DAX-0,59 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,68 % Öl (Brent)-1,53 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 13464)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.158 von winni2 am 13.06.19 00:22:36
Zitat von winni2: Ja freilich ...DESWEGEN HAB ICH JA PHYSISCHES !
Nur ob es MIR in meinem wie bei jedem von uns begrenzten Leben real WAS NUTZT ... das ist total UNGEWISS und es macht keinen Sinn, sich darueber den Kopf zu zerbrechen ... denn KEINER weiss,
WANN und WAS DA passiert in unserer so garnicht heilen Welt ....und ob mir mein Gold dann was nutzt .

Ich halt es schlicht fuer SINNLOS , ernsthaft irgendwelche Ueberlegungen oder gar Hochrechnungen
anzustellen , was ein Investment (egal ob Aktien oder andere Sachwerte wie EM, Diamanten, Immos , Kunst oder halt anleihenbasierte Anlagen wie Versicherungen) ....in 40-50 Jahren "bringt" .

Man HAT Gold/Silber und fuehlt sich gut damit oder man HAT ES NICHT , weil man sich z.B. mit Aktien oder sonstwas besser fuehlt ...egal wie alt man ist . PUNKT !
Was am Ende dann sich als DAS BESSERE erweist .... kann Dir seriös KEINER sagenund ist tatsächlich auch was SEHR INDIVIDUELLES .....die meisten MEINEN aber, sie könntens ....

ES KOMMT IM LEBEN ABER MEISTENS GANZ ANDERS



GENAU! Völlig unwichtig, ob der Käufer hinterher 50 oder 80 % Verlust hat. Hauptsache, der Händler und der Staat haben den Anleger ordentlich abkassiert! :cry:

Oh je, ich hab immer noch die Hoffnung, dass man Containern bald legalisiert und die Silberlobby endlich eine andere Einkommensquelle findet, damit es wenigstens ein paar Mal im Monat für ne ordentliche Mahlzeit reicht. ;)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.796.822 von Keilfleckbarbe am 13.06.19 11:09:33Ich denke auf Sicht von mindestens 10 Jahren betrifft es uns nicht. Was Gold/Silber angeht. Ab da wollte ich eh in Rente und mit dem ganzen Kapitalgedöns nix mehr am Hut haben.... Also ab Hui um die 800 Punkte und GDX 200 Punkte ist Feierabend.... das sollten wir im kommenden/aktuellen Bullenmarkt erreichen..... und könnte 10 Jahre in Anspruch nehmen.... wir sind hier ja nicht beim Bitcoin.... 😁
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.796.534 von Keilfleckbarbe am 13.06.19 10:40:25
Zitat von Keilfleckbarbe: Rohstoffabbau auf Asteroiden "in greifbarer Nähe"

Wurde hier ja imemr ins Laecherliche gezogen und User beschimpft....

Naja, lächerlich ist es schon, ohne dass man jemanden für diesen Unsinn zu beschimpfen braucht.


Zitat von Keilfleckbarbe: Ein Raumfahrzeug der NASA umkreist zurzeit Bennu, um den Asteroiden zu kartografieren und seine Masse zu berechnen, bevor es versucht eine Probe zu nehmen und 2023 zur Erde zurückkehrt.

Also, mal der Reihe nach:
da "versucht" eine Raumsonde, eine "Probe" von einem Astronauten zu nehmen und danach den Rückflug zur Erde anzutreten, wo sie dann, wenn alles gut geht, im Jahr 2023 ankommt.

Und dann will man uns erzählen, dass der Rohstoff-Abbau auf Asteroiden "in greifbare Nähe" gerückt sei.

Liebe Barbe, überleg' einfach mal mit gesundem Menschenverstand, ob man das ernst nehmen kann.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.796.822 von Keilfleckbarbe am 13.06.19 11:09:33Wer Visionen hat, sollte sich in Behandlung begeben.
Nutzlastkosten in der Raumfahrt-zumal nicht den Weg ins Orbit zu schießen, sondern unter extremen Bedingungen im Weltall Nutzlast zu generieren und fördern, und diese auf dem umgekehrten Weg zur Erde zurückzubringen dürften nach Stand heutiger Dinge pro 100 Kilogramm ca. 1,2 Millionen Dollar verschlingen. Nun rechne sich mal wer seriös aus, wieviel der Oz-Preis in Gold oder speziell Silber sein muss, um dies gewinnbringend zu verwirklichen.
Nicht das ich was gegen Silberpreise von 10000 Dollar pro Unze hätte:eek::D
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.545 von Silverager am 13.06.19 12:30:56Ich muss nicht ueberlegen, ich stelle einfach eine Quelle rein, nicht mehr nciht weniger. Fakt ist, es ist keine Raumschiff Enterprise Utopi mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.798.061 von butcherfriend am 13.06.19 13:33:09Technik entwickelt sich auch weiter. Wer wusste schon vor 50 Jahren, was wir heute haben. Wenn alle so gedacht haetten wurde die Menschheit heute noch ind er Hoehle sitzen und Steinwerkzeuge herstellen.

Natuerlich ist es ein Grundvoraussetzung, dass die MEtallpreise dafuer steigen muessen. Aber wenn man damit irgendwann und irgendwie Geld verdienen kann, wird das auch gemacht
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.798.061 von butcherfriend am 13.06.19 13:33:09Du musst weiter denken, neue Antriebe und Technologien, nicht mehr altmodische Raketen. Eventuell auch ein Aufzug direkt in den Weltraum und von dort geht es weiter zu den Asteroiden , oder eine Basis auf dem Mond. Natuerlich nicht heute und morgen, doch irgendwann wird der Mensch andere Planeten, Monde, Asteroiden ausbeuten. Spaetestens dann, wenn die Erde ueberbevoelkert ist und die natuerlichen Ressourcen knapp sind bzw nicht mehr vorhanden
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
..und wenn auf den Weltmeeren ein Öltanker brennt, steigt der schwarze Dreck gleich 3-4%, was müsste passieren, dass es dem Silberpreis auch mal so ergeht. Da gibt es glaube ich nichts, außer das die Minen ihre Förderbänder stoppen.:D
Ja, ja, irgendwann ... natürlich.

Jedenfalls ist die Überschrift "Rohstoffabbau auf Asteroiden in greifbarer Nähe" absolut albern.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben