Logwin - zukünftig mit logarithmischen Kursgewinnen...



Begriffe und/oder Benutzer

 

Auffallenste Entwicklung in der letzten Woche war das hohe Umsatzvolumen, welches am Donnerstag rund das 3-fache des sonst üblichen Durchschnittes der letzten Handelstage ausmachte und selbst doppelt so hoch lag wie im Durchschnitt des gesamten letzten Jahres.

Dabei war auffällig das der Angebotsüberhang der letzten Tage, der den Kurs bei 2.95 Euro deckelte vollständig abgearbeitet wurde.

Zugleich gingen die im Markt angebotenen Stücke zum Teil in fünfstelligen Blöcken auf der Briefseite in neue Hände über.

Ordnet man diese Entwicklung in das Gesamtbild der letzten Wochen ein, so ergibt sich folgendes Bild:

1. Auf Wochenbasis liegen uns nun seitens der markttechnischen Indiktoren - neben dem Bruch des Abwärtstrendes und dem anstehenden Bruch ds Bullkeils - weitere frische Kaufsignale vor.

2. Der Trendfolgeindikator auf Wochenbasis steht unmittelbar kurz vor Auslösung eines Kaufsignals, das einen nachhaltigen Kursanstieg bei Thiel in den nächsten Monaten erwarten lässt.

3. In den Kerzencharts haben sich auf Wochenbasis bullische Kerzenmuster entwickelt die ein seltenes - dafür aber extrem bullish zu wertendes - three star into south candle stick pattern generiert haben, was auf einen massiven Umschwung bei dem Wert hindeutet.

4. Die Dynamikindikatoren ziehen in allen Zeitebenen deutlich an und haben in den letzten Wochen und Monaten zunehmende positive Divergenzen ausgebildet. Regelkonform ist hier eine Auflösung dieser Divergenzen nach oben zu erwarten.

5. Im Langfristchart imponiert nach wie vor eine große Kurslücke im Bereich von 4.25 Euro, die bis heute nicht geschlossen wurde.

6. Der Staubereich der letzten Wochen der sich zwischen 2.88/2.90 auf der Unterseite und 2.94/2.95 Euro auf der Oberseite entwickelt hat (trendbestätigende Seitwärtskonsolidierung) dürfte vor diesem Hintergrund in den kommenden Tagen nachhaltig nach oben verlassen werden.

Auf Tagesbasis sieht die Entwicklung inzwischen noch besser aus:

1. Der Kurs der Aktie trat tagesschlussgültig in den oberen teil der rechnerischen Normalzone ein.

2. Die MACD weist auf einen weiteren Ausbau des positiven Überhanges hin mit Blick auf die kommenden Wochen.

3. Zugleich wurde bereits in der vergangenen Woche der tertiärzyklische Abwärtstrend nach oben durchbrochen und es liegen bullische Kerzenmuster auf Tagesbasis vor. Die derzeitigen
Fortsetzung:

3. Zugleich wurde bereits in der vergangenen Woche der tertiärzyklische Abwärtstrend nach oben durchbrochen und es liegen bullische Kerzenmuster auf Tagesbasis vor.

4. Die 10 MDA wurde am Freitag tagesschlussgültig und wochenschlussgülzig erstmals seit langem nach oben überwunden.

5. Das Momentum zieht weiter deutlich an, was die Aktie in den letzten Tagen und Wochen noch nicht nachvollzogen hat.

6. Die 200 MDA notiert aktuell bei über 4 Euro, was nachwie vor einen 30% Abschlag des aktuellen Kursniveaus gegenüber dem langfristigen Durchschnitt ausmacht.

Fazit: Bei der Aktie hat sich mit der Kursentwicklung der vergangenen Tage und Wochen und den frischen Kaufsignalen auch auf Wochenbasis (in der fast und slow stoch) die Wahrscheinlichkeit für einen nachhaltigen Kursanstieg deutlich verbessert.

Bereits in den kommenden Tagen ist mit einem nachhaltiogen Sprung übder die 3 Euromarke zu rechnen, was sehr wahrscheinlich zu weiteren - "psychologisch" motivierten Anschlusskäufen führen wird.

Hinzu kommt, das dem Wert im Jahreschart der letzten 10 Jahre die Ausbildung einer gigantischen bullishen W-formation unterstellt werden muss, deren Nackenlinie bei rund 7.46 verläuft. Das hieraus resultierende Kursziel läge in der Folge bei rund 15 Euro.

AUf Wochenbasis liegen - bezogen auf die letzte Abwärtsbewegung seit 5.41 und dem Tief bei 2.68 Euro die Korrekturpotential bei folgenden Marken:

Minimumkorrektur bei 3.72 Euro
Normalkorrektur bei 4.04 Euro.
Maximumkorrektur bei 4.36 Euro

Oberhalb von 4.36 Euro wird es zu einer Ausdehnung der Aufwärtsbewegung bis 5.41 Euro bzw. 6.43 und 7.03 Euro kommen.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Allen eine erfolgreiche Handelswoche.

Macrocosmonaut.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Grau ist alle Theorie. Es gilt weiterhin die Finger von der Aktie zu lassen.
Es wäre nett, wenn Sie Ihre Meinung auch mit einer Begründung unterlegen würden.

Aus charttechnischer Sicht steht ist der Kurs der Aktie aussichtsreich. Shortposotionen sind im Gegensatz zu Longpositionen derzeit unattraktiv.

Hinzu kommt, das Thiel in China weiter expandieren wird.

Spätestens 2007 ist mit einer Dividende zu rechnen, eventuell schon 2006.

Die Akite zeigt gegenüber dem SDAX ein Bewertungsabschlag von mehr als 40% und noteirt mehr als 30% unterhalb der 200 Tagellinie.

Solche Diskrepanzen sind in der Regel nicht von Dauer.

Mfg.
#3:

Im übrigen liegt im P&F Chart ebenfalls ein three box reversal pattern vor.

Ich kann Ihren Pessimismus nicht teilen - insbesondere mit Blick auf den Makrochart der letzten 5 Jahre.

Auch fundamental wird der Wert mal gerade mit dem 0.3 fachen seines Umsatzes bewertet.

Ohne Restrukturierungskosten wäre vermutlich bereits schon in diesem Jahr ein überproportionales Ergebniswachstum erzielt worden.

Hinzu kommt, das durch den Abstieg aus dem MDAX der Wert unter Druck gekommen war. Dieser Soinderbelastungsfaktor mit dem daraus resultierenden Angebotsüberhang fällt aber zukünftig weg.

Mfg.
hallo

freut mich immer, wenn hier optimisten posten.

fundamental mag s mit t. etwas aufwärtsgehen.

wäre ja auch lächerlich, wenn die dauerhaft nicht vom logistikboom profitieren würden.

charttechnisch liegt mein kursziel mittelfristig bei ca. 1,5 .

kann man sich also noch zeit lassen mit dem intro;)

gruß
@#6:

Wie kommen Sie bitte auf diese Zahl?

Aus charttechnischer Sicht blanker Unsinn ihre Kursziel aussage - und im übrigen ein Widerspruch in sich.

Beachten Sie, das die Thiel aktie ein elliot wave pattern vollendet hat, das folgende Struktur in den letzten 3 Wochen ausgebildet hat:

F3 - C3- S5 - xC3 - (F3 - c3 - c3 - sL3 - L3/End) - ?

Zur Fortsetzung des terminal impuls patterns, symbolisiert durch ein ? gibt es folgende Möglichkeit:

:5 - :F3 - :L5 oder s3 (aufwärtsgerichtete monowave oder corrective mit anschliessender aufwärtsgerichteter Monowavestruktur)

Die Struktur der ersten Monowave bleibt abzuwarten - dürfte aber vorraussichtlich eher eine 5 - F3 - L5 - s3 - L5 - sL5 Struktur sein.

Desweiteren darf ich Sie an eine wichtige Elliotregel hinweisen, die besgat, dass niedrige Handelsvolumina auf ein trending reversal point hinweisen. Und die haben wir zur Zeit mehr als zur genüge. Auch die Bollinger Banden drehennach oben und es liegen in allen Zeitebenen derzeit klare Kaufisgnale vor. Auffallend ist das die NAchfrage seite dominiert. Und zwar stehen derzeit rund 140.000 Aktien auf der Nachfrageseite einem Angebot von lediglich kanpp 40.000 Aktien gegenüber. Unter anderem sind da große Blöcke auf der Geldseite paltziert.

Mit dem Tief bei 2.68 Euro wurde eine neuner Welle einer primary wave Struktur im Sinne eines [C]-corrective abgeschlossen. Danach waren nur noch 3-3-3-3-3 `er Strukturen vorhanden so das es sich bei der Struktur der letzten 3 Wochen um ein klassisches terminal pattern handelt.

Die anstehende erste monowave Struktur sollte die Aktie als intermediate Struktur bis mindestens 3.72/3.82 Euro führen eventuell sogar bis 4.36 Euro - ehe ein corrective einsetzt.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr.

Mit freundlichem Gruß.

Macrocosmomaut.
[posting]17.340.162 von Macrocosmonaut am 25.07.05 20:30:35[/posting]Woher ist die Information zur Dividende ?
Soviel ich weiss hatte der (gefeuerte) Finanzvorstand von Thiel nur die Dividendenfähigkeit des Unternehmens ab 2006 in Aussicht gestellt.
Dividendenfähigkeit heisst aber nicht, dass auch eine Dividende gezahlt wird.
(Das halte ich persönlich für höchst unwahrscheinlich.)
Sollte aber doch eine Dividenzahlung für 2006 oder 2007 angekündigt worden sein, habe ich das wohl nicht mitbekommen und würde das gerne mal nachlesen.

Viele Grüsse
Mysti
@Macrocosmonaut
Habe mir mal Deine Chartanalyse zu Gemüte geführt, konnte diese aber in einigen Punkten nicht nachvollziehen:
Einen three stars into south kenn ich nicht, nur einen three stars in the south, letzterer ist bei Thiel auf Wochenbasis nicht gegeben...
Ein Bildchen wäre da auch nicht schlecht...
Der mittelfristige Abwärtstrend ist nach wie vor ungebrochen, der ADX weist einen Wert von 24,39 auf.
Bei einer Seitwärtsbewegung inmitten der Bollinger Bände kann ein Ausbruch nach oben oder unten erfolgen, das Erweitern der Spannbreite der BB ist bisher nur marginal.
Recht geb ich Dir mit der Bid-Ask-Ratio und dem MFI: Hier zeigt sich verstärktes Käuferinteresse.
RSI und MACD liegen im neutralen Bereich.
Fast Stoch ist derzeit uneinheitlich, da nach Kaufsignal die 30-er Marke von oben nach unten durchbrochen wurde.

Mein Fazit wäre:
Spekulativ orintierte Charties können sich ein paar Thiel ins Depot legen, als erfolgversprechendes Trading Pattern würde ich persönlich aber erst einen Ausbruch nach oben abwarten, um long zu gehen.
@ # 7 macrocosmonaut


meiner ansicht nach verläuft von etwa sep 2003 bis anfang 2005 eine head shoulders foramtion. wenn die fortgeschrieben wird, kommen Sie ungefähr auf mein kursziel.

ich bin kein elliott waver, daher kann ich Ihren ausführungen nicht folgen. :confused:

gruß
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben