OMV - ein Multitalent im Ölgeschäft (Seite 160)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV AG (ISIN: AT0000743059) will für 2019 eine Dividende in Höhe von 2,00 Euro ausbezahlen. Im Vorjahr erhielten die Aktionäre 1,75 Euro. Damit wird die Ausschüttung um 17 Prozent erhöht.

Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 46,26 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 4,32 Prozent. Die nächste Hauptversammlung findet am 19. Mai 2020 in Wien statt. Die Dividende wird am 28. Mai 2020 ausbezahlt. Ex-Dividenden>>>>https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/omv-wird-die-divid…

****************

WIEN. Der börsennotierte Öl- und Gaskonzern OMV hat im Geschäftsjahr 2019 seinen Jahresüberschuss um 8 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro gesteigert und damit seinen bisher höchsten Nettogewinn erzielt.

Obwohl der Periodenüberschuss im Schlussquartal um 42 Prozent auf 458 Millionen Euro einbrach, soll die Dividende von 1,75 auf 2,00 Euro je Aktie angehoben, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Das um Lagerhaltungseffekte bereinigte CCS Operative Ergebnisses vor Sondereffekten brach im vierten Quartal um ein Viertel auf 781 Mio. Euro ein, im Gesamtjahr ging es um 3 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zurück. Vor allem >>>https://www.nachrichten.at/wirtschaft/omv-steigerte-nettogew…
OMV | 46,30 €
OMV litt im vierten Quartal 2019 unter Öl- und Gaspreis-Verfall
06.02.2020, 09:28:00

OMV-Chef Seele: Keine Anzeichen für Wiederaufnahme der Produktion in Libyen - Gasprojekt Neptun im Schwarzen Meer verzögert sich weiter - Kein neuer Zeitplan für Nord Stream 2
Die OMV hat im vierten Quartal 2019 vor allem unter den niedrigen Öl- und Gaspreisen gelitten, der Gewinn brach gegenüber dem Vergleichsquartal um 42 Prozent ein. "Die Gaspreise waren nur halb so hoch, die Ölpreise waren um mehr als zehn Prozent niedriger", sagte OMV-Chef Rainer Seele am Donnerstag zur APA.

"Nur die Raffineriemarge ist auf dem gleichen Niveau, ansonsten bin ich überall ziemlich hart getroffen", so Seele. "Die Gaspreise haben eigentlich den Winter nicht gesehen im vierten Quartal und sind darum gefallen." Auch die Einigung zwischen Russland und der Ukraine über den Gastransit habe zum Preisrückgang beigetragen.

Im vierten Quartal hat die OMV ihre Gesamtproduktion mit 505.000 boe/d (Barrel Öleinheiten pro Tag) erstmals auf mehr als 500.000 boe/d gesteigert, im Gesamtjahr lag.....https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94327828…

***********************

OMV-Chef: Keine Energiewende ohne Erdgas
06.02.2020, 13:23:00

Seele: OMV will gemeinsam mit VW Erdgasautos zum Durchbruch verhelfen - Vorstand Pleininger: Kein Interesse am ganzen Exxon-Anteil am Schwarzmeer-Projekt Neptun
Auch der Öl- und Gaskonzern OMV kommt am Thema Klimawandel nicht vorbei - allerdings denkt man nicht daran, sich selbst abzuschaffen, wie von manchen Umweltschützern gefordert wird, sondern setzt vor allem auf Erdgas, um zur Reduktion der Treibhausgase beizutragen. "Erdgas wird in der Energiewende unbedingt notwendig sein und eine Rolle spielen", sagte OMV-Chef Rainer Seele am Donnerstag.

"Der verstärkte Einsatz von Erdgas in der Mobilität und in der Stromerzeugung würde die CO2-Emissionen sofort deutlich senken", sagte Seele bei der Präsentation der Ergebniszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. So könnten Schwankungen bei der Ökostromerzeugung durch Gaskraftwerke ausgeglichen werden.

Mit der Porsche-Holding habe man außerdem eine Kooperation bei .....https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94331003…
OMV | 44,50 €
OMV verdiente 2019 gut, Aktionäre bekommen höhere Dividende
06.02.2020, 15:04:00

Gewinneinbruch im vierten Quartal, dennoch Rekordgewinn von 2,1 Mrd. Euro im Gesamtjahr - Dividende steigt auf 2 Euro je Aktie - CEO Seele: Die OMV wird weiter wachsen
Der börsennotierte Öl- und Gaskonzern OMV hat im vergangenen Jahr trotz des Gewinneinbruchs im Schlussquartal unterm Strich gut verdient - die Aktionäre dürfen sich auf eine höhere Dividende freuen. "Die OMV wird weiter wachsen, profitabel und entlang der Wertschöpfungskette", kündigte Vorstandschef Rainer Seele am Donnerstag in Wien bei der Präsentation der Ergebniszahlen an.

Obwohl der Überschuss im vierten Quartal wegen der niedrigen Öl- und Gaspreise um 42 Prozent auf 458 Mio. Euro einbrach, blieb am Jahresende nach Abzug der Steuern ein Nettogewinn von 2,15 Mrd. Euro übrig - um 8 Prozent mehr als im Vorjahr und der höchste Reingewinn, den die OMV je erzielt hat. Das Ergebnis je Aktie stieg von 4,40 auf 5,14 Euro, davon sollen 2,00 Euro an >>>>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94332092…
OMV | 44,67 €
OMV AG
44,48 EUR -0,36%
874341 Chart

Charts
News
Analysen

Kaufen
Verkaufen
Alle anzeigen

OMV hat am 06.02.2020 die Bücher zum am 31.12.2019 abgelaufenen Quartal geöffnet.

Der Gewinn je Aktie lag bei 0,950 EUR. Im Vorjahresviertel waren 1,50 EUR je Aktie erzielt worden.

Mit einem Umsatz von 6,07 Milliarden EUR, gegenüber 6,64 Milliarden EUR im Vorjahresquartal, wurde ein Umsatzrückgang von 9,32 Prozent präsentiert.

Analysten hatten einen Gewinn je Aktie von 1,51 EUR prognostiziert, während der Umsatz bei 7,12 Milliarden EUR erwartet worden war.

Das EPS belief sich im Gesamtjahr auf 4,97 EUR gegenüber 4,88 EUR je Aktie im Vorjahr.

Das vergangene Geschäftsjahr hat OMV mit einem Umsatz von insgesamt 23,46 Milliarden EUR abgeschlossen. Demnach hat das Unternehmen den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr, in dem 22,93 Milliarden EUR erwirtschaftet worden waren, um 2,26 Prozent gesteigert.

Auf das abgelaufene Gesamtjahr blickend, hatten Analysten mit einem Gewinn von 5,47 EUR je Aktie sowie einem Umsatz in Höhe von 24,73 Milliarden EUR gerechnet.https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/omv-praesentierte-…

***************************

WIEN. Der Öl- und Gaskonzern erwirtschaftete im Vorjahr trotzt gesunkener Öl- und Gaspreise den höchsten Nettogewinn der Firmengeschichte. Hinter zwei Prestigeprojekten stehen allerdings Fragezeichen.

bookmark_border
Auf die Merkliste
share
Teilen
headset
Vorlesen
chat_bubble
0 Kommentare
Lesedauer etwa 1 Min

Für Österreichs größten Industriekonzern, die OMV, liefen die Geschäfte im vergangenen Jahr trotz eines schwierigen Marktumfelds wie geschmiert. Das börsenotierte Mineralölunternehmen konnte den Jahresüberschuss um acht Prozent auf 2,1 Milliarden Euro steigern – gleichbedeutend mit dem höchsten Nettogewinn der Firmengeschichte. Das operative Ergebnis vor Sondereffekten sank um drei Prozent auf 3,5 Milliarden Euro.

„Der Ölpreis war schwach, der Gaspreis noch schwächer. Trotzdem haben wir uns behauptet“, sagte OMV-Vorstandsvorsitzender Rainer Seele heute, Donnerstag, bei der Präsentation der Jahreszahlen in Wien. Der Ölpreis gab wegen eines Überangebots auf dem Markt und der Folgen des Handelsstreits und zuletzt des Ausbruchs des Coronavirus nach. Der durchschnittliche Preis für die Nordseemarke Brent sank im Jahresverlauf um zehn Prozent.

Noch deutlicher war der Rückgang bei Gas mit einem Minus von 36 Prozent. Das bekam der Konzern auch im vierten Quartal des Vorjahres zu spüren, in dem der Gewinn im Vorjahresvergleich um 42 Prozent einbrach. Dass die OMV im Gesamtjahr trotzdem mehr verdiente, liegt für Seele am verbesserten Tankstellengeschäft, dem Auslastungsgrad der Raffinerien (97 Prozent) sowie verstärkten Aktivitäten in Neuseeland, Malaysia und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Bei der Produktion hat die OMV erneut an der Kostenschraube gedreht. Die Produktionskosten je Barrel sanken um sechs Prozent auf 6,6 US-Dollar. Vor sechs Jahren war es noch mehr als das Doppelte gewesen. Die Produktionsmenge stieg auf 487.000 Barrel Öläquivalent pro Tag. Wegen des gestiegenen Periodenüberschusses soll auch die Dividende erneut angehoben werden. Der Vorstand schlägt dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung eine Erhöhung von 1,75 auf 2 Euro je Aktie vor. Davon profitiert auch der Finanzminister, denn der Staat hält über >>>>>https://www.nachrichten.at/wirtschaft/omv-trotzt-preisniveau…
OMV | 44,75 €
OMV - Credit Suisse senkt Kursziel von 55,0 auf 52,5 Euro
10.02.2020, 14:28:00

Einstufung "Underperform" bestätigt
Die Wertpapierexperten der Credit Suisse haben ihr Kursziel für die Papiere der OMV von 55,0 auf 52,5 Euro leicht herabgesetzt. Ihre Empfehlung "Underperform" für die Aktien des Öl- und Gaskonzerns haben sie gleichzeitig bestätigt.

Hintergrund der Kurszielanpassung waren laut den Analysten Thomas Adolff und Ara Kosyan die gemeldeten OMV-Ergebnisse für das vierte Quartal 2019. Die Quartalszahlen sind schwächer als erwartet ausgefallen, so die Analysten.

Die Analysten verweisen aber darauf, dass die OMV zuversichtlich ist,>>>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94351877…
OMV | 42,68 €
OMV - Deutsche Bank senkt Kursziel von 52 auf 46 Euro, weiter "hold"
11.02.2020, 14:19:00

Aktie weiter fair bewertet - Analysten verweisen auf Blockade in Libyen, Margen- und Gaspreis schwächer
Die Analysten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel für die Aktien der OMV von 52 auf 46 Euro gesenkt. An der Börse ist die OMV-Aktie aber nach Einschätzung der Experten derzeit fair bewertet, ihre Empfehlung "hold" für die Titel des Öl- und Gaskonzerns haben sie daher bestätigt. Am Dienstag notierten OMV-Aktien an der Wiener Börse mit einem Plus von 1,04 Prozent bei 43,62 Euro.

Als Gründe für ihre Senkung von OMV-Prognosen und -Kursziel nennt >>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94359919…
OMV | 43,54 €
wissen die analysten eigentlich was sie wollen????:rolleyes:

OMV - Berenberg bestätigt "Buy" und Kursziel von 60 Euro
13.02.2020, 13:29:00

Nach Durchsicht der Q4-Ergebnisse
Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben nach Durchsicht der Ergebnisse zum vierten Quartal 2019 ihr Anlagevotum "Buy" und ihr Kurziel von 60 Euro für die Aktien der heimischen OMV bestätigt.

Das Analystenteam um Ilkin Karimli hat jedoch ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) um 3 Prozent erhöht. Gegenwärtig erwarten die Analysten für 2020 einen bereinigten Gewinn von 4,33 Euro je Aktie. Für 2021 und 2022 lauten die Prognosen auf jeweils 5,17 Euro je Aktie.

Die aktuellen Dividendenschätzungen>>>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?id=94377868…
OMV | 43,81 €
4.versuch!!!!



ich brauch wen der mir sagt>>
OMV | 40,44 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben