DAX+0,06 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,20 %

KHD HUMBOLDT WEDAG - die vielleicht billigste Aktie - Aktualisierung


ISIN: DE0006578008 | WKN: 657800 | Symbol: KWG
1,355
10:07:33
Tradegate
-9,36 %
-0,140 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Geschäftsbericht liegt vor (es gibt nur Printversionen, keine pdf-Files):

In 2004 betrug der Umsatz €121,7 Mio (Vj 83,4 Mio), die Gesamtleistung 145 Mio (Vj 84 Mio), das Betriebsergebnis 5,5 Mio (Vj -1,2 Mio), das Geschäftsergebnis 4,7 Mio (Vj -2,5 Mio), der JÜ 3,8 Mio bzw 26 Cent (Vj -0,4 Mio), der op. Cashflow 14,7 Mio (Vj 16,8 Mio)

Cash 49 Mio, Verbindlichkeiten 44,5 Mio (davon 8,6 gg Banken), Rückstellungen 50 Mio, EK 37,7 Mio bzw 28%

Für 2005 erwartet MFC eine Umsatzsteigerung und ein weiter verbessertes Ergebnis.

Fazit: das Ergebnis enthält - anders als das der Mutter MFC Bancorp -keinen Ertrag aus einem Grundstücksverkauf, stammt vielmehr vollständig aus dem op. Geschäft. Das aktuelle KGV beträgt somit 6,7.

Ausgehend von den hohen Auftragseingängen bei der 100%-Tochter KHD in Höhe von 240 Mio in 2004 (sowie weiteren 100 Mio in Q1/5) dürfte ein Umsatz >=200 Mio für 2005 realistisch sein. Sollte sich das Ergebnis parallel hierzu entwickeln entspräche dies einem JÜ von 6,2 Mio bzw 43 Cent/Aktie, das KGV läge dann bei 4 und würde natürlich bei überproportionaler Gewinnentwicklung weiter sinken.

Erträge aus Immobilienverkäufen bei der Tochter AIG Altmark (die für 2005 vorgesehen sind) sind hierbei nicht berücksichtigt, da ich die Situation nicht einschätzen kann. Ausgehend vom SEC-Filing der Muttergesellschft MFC Bancorp winkt hier aber ein positiver Ergebnisbeitrag und damit einhergehend ein signifikanter Liquiditätszufluß. Der Liquiditätsüberschuß (Cash abzgl Bankschulden) beträgt derzeit schon rund 40 Mio bzw 2,78 Euro/Aktie.

Über fundierte Meinungsäußerungen würde ich mich freuen
Danke für die Infos
der Markt scheint dies jedoch zu ignorieren. Die einzige
Erklärung hierfür ist der sehr geringe Streubesitz und
die Desinformationspolitik der MFC.
[posting]16.518.236 von fahrenheit am 03.05.05 12:07:37[/posting]Da kann ich nur zustimmen, wobei ich natürlich hoffe, daß sich - eine weiterhin positive Unternehmensentwicklung vorausgesetzt - auch der Kurs irgendwann gen Norden bewegen wird. Und vielleicht ändert sich mit dem Erfolg auch die Informationpolitik. Immerhin sollte der Großaktionär auch an höheren Kursen interessiert sein, zumal sein durchschnittlicher Kaufpreis deutlich über der aktuellen Kursnotiz liegt.
Eine andere Möglichkeit bestünde darin, daß die MFC Bancorp eine vollständige Übernahme plant und insofern logischerweise kein Interesse an höheren Kursen hat. Wie wahrscheinlich das ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Die kaum vorhandenen Umsätze sind selbstverständlich abschreckend. Andererseits erinnere ich mich noch gut an die Situation bei Werten wie Röder Zeltsysteme oder Schaltbau. Gerade bei letzterer habe ich vor über einem Jahr bei Kursen um 5-6 Euro nur eine begrenzte Stückzahl gekauft, aus Sorge, ich könnte diese im Bedarfsfall nicht mehr loswerden. Und nun schau dir mal die täglichen Umsätze an! Ähnlich stellte es sich bei Röder dar, ist aber noch etwas länger her.
Im Moment warte ich auf die HV, wo man sicher etwas mehr erfahren wird, v.a. aber auf den Q1-Bericht der Muttergesellschaft. Hinsichtlich des Vorsteuergebnisses (ohne Berücksichtigung des Immobilienverkaufs) haben die Zahlen des SEC-Filings der Mutter im Wesentlichen jenen "meiner" MFC entsprochen.
[posting]16.519.298 von Leiness am 03.05.05 13:41:56[/posting]WKN 657 800
@MFC500
was hälst du denn von den reglementierungen in der hv-
einladung? (rederechtsbegrenzung ;voranmeldung etc)
die hv einladung macht mir doch sehr stark den eindruck als seien aktionäre in zukunkft unerwünscht.

....was ist übrigens aus den anfechtungsklagen geworden?

auf wieviele aktien schätzt du den streubesitz?
auch der ungewisse ausgang dieser Anfechtungsklage belastet diesen Wert:



Mit Bekanntmachung vom 30.12.2004 wurde gemäß §§ 246 Abs. 4; 249 Abs. 1 S. 1 sowie gemäß §§ 256 Abs. 7, 249 Abs. 1 S. 1, 246 Abs. 4 AktG bekannt gegeben, dass gegen unsere Gesellschaft zwei Klagen auf Feststellung der Nichtigkeit der festgestellten Jahresabschlüsse der Gesellschaft zum 31.12.2002 und 31.12.2003 sowie zwei Nichtigkeitsklagen gegen die auf der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 29.09.2004 zu Punkt 2 (Entlastung Vorstand) und zu Punkt 3 (Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder Dr. Alexander Nill, Johannes Zilkens und Robert Demers), erhoben und die Verfahren miteinander zur gemeinsamen Entscheidung verbunden worden sind. Hierauf Bezug nehmend geben wir nunmehr bekannt, dass das Gericht den Termin zur mündlichen Verhandlung auf den 10.06.2005, 10.00 Uhr, Raum 120, 1. Etage, Luxemburger Straße 101, 50939 Köln, verlegt hat.
[posting]16.520.170 von fahrenheit am 03.05.05 14:51:54[/posting]zunächst zum Streubesitz:

31.03.04

MFC acquired 7 Mio shares in Fahr Beteiligungen AG, which increased its shareholding to 8,86 Mio shares. Sasamat Capital owns 5,05 Mio shares of FAHR. MFC owns 20% of Sasamat. Therefore, effective ownership of MFC in Fahr is 68%. The purchase price was U$33,6 Mio (U$3,43/Aktie) for a direct and indirect interest.

Inwieweit darüberhinaus Pakete existieren, ist mir nicht bekannt und m.E. auch zweitrangig (aßer natürlich hinsichtlich der Börsenumsätze)

zu den Anfechtungsklagen:

am 30.03.05 hat MFC gemeldet, daß das Gericht den Termin zur mündlichen Verhandlung auf den 10.06.05 verlegt hat.

Ich kann nicht beurteilen, wie die Chancen der Kläger aussehen. Aber selbst, wenn diese mit ihren Klagen erfolgreich sein sollten, kann ich darin kein großes Risiko für die Gesellschaft erkennen. Im Zweifelsfall müßte wahrscheinlich eine neue HV einberufen werden, die erneut über die strittigen Jahresabschlüsse abzustimmen hätte. Das wäre zwar ärgerlich und mit (überschaubarem) Aufwand verbunden, aber mehr auch nicht.

zu den Reglementierungen

diese faule Ei hat uns die Politik gelegt. Diesen Passus werden wir wahrscheinlich bald in jeder HV-Einladung vorfinden. Insofern sicher nicht MFC-spezifisch, wenngleich natürlich sehr bedauerlich bzw ärgerlich
@mfc500:
wie schätzt du denn die aussichten auf ein squeeze out ein
..und welchen sinn macht ein listing für die AG?

hälst du die aktie insgesamt für kaufenswert?
Die Informationspolitik und Hr. Schweinshaupt sind wahrlich katastrophal...bin auch schon lange in der Aktie und bleibe treu.

Ciao bella,

Cercado
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben