Raiffeisen International > Wette auf Osteuropa (Seite 161)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Abend liebe Foristen,

eigentlich hat es mir die RBI schon über Jahre angetan, jetzt aufgrund der leider vorliegenden Kriese sehe ich aufgrund des Portfolios gute Chancen zum langfristigen Einstieg. Gute Dividende aus meiner Sicht zumindest.

Wie würdet Ihr die Lage bewerten, bin mir derzeit unschlüssig ob ich halten soll oder ob ich weiterhin Daytrayden soll und mein kleines aber feines Budget aufstocken soll.

Ich denke in der Kriese können noch laufend gute Chancen zum Einstieg kommen.

Kein Kauf oder Verkaufsempfehlung
Raiffeisen Bank International | 13,89 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.181.848 von Andirk am 30.03.20 21:28:39
Was vernünftiges zu den Banken kann dir im Moment niemand sagen. Alle fahren blind durch den Nebel. Ganz schlecht wäre ein Vertrauensverlust in die Banken. dh die Medien werden sicher nur mit äußerster Vorsicht berichten. Ein Bankrun und das Wirtschaftssystem kollabiert endgültig.
Raiffeisen Bank International | 13,83 €
Danke für dein Antwort.

Bei meinem vorigen Post habe ich das Kreditausfallrisiko gar nicht berücksichtigt, das könnte infolge der Kriese auch verheerende Auswirkungen auf die Banken haben.

Das stimmt ein plündern der Konten wäre dramatisch.

Dann hoffen wir mal das es in 2 Monaten besser um unsere Gesundheit und Wirtschaft steht!

Jedenfalls freut es mich, dass hier noch mehrere mitlesen
Raiffeisen Bank International | 13,30 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.197.067 von Andirk am 01.04.20 09:12:24Jetzt diskutieren die Banken um ein freiwilliges Zins-Moratorium. Sonst kommt der Blümel mit der Peitsche.
dh Gewinne für heuer eher weniger.

RBI war bei 11,4 - Bawag bei 20,5 und die Erste hat ihr Tief bei 16,3 schon wieder erreicht. Die alltime Tiefs hat die Bawag eh bei den 20,5. Die Erste war unter 10 und die RBI bei 8,9. 📉💣
Raiffeisen Bank International | 12,90 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.198.537 von voitsberger am 01.04.20 10:50:31da hast du Recht ein Zinsmoratorium für Banken in Österreich durch die Regierung wäre nicht gerade Ideal.

Wenn dieses jedoch nur in Österreich eingeführt werden würde, dann könnte es der RBI eigentlich egal sein, da unser Kerngeschäft sowieso im Ausland ist.

Wie sich hier der Ostblock oder auch Russland verhalten wird ist eher ungewiss. Und ungewisse Zeiten erfordern des öfteren keine guten Maßnahmen für Aktionäre.

Bzgl Tiefststände muss ich dir Rechtgeben, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass aufgrund der jetzigen Monate diese bei RBI und Erste unterschritten werden.

Das Kerngeschäft der Bawag kenn ich zuwenig. Soviel ich weiß sind die mehr in Mitteleuropa veranlagt.

Wenns nicht so ist, auch kein Beinbruch bin ja kein Bawag Aktionär ^^
Raiffeisen Bank International | 12,85 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.200.394 von Andirk am 01.04.20 12:59:02
Die Regierung spielt derzeit mit dem Feuer. Breitet sich die medieninduzierte Panik auch auf die Sparbuchbesitzer aus, dann brennt der Laden lichterloh. Spätestens nach Ostern muss man die Wirtschaft wieder hochfahren, ansonsten wars das mit dem Sozialstaat. Wer soll eine Pension finanzieren, wenn keine Einnahmen mehr da sind ???

Wenn die Amis auch die Nerven verlieren, dann fliegt uns alles um die Ohren. 💩💣💩💣💩💣
Raiffeisen Bank International | 12,76 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.200.799 von voitsberger am 01.04.20 13:26:49
Ein brutaler Tag heute wieder für die Ösi Banken. Die Erste überhaupt im charttechnischen Niemandsland. Da jetzt einzusteigen kann man nicht raten. Die RBI rappelts sicher auch noch in Richtung 8,9. Shit Happens ! 😱💩
Raiffeisen Bank International | 12,97 €
ich denke wenn ein entsprechender Notstand eintreffen wird, dann wird auch die EZB ihre Schleusen öffnen und den Markt fluten bzw unseren Staaten zum Null Tarif Geld leihen ähnlich der Fed.

In Kriesenzeiten hat der Staat für seine Bürger da zu sein. Jedenfalls zum Thema ich glaube auch das die Banken noch etwas günstiger zu haben sein könnten. Aufgrund der vorliegenden Fakten zum Virus.

Ich denke wenn die Italiener die Kurve gekratzt haben werden wir uns leicht erholen und nicht mehr so Börsentechnisch vom DJ abhängig sein. Denn wenn wir übern Berg sind (hoffentlich bald) gehts übern Teich erst richtig los und dann könnten die dortigen Aktionäre in Europäische Titel flüchten (Versicherungen, Lebensmittel und eventuell auch Banken, aber aufgrund der Niedrigzinsen eher unwahrscheinlich)
Raiffeisen Bank International | 13,12 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.210.090 von Andirk am 02.04.20 09:08:25
Heute ein Interview mit dem Herrn Ettl von der FMA im Standard. "Ewig halten die Puffer der Banken auch nicht."

Die Banken dürfen keine Dividenden mehr ausschütten; Zinsmoratorium für 3 Monate; die NLP Raten werden wohl nach oben schießen (wie soll das überhaupt gerechnet werden, wenn die zu finanzierenden Unternehmen keine Umsätze haben ?)
Das ganze macht unsicher. Und das ist suboptimal.
Raiffeisen Bank International | 12,97 €
Bin gespannt, ob die Banken tatsächlich keine Dividende ausschütten, der Gewinn bezieht sich ja auf das Geschäftsjahr 2019 und nicht 2020, bei 2020 würde ich es verstehen.

Vater Staat würde sich hier ja Millionen/Milliarden an Kest entgehen lassen.

Zinsmoratorium für 3 Monate in Österreich sollte der RBI nicht schaden. Unser Kerngeschäft liegt ja im Ausland.

Ich hab da mehr Angst vor den Ausländischen Regierungen.
Raiffeisen Bank International | 13,60 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben