DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

Superschnäpchen! - Ek-quote: 94% - Mk: € 4,5 M. - Cash: € 4,6 M. (Seite 169)


ISIN: DE0006224520 | WKN: 622452 | Symbol: FAO2
31,37
23.12.16
Gettex
-0,11 %
-0,04 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.713.294 von moneypoint am 11.09.17 13:50:20Weiß jemand, wieviel Aktien noch nicht dem Großaktionär gehören?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.860.532 von Fridolin2 am 01.10.17 20:16:27
Mit dieser Meldung vom 14.06.2017 sollen es 88,7% sein
Amadeus IT Group - i:FAO AG ernennt Bernd Schulz zum neuen Vorstandsvorsitzenden


Die i:FAO AG ernennt Bernd Schulz mit Wirkung zum 15. Juni 2017 zum neuen Vorstandsvorsitzenden
14/06/2017.


Madrid, 14. Juni 2017 – Die i:FAO AG ernennt Bernd Schulz mit Wirkung zum 15. Juni 2017 zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Bernd Schulz, bereits seit dem 7. April 2017 Geschäftsführer der i:FAO Group, folgt auf Louis Arnitz, der die Firma verlässt, um sich privaten Interessen zu widmen.



Vor dem Wechsel zu i:FAO war Bernd Schulz Geschäftsführer von Amadeus Germany, wo er die Bereiche Sales, Marketing, Produktmanagement & Delivery verantwortete sowie die Entwicklungsteams und die Märkte Schweiz und Österreich führte. Davor war er von 1999 bis 2008 Manager Global Travel Procurement und später Head of Global Travel Management bei Siemens.



Die Teams von i:FAO und Amadeus danken Louis Arnitz für seine Vision, seine Führungsleistung und seinen Beitrag zum Erfolg von cytric über all die Jahre.



I:FAO ist ein Technologie-Anbieter mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, der sich auf Technologien für Geschäftsreise- und Reisekosten-Management spezialisiert hat. Amadeus besitzt derzeit 88,7 Prozent der Unternehmensanteile.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.860.532 von Fridolin2 am 01.10.17 20:16:27Siehe mein Beitrag auf voriger Seite....
Weis jemand ob es noch die 5€ Nachzahlung von der Übernahme gibt.
Der Kurs der Aktie ist ja gut angestiegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.665.103 von moneypoint am 30.04.18 19:23:22das habe ich mich auch schon gefragt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.713.294 von moneypoint am 11.09.17 13:50:20Die Nachzahlung erfolgt ja nur
(i) falls ein Squeeze Out bzw. ein Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag (BuG) abgeschlossen wird und
(ii) wenn und soweit die im Rahmen des SO bzw. BuG festzulegende Abfindung die erhöhte Abfindung aus dem Angebot anlässlich des Delistings (30 EUR) überschreitet. Diese Nachzahlung ist auf 5 EUR begrenzt.

Da bisher kein BuG abgeschlossen wurde und kein SO erfolgt ist, gibt es folglich auch kein neues Angebot und folglich auch keine Nachzahlung für die Aktionäre die das frühere Angebot angenommen haben. Möglicherweise ist allerdings ein BuG in Vorbereitung, was den Kursanstieg erklären würde.

Interessant auch diese Veröffentlichung auf der Website:

Seit dem 23.12.2016 sind die Aktien der i:FAO Aktiengesellschaft nicht mehr an einem regulierten Markt börsennotiert. Die Einbeziehung in den Freiverkehr der Börse Hamburg erfolgte ohne Zustimmung der Gesellschaft. Die sog. Folgepflichten gemäß § 10 AGB Freiverkehr der Börse Hamburg werden von der Gesellschaft nicht erfüllt.“
Jemand am Montag in Frankfurt und kann erzählen wie es nun weitergeht
Der HV am 30. April wird eine Dividende von 12 Cent vorgeschlagen.

Ordentlichen Hauptversammlung der
i:FAO Aktiengesellschaft AG, Frankfurt
am Dienstag, 30. April 2019, 10.00 Uhr,
in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Clemensstraße 9, 60487 Frankfurt am Main.


Ich habe irgendwie Probleme, im Netz einen Geschäftsbericht zu finden.
Auf cytric.net suche ich vergeblich und im Bundesanzeiger ist bisher nur 2017 zu finden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.142.260 von honigbaer am 19.03.19 17:44:14
Amadeus
Ganz interessant dazu ist der GB von Amadeus. Da heißt es:

"During the years 2018 and 2017, the Group acquired indirectly through its subsidiary Amadeus Corporate Business AG, additional 1.13% shares of i:FAO AG and its group of companies (“i:FAO”) (18.17%, 2017). The Group derecognized the non-controlling interest at fair value, amounting to €2.1 million (€29.0 million, 2017). As of December 31, 2018, the Group owns 90.02% of the shares of the entity (88.89%, 2017). "

1.) Amadeus ist jetzt über 90% - d.h. ein Squeeze out kann jederzeit eingeleitet werden. Das werden die machen bevor die Früchte geerntet werden bei I:Fao
2) Der "Fair Value" für I:FAO beträgt 186 Mio. oder 35 Euro je Aktie. D.h. unter dem Wert wird ein Squeeze out wohl keinesfalls erfolgen können.

Der "Fair Value", den die selber in 2017 als Basis für das De-Recognising angenommen hatten, war nur 30,1 je Aktie. Ich gehe deshalb davon aus, dass das kein "ermittelter Wert", sondern schlicht der Anschaffungswert der Anteile ist. Das würde bedeuten, dass die restlichen 1,13% im Jahr 2018 um um 35 Euro je Aktie von Amadeus gekauft wurden.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben