DAX-1,71 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,29 % Öl (Brent)+0,84 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 9833)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.112.693 von silverfreaky am 05.07.15 10:06:47Das was du da von dir gibst ist das Nachplappern von Meinungen der Edelmetallgemeinde hat aber mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Aber es kann nicht sein was nicht sein darf.
Und noch was.Wo haben wir Wachstum in Europa?Es scheint mir so, das hier einige das Schuldgeldsystem in ihrer Tiefe noch nicht begriffen haben.

Es ist ein Umverteilungssystem das immer mehr Geld von der Mittelschicht zu den Reichen
bringt.Der Rest wandert in überbordende Verwaltungsapparate und zu Bankern,Spekulanten und
Finanzjongleuren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Erkundige dich mal wie Zinssätze für Kredite vor dem Euro bei den Olivenländern waren.
Und genauso die Zinsen auf erspartes in Deutschland.Das ist genau der Transfer von Wohlstand der passieren muss, damit überhaupt noch was geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.112.612 von Goldbug2000 am 05.07.15 09:45:27Wir haben uns für die Stabilitätsunion entschieden,
weil es immer um die einzelnen Länder geht...,


Wir haben uns für eine Stabilitätsunion entschieden,
weil es immer auch um unseren Platz in der Welt geht

[Dr. Angela Merkel, 01.07.2015, Deutscher Bundestag]

Und damit haben wir bis jetzt ja alles richtig gemacht.

Es gibt ganz wenige Menschen auf dieser Welt denen es so gut geht , oder besser geht als 2010 das sollte man bitte bedenken.

Diese Überbefölkerung, hat ja nicht nur bei der Nahrung seine Auswirkung, überall gibt es zu wenig Arbeit für die Menschen. Darum fallen die Löhne, die Menschen können sich dann nur noch die Nahrung, die vor allem für die armen , stark gestiegen ist, leisten. Für die Bildung ist dann leider kein Geld mehr da.

Was das mit Gold u. Silber zu tun hat, ganz einfach , 1. kann man nichts kaufen 2. werden die ersparnisse ( Armreif u. Schmuk) zu Geld gemacht.

Aber wenn da so eine Spezialist sagen würde alles über 10-20 DAUSEND :laugh:

auf dem Konto ist zuviel ??? dann kann das gerade bei den schlauen Deutschen ein rann auf die EM Buden geben :laugh: der traum aller Verkäufer

Allen einen netten Nachmittag im Schatten, nur mal zur Info, wir habens es wärmer als in Kuala Lumpur , und Dubay auch Nachts , das ist doch auch mal was :laugh:
Chart-Technik, sinn oder unsinn???
Da ich gerne mein logisches Denken, nicht als Alleinstellungsmerkmal heran nehmen möchte z.B. mit der Aussage (weil Silber auf der Liste der kretischen Metalle steht und es zu Engpässen kommen wird.)(Es wird angenommen in 10 bis 15 Jahren)

Nutze ich auch Charts.

Chart auf 5 Jahres und Wochen Basis in Candelsticks.

Wir haben bereits den Abwärtstrend in Silber nach oben durchbrochen und zwar am 16.06.2014. Mein eingezeichneter Trendkanal wurde in dieser Woche zum 16.06.2014 verlassen, seitdem ist Silber nicht wieder in diesen Trendkanal gefallen. Wir haben zwar weitere tief gesehen, aber nur von der Oberseite des Trendkanals.

Eine Stützungslinie in meinen gezeichneten Chartbild, liegt bei ca. 14,85, das ist das Tief aus der Woche zum 01.12.2014, genau in dieser Woche wurde der Trendkanal von oben aus getestet, aber wir sind nicht wieder in den alten Trendkanal gefallen.

Aktuell sieht der Chart so aus, dass wir seitwärts laufen, höchst wahrscheinlich testen wir das letzte tief noch einmal bei ca. 14,85.
Selbs bei diesen tief bei ca. 14,85, wären wir noch sehr weit entfernt, um in den alten Trendkanal wieder einzutauchen.

Des Weiteren haben wir seit den letzten hoch bei ca. 50, 5 größere Preisabschwünge oder Wellen gesehen, der letzte endete außerhalb des Trendkanals. Die Zahlen und Wellen Theorie, sollte man ebenfalls mit einbeziehen.
Natürlich ist eine 6. und dann sogar die 7. Welle nach unten möglich.
Die 6. Welle müsste dann bis auf ca. 9,00 fallen, weil da eine weitere langfristige Unterstützungslinie ist. Nach der Zahl 6 oder 6. Welle folgt meistens dann die 7.Welle, da wäre die Unterstützungslinie bei ca. 5,50.

Ich persönlich glaube nicht, dass wir die 6.und 7. Welle erreichen werden.
Dazu ist das Marktumfeld viel zu schlecht, aber laut Chart möglich.

Ich geh davon aus, dass wir den Bereich bis ca. 14,85 testen werden und dann nach oben drehen, falls wir bei über ca. 14,85 nach oben drehen, dass wäre dann eine bestätigte W-Formation in einen seitwärts Trend, erkennbar, der am 01.12.2014 begann.

Das wäre für mich ein Hinweis auf steigende Kurse.
Rein Chart-Technisch gesehen.

Des Weiteren kann ich in meinen Chart erkennen, dass ein GAP offen ist, in den Bereich zwischen ca. 25,10 und ca.25,80, welches im April 2013 entstanden ist.
Soweit wie ich weiß, werden GAP´s früher oder später immer geschlossen, erst recht auf Wochenbasis.

In Klartext heißt das für mich, dass man rein Chart-Technisch gesehen, die Möglichkeit besteht bei ca. 15,00 Euro zu kaufen und bei ca. 25,00 vorerst wieder verkauft, ob nun elektronisch (long) oder physisch.

Natürlich sind Charts, in vielen Fällen zweideutig, es kann vieles auch anders Interpretiert werden.

Diese Überlegung ist womöglich zu 50% richtig, aber halt nur zu 50%.

Andere Überlegungen wären Interessant.

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.113.206 von silver74 am 05.07.15 13:02:38Auch ich habe seit dem 1.12.2014 lange gehofft das wir den Panikspike nach unten nochmals aufsuchen. Mittlerweile glaube ich nicht mehr dran.(Glauben ist nicht Wissen). Für mich ist der Boden bei 15 drin und nur ein QE der amerikanischen Notenbank kann die aktuelle Situation noch auflösen.
Also falls die Sache weltweit im Desaster endet dann kann Silber und Gold natürlich fallen bis weiß der Geier wie weit, nur wie schon der User Prallhans sagte, was ist das andere dann noch wert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.113.206 von silver74 am 05.07.15 13:02:38Nimm mirs nicht übel.Aber ich gebe auf die Chart Technik nix.
Wir hatten bei 26$ die dickste Unterstützungszone laut den Chartisten.

Da sind wir gerade durchgerauscht.Solange die Notenbanken alle Gläubiger
vom Papierkram retten, brauchts keine Metalle.

Maximal wenn die Versorgung ausfällt, dann werden sie den Spiess rumdrehen.Die Industrie braucht ja Silber.

Aber Mengenmässig gibts ja keine Engpässe.
Falls jemand sich die Zeit nehmen möchte.

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.112.726 von silverfreaky am 05.07.15 10:11:58stell dir vor, du möchtest US Bundesanleihen kaufen, da ist alles drinne, denn irgendwann muss die Fed ja doch für die Bundessataaten einstehen. Du kannst auch Texas Bonds einfach kaufen.

So, jetzt bist du Ami und kaufst Portugisische Anleihen, weil der Zins wie bei einer US 10-Y Anleihe ist, wenn auch bei deutlich grösserem Risiko, siehe GR.
Ach so du möchtest Sicherheit? Dann bitte Bundesanleihen zum Geldparken.

Und jetzt möchstest du gerne von allen Eurostaaten was zusammen kaufen. Was nimmt man da? Ich komm nicht drauf. Kann man den ESM oder ESFS denn an der Börse oder OTC kaufen?
Eher nicht - es gibt keine Eurosbonds.
Aber warum bleiben die Renditen immer noch niedrig, wenn jetzt schon KFW und Unternehmensanleihen von der EZB statt Staatsanleihen gekauft werden müssen, wegen illiquiden Anleihemärkten? Wer sitzt auf den PIIGS Anleihen ind gibt sie nicht her? Warum steigen die von Griechenland nicht ins Unermessliche?
Nochmal zur Erinnerung: die EZB kauft KEINE GR Bonds! Wer kauft die und gibt sie nicht her?

Wir haben NULL Umlaufgeschwindigkeit von Geld, genau das reflektiert Gold und Silber. Wenn Gold auf 1000 odre drunter fällt, kann ich mir vorstellen, dass der monatliche MACD in Dow und SPX mal zeigt was unten ist. No money no show. Kein QE. Es wird langsam Zeit Frau Yellen.
Sie werden die Märkte nicht wie 2008 fallen lassen. Wir haben in den USA über 90 Mio Menschen die aus irgendwelchen Gründen keine Arbeit mehr suchen. Rekordstand. Und jeder hat gefühlte 3 Knarren ist vermutlich schwarz und wohnt im Armenviertel. Da dürfte bei einem richtigen Börsencrash mit Rezession L.A. 1992 ein Witz gewesen sein.

@Goldbug: Rede von Merkel habe ich auch gehört und Schäuble stänkert ja auch konstant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.112.318 von prallhans am 05.07.15 07:59:01Steigender US Dollar, demnächst steigende Zinsen, miese Charttechnik und immer geringeres Kauf-Interesse in den westlichen Ländern werden Gold in den kommenden Jahren noch verdammt zu schaffen machen , lieber Forums- Kollege !

Und wie soll Silber steigen wenn Gold fällt ?

Außerdem gibt es zu beiden lukrative andere Invest-Anlagen in Hülle und Fülle.

Ist heute nicht mehr so wie im Mittelalter als Silber und Gold Geld schlechthin waren !
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben