über den Erwartungen. SAP AG 09:09:02 73,66 € +2,88%
Source: Jandaya

Oberkassler
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.347.400 von El_Matador am 21.12.15 16:54:15
Zitat von El_Matador: Das ist selbst fuer einen Milliardaer ein ordentlicher Brocken.

===========================================

Der Aktionär[/i ] kommentiert dies in seiner aktuellen Ausgabe 3/16 so :

....Der Mitbegründer des Software-Riesen SAP, Hasso Plattner, hat für über 178 Millionen Euro neue
Aktien gekauft. Es handelt sich dabei um eine Verbindlichkeit der Hasso-Plattner-Förderstiftung gegenüber Plattner selbst. Der Betrag war entweder in bar oder in SAP-Aktien auszuzahlen, wobei sich der Großaktionär für Letzteres entschieden hat. Plattner setzt damit weiterhin auf eine positive Entwicklung des Dax-Titels......

Dieser Schlußfolgerung ist zuzustimmen und lässt in 2016 einiges für SAP erwarten.
Auch charttechnisch schaut es sehr gut aus : SAP befindet sich mit (nur) 2 weiteren Kandidaten in der
"Aufwärts" - Bewegung. Vgl. a. Scaly mit dem Chartbild von statistikfuchs.de
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Die Bezeichnung des Threads finde ich allerdings äußerst unpassend !!!! Kann man den ändern ?? ;-) Gruß B.
SAP kennt momentan nur eine Richtung. Bin mittlerweile ausgestellt. Nicht schön, was hier passiert. Klar, dem Gesamtmarkt kann sich auch SAP nicht entziehen, aber was hier seit dem 12.01. Nach so guten Zahlen passiert ist, geht auf keine Kuhhaut mehr. Bitter, richtig bitter und ein Ende ist nicht in Sicht.
Und auch bei der derzeitigen Erholung ist SAP leider kein Favorit. Aber längerfristig betrachtet (über 12 Monate) hat sich SAP äußerst gut geschlagen. Da verwundert es nicht, dass bei der derzeitigen Erholung zunächst die sehr stark gefallenen Werte gekauft werden.

Sollte der Markt die Erholung fortsetzen, sehen wir hier bei SAP schnell neue Altzeithochs! Es fehlen ja nur ein paar Euro dazu.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben