DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %

TUI ? TUI !!! (Seite 552)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.666.283 von BLKBOSS69 am 05.01.10 11:21:07Kursrückschlag - ich denke TUI läuft sofort weiter.
Frohes Neues allen Tui er die mit mir letztes Jahr bei 5,40 rein sind. Ich werde das Jahr nun gut beginnen, habe meine bescheidenen 2 K Heute verkauft. :D:D:D

Wer länger dabei bleibt, viel Glück..... mein angegebenes Ziel ist erreicht worden.

Gutes und schnelles Geld..... so muss es sein. :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.666.763 von Marc2007 am 05.01.10 12:20:17Glückwunsch! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.666.283 von BLKBOSS69 am 05.01.10 11:21:07Ich bin nur Platzhalter für jemanden mit Aktienkurswunschdenken ohne Unterdepot.
Baltic Dry auf Vierwochenhoch, Harpex noch schwach. Die Anzeichen für eine (dringend nötige) Stabilisierung der Lage bei Hapag mehren sich, wenngleich klar ist, daß 2010 schwierig wird.
Die Deutschen verreisen wieder mehr: Der deutsche Reisemarkt hat die Krise überwunden. „Zu Beginn des neuen Jahrzehnts zieht die Nachfrage nach Urlaubsreisen wieder spürbar an“, sagte TUI-Deutschland-Chef Volker Böttcher am Freitag in Stuttgart. Bei Fernreisen verzeichnete Deutschlands führender Reiseveranstalter sogar ein Buchungsplus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, sagte er. Aber auch einige Ziele rund um das Mittelmeerwürden besser gebucht.

So legte die Türkei im Sommer 2010 zu, wie auch die Insel Menorca(plus 30 Prozent). Innerhalb Griechenlands lege Korfu mit 28 Prozentkräftig zu, sagte er. Die TUI hatte im Herbst die Preise fürPauschalreisen um 5 Prozent für Ziele in Europa und 6 Prozent für Fernziele gesenkt und erntet jetzt offenbar die Früchte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.747.748 von kosto1929 am 15.01.10 18:46:49so etwas nennt man marketing...

die horror-bilder von haiti dürften viele urlauber verunsichert haben.
also vermeldet die tui mal schnell,das fernreisen fett im buchungsplus lägen......immerhin ist die dominikanische republik der nachbar-staat von haiti und dahin fliegen ne ganze menge leute...

insgesamt ist die tui aber fett im minus mit den vorbuchungen.
davon erfährt man aber kein wort.
statt dessen boomt menorca.....von 812 paxe auf 1124 gesteigert...

das geld wird auf der mittelstrecke ,vor allem nach spanien,gemacht.und da ist man fett im minus.

und hapag wird wohl das gesamte gj blutrote zahlen schreiben..

tui ist ein klarer verkauf in meinen augen.jedenfalls derzeit.2011 könnte anders aussehen,wenn man hapag endlich los geworden ist.

cf
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.749.608 von clownfisch am 16.01.10 00:39:10in diesen zeiten (haiti) denke ich mal nicht ans geschäft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.749.808 von kosto1929 am 16.01.10 07:53:20nein,das darf man eigentlich auch nicht!

aber der deutschland-marketing-chef muss das wohl...:eek::rolleyes:

da ich über ein jahrzehnt in der branche gearbeitet habe,kann ich dir ein detailliertes bild der situation bei der tui geben.

das management ist meiner meinung nach schlecht.
sie haben 2 grundlegende trends der letzten jahre schlicht und ergreifend verpennt:

1.den kreuzfahrten-boom.

2.den trend weg von der pauschalreise all incl. hin zur baukasten-reise.

bei den kreuzfahrten ergibt sich für die tui ein absolut jämmerliches bild.die hapag-schiffe (europa,hanseatic,bremen) sind allesamt alt und, wenn man so will,überholt.sie können mit den modernen schiffen,welcher größe auch immer, nicht mithalten.dementsprechend sind sie nicht ausgelastet.
dann wollte die tui das rad neu erfinden und meinte ein eigenes schiff haben zu müssen.also haben sie einen uralten pott gekauft und für abermillionen aufgehübscht.und den angemalten schrott haben sie dann "mein schiff" getauft.
das ergebnis ist bis jetzt ernüchtern.zu weihnachten 09,wo eigentlich alle kreuzfahrt-schiffe weltweit ausgebucht sind,haben sie sogar expedienten-angebote für "mein schiff" rausgegeben,also reisebüro-mitarbeiter zu einem stark vergünstigten preis eingeladen,nur damit überhaupt jemand auf dem schiff ist.
das ist eine katastrophe!

2.der trend weg von der pauschalreise hin zur individuelleren baustein-reise wurde ebenfalls verschlafen und wird jetzt mit nachdruck forciert.hier hat man aber ungemein viele kunden an die konkurrenten verloren.
dazu kommt der rückgang der familien,die bei der tui einen schwerpunkt der klientel ausmachen.hier werden die stark steigenden arbeitslosen-zahlen in 2010 auch ihre spuren hinterlassen.

ich bin mir sehr sicher,das die zahlen für das erste quartal 2010 wieder blutrot sein werden.der wasserkopf in hannover ist immer noch viel zu groß und die reisetätigkeit nimmt definitiv ab.steigende passagier-zahlen werden nur über preisnachlässe erkauft (55 preissenkung für 2010,zusätzliche frühbucherrabatte).
dazu kommt die immer noch stark defizitär agierende tochter hapag-lloyd,die sich wirklich als stein am bein entpuppt.hier müsste der gordische knoten durch einen verkauf durchschnitten werden,aber wer kauft in der jetzigen situation solch eine fa.,die blutrote zahlen schreibt?
wenn,dann nur zum schnäppchenpreis und davon hätte die tui ja auch nichts.

alles in allem sehe ich die tui in schwerem fahrwasser,zumindestens für 2010.
wie hat ein analyst gerade nach einer von ihm besuchten firmen-präsentation geschrieben: sorry, aber die herren von der tui wirkten nicht überzeugend.solange die tui nicht rigoros verschlankt ist,solange wird das nichts mit gewinnen,zumal die immensen schulden mit der kapitallast das ihrige tun.
er bezifferte den fairen wert der aktie auf 4,5 euro.

cf
..... wie sie r r r r r r r rennen, wie sie stürzen,
wie sie sich den Steiß verkürzen .... .... .... ....
:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben