Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,49 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,96 %

Paion "buy" (Seite 8489)


ISIN: DE000A0B65S3 | WKN: A0B65S
1,965
08:09:25
Hamburg
+0,51 %
+0,010 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Warum soll denn Yorkville unbedingt über die Börse verkaufen wenn es so weit ist?
Vielleicht vertickern die ja auch das ganze Paket an einen potenten Interessenten.
Paion | 2,230 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.533.623 von partisan0815 am 20.09.19 18:32:48
Du verstehst nicht so ganz was ich meine.;)
Das die Verträge unterschrieben sind mag ja sein. Aber, was wenn Paion evtl. kein Geld abruft
weil sie evtl. anderweitig "fündig" geworden sind ?
Muß Paion das Geld abrufen und wenn JA.......nach und nach die komplette Summe oder evtl. nur eine Tranche ? Was wenn denen z.B. 5 Mio.€ genügen ?
Paion | 2,270 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.534.400 von RadieschenGTI am 20.09.19 20:01:56dann war es das, nicht mehr und nicht wenieger.
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.534.247 von Ahwas am 20.09.19 19:44:39
Zitat von Ahwas: Warum soll denn Yorkville unbedingt über die Börse verkaufen wenn es so weit ist?
Vielleicht vertickern die ja auch das ganze Paket an einen potenten Interessenten.


Kam nach nunmehr 8 Kapitalerhöhungen in den letzten 6 Jahren noch kein einziges mal. Alle Hedgefonds haben über die Börse verkauft. Bezogen auf Paion ist die statische Wahrscheinlichkeit dafür also 0 :cool: Aber hoffen darf man natürlich immer. Genauso wie hier seit nunmehr zehn Jahren 4-5 Nutzer immer ganz sicher sind, dass die Übernahme nun in den nächsten 3 Monaten kommt.
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.532.216 von zart-beseitigt am 20.09.19 16:16:40Sorry aber deine Aussagen sind einfach nur falsch und teilweise einfach nur naiv.

1. Kein forschendes Pharmaunternehmen stellt Vertriebsleute 2012 ein, wenn die Zulassung für das einzige Produkt nun wohl 2019 erfolgen wird!

2. Du glaubst doch nicht wirklich, dass die Royalties nächstes Jahr ausreichen werden um den Aufbau eines Pharma Vertriebs „komplett Europa“ zu stemmen?

Da kommen wenn es gut läuft 2-3Mio rein. Das reicht für den Aufbau DE +Österreich (Basisvertrieb)mehr nicht und man hätte ein weiteres Jahr verschenkt. Dieses Geld müsste ja schließlich auch erst verdient werden.

Die Finanzierungsdeals von Paion sind richtig gut, da sie dem Unternehmen eine sehr große Flexibilität versprechen.
Paion | 2,260 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.535.639 von Medimod05 am 20.09.19 23:24:32Bevor du dich soweit aus dem Fenster lehnst, hättest du erstmal recherchieren sollen.

Dann wüsstest du nämlich

- das Paion 2011 kurz vor der Pleite stand,
- daraufhin das Tafelsilber verscherbeln musste und Desmotoplase für 20 Mio and Lundbeck verkaufte,
- und das man (nachdem man gerade erst der Pleite entgangen war) sofort wieder das ganz große Rat drehen wollte, in dem man ankündigte mit dem frischen Geld nun Vertriebsrechte für neue Wirkstoffe im mittleren einstelligen Millionenbereich zu kaufen, um so den Aufbau zu einem Speciality Unternehmen im Anästhesiebereich (mit Remimazolam als Kernprodukt) zu vollziehen,
- das man kurz darauf (am 8.8.2012) bekannt gab, für ca. 100.000 EUR den Wirkstoff Remifentanil gekauft zu haben und im selben Atemzug ankündigte für diesen nun eine schlanke Vertriebstruktur aufbauen zu wollen (Nachzulesen z.B. hier: https://www.pressebox.de/inaktiv/paion-ag-aachen/PAION-AG-re…)

Klingt zu schön um Wahr zu sein? Nur 100.000 EUR und man kann gleich Umsätze generieren?
So war es dann auch. Denn nur lächerliche 7 Monate später musste Söhngen einräumen, dass man sich verkalkuliert hat und Remifentanil nicht zu lohnenswerten Preise verkaufen kann. Das Projekt war gestorben, bevor es überhaupt richtig losging und die bereits getätigten finanziellen Aufwendungen dementsprechend verbraten (Nachzulesen z.B. hier: https://www.apotheke-adhoc.de/nachric…)

Damals habe ich u.a. die kritische Frage gestellt, wie es sein kann, dass ein angeblich ausgewieser Experte und CEO wie Söhngen über einen derart kurzen Zeithorizont (nochmal: 7 Monate vom Einkauf bis zur Einstellung) von der Preisentwicklung derart überrascht wurde.

Zu deinem zweiten Punkt: Lies meinen Beitrag nochmal. Wo steht, dass ich erwarte, dass im nächsten Jahr genug Royalities für den Vertrieb zusammen kommen? Genau darum geht es mir ja gerade: Damit soll man sich ruhig länger Zeit lassen. Eben so lange, bis das Geld da ist. Wenn der kurs dafür endlich mal steigt, können sie von mir aus noch 5 Jahre mit dem eigenen Vertrieb warten. Was nützt dem Aktionär denn ein eigener Vertrieb, wenn die Aktie deswegen nicht steigt, weil dieser nur über Kapitalerhöhungen an Hedgefonds realisiert werden kann?
Paion | 2,250 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.535.918 von zart-beseitigt am 21.09.19 03:19:02Gut da ich Paion erst seit 2015 etwas intensiver verfolge, war dies mir dies so nicht klar.
Aber selbst dort kann ich jetzt nicht unbedingt erkennen, dass hier große Summen verbrannt wurden.
Ok 100.000Euro aber wenn man das ganze Projekt nach 7Monaten wieder eingestellt hat, dann war es zwar ein Fehler, der aber konsequent eingeräumt und beseitigt wurde.
Besser so als 2-3 Jahre dran festzuhalten.

Ich weiß nicht inwiefern du in andere Biotechs investiert hast aber das was ich an Finanzierungsvereinbarungen bei Paion in der letzten Zeit gesehen habe ist sehr Aktionärsfreundlich.
Da habe ich schon ganz andere Verwässerungsorgien bei anderen Biotechs gesehen.

Wie ich bereits vor einigen Monaten hier geschrieben habe.
Hauptproblem ist bei vielen die Erwartungshaltung hier in Bezug auf den Kurs.
Paion | 2,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
... In acht Wochen ist erst einmal der Spuk mit der ersten Zulassung vorbei...Die Stunde der
Wahrheit ..!.Sekt oder Selters...:) alles andere ist erst einmal Geschichte ....was interessiert mich was 2014 passiert ist , wir haben September 2019.....
genießt das Wochen ende und hört auf euch wegen ein paar olle Kamellen zu streiten .....das ist vorbei !
Paion | 2,250 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.536.320 von Medimod05 am 21.09.19 09:00:10
Zitat von Medimod05: Gut da ich Paion erst seit 2015 etwas intensiver verfolge,

Ich weiß nicht inwiefern du in andere Biotechs investiert hast aber das was ich an Finanzierungsvereinbarungen bei Paion in der letzten Zeit gesehen habe ist sehr Aktionärsfreundlich.
Da habe ich schon ganz andere Verwässerungsorgien bei anderen Biotechs gesehen.

Wie ich bereits vor einigen Monaten hier geschrieben habe.
Hauptproblem ist bei vielen die Erwartungshaltung hier in Bezug auf den Kurs.


Nun, da magst du sogar Recht haben, Allgemein hatte man sich hier😉schon geeinigt die alten Geschichten ruhen zu lassen.
Mit dem neuen Deal verfällt Paion aber wieder in alte Muster. Zudem ohne Not.

Ansonsten hat der Zarte völlig Recht.
Paion | 2,250 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.536.581 von submersus am 21.09.19 09:55:05Tja, leider fühle ich mit ein Stückweit des voraussichtlichen kommenden Erfolges beraubt.
Die Höhe und ob es zu einem Kursanstieg kommt hängt jetzt am Verhalten von Yorkville.
Zusätzlich kann Paion weitere Aktien über Yorkville weitere Aktien ins Oderbuch drücken.


Sorry das ist real und für uns sehr sehr bitter. Wie die Vergangenheit lehrt Gift für den Kommenden Kursanstieg.
Hoffen wir auf den neuen Chef und 3 Zulassungen bis April 20.
Paion | 2,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben