DAX-0,58 % EUR/USD0,00 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+0,03 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 13345)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.412.089 von Keilfleckbarbe am 24.04.19 13:49:31
Zitat von Keilfleckbarbe: Zitat: " Irgendwelche trotteligen Sammlermünzen, meistens kaufen das ja ältere senile Leute und er war es halt auch. Wir wusste es gar nicht, ansonsten wären wir da eingeschritten. Schade ums Geld!"

:laugh::laugh::laugh: Richtig sehe ich auch so. Da muss man schon am Verstand zweifeln. Und das Dumme ist, er hat in den 80ern viel zu viel bezahlt, da musste man wieder 20-30 Jahre warten...

Du weißt doch gar nicht, was oder zu welchen Preisen der Opa eingekauft hat. Silber konnte man in den 80-ern durchaus für 5 USD kaufen. Man hätte 2011 dann auch bei 50 USD verkaufen können...:rolleyes:

Ausserdem hatte der Opa vermutlich auch viel Sammlerspaß nach einem arbeitsreichen Leben. Das hatte er sich verdient. :look:

Wenn dann Erben, die auch offensichtlich wenig Ahnung vom EM-Business haben, das als trottelig bezeichnen, empfinde ich das als verdammt respektlos. Sie haben ja immerhin Geld bekommen, das sie nicht selbst erarbeiten mussten...for nothing.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.412.857 von macvin am 24.04.19 15:06:56Opa hatte gesammelt und gehortet, das spricht nicht dafuer als ob er das low erwischt hat, aber viel dafuer, dass er kontinuierlich nachgeunzt hat alse alles abgesahnt hat zwischen 5 und 50 $.

Also respektolos finde ich das nicht, was die Erben gemacht haben, dafuer aber realitaetsnah ! Das sage ich hier auch schon seit etlichen Jahren, genau so wird es den Silberfuechsen hier im Thread auch ergehen, die Erben geben Silber ab und haben damit noch Scherereien. Also lieber Geld vererben als Altmetall :keks:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.412.242 von Alpha_User am 24.04.19 14:02:58Die vergammeln !!! Sind ranzig- speckig-schwarz. Bei 50$ geht der ganze Rotz in die Schmelze. Also gesammelt hat die bei uns keiner. Wer weiss, wo das Zeugs herkommt und welche Kriegsfluechtlinge sich da entledigt haben... Mir ist das einfach zu wenig werthaltig das Zeugs, extra fette Kisten schleppen und dann zum Altwarebhaendler hat was von Troedeltrup, und dann gibt es kaum was. Von Bares fuer Rares kann man ja bei Silber leider nicht sprechen
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.412.962 von Keilfleckbarbe am 24.04.19 15:20:59Also lieber Geld vererben als Altmetall

Geld, das durch negative Realzinsen permanent aufgefressen wird und ev. durch einen Finanzcrash irgendwann dezimiert oder gar auf 0 gebracht wird? Der Opa gehörte wohl noch der Kriegsgeneration an, die auch eine knallharte Währungsreform erlebt hat. Sowas prägt.

Möglicherweise erleben auch die Jüngeren in absehbarer Zeit ihre persönliche Währungsreform....

Ich transferiere da lieber jetzt schon Teile meines Vermögens an die Erben. Der Rest wird auf den Kopf gehauen... :D:p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Barbie - soll das Realsatire sein oder steigerst du dich gerade in einen Blödsinns-Rausch???

Mein Gott, wo bleiben die MOD's, um diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten ....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.413.100 von MONSIEURCB am 24.04.19 15:34:36Also mal ehrlich @MONSIEUR,

du glaubst doch nicht ernsthaft, dass da so ein Dutzend MODs täglich die Beiträge hunderter Threads permanent mitliest und nur darauf wartet, dass dir irgendwas nicht gefällt? :rolleyes:

Wenn du Moderation willst musst du einen Beitrag melden. Mit stichhaltiger Begründung. Sonst passiert gar nix. Alles klar? ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Also nehmen wir mal an das Silber wie vor 2 Jahren auf 21 Dollar steigen könnte im Strohfeuer.

Das ändert nichts an der kommenden Rezession die vor der Tür steht.

Ich hab mich da mit ein paar Aktien, nicht konjunkturabhängig abgesichert, z.b. im Pharmabereich.

Aber es ist doch klar das beim kommenden Abschwung ein Industriemetall wie SIlber bei einer Defla und Rezession, die bald kommen wird, mindestens 50 % verlieren wird.

Warscheinlich sogar deutlich mehr. :eek:

Dann, also in einigen Jahren wenn es soweit ist, könnte man evtl etwas Silber kaufen.

Gold wird etwas weniger fallen aber auch Gold wird deutlich verlieren, siehe 2008.

Da ist dann ein gut gefülltes und kostenloses Bankkonto keine schlechte Wahl, während an den Börsen täglich Kapital vernichtet wird.

Noch besser wäre Agrarland. Das ist selbst in einer Rezession gefragt denn die Nachfrage nach Strom, Energie und Nahrungsmittel vom Feld nimmt immer weiter zu.
Leider komm ich da trotz intensiver Suche nicht ran und wenn dann schweineteuer.
Sonst hätte ich 2 oder 3 ha Acker gekauft.

Denn das Agrarland das Invest der Zukunft ist, wissen auch andere Anleger und somit ists sehr teuer und extrem knapp, denn, Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.413.010 von Keilfleckbarbe am 24.04.19 15:25:08
Zitat von Keilfleckbarbe: Die vergammeln !!! Sind ranzig- speckig-schwarz. Bei 50$ geht der ganze Rotz in die Schmelze. Also gesammelt hat die bei uns keiner. Wer weiss, wo das Zeugs herkommt und welche Kriegsfluechtlinge sich da entledigt haben... Mir ist das einfach zu wenig werthaltig das Zeugs, extra fette Kisten schleppen und dann zum Altwarebhaendler hat was von Troedeltrup, und dann gibt es kaum was. Von Bares fuer Rares kann man ja bei Silber leider nicht sprechen


Für so Silber incl Milchflecken oder gar hässlich geschwärzt würde ich maximal den Schmelzpreis zahlen.
So Zeug kan man eigrentlich nur wieder einschmelzen.

Aber wie ich geschrieben habe, dann muss die Unze nochmal geschmolzen werden, wieder teuer gepresst werden und dann schon wieder mit Mwst beim nächsten Händler weiterverkauft werden.
Bei jedem Kauf, Verkauf über Händler kommt wieder die Mwst drauf.

Schon möglich und keine Seltenheit das bei einer Unze somit gleich mehrmals Mwst bezahlt wird.

Da verdient der Staat unendlich mit, bezahlt wird die Zeche von den Bugs.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.413.010 von Keilfleckbarbe am 24.04.19 15:25:08
Zitat von Keilfleckbarbe: Die vergammeln !!! Sind ranzig- speckig-schwarz. Bei 50$ geht der ganze Rotz in die Schmelze.

Ranzig? Speckig? Sind die Silbertaler mit Butter oder Schweineschmalz eingefettet?


Zitat von Keilfleckbarbe: Bei 50$ geht der ganze Rotz in die Schmelze.

Aber Silber stand doch schon zweimal bei 50 $.
Wieso ranzeln deine vielen Silbertaler denn immer noch auf dem Dachboden in großen Körben?

So richtig vermag ich die ganze Sache nicht zu glauben. :D
Muss ich ja auch nicht.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.411.906 von BernieSanders am 24.04.19 13:19:55Mein Opa hatte den Quatsch in den 80er Jahren gekauft, wir haben dann 2005 alles verscherbelt. Bis wir erstmal Leute gefunden haben, die einen einigermaßen anständigen Preis zahlten war ein Riesenzinober. Irgendwelche trotteligen Sammlermünzen, meistens kaufen das ja ältere senile Leute und er war es halt auch.

Diskussion zum Thema Silber | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/976618-133431-133440/diskussion-zum-thema-silber



Ja so trottelige Leute kenne ich einige, die geerbte Schätze ihres Opas auf dem Flohmarkt oder sonstwo verschleudert haben. 2005 war da natürlich ein optimales Verkaufsjahr. Kurse mindestens halb so tief wie heute. Aber auch jetzt noch gibt es genug Idioten, die keine Ahnung haben, was sie da extrem unter Silberwert verschleudern.

Da würde ich als undankbarer Erbe, der schnell das Andenken seines Großvaters zu Geld machen wollte, jetzt auch jetzt überall herumschreien, was für ein schlechtes Investment Silber doch ist, wenn ich es 2005 verkauft hätte.

Genauso wie Silberfreaky oder Unzenheini, die vermutlich 2011 den günstigsten Einstiegszeitpunkt bei Silber auf 50 Dollar gewählt haben. So wie Bitcoingutser bei 20.000.

Wenn Opa kontinuierlich Silbermünzen nahe am Silberpreis gekauft hat, hat er von 1980 bis 2005 nicht viel falsch gemacht. Außer die falschen Erben ausgesucht.

Und wenn es Sammlermünzen waren, können da einige ganz schön im Wert gestiegen sein, z.B. Münzen aus China.

Was anderes ist natürlich, wenn er den diversen Münzinstituten auf den Leim gegangen ist und versilberte Medaillen gekauft hat.

Das hat aber mit meiner/unserer? Anlagestrategie, laufend in Silbermünzen nahe am Silberwert zu investieren, gar nix zu tun.

Und wenn unser Allerbester (Gutser ist ja eine bescheiden Untertreibung) bei 5 Dollar in Papiersilber investieren möchte, dann ist das so garantiert, wie die Garantien eines anderen Users, der garantiert garantiert, dass man mit Silber garantiert nur Verluste machen kann.

Ich garantiere, dass ich mit Silber und auch Gold deutlich im Plus bin.
39 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben