checkAd

Diskussion zum Thema Silber (Seite 15768)

eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
neuester Beitrag 12.06.21 23:46:40 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 15768
  • 15943

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.03.06 11:45:00
Beitrag Nr. 1.756 ()
an die OS-Experten,

bin immer noch im UB9081 (11$, 03/2007) investiert. Der bietet IMO für mein Szenario eines Silberpreises zwischen 15-20US$ binnen Jahresfrist die beste Anlagemöglichkeit. Ist ab ca. 12$ beim Break-Even und ca. 300% bei 15$ und 800% bei 20$.

Habt Ihr andere Scheine, die für mein Szenario evtl. noch geeigneter sind?

Danke und ciao

Art
Avatar
09.03.06 11:39:00
Beitrag Nr. 1.755 ()
der Silber ETF scheint tatsächlich zu kommen:D:D

Silver ETF Set to Quietly Launch in London

By Jon A. Nones
07 Mar 2006 at 05:09 PM EST

St. LOUIS (ResourceInvestor.com) -- It slipped by right under our noses just as quietly as the media leaked the news. But don’t be fooled. Even though no official statement has yet been issued, no launch date has been given and no stock code has yet been released, a silver-backed exchange traded fund (ETF) is coming to the London Stock Exchange.

According to sources, the U.K.’s Financial Services Authority has approved a silver-backed ETF developed by ETF Securities for listing on LSE. The ETF is expected to be launched within the next month.

“The interest in silver has certainly picked up in the past six months,” said Graham Tuckwell, Chairman of ETF Securities Inc, in an interview with Resource Investor. But “there’s always been a possibility of doing this,” he added.

This will be the world’s first ETF of this kind, entirely backed by silver. And, incidentally, ETF Securities listed the world’s first commodity-backed ETF when they launched Gold Bullion [LSE:GBS] three years ago.

The last time RI visited ETF Securities was during the International Oil & Gas Investor Forum in January concerning the company’s oil ETF, Oil Securities [LSE:OILB]. There, we learned that Oil Securities buys oil-backed contracts from a third party, Shell in this case, and sells them directly to investors. The silver ETF will work the same way.

Tuckwell said they have found that commodity ETFs work best by buying securities from a third party, much like what is done with the oil ETF.

“We buy a security from a third party…and supply the matching contract, and investors won’t have to worry” about the physical quantity, said Tuckwell.

Therefore, the silver ETF in London will not be physically backed by the underlying commodity, while taking silver out of the market, but the performance of the fund would remain linked to the silver price.

So in this way, it is different from Barclays’ proposed silver ETF iShares Silver Trust currently under review at the Securities and Exchange Commission (SEC), and causing quite a stir in the U.S. market.

Of course, investors in the London ETF would only be privy to the amount of silver held by the third party, which could spark debate if you subscribe to GATA’s theory of short-selling. But that’s for another story....

Tuckwell told RI that the removal of large amounts of silver, per Barclays’ silver ETF, could cause problems in the market. And according to the fund’s prospectus, Barclays’ silver ETF would require the purchase of 130 million ounces of silver.

“The silver market is much smaller than gold,” he said, which is why the company chose this route instead of buying the bullion.

Jeffrey Christian of CPM Group recently told Resource Investor that London Banks roughly have 75- 100 million ounces of silver in their vaults. Comex has possibly 130 million ounces and Berkshire Hathaway controls perhaps another 130 million ounces.

With many analysts estimating there to be only 500 million total ounces of silver ounces in the market at present time, it begs the question of who this third party is and how much silver they have.

Tuckwell said he could not yet release the name of the third party or the amount of silver the ETF would demand, but said the silver ETF would not require nearly as much as the company’s current gold ETF, which holds 70 tonnes of bullion in London alone.

Although Tuckwell said the company has no plans to register the silver ETF at the SEC, he added that anyone who can invest on the LSE could invest in the ETF when it becomes available.

The company plans to release an official announcement within a month, said Tuckwell.

May silver futures climbed 8.2 cents to finish at $10.107 an ounce today on the New York Mercantile Exchange. Silver prices closed at a 22-year high last week, and have risen 60% since the start of 2005.

< Back Respond to this story >
Avatar
09.03.06 11:21:52
Beitrag Nr. 1.754 ()
;) Die letzten NEWS aus dem Link http://www.clivemaund.com/article.php?art_id=67

:)Weiterhin viel Erfolg und gute Gedanken JoJo

Silver Market Update
03/04/06

What a superb performance by silver last week - silver investors really can’t ask for better technical action than this, for while it rose a lot on Thursday, the move was not of the silly proportions that would be expected to provoke a significant reaction. In the last update we looked for silver to outperform gold - and it has.
We can examine the fine uptrend in silver in detail on the 1-year chart. There is no sign of weakness here and no reason to sell, except that traders may want to take profits when the price hits the upper return line of the channel, depending on other factors prevailing at the time, and a break of the lower line of the channel will obviously be a sell signal. Otherwise, investors should stay long.
The remarkable strength of the advance on Thursday - which was a breakout, not a blowoff move - signals that the uptrend may well be set to accelerate, and thus, it may not make sense for traders to automatically sell silver when the price contacts the upper return line of the channel, as there is a good chance that it will break above it and arc higher, possibly entering a period of near vertical ascent.
The increasingly large gap between the 50 and 200-day moving averages reminds us that no uptrend lasts for ever, and we should continue to keep an eye on this gap whatever happens, as it usually a big help in deciding when to hit the exits.
Avatar
09.03.06 10:30:08
Beitrag Nr. 1.753 ()
:) Silber kann (wird) in den nächsten Jahren steigen wie in den vergangenen Jahren der Kupferpreis.
;) Nur das Kupfer bereits gelaufen ist und Silber erst am Anfang steht.
Zur Begründung dazu die Hintergrundinformationen.

:) Allen Anlegern weiterhin viel Erfolg und gute Gedanken

Silber überschreitet die 10$ Marke nach Minenstreik in Mexico

Vor einigen Wochen haben wir Ihnen unsere bullische Einstellung zum Silberpreis und Silberwerten vorgestellt. Wir erwarten weiterhin das Aufsetzen eines Silber ETF (Exchange Traded Fund), der den Silberpreis über die psychologische Hürde von 10$ steigen lassen könnte. Dass dies nun schon aufgetreten ist, ist jedoch eher auf Streiks mexikanischer Minenarbeiter als auf den ETF zurückzuführen. Wie auch immer, unsere ausgewählten Silberwerte laufen wie erwartet gut. Wir gehen auch weiterhin von einem positiven Verlauf auf dem Silbermarkt aus. Nicht zuletzt die von Anlegern heiß erwarteten ETF Einführung sehen wir als Auslöser weiterer Anstiege. Der jüngste Streik zeigt allerdings auch, wie illiquide der Silbermarkt ist. Vergangenen Freitag verteuerte sich Silber über 4 % auf ein neues 22-Jahre Hoch von 10,23 $ an der NYMEX.

Dem Rohstoffportal Resource Investor nach sind die Schwankungen im Silbermarkt vor allem auf die Explosion in einer Kohlemine der Grupo Mexico im Norden Mexikos zurückzuführen, bei der letzte Woche 65 Arbeiter ums Leben kamen. Letzten Freitag dann schlossen Gewerkschaftler die Silbermine des weltgrößten Silberproduzenten Penoles Fresnillo, nachdem sich mehrere zehntausend mexikanische Minenarbeiter einem landesweiten Streik angeschlossen haben. Penoles erzeugt eigenen Angaben nach 80 Mio. Unzen Silber jährlich.

Jason Hommel, Verfasser des Silver Stock Report, sieht die Produktion des Gesamtmarktes bei 600-650 Mio. Unzen Silber jährlich. Das renommierte Silver Institute berichtet, dass 2004 davon alleine fast 100 Mio. Unzen auf Mexiko entfielen.

Diese Zahlen zeigen, dass Penoles 80% Anteil des in Mexiko abgebauten Silbers hat. Wenn nur 10% der Silbererzeugung unterbrochen würde, führte dies zu drastischen Auswirkungen auf den Silbermarkt.

Die World Silver Studie 2005 bestätigte indes für das Jahresende 2004 erfasste Silberbarren Lagerbestände von über 617 Mio. Unzen.

David Morgan, unabhängiger Analyst für Edelmetalle und ehemaliger Autor des “Morgan Report” schätzt das Vorkommen von .999er Silberbarren auf insgesamt weniger als 500 Mio. Unzen.

Jeffrey Christian (CPM Group) schätzte den Bestand kürzlich auf 500 Mio. Unzen Silber, wo von zwischen 75 und 100 Mio. bei den Banken von London und ungefähr 130 Mio. bei der Comex zu finden sind. Es existieren noch einmal weitere 130 Mio. Unzen, die noch immer im Besitz der Berkshire Hathaway, dem Investmenthaus von Warren Buffett sind. Präzise Schätzungen über die tatsächlichen Mengen sind jedoch nur sehr schwer abzugeben. Eindeutig ist jedoch, dass Mexiko der weltweit führende Silberproduzent ist, zieht man die Studien des Silver Instituts und der GFMS heran.

Das gestiegene Anlegerinteresse ist auf die Ankündigung zurückzuführen, dass der Silber ETF Barclays wohl vom SEC zugelassen wird. Zu einer möglichen Reaktion des Silberpreises auf eine solche Zulassung äußert sich Mr. Hommel gegenüber RI: “der jüngste Anstieg ist nichts im Vergleich zu dem, was uns noch bevorsteht. Als der Silberpreis in den achtziger Jahren noch bei 50 $ lag, seien täglich Schwankungen von 10 $ normal gewesen. Diese Bewegungen würden wieder entstehen, so Hommel.

Der Zweijahres-Silberchart zeigt einen beeindruckenden Aufwärtstrend (grün), der im September 2005 begann. Seitdem ist der Preis für Silber um mehr als 60 % gestiegen. Wie bereits erwähnt, wurde letzten Freitag die Marke von 10 $ überschritten.

In unserer Ausgabe vom 31. Januar erwähnten wir bereits, dass wir sehr bullish gegenüber dem Silbermarkt eingestellt sind, angesichts der erwarteten Auflage des ETF und der Angebots- und Nachfragesituation. Auch nur eine Änderung auf der Angebotseite wird auf Grund des engen Marktes zu signifikanten Reaktionen führen. Stellen Sie sich nur einmal vor, was ein Silber ETF bedeuten würde. Dieser ETF wird eine enorme neue Nachfrage schaffen, da der ETF verpflichtet ist, real Silber zu kaufen, als Sicherheit für den Handel innerhalb dieses Fonds. Wir wären nicht überrascht, wenn wir schon wenige nach der Monate ETF Einführung Silberpreise von 12 $ und darüber sehen werden. Zur Zeit ist nicht bekannt, ob und wann die SEC den ETF zulassen wird, aber wir gehen davon aus, dass es lediglich eine Frage der Zeit ist. Die SEC genehmigte den Gold ETF, also warum sollte sie den Silber ETF ablehnen?

In unserem letzten update über den Silbersektor haben wir Ihnen sechs Silberwerte vorgestellt, allesamt mit einer Kaufempfehlung. Schauen wir uns einmal kurz an, wie sich die Werte seit dem 31. Januar entwickelt haben. Sie werden sehen, dass der Markt viel von diesen Werten hält!

- Western Silver (AMEX: WTZ): +38%! (Western Silver schoss am 24. Februar empor, nachdem die Übernahme durch Glamis Gold in Bar und Aktien bekannt wurde.)


- Pan American Silver (Nasdaq: PAAS): +14% (Bill Gates Favorit steht kurz vor dem Durchbruch des 25 $ Widerstands. Daher sollten Kurse um die 30 $ dieses Jahr einfach erreicht werden.)

- Hecla Mining (NYSE: HL): +15% (Diese Aktie steigt weiter ihrem Jahreshoch von 6 $ entgegen, das Momentum im Silbermarkt sollte ein Erreichen dieser Marke zusätzlich unterstützen.)

- Coeur d´Alene Mines (NYSE: CDE): +25% (CDE nahm locker und leicht die 5 $ Hürde und marschiert nun konsequent auf die 6 $ zu.)

- Silver Standard Resources (Nasdaq: SSRI): +1% (Die Entwicklung von SSRI erscheint ein wenig enttäuschend im Vergleich mit den anderen Werten. Nur 1% Plus in einem bullishen Silbermarkt, das ist nicht all zu viel.)

- Silver Wheaton (AMEX: SLW): +38%! (SLW hat in weniger als einem Monat mehr als 38% zugelegt, beeindruckend wie wir finden. Am vergangenen Sonntag gab SLW Rekordzahlen für die Silbervorkommen in den Luismin Minen in Mexiko bekannt. Am 31. Dezember 2005, wurden die Vorkommen in den Luismin Minen auf 45.4 Mio. Unzen geschätzt, bestätigt wurden weitere Vorkommen von 1,7 Mio. Unzen und abgeleitete Vorkommen von 188,4 Mio. Unzen. Das entspricht einer Erhöhung von 13% der Reserven und 29% der abgeleiteten Vorkommen, verglichen mit den Zahlen vom 31. Dezember 2004, nachdem bereits 2005 7,7 Mio. Unzen produziert wurden: 10 $, wir kommen!)

- Endeavour Silver (Canada: EDR): +43%! (Am 31 Januar schrieben wir in unserem Newsletter: “Endeavour ist einer unserer Silber-Favoriten. Das Unternehmen, das im Silberabbau tätig ist, hat sich auf Wachstum seiner Silbervorkommen und die Produktion in Mexiko fokussiert.” Nun, die Aktie hat uns nicht enttäuscht, da Endeavour die beste Performance aller sieben empfohlenen Silberwerte gemacht hat! Was für ein Plus, 43% in nur einem Monat! Der Kurs nähert sich immer weiter an die 4 $ Marke an. Nach einer kurzen Konsolidierung sollten wir rasch die 5$ erreichen.)
Avatar
09.03.06 09:54:16
Beitrag Nr. 1.752 ()
Die Meldung von Sino Gold, dass in China die größte Goldmine Asiens ab September produziert,
könnte zur Korrektur des Goldpreises beigetragen haben.

Allerdings wird dort kein Silber gefördert. ;)
Avatar
09.03.06 01:40:40
Beitrag Nr. 1.751 ()
[posting]20.587.139 von noch-n-zocker am 08.03.06 23:22:57[/posting]Was einem allenfalls etwas Sorgen machen könnte: Die Minen und Gold.

Der HUI hätte eigentlich technisches Korrekturpotential auf den etwas längerfristigen Trend.



Während im HUI beim letzten Anstieg das vorherige Hoch deutlich unerreicht blieb, konnte auch Gold sein letztes Hoch nicht mehr übertreffen. Nur Silber erzeugte ein neues Top und blieb mit der heutigen Korrektur innerhalb eines starken, kurzfristigen Aufwärtstrends.

Solange die Minen nicht mitmachen, bin ich etwas skeptisch für weitere, massive Preisschübe bei den Edelmetallen.

Grüsse, Arts
Avatar
09.03.06 01:12:25
Beitrag Nr. 1.750 ()
Kursziel 1 - die 9,50 bis 9,60 erwarte ich für Freitag.

Kursziel 2 9,05 bis 9,25 kommt vielleicht später - vielleicht auch gar nicht.

so die zwei Hauptsächlichen Meinungen, die ich vernahm.

die 8 sehen wir hoffentlich nie mehr wieder

gehts über die 10, dann könnten einstellige Kurse der Vergangenheit angehören - Kursziel 1 aber glaube ich schon noch zu sehen - der Rest steht in den Sternen.

ach ja - kursziel 3 = 15 USD:lick:

kursziel 4 = 100 USD:rolleyes: - wenn nicht in zwei Monaten, dann vielleicht in zwei Jahren?:laugh:
Avatar
08.03.06 23:22:57
Beitrag Nr. 1.749 ()
[posting]20.586.571 von Honeymoon am 08.03.06 22:37:59[/posting]Was ist denn mit dem Sentiment? Die Unterstützung bei 9,66 hat doch wieder bilderbuchmäßig gehalten. Ich bin immer wieder fasziniert, wie exakt das klappt. Vielleicht fange ich auf meine alten Tage doch noch irgendwann das Traden an.

Vergiß bitte nicht, uns zeitnah mitzuteilen, wenn Du mal wieder die Seite wechselst. Sieht blöd aus, wenn Du bei 11$ ankommst und sagst "Zum Glück habe ich ja bei 9,66 meine Puts in Calls getauscht" :laugh:
Avatar
08.03.06 22:37:59
Beitrag Nr. 1.748 ()
Ehrlich gesagt gefällt mir das Sentiment nimmer. Wenn jetzt net bald der wirkliche Silber ETF kommt könnte die Sache ziemlich böse ausgehen. Als es gestern im Euwax Bericht hieß, die Anleger steigen massiv in Calls und Zertifkikate ein, war mir klar das Ende ist gekommen...
Avatar
08.03.06 22:08:34
Beitrag Nr. 1.747 ()
Der Vorteil von Silber ist, dass die Korrekturen meist so hart sind, dass die letzte Schlafmütze auch noch einsteigen kann ! :laugh:
  • 1
  • 15768
  • 15943
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Diskussion zum Thema Silber