DAX+0,15 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,39 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 13273)


ISIN: XD0002746952
15,36
$
09:15:06
Deutsche Bank
-0,13 %
-0,02 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.114.181 von wallstreetmarc am 15.03.19 18:48:18
Zitat von wallstreetmarc: Soll er auf Helgoland den Chiemgauer und die D-Mark wieder einführen und weiterhin vom "unausweichlichen" Ausstieg Griechenlands vom Euro träumen und auf seinen Crash warten..

Yep! Marc landet wieder mal einen Volltreffer !!!
Deutschland ist das reichste Land, so unendlich reich, dass es Griechenland locker mit durchfüttern kann und dass es die deutsche Infrastruktur in erstklassigem Zustand erhalten kann. Der Target-2-Saldo von einer lächerlichen Billion Euro wird uns auf Wunsch jederzeit von den Südeuropäern mühelos zurückgezahlt.

Deutschland kann ferner erstklassige Flughäfen in Rekordzeit errichten, jedes abgelegene Kaff mit Glasfaserkabeln erreichen, die Bildungschancen unserer Kinder beständig erhöhen und hat eine Energiewende mit Bravour hingelegt, so dass unsere Strompreise beständig sinken. Die perfekte Bundeswehr ist für alle anderen Ländern das große Vorbild. Ebenso sind die Polizei und Justiz bestens mit Personal und Material ausgerüstet.

Die deutschen Bürger sind natürlich die reichsten in ganz Europa dank unseres gewaltigen Exportüberschusses. Die Regierung arbeitet äußerst sparsam und kann dauernd die Steuern senken, so dass immer mehr "Netto vom Brutto" bei den Bürgern verbleibt.

Die Autoindustrie? Wer braucht schon eine Autoindustrie, die doch nur PKWs in die Welt setzt, die nur tödliche Gase ausströmen, so dass die Menschen reihenweise röchelnd sterben. Weg damit!

Die Hauptstadt Berlin leuchtet.
Von unserer überaus erfolgreichen Regierung, die aus den besten und fähigsten Köpfen des ganzen Landes besteht, will ich erst gar nicht reden.

Und Gold und Silber sind was für die dummen Verlierer und Abgehängten. :D
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.114.943 von Silverager am 15.03.19 19:55:32Und Gold und Silber sind was für die dummen Verlierer und Abgehängten


Deine Worte. Wenn du dich so fühlst.. (Frustriert muss man ja auf jeden Fall sein, wenn man AfD wählt.). Ich würde mich zumindest so fühlen, wenn ich Silberbug wäre und mein Vermögen von ca. 50 Kaufkrafteinheiten auf nun ca. 13 (mit Inflationsabzug - zB als westlicher US Anleger) Kaukfrafteinheiten in den letzen Jahren zusammengeschmolzen wäre. Und verxxxxht von der EM-Lobby, den Untergangspropheten (Kauft Silber; es wird bald alle sein und der Systemuntergang kommt bald!) würde ich mich auch fühlen.

(Den persönlichen "Systemuntergang" hatten diese Bugs. Mit ihrem Silber. Ein echter Systemuntergang kann also gar nicht schlimmer werden. Selbst mit Venezuela Bonds bekommt man wahrscheinlich am Ende noch mehr raus.)


Wie du weisst, war für mich Silber bei 50-20 Dollar viel zu teuer. Jetzt haben wir die 15 und ich sehe keine massive Silberblase mehr. Silber ist nun historisch genau im Durschnittspreis (Kaukfraft).

Ich hab ja auch Silver Eagels etc.. zur Portfoliostreuung. Aber lass mal die nächste Rezession und dann wahrscheinlich die nächsten einstelligen Preise in Dollar beim Silber kommen, dann ist es für mich ein Kauf.
Immer flexibel bleiben an der Börse und etwas Geduld haben. Silber ist nun im letzten Vierteljahrundert super gelaufen. Von ca. 3 Dollar auf nun 15 Dollar. -
Die nächste größere Rezession lässt nun auber schon 10 Jahre auf sich warten! Rekord!! ABER Wirtschaftszyklen können nicht ewig Richtung Dauerwachstum der Industrie und der Finanzwelt (Hauptnachfrager nach Silber) hochgehalten werden! Ausserdem hatten die Bürger wie du noch nie so viel "freies" Geld, um es für eher Unwichtiges wie Silber auszugeben!
Unsere Väter und Vorfahren hatten noch nie so viel Geld im Schnitt, um so viel Silber zu kaufen.
Auch dank unserem modernen Geldsystem.
Das wird nicht immer so bleiben können -
Wir reden uns zu dem Thema vll wieder bei der nächsten Rezession; dann verstehst du hoffentlich wie ich das meine; bei dann echten Silberkaufkursen:

Silber bricht als (vor allem) spekulativer Industrierohstoff logischerweise immer in Rezessionen massivst ein! Egal ob in Megarezessionen wie 1929ff oder in neueren Rezessionan wie 2008/2009. In jeder saftiger Rezession sinkt die Silbernachfrage und folglich der Silberpeis.
(graue Balken).

https://www.macrotrends.net/1470/historical-silver-prices-10…

Wann sollte man also Silber eher kaufen?! Wenn die Nachfrage auf fast Rekordhoch wie jetzt ist oder wenn Silber weniger nachgefragt wird von den Hauptnachfragern Industrie..?!

Und jetzt hoff nicht auf den "Systemuntergang" - Der wird zu deinen Lebzeiten nicht mehr kommen. (Ansonsten schenk ich dir eine Tube Silbereagels /und du kannst dir davon Häuserzeilen kaufen/ Versprochen!)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.115.696 von wallstreetmarc am 15.03.19 21:10:58Silber bricht als (vor allem) spekulativer Industrierohstoff logischerweise immer in Rezessionen massivst ein!


Eventuell aus Geschichte lernen:

Der Silberpreis brach um 55 Prozent ein

1929 und ein paar Lehren daraus

https://www.finews.ch/news/finanzplatz/398-1929-und-ein-paar…



Rezessionsangst schickt Silberpreis auf Talfahrt

Veröffentlicht am 17.05.2012


https://www.welt.de/finanzen/article106330111/Rezessionsangs…



Und in unserer letzten Rezession 2008/2009 sank der Silberpeis bekanntlich von ca. 22 auf ca. 9 Dollar. Also ähnlich wie 1929 ff
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.115.696 von wallstreetmarc am 15.03.19 21:10:58Wann sollte man also Silber eher kaufen?

Zum Beispiel deswegen:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11313814-25-pausc…

Jetzt kannst dann schon bald die Hälfte von Deinen angeblich hohen Kursgewinnen an das Finanzamt abliefern.

Ich schrieb ja schon oft, dass Ihr mit Euren Aktiendepots legitimiert seid, und ebenso wie die Sparbuchschafe, Immobilienheinis und Lebensversicherungsgläubigen den Gelüsten des Staates hilflos ausgeliefert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.115.828 von wallstreetmarc am 15.03.19 21:27:45Und in unserer letzten Rezession 2008/2009 sank der Silberpeis bekanntlich von ca. 22 auf ca. 9 Dollar. Also ähnlich wie 1929 ff

Irrtum!

Von 2008 bis 2011 stieg Silber von ca 9 auf 50 Dollar!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.113.401 von Gutser am 15.03.19 17:46:06In 4 Wochen haben die Silberbugs Jubiläum : 8 Jahre Bärenmarkt mit einem saftigen Verlust von 70 %. Nur Kursverluste.

Ja, da hast Du beim Kauftermin vermutlich Pech gehabt. So wie beim Denken....

Ich feiere jetzt immerhin 18 Jahre Bullenmarkt mit aktuell 300 % Gewinn der Erstkäufe (Umschichtung aller Schilling-Ersparnisse in Silbermünzen). Nur Gewinne.....
Noch so ein Boost für Gold und Silber:

https://www-sueddeutsche-de.cdn.ampproject.org/c/s/www.suedd…

Strafgebühr für Bargeld bald Realität?

Vielleicht auch für Kontoguthaben?

Das betrifft auch Depotinhaber die vielleicht einmal Gewinne oder Kapital ausbezahlt haben wollen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.106.459 von TOWE am 15.03.19 07:58:14Bankvorstand sieht keine Alternative zu Edelmetallinvestments als Vermögensschutz

Sicher ein interessantes Produkt, dass die Bank da anbietet. Jedenfalls für die Bank.

Sollte ich meinem Chef zeigen. Aber der hat was gegen Gold als Anlage. Wie auch die anderen Vertriebler. Obwohl, so ein monatlicher Ansparplan ist bei denen schon sehr beliebt.

Was mich bei diesem Produkt stört, ist, dass die Kündigungsfrist 3 Monate ist.

Ich muss also 3 Monate auf mein Gold warten.

Falls irgendwann ein Goldverbot kommen sollte, zählt jede Sekunde, wenn ich es aus diesem legitimierten Fonds retten will.

Ebenso bei anderen Fällen, wo ich das Geld dringend brauche.

Und außerdem ist es halt legitimiert. Egal was kommt, es scheint auf. Auch nach dem Verkauf.

Da ist mir ein privater Goldsparplan lieber, wo ich regelmäßig, je nach freiem Geld, einen Golddukaten oder Philharmoniker kaufe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.110.800 von TOWE am 15.03.19 13:59:47Nein, selten dämlich bin nicht ich, sondern du oder die Leute, die auf so einen Nepp hereinfallen !

Ich habe nichts gegen einen Goldsparplan, im GEGENTEIL ! Aber dann bitte nicht über irgendwelche Bankstern und Vertriebler, die ihre fetten Aufgelder damit verdienen. Wenn Gold, dann physisch und zu HAUSE ! Was bekommst du denn für deinen Einsatz? Bist du sicher, dass physisch Gold gekauft wird ? Wo wird das denn aufbewahrt, und erzähle mir nicht in diesem Bankenkomplex mit Hochsicherherheitssafe ( kleinen Popelfiliale der Volksbank am Markt) in der Goldwelthauptstadt Zittau ;)

Also entweder, du bekommst Papiergold, oder eine Mischung oder dein Gold wird woanders gelagert, dann kommst du in einer Krise nicht heran. Zudem möchte ich mal wissen was nach Abzug aller KOSTEN und Verkaufsprämien der Banksters reell investiert wird ;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.117.091 von Keilfleckbarbe am 16.03.19 08:11:54
Zitat von Keilfleckbarbe: ch habe nichts gegen einen Goldsparplan, im GEGENTEIL ! Aber dann bitte nicht über irgendwelche Bankstern und Vertriebler, die ihre fetten Aufgelder damit verdienen.

Ich bin ja selten mit dir einer Meinung. :)
Aber da muss ich dir voll zustimmen.

Wozu brauche ich einen Sparplan und einen Bänker, wenn ich Gold kaufen will?
So einen Unsinn hört man nicht oft.

Scheint aber für einen kleinen Sparkassendirektor aus der tiefsten Provinz eine lukrative Idee gewesen zu sein. :D
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben