checkAd

TUI ? TUI !!! (Seite 1609)

eröffnet am 10.05.05 14:39:40 von
neuester Beitrag 23.06.21 20:30:33 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 1609
  • 2157

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.12.09 18:14:42
Beitrag Nr. 5.486 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.862 von LeoF am 15.12.09 18:05:41Ich befinde mich im Moment in einer Wachphase, aber danke der Nachfrage. Verkaufen muss ich auch nichts, ich halte meine TUI-Aktien:).

Uebernahmepraemien moegen Unsinn sein wie Du sagst, nur exisitieren sie eben, ob Du willst oder nicht.

TUI Travel besteht aus freien Aktionären .

Und? Der, der die Mehrheit hat, der bestimmt. Das ist nun mal die TUI AG. Siehe die vorzeitige Darlehensrueckzahlung von TUI Travel.
Avatar
15.12.09 18:11:38
Beitrag Nr. 5.485 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.862 von LeoF am 15.12.09 18:05:41Danke. Mach`s gut und vergiss die Antidepressiva nicht.
Avatar
15.12.09 18:11:24
Beitrag Nr. 5.484 ()
"Der Verkaufspreis hänge von der finanziellen Lage der Reederei und damit auch von der Entwicklung der Branche ab."

Und da hast Du keine Fragen??????????????????

Im übrigen würde ich mir zu diesem Thema nicht eine zusammengeschusterte dpa-Meldung, sondern mal den webcast selbst zu Gemüte führen und das mal mit früheren Aussagen vergleichen.
Avatar
15.12.09 18:05:41
Beitrag Nr. 5.483 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.470 von BLKBOSS69 am 15.12.09 17:20:58"Die muessen nur irgendwann HL guenstig verkaufen"

Sag mal: postest Du aus dem Tiefschlaf oder willst DU hier jemandem was verkaufen?

Das EK (= Fairer Preis des Unternehmens) betraegt jetzt ca. 2,4 Mrd EUR. D.h. JA, man kann auch von 3 oder 4 Mrd EUR sprechen! Dazu muss nur die Konjunktur wieder anziehen und ein gutes Uebernahmeklima schaffen. Immerhin gibt es dafuer die Kontrolle ueber 15 Mrd EUR Tourismusumsatz pro Jahr.

Auch dafür gilt dasselbe. TUI Travel besteht aus freien Aktionären und der extrem heterogenen Aktionärsstruktur der TUI mit ihren handfesten touristischen Eigeninteressen selbst. Übernahmeprämien sind mittelfristig m.E. totaler Schmarrn, da die change of control Klauseln in dem ganzen Anleihereigen auf Sicht der nächsten Jahre Übernahmeprämie genug wären. Wer auf Übernahmeprämien spekulieren will, fährt vermutlich besser, sich mit TUI Travel Aktien einzudecken. Leider sitzt die TUI da auch im Boot.

So, das war's für mich in TUI-Diskussionsforen. Die Zeit wird mir zu schade. Wenn sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen bessern, ist eine Erholung des Aktienkurses durchaus drin. Aber ohne mich. Der Konzern hat sich für mich heute zum wiederholten Mal total undurchsichtig präsentiert: die EXIT-Strategie für Hapag ist in meinen Augen intransparent & evtl. ungünstiger als von mir gedacht, die Gesamtstrategie des Managements ebenso. An der Touristik basteln zu viele Köche herum (zwei Vorstandsgremien, zwei Aufsichtsräte plus befreundete Großaktionäre).
Wenn sich die Konjunktur bessert, werden sich viele Aktien verdoppelt, verdreich- oder vervierfacht haben können. Da ich davon ausgehe, daß die TUI nicht outperformen wird, beende ich meine Beobachtung dieses Wertes.

Euch allen viel Erfolg mit der Aktie.
Avatar
15.12.09 17:43:14
Beitrag Nr. 5.482 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.536 von LeoF am 15.12.09 11:31:46@LeoF
Die Aussage ist doch klar, ab Mitte 2010 KANN die HL-Beteiligung verkauft werden, muss aber nicht:

HANNOVER (dpa-AFX) - Der weltgrößte Reisekonzern Tui behält weiterhin ihren kompletten Ausstieg bei der Container-Reederei Hapag-Lloyd im Auge. Ein überstürzter Verkauf der Anteile sei allerdings nicht notwendig, sagte Konzernchef Michael Frenzel am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Hannover. Der Verkaufspreis hänge von der finanziellen Lage der Reederei und damit auch von der Entwicklung der Branche ab. Ab Mitte kommenden Jahres sei die komplette Beteiligung von gut 43 Prozent rechtlich frei zum Verkauf. 10 Prozent davon könnte Tui schon jetzt verkaufen. Finanzvorstand Rainer Feuerhake gab zu bedenken, dass der Verkauf nicht nur schnell, sondern auch werthaltig erfolgen müsse.

Wo siehst Du da ein Problem?
Avatar
15.12.09 17:37:20
Beitrag Nr. 5.481 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.518 von Buecherwurm74 am 15.12.09 11:28:51dekrug und ich sind jedenfalls nicht allein mit unserer Meinung :)

15.12.2009 | 14:35 Die Berenberg Bank hat Tui nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. Der Touristikkonzern habe für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 solide Zahlen vorgelegt, schrieb Analyst Stefan Kick in einer Studie vom Dienstag. Vor allem das Finanzergebnis habe dank der niedrigeren Verluste bei Hapag Lloyd die Erwartungen übertroffen. Als Triebfeder für den Kurs könnten die Neubesetzung der Postens für den Finanzvorstand und den Aufsichtsratsvorsitzenden dienen, nachdem der aktuell amtierende Vorstand an Glaubwürdigkeit verloren habe.
Avatar
15.12.09 17:30:50
Beitrag Nr. 5.480 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.569.055 von magic0815 am 15.12.09 12:46:46Magic, ich glaube Du hast dekrug nicht richtig verstanden. Der Punkt ist, welche Auswirkungen auf den Kurs (!) die Machtspiele im Vorstand und Aufsichtsrat haben. Fakt jedenfalls ist, das dekrug die Kursentwicklung bisher exakt richtig vorhergesagt hat. Und dieses im Gegensatz zu vielen Analysten im VORAUS! Was dagegen hast Du anzubieten?
Avatar
15.12.09 17:20:58
Beitrag Nr. 5.479 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.379 von magic0815 am 15.12.09 11:09:27@magic0815
Warum ist Dir das schleierhaft??? Schau Dir mal die gezahlten Preise bei Unternehmensuebernahmen an. Schonmal was von Godwill gehoert? Wir reden hier ueber einen grossen Konzern und nicht ueber Otto Normalverbraucher! Warum reitest Du auf der Kennzahl Nettoverschuldung herum? Wenn TUI faehig ist seine Schulden zu bedienen (definitiv JA), dann sind die 2,3 Mrd, wenn sie denn stimmen, kein Problem. Die muessen nur irgendwann HL guenstig verkaufen und sind auf einen Schlag voellig schuldenfrei!

Das EK (= Fairer Preis des Unternehmens) betraegt jetzt ca. 2,4 Mrd EUR. D.h. JA, man kann auch von 3 oder 4 Mrd EUR sprechen! Dazu muss nur die Konjunktur wieder anziehen und ein gutes Uebernahmeklima schaffen. Immerhin gibt es dafuer die Kontrolle ueber 15 Mrd EUR Tourismusumsatz pro Jahr.
Avatar
15.12.09 12:46:46
Beitrag Nr. 5.478 ()
Wobei, wenn man sich dekrug anhört, dann besteht das Geschäftsziel der Vorstände/Aufsichtsräte/Aktionäre darin, neue Schachzüge zu entwerfen, wie man sich gegenseitig schaden kann bzw. eine nicht vorhandene Dividende nicht auszuschütten. Dies ist mir etwas zu wenig.
Avatar
15.12.09 12:39:33
Beitrag Nr. 5.477 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.536 von LeoF am 15.12.09 11:31:46Was für einen Sinn würde es machen, einen Teil zu verkaufen, wenn man nicht vorhat, die ganze Beteiligung zu veräußern. Die Frage ist doch vielmehr, wer Mitte 2010 das nötige Kleingeld hat, den Rest zu kaufen. Das Konsortium? Wohl eher nicht, jedenfalls nicht in 2010.

Für mich stellt sich nicht so sehr der Wert der Beteiligung an einer TUI Travel, sondern die Fantasie für ein zukünftiges operatives Wachstum der AG. Wenn die einzige Daseinsberechtigung zukünftig in einer Beteiligungsgesellschaft mit einer einziger Beteiligung (nämlich der an an TUI Travel) liegt. Warum kaufe ich dann nicht einfach TUI Travel? Da partizipiere ist dann an einem Aufschwung direkt, wenn ich denn daran glaube, ohne den Umweg zusätzlich noch die Verwaltungskosten der TUI AG bezahlen zu müssen.

Ich bin verwirrt, weil ich den Zweck (oder soll ich Sinn schreiben) dieser Unternehmung immer weniger verstehe.
  • 1
  • 1609
  • 2157
 DurchsuchenBeitrag schreiben


TUI ? TUI !!!