checkAd

GAZPROM - Russland Rohstoffperle (Seite 2233)

eröffnet am 13.05.05 18:37:39 von
neuester Beitrag 17.04.21 17:30:56 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
01.03.21 15:55:54
Beitrag Nr. 22.321 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.249.245 von fabulart am 01.03.21 13:16:39Sie haben auf jeden Fall Recht, auch der ADAC bestätigt die Sinnhaftigkeit von Erdgasfahrzeugen.
https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/altern…
https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/altern…

Nur leider sind Erdgasfahrzeuge bisher kaum gekauft worden und VW hat im Jahr 2020 beschlossen, die Herstellung von Erdgasfahrzeugen einzustellen, siehe z.B.
https://www.autobild.de/artikel/erdgasautos-volkswagen-laess…

Fahre seit 2007 einen VW-Caddy-Erdgas und bin insgesamt zufrieden. In abgelegenen Gegenden ist es allerdings manchmal schwierig, eine Tankstelle zu finden (man muß Umwege fahren), man hat beim TÜV die Kontrolle der Gasanlage als Zusatzkosten und die Anschaffung ist etwas teurer. Dafür ist der Treibstoff günstiger, Steuer begünstigt und für die Umwelt ist es besser.
GAZPROM | 4,915 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.03.21 17:12:31
Beitrag Nr. 22.322 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.251.831 von kinu am 01.03.21 15:55:54Auch hier wird die gute Umweltbilanz von Erdgasfahrzeugen bestätigt:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/Methodik_EcoTest_2020_338652.pd…

https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/altern… :

Zitat aus dem 2. link:
"
...
Beispiel Golfklasse: Erdgas hat aktuell die beste Klimabilanz
...
"
Ich denke als im Verhältnis immer noch umweltfreundlichere Brückentechnologie kommt man in Industrieländern nicht vorbei. Man kann - aus meiner Sicht - einfach nicht aus allen Fossilen gleichzeitig aussteigen (Atom, Kohle, Öl, Erdgas), dann bräuchte man ganz andere Mengen an Solarkraftwerken und Windkraftanlagen weltweit und müßte die gewonnene Energie über weite Strecken gut transportiert bekommen (z.B. in Form von "grünem" Wasserstoff); ich finde Erdgas + alternative Energien die beste von den möglichen realisierbaren Kombinationen, die den Bedarf zumindest zum großen Teil decken.

Von daher sehe ich für gazprom auch eine gute Zukunftspespektive.

Der Frage von Trick-17.2 (Beitrag 22-318) schließe ich mich an. Insbesondere ist für mich die Frage völlig offen, wer die Endzertifizierung durchführt und sowohl von Europa als auch Russland anerkannt wird (und gleichzeitig keine Angst vor den amerikanischen Sanktionen hat / zu haben braucht).
GAZPROM | 4,950 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.03.21 17:15:05
Beitrag Nr. 22.323 ()
NS-II: Hier mal eine anschauliche Info für unsere "grünen" Möchtegern-NS-II-Verhinderer:

Wie selbst diese leicht erkennen sollten, treten sie (bewußt oder ohnmächtig) für eine tolle nachhaltige Alternative ein, für die täglich mit Hunderten Tanklastern Süßwasser in die Abbaugebiete transportiert, dort mit Chemikalien vergiftet und dann in die Erde gepresst wird.
Die leergepressten Abbaulöcher (meist nur wenige Wochen) werden dann verlassen und irgendwo anders neue geschaffen, sie gasen dann noch ein paar Monate weiter vor sich hin - in die Natur natürlich.
Und das schöne Frekking-Gas wird dann zur Küste gefahren und mit reichlich Energieeinsatz verflüssigt, um mit mit dicken Schiffen nach Europa gebracht zu werden. Angekommen, muss man es natürlich mit Energieeinsatz wieder "entflüssigen".

Wahrlich - warum soll man ist da noch eine poplige "Russen-Pipeline" bauen...
GAZPROM | 4,955 €
Avatar
02.03.21 00:26:38
Beitrag Nr. 22.324 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.253.223 von kinu am 01.03.21 17:12:31https://www.umwelt-energie-report.de/2021/03/nord-stream-2-w… :

"
Wir können nicht mit einem Schlag aus Kohle, Atomkraft und Gas aussteigen“, erklärte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ (28.Februar) „Für dieses und das nächste Jahrzehnt brauchen wir noch Erdgas“, ergänzte die Ministerin und wurde mit diesen Aussagen sicherlich auch dankbar von der von Moskau gesteuerten Nachrichten-Agentur SNA-Nachrichten, vormals Sputnik-news benamt , am selben Tag zitiert.

Svenja Schulze verwies in dem Interview darauf angesichts sinkender Fördermengen in ganz Westeuropa dürfte auch dort für eine Übergangszeit Gas benötigt werden. Es gehe also bei der von Russland direkt nach Deutschland geführten Gaspipeline Nord-Stream 2 nicht nur um die Lage in Deutschland.

Die SPD-Politikerin warnte auch vor der Gefahr möglicher Schadensersatzprozesse:

„Außerdem laufen wir Gefahr, mit Entschädigungsforderungen vor internationalen Schiedsgerichten zu landen, wenn wir das Projekt stoppen“, warnte die Ministerin konkret weiter. Und sie betonte insofern sei es gut, dass sich die Landesministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, für die Fertigstellung von Nord Stream 2 so starkmache.


...

"
GAZPROM | 4,900 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.03.21 12:10:09
Beitrag Nr. 22.325 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.258.725 von kinu am 02.03.21 00:26:38
Mimimimimimi Dieter Kassing ?
"....und wurde mit diesen Aussagen sicherlich auch dankbar von der von Moskau gesteuerten Nachrichten-Agentur SNA-Nachrichten, vormals Sputnik-news benamt , am selben Tag zitiert."

😂
Lieber von Moskau gesteuert, als von einer wahnhaft kranken Ideologie. 😉
GAZPROM | 4,920 €
Avatar
03.03.21 09:42:04
Beitrag Nr. 22.326 ()
Gute Beiträge hier, danke.
Wir brauchen dringend einegesellschaftliche Diskussion zur Decarbonisierung des Verkehrssektors.
Ökos propagieren hier die BEV als einzig plausible Lösung. Alles andere wird abgelehnt.
Mal bitte Claudia Kempfert googeln. Für mich der falsche Weg.
Erdgas und der Erhalt des Verbrenners ist die deutlcih bessere Alternative.
In LKW als LNG. Wasserstoff ist zu aufwendig.
Beim Erdgas können wir dann auch eine Biologisierung anstreben, indem Mehr und mehr Biogas eingespeist wird, wie beim Strom. mit steigenden Biogasanteilen sinken auch die Co2 emissionen.

Grundsätzlich sollten wir nicht alles nur aufs Stromnetz setzen, wird völlig überlastet sein.
Das Erdgasnetz verschrotten inkl. Gasspeicher stellt eine extreme Wertvernichtung dar.
Das Erdgas sollte ergrünen, Import von Energie gerne über Biogas, egal on flüssig oder gasförmig.
Die Industrie müsste nir auf erdgas umstellen, nicht auf wasserstoff.
Ein gangbarer weg, widerspricht aber der reinen Ökolehre.

Trick17
GAZPROM | 5,020 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 11:29:25
Beitrag Nr. 22.327 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.278.660 von trick17-2 am 03.03.21 09:42:04Hallo


Ich möchte kein Biogas.
Ich möchte Erdgas. Aus Russland.
Von Gazprom mit Hochdruck durch NS1 und NS2 gepumpt.
Dafür habe ich Aktien gekauft.

Dieser ganze deutsche Klimawahn geht mir ziemlich auf den
Zeiger. Wir werden dafür die Rechnung zahlen.
Hier werden massig Stellen abgebaut, die ins Ausland abwandern.
Wir schalten 10 Kraftwerke ab, in China entstehen 300 neue.

Aber unsere Regierung hat schon oft bewiesen, dass sie Gold in Scheisse
verwandeln kann.
GAZPROM | 5,020 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 18:47:35
Beitrag Nr. 22.328 ()
GAZPROM | 4,985 €
Avatar
04.03.21 10:42:22
Beitrag Nr. 22.329 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.280.928 von beton0815 am 03.03.21 11:29:25:)
danke, so ist es
tut gut zu wissen, dass es noch andere, nicht vom Greta-Wahn gepackte, gibt
Ich bin in Gazprom auch nicht investiert, um irgendwelche Öko-Gedanken zu verwirklichen. Es geht um Divi, um Rendite, um Kurschancen,,, also um Geld.
Und Geld braucht man nun mal, zumindest ich, um Strom zu bezahlen, der zwar aus der Steckdose kommt, aber trotzdem bezahlt werden muss.
GAZPROM | 4,925 €
Avatar
04.03.21 10:49:23
Beitrag Nr. 22.330 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.278.660 von trick17-2 am 03.03.21 09:42:04Wer produziert auf welcher Grundlage mit welchen Ressourcen solche Mengen Bio-Gas, dass andere Energieressourcen ersetzt werden können?
Da kommt man schnell drauf, dass auch dieses Energiegeschäft sehr umweltschädlich ist (Monokulturen, Ackerlandverbrauch für Industrieproduktion, und und und).
GAZPROM | 4,905 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

GAZPROM - Russland Rohstoffperle