checkAd

TUI ? TUI !!! (Seite 1613)

eröffnet am 10.05.05 14:39:40 von
neuester Beitrag 20.06.21 20:17:43 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 1613
  • 2155

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.12.09 14:57:00
Beitrag Nr. 5.426 ()
Was ist eigentlich aus dem User geworden, der TUI Travel für überbewertet hielt und sich, glaube ich, ausgerechnet "Rechner" nannte?
Avatar
02.12.09 14:53:50
Beitrag Nr. 5.425 ()
Ich habe im Moment keine Zeit mehr, um mich mit der TUI-Aktie zu befassen.

Der gestrige Tag hat für mich eindeutig gezeigt, wozu eine TUI-Travel imstande sein könnte, wenn sie völlig aus dem Dunstkreis der Holding befreit wäre. Der Weltmarktführer könnte, was ich seit langem predige, eines Tages wirklich hochprofitabel sein & die derzeitige Bewertung ein Witz. Ob Peter Long diesen Tag erleben wird? Schon jetzt würde mich sehr interessieren, ob er die Dividende aus innerer Überzeugung überweist. Schade jedenfalls um das gute Geld.
Avatar
02.12.09 10:05:36
Beitrag Nr. 5.424 ()
Warum diese Streitereien hier ? Es läuft doch gut, kann mich mit meinem Einstieg nicht beklagen. :D

Lasst es mal so weiter laufen, dann stehen wir bald nahe der 6 Euro. Rauf und Runter, so muss es sein, solange es nach oben immer etwas mehr ist wie runter. :laugh:
Avatar
01.12.09 23:11:39
Beitrag Nr. 5.423 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.489.776 von codiman am 01.12.09 20:14:38@ codiman,

nein, ich war selbst noch nicht auf einer TUI-HV, bin aber Mitglied einer Aktionärsvereinigung und habe diese bevollmächtigt, mich auf Hauptversammlungen zu vertreten und meine Stimmrechte wahrzunehmen. Den Berichten des zuständigen Sprechers zufolge geht es auf den Hauptversammlungen der TUI manchmal etwas tumultartig zu.

Es ist aber nicht ungewöhnlich wenn Aktionäre, die sich hinters Licht geführt fühlen, lautstark ihre Rechte einfordern. Dies als Aktionärsaufstand zu bezeichnen und angesichts ... der derzeitigen angespannten Situation, .... als .... ein zu großes Risiko einzustufen (s. #5368 von LeoF), ist aber m.E. völlig daneben, neben der Kappe, wenn Dir das besser gefällt als reaktionär.

Wir sind hier schließlich ein Aktionärsforum und brauchen solche aktionärsfeindlichen Äußerungen nicht zu dulden. Darin sind wir uns doch wohl einig.

Worum es eigentlich geht, sind aber die Fragen, ob wohl der Vorstand auf der nächsten HV Entlastung erteilt bekommt und wie der Aufsichtsrat neu besetzt wird. Bisher sind sie ja immer noch durchgekommen, mit bis zu 40% für die Gegenanträge. Angesichts seiner drohenden Abwahl hat es Krumnov bereits vorgezogen, freiwillig zurückzutreten.

Die Front bröckelt. Was werden sie tun, um ihre Gefolgschaft bei Laune zu halten?

Dies sind die Fragen, die BLKBOSS69 und deKrug momentan als kursrelevant ansehen (s. #5345, #5346, #5351, #5364, #5367, #5369).

Keine Dividende >>> Siebenknacker >>> KZ € 9,- bis HV.

:look:
Avatar
01.12.09 20:14:38
Beitrag Nr. 5.422 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.476.730 von dekrug am 30.11.09 00:30:32@dekrug
Nicht zu fassen und das hätte ich beinahe noch übersehen. Aus welcher reaktionären Ecke kommst Du eigentlich?

Der Vorstand ist der Aktionärsversammlung Rechenschaft schuldig! Auf der nächsten HV hat er insbesondere zu erklären, wo der Erlös aus dem Verkauf von Hapag Lloyd in Höhe von ca. € Mrd 1,5 geblieben ist. Wenn Frenzel und Feuerhake eine tumultartige Veranstaltung vermeiden wollen, dann müssen sie sich schon was einfallen lassen.


:confused::laugh::laugh:

Warst Du schonmal auf einer TUI HV ?
Da ist jedes mal Aufstand !
Von wegen reaktionär ... :laugh:
Avatar
01.12.09 20:08:37
Beitrag Nr. 5.421 ()
Immerhin will die schönere Tochter der Mutter helfen: sie verbreitet Optimismus und macht sogar trotz roter Zahlen ein Geldgeschenk:

Tui Travel steckt in roten Zahlen fest

Katharina Slodczyk, Dienstag, 1. Dezember 2009, um 17:15 CET (Handeslblatt)

LONDON. Die Reiselust kehrt langsam zurück - vor allem bei Franzosen, Belgiern und Skandinaviern. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Buchungen in diesen Ländern in den vergangenen Wochen deutlich angesprungen, sagte Peter Long, Chef von Europas größtem Reisekonzern Tui Travel, bei der Vorlage der Jahreszahlen. Und auch aus anderen Ländern gebe es ermutigende Signale.

Die Krise flaut offensichtlich ab, die Nachfrage zieht wieder an. Long verbreitete daher Optimismus für das laufende Geschäftsjahr: "Viele sagen sich, wenn ich dieses Jahr schon nicht in den Urlaub gefahren bin, werde ich auf jeden Fall im nächsten Jahr tun", sagte der Konzernchef. Das Wirtschaftsklima werde 2010 nicht gar so rau und schwierig wie noch im Sommer dieses Jahres.

Der Vorstandsvorsitzende von Tui Travel ist damit zuversichtlicher als Manny Fontenla-Novoa, Chef des Konkurrenten Thomas Cook. Der Markt sei sehr schwierig, und das werde sich nicht so bald ändern, sagte er Anfang dieser Woche.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr, das im September endete, haben beide Reisekonzerne ihre Kapazitäten deutlich zurückgefahren und sind glimpflich durch die Wirtschafts- und Finanzkrise gekommen. Tui Travel verdiente im laufenden Geschäft 37 Mio. Pfund (41 Mio. Euro), nach einem Verlust von 184 Mio. Pfund im Vorjahr. Unterm Strich schreibt der Konzern weiter rote Zahlen, das Minus schrumpfte aber deutlich - von 271 auf 25 Mio. Pfund. Der Umsatz bliebt mit knapp 13,9 Mrd. Pfund (15,3 Mrd. Euro) stabil.

Tui Travel ist vor gut zwei Jahren aus der Fusion des britischen Anbieters First Choice mit der Reisesparte des Tui-Konzerns entstanden. Tui ist mit 51 Prozent an Tui Travel beteiligt. Das Hannoveraner Unternehmen profitiert von der Dividende der britischen Tochter, die um zehn Prozent auf 10,7 Pence steigen soll. :confused::look:;)

Tui-Travel-Chef Long hat sich vor allem eines vorgenommen: Er will die Rendite des Unternehmens erhöhen. Man habe mittlerweile Fortschritte gemacht. "Tui Travel kommt in der Hälfte seines Geschäfts auf eine akzeptable Marge von über drei Prozent, fast doppelt so viel wie 2007", sagte Long.

Analysten lobten die Entwicklung: Die Integration verlaufe zufriedenstellend, heißt es in einer Studie der Berenberg Bank. Und trotz eines schwierigen Marktumfeldes habe der Konzern gute Ergebnisse erzielt.

Branchenexperten erwarten, dass Tui Travel bereits im laufenden Geschäftsjahr einen Nettogewinn von etwa 280 Mio. Pfund erwirtschaftet. Peter Long wollte sich darauf nicht festlegen. Er kündigte lediglich an: "Die Kosten für den Konzernumbau werden 2010 und 2011 deutlich sinken, dadurch wird sich die Ertragskraft verbessern."

In der kommenden Sommersaison will Tui Travel seine Kapazitäten in den meisten Ländern unverändert lassen - "angesichts der positiven Signale der Kunden", sagte Long. So hat das Unternehmen etwa in Großbritannien bereits ein Fünftel seiner Kapazitäten für den Sommer 2010 verkauft. Der Konkurrent Thomas Cook erwägt dagegen, sein Reiseangebot um bis zu fünf Prozent zu verknappen.
Avatar
30.11.09 00:30:32
Beitrag Nr. 5.420 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.471.196 von LeoF am 27.11.09 18:36:19In der derzeitigen angespannten Situation, in der .... ..... gewaltige Rückzahlungsströme auf die Holding zu (Hapag) und von ihr weg (Anleihen) fließen werden müssen, halte ich einen Aktionärsaufstand für ein zu großes Risiko.

Aktionärsaufstand :confused:

Nicht zu fassen und das hätte ich beinahe noch übersehen. Aus welcher reaktionären Ecke kommst Du eigentlich?

Der Vorstand ist der Aktionärsversammlung Rechenschaft schuldig! Auf der nächsten HV hat er insbesondere zu erklären, wo der Erlös aus dem Verkauf von Hapag Lloyd in Höhe von ca. € Mrd 1,5 geblieben ist. Wenn Frenzel und Feuerhake eine tumultartige Veranstaltung vermeiden wollen, dann müssen sie sich schon was einfallen lassen.

Vor genau einem Jahr hatten sie noch von einer Sonderdividende gesponnen. Alsbald wurde stattdessen ein schönes Gedicht aufgesagt:

Der Weihnachtbaum stand öd und leer,
die Kinder glotzten blöd umher,
da ließ der Vater einen .......,
schon fingen die Kinder an zu lachen.
So kann man auch mit kleinen Sachen
armen Kindern Freude machen.


Das Gedicht hatte wenig Beifall hervorgerufen, war allgemein sogar eher als unpassend empfunden worden und das TUI-Kursziel wurde von Prior vor Wut (.... überraschend ....) auf € 1,- heruntergestuffelt. Auf der folgenden HV hatte Fredriksen mit seinem Anteil von 18% fast 40% Zustimmung für seine Gegenantäge erhalten.

Du erinnerst Dich? Dann schau mal vorsichtig zur Seite, ist das nicht Deine Kappe, die da gerade an Dir vorbeischwebt?

Wenn die Strategen nicht mögen, daß Ostern und Pfingsten auf einen Tag fällt, nämlich den 17.02.10 und dazu auch noch Knecht Rupprecht kommt, dann müssen sie noch irgendwas im Ärmel haben. Darüber reden bzw. schreiben wir doch seit einem halben Jahr!

Immobilienverkäufe, vorzeitige Darlehenstilgung von TUI-Travel, Wandelanleihe, das Pulver ist weitgehend verschossen. Viel haben sie jetzt nicht mehr (s. #5345, #5346, #5351, #5364, #5367, #5369). Die Siebenknacker sind schon in den Startlöchern.

:look:
Avatar
29.11.09 19:56:04
Beitrag Nr. 5.419 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.470.420 von BLKBOSS69 am 27.11.09 17:12:13Mein Einstieg war bei 6 Euro..
ich bleib dabei...

Slow Stochstik ist auch schon zu 60 % wieder zurückgekommen -bzw. abgebaut.
die 5 euro haben gehalten...
da bin ich schon mit zufrieden.
Avatar
27.11.09 21:50:05
Beitrag Nr. 5.418 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.471.196 von LeoF am 27.11.09 18:36:19Komm mal wieder runter von Deinem hohen Roß!

Bald kein Unterschied mehr zur Wahrsagerei und zu Codimanns Cinemascope-Aktienkurskino, ....

Die Vorhersagen von codiman sind sehr mutig, präzise und so kühn wie brillant. Der Autor hat hier Maßstäbe gesetzt, an die Du mit Deiner Laien-Horoskopie nicht im entferntesten herankommst!

Vor zwei Wochen hieß es doch, der Kurs ginge in Kürze durch die Decke.

Weder BLKBOSS69 noch dekrug haben den Kurs vor zwei Wochen durch die Decke gelobt. Es wurde schlicht und ergreifend vorausgesagt, daß der Kurs den Wandlungspreis, € 5,63 bald erreicht haben werde. Dies ist inzwischen eingetreten. Die letzte Vorausschau für Dezember und Januar erfolgte ebenfalls ohne Glaskugel.

Unter welchen Voraussetzungen die Siebenknacker aufkreuzen, hat deKrug oft genug erläutert. Vielleicht kann Dir jemand mal die einschlägigen Beiträge heraussuchen und Dir nochmal vorlesen.

Daß Hapag eines besseren Tages im Sinne einiger Großinvestoren fusioniert wird, ist momentan nicht kursrelevant.

Die derzeitigen Situation der TUI-Holding ist hinreichend bekannt und daher ist verständlich, daß Frenzel jetzt nicht auf Konfrontation aus ist. Er muß zusehen, daß er seine Gefolgschaft bei Laune hält. Die Front bröckelt, Krumnov ist bereits von Bord gegangen.

Außer der Einnahme von € Mio 220 aus der Wandelanleihe stehen für

- Rückkauf von Anleihen,
- Rückkauf eigener Aktien,
- Ausschüttung einer Dividende

die vorzeitige Darlehenstilgung sowie Ergebnisbeiträge von TUI-Travel, sowie laufende Einnahmen von den Hotelketten und der Kreuzschiffahrt zu Verfügung. Wir werden sehen, wie er seinen Kopf nochmal aus der Schlinge zieht.

Keine Dividende >>> Siebenknacker >>> KZ € 9,- bis HV.

:look:
Avatar
27.11.09 18:36:19
Beitrag Nr. 5.417 ()
Bald kein Unterschied mehr zur Wahrsagerei und zu Codimanns Cinemascope-Aktienkurskino, das ich übrigens gar nicht so schlecht fand. Vor zwei Wochen hieß es doch, der Kurs ginge in Kürze durch die Decke.

Aktienrückkauf und ähnliches halte ich in der derzeitigen Situation für total ausgeschlossen. Die TUI-Holding wird jeden Cent Cash bunkern müssen, um die Anleihe 2010 zurückzahlen zu können. In der derzeitigen angespannten Situation, in der die Kerngeschäfte im Tal (Hapag) bzw. schwierig (Touristik) sind und gewaltige Rückzahlungsströme auf die Holding zu (Hapag) und von ihr weg (Anleihen) fließen werden müssen, halte ich einen Aktionärsaufstand für ein zu großes Risiko. "Dies ist nicht die Zeit der Konfrontation" (so Frenzel auf der BPK). Wahrscheinlicher ist in der Tat, daß Hapag eines besseren Tages im Sinne einiger Großinvestoren fusioniert wird.
  • 1
  • 1613
  • 2155
 DurchsuchenBeitrag schreiben


TUI ? TUI !!!